Kreative Artikel zum Thema Quilten

Anleitung: Blockhausmuster in verschiedenen Variationen

Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Das Blockhausmuster ist das beste Muster für die Anfänger im Patchworkbereich. Und für Euch zeige ich es hier Schritt-für-Schritt zum Nacharbeiten.

Auch für meinen neuen Quilt kommt dieses Muster eventuell in Frage. Aber das entscheide ich mit unserem Sohn gemeinsam. Seine ausgesuchten Stoffe eignen sich besser für Muster mit größeren Teilen, damit diese Muster auch gut zur Geltung kommen. Aber darüber dann demnächst mehr.
Nachdem ich Euch einige Möglichkeiten mit dem Quiltprogramm der V7 gezeigt habe, möchte ich Euch heute noch einmal zeigen, wie die Blöcke ganz fix hintereinander weg genäht werden können. Es wird nur mit Streifen gearbeitet.
Von den verschiedenen Variationen habe ich einige genäht. Am besten beginnen wir mit dem traditionellen Logcabinblock:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Ganz traditionell verwendet man für den Mittelpunkt einen warmen Farbton (das Feuer, die Wärme in der Blockhütte) und für die Seiten (die eigentliche Blockhütte) hell und dunkel oder 2 Kontrastfarben. Der Mittelpunkt und die Streifen haben die gleiche Breite. Aber eigentlich könnt Ihr natürlich immer mit Euren Lieblingsfarben arbeiten.
Ob nun 3 oder 5 Runden genäht werden, ob mit gleichbreiten oder die eine Seite hat schmale und die andere Seite breitere Streifen – das kann auch jeder so machen, wie es gefällt.
Ich möchte heute mit schmalen und breiteren Streifen nähen. Das gibt dem Blockhausmuster sehr viel Schwung:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung Blockhausmustervariationen
1Nähanleitung Blockhausmustervariationen
In dieser Zeichnung sind die einzelnen Streifen für die richtige Nähfolge durchnummeriert.

Nähanleitung Blockhausmuster (Logcabinblöcke) :

Material:
3 – 5 Farbtöne für jede Seite, dabei immer dunklere Farbtöne oder immer größere Muster für die äußeren Streifen,
Für den Mittelpunkt einen warmen Farbton oder eine Kontrastfarbe.
Meine Streifen sind 1 inch und 1 ½ inch breit. (in cm: 2,5 und 3,5 cm = eingenäht dann 1 und 2 cm), den Mittelpunkt schneide ich hier aus dem breiteren Streifen, ein kleiner Mittelpunkt ist natürlich auch möglich :
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Ich nähe heute nur 4 Blöcke, die Nähschritte sind gleich – egal ob Ihr 4, 20 oder 40 Blöcke näht:
Dafür schneide ich mir einen Streifen – lang genug für alle Mittelpunkte.
Dieser Streifen wird in dieser Länge mit dem ersten Streifen zusammengenäht:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Danach wird dieser Streifen gebügelt, dabei die Nahtzugabe immer vom Mittelpunkt weg – tradtionell wird im Nahtschatten innerhalb des Streifens per Hand gequiltet, also nur durch eine Stofflage, die Nahtzugaben liegen auf der anderen Seite – und in 4 Teile zerschnitten – hier bei mir in 1 1/2 inch, die Mitte ist ein Quadrat, immer mit der senkrechten Linie des Lineals genau auf der Naht:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Der 2. Streifen – die gleiche Farbe wie Streifen 1 – wird angenäht. Dieser 2. und alle anderen Streifen werden noch nicht zerschnitten. Zuerst alle Blöcke hintereinander drauf nähen und dann erst durchschneiden!
Um nicht mit der Reihenfolge durcheinander zu kommen, zeigt der zuletzt angenähte Streifen = immer der durchgehende Streifen nach oben. So kommen alle kleinen Blöcke wieder hintereinander auf den nächsten Streifen:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Dann kommt die zweite Farbe:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Nach einer Runde wird gebügelt, zwischendurch reicht das „Fingerbügeln“ oder das Ausstreichen der Naht mit einer Schere:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Es geht immer weiter rundherum, immer an die Richtung denken:
Hier liegt der Block nicht richtig zum Weiternähen, es liegt ein Streifen mit einer Naht oben, da wird sonst ein grüner schmaler Streifen an den breiten blauen angenäht:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

So ist es richtig: Der durchgehende Streifen liegt immer oben und grün kommt an grün:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Meine 4 Blöcke sind nach 5 Runden fertig. Jetzt habe ich mit 4 Blöcken verschiedene Mustermöglichkeiten:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Beim Zusammennähen der Blöcke unbedingt darauf achten, dass die Nähte sich genau gegenüberliegen, die Stecknadel steckt vorne und hinten direkt an der Naht:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

 

Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Aus diesen 4 Blöcken möchte ich ein Kissen nähen, Bei den Randstreifen wiederhole ich mein violett von den Mittelpunkten und blau oder grün?
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Fertig!
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Dann wird das Top mit einer Vlieseinlage und einer Rückseite auf jeder Naht mit dem Schmalkantfuß#10C abgesteppt:

Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Ein anderes Logcabinmuster ist das Courthousemuster:

Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Dieses Muster habe ich Euch schon gezeigt bei meinem doppelseitigen Quilt
Die Nähreihenfolge ist hier etwas anders. Es werden zunächst die gegenüberliegenden Streifen angenäht und dann kommen die beiden anderen Seiten.
So kann ein Quilt im Courthouse-Muster aussehen:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Ein anderes Kissen habe ich mit den Corner-Stones genäht:

Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Wie beim Courthouse-Muster werden zunächst zwei gegenüberliegende Seitenstreifen angenäht. Dann kommen oben und unten die Streifen, bei denen schon vorher an jedem Ende die „Stones“ angenäht wurden.

Im Quiltprogramm der V7 habe ich es für Euch aufgezeichnet:
Der Block mit den Stones an allen 4 Seiten:

Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Nähanleitung BlockhausmustervariationenIm Quilt:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Oder nur mit einer Reihe diagonal :

Nähanleitung Blockhausmustervariationen
Nähanleitung BlockhausmustervariationenEin Quiltmuster:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Jetzt habe ich Euch das traditionelle Blockhausmuster, das Blockhausmuster mit Rundungen, die Cornerstones und das Courthouse-Muster gezeigt.

Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Da gibt es aber noch viele andere Möglichkeiten für das Blockhausmuster: der Crazy-Logcabin-block, Logcabin-Twist, als Sechseck, in der Form eines Dreiecks usw.
Vielleicht habt Ihr ja Lust, es auch einmal auszuprobieren.
Hier zeige ich Euch noch einige Fotos von verschiedenen Quilts, die ich im Laufe der Jahre genäht habe. Alle sehen immer wieder anders aus.

Mein erster Quilt – sehr alt und verblichen:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Ein Muster mit einer ungeraden Zahl an Blöcken:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Für ein Doppelbett mit einfarbigen Westfalenstoffen (ein eingescanntes Papierfoto):
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Hier habe ich nicht traditionell gequiltet, mit den Quiltstichen per Hand wollte ich das Muster betonen.

Oder mit floralen Mustern:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

 

Die Corner-stones habe ich für diesen Moon Glow-Quilt genäht – auf Wunsch einer Leserin der Hinweis, dass dieses Design von Jinny Beyer stammt. Ich denke, man erkennt es sofort nicht nur an den Jinny-Beyer-Stoffen:
Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Nähanleitung Blockhausmustervariationen

Mit dem Blockhausmuster hat man unendlich viele Möglichkeiten, die für ganz viele Arbeiten reichen. Nicht nur für Quilts, auch für Taschen, Tischdecken, Kulturtaschen usw. ist dieser Block wunderschön.
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nähen.

Wiebke


Weitere Patchwork-Anleitungen im BERNINA Blog

Im BERNINA Blog findet Ihr zahlreiche weitere Artikel mit detaillierten Informationen zu verschiedensten Patchwork-Techniken. Nutzt unbedingt die Blog-Suche. Eine praktische Übersicht mit ausgewählten Artikeln gibt es hier: Patchwork-Anleitungen im BERNINA Blog.

Tipps für Patchworker: Blockhaus-Muster nähen #tutorial #anleitung #patchwork #quilten #blockhaus  #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Tipps für Patchworker: Blockhaus-Muster nähen #tutorial #anleitung #patchwork #quilten #blockhaus  #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Tipps für Patchworker: Blockhaus-Muster nähen #tutorial #anleitung #patchwork #quilten #blockhaus  #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Tipps für Patchworker: Blockhaus-Muster nähen #tutorial #anleitung #patchwork #quilten #blockhaus  #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Tipps für Patchworker: Blockhaus-Muster nähen #tutorial #anleitung #patchwork #quilten #blockhaus  #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Tipps für Patchworker: Blockhaus-Muster nähen #tutorial #anleitung #patchwork #quilten #blockhaus  #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Tipps für Patchworker: Blockhaus-Muster nähen #tutorial #anleitung #patchwork #quilten #blockhaus  #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Tipps für Patchworker: Blockhaus-Muster nähen #tutorial #anleitung #patchwork #quilten #blockhaus  #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Tipps für Patchworker: Blockhaus-Muster nähen #tutorial #anleitung #patchwork #quilten #blockhaus  #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

17 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Annette

    Liebe Wiebke,
    deine Quilts sind einfach spitze. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken einen Quilt für ein Doppelbett zu nähen. Traue mich aber bei der Größe nicht so recht an das Projekt. Das Top kann ich mir noch ganz gut vorstellen – aber die Rückseite und das quilten am Schluss…Hast du einen Tipp, wie ich am besten bei einem so großen Quilt vorgehe?
    Vielen Dank. :o)
    Liebe Grüße
    Annette

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Annette !
      Vielen Dank !
      Auch dieser Quilt soll sehr groß werden, ca. 240 x 240 cm. Da bin ich auch schon am Planen und Überlegen, ich möchte ihn selbst quilten, meine B 580 hat dafür wohl einen etwas zu kleinen Durchlass. Ich habe schon einige Ideen und werde weiter darüber berichten.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Jan Allston

    Wonderful use of colour and log cabin blocks Weibke. I would never have thought of changing the width of the strips in the logs. Thank you for posting this article.

  • DreiPunkteWerk

    Danke für diese tolle Anleitung zur Anfertigung gleich mehrerer Blöcke! Das habe ich bisher noch nicht gesehen!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

  • patcherin

    Hallo liebe Wiebke,
    vor vielen Jahren habe ich diese Log Cabin Decke genäht: auf Papier. Die fertigen Streifen sind 1 cm breit. Ich nähe gerne auf Papier, aber bei größeren Projekten ist die Pulerei am Ende doch sehr mühsam. Deine Methode finde ich genial und werde sie für eine Kissenplatte anwenden. Zeige ich dann wieder hier oder im Community Bereich?
    Liebe Grüße
    Angela

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe Angela !
      Dein kleiner Logcabin ist wunderbar. Aber Du hast Recht : das Papier bei diesen schmalen Streifen zu entfernen, ist sehr mühsam.
      Das klappt bei Dir brstimmt auch nach der Methode. Ich habe es auch nach der oben erklärten Methode gelernt und nähe mittlerweile auch mit sehr schmales Streifen. Gerne kannst Du Dein Kissen hier zeigen, aber natürlich auch im Community-Bereich.
      Im Moment bin ich unterwegs, also selten online.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Ihr Lieben !

    Über Eure netten Kommentare habe ich mich sehr gefreut.
    Ganz besonders freut es mich, zu sehen, dass meine Beiträge sehr aufmerksam gelesen werden. Da fällt es sogar auf, dass ich bei einem von 50 Fotos die Designerin Jinny Beyer nicht erwähnt habe.
    Das habe ich bereits schon früher als Leserin im Blog beim Zeigen dieses Quilts in der Galerie erwähnt:
    https://blog.bernina.com/de/user-gallery/moon-glow/

    Viele Grüße
    Wiebke

    • Jutta Hellbach

      Liebe Wiebke,
      mensch, sowas kann doch passieren. Man muss auch jönne könne: und wenns nur eine Erbse zum finden und zählen ist *sniff.
      Grüssle,
      Jutta 😉

  • KasiaHanack

    Hallo Wiebke

    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich habe jetzt richtig Lust los zu legen!

    Liebe Grüsse
    Kasia

  • Anna K.

    Bei dem “Moon Glow” handelt es sich um das Originaldesign von Jinny Beyer. Ich denke, das sollte hier zu mindestens erwähnt werden, nachdem gerade im Blog so viel Wert auf entsprechende Hinweise gelegt wird.
    Viele Grüsse
    Anna

    • Jutta Hellbach

      Vielen Dank für den guten Hinweis, Frau Anna K. Das war mir nicht bekannt, allerdings ist der Erkennungswert der Beyerquilts hoch :-).

  • Jutta Hellbach

    Wiebke, das ist eine tolle und gut nachvollziehbare Anleitung mit einem beachtlichen Überblick um die vielen Möglichkeiten mit diesen klassischen Blöcken zu gestalten. Toll, mit wieviel Spass du mit dem Quiltprogramm der V7 spielst!
    Und dein Moon-Glow ist ein Traum. Ganz grosses Kompliment!
    Liebe Grüße,
    Jutta

  • Monika

    Liebe Wiebke
    Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Es macht unglaublich Spass Deine tollen Artikel mit den vielen Ideen, Varianten und Fotos zu studieren.
    Beste Grüsse
    Monika

  • silena

    Liebe Wiebke
    Herzlichen Dank für diese Anleitungen. Besonders hat mich der moon glow quilt fasziniert! Was für eine riesen Arbeit. Er ist wunderschön.
    Lg silena

  • Christa K.

    Hallo Wiebke,
    Danke für diese ausführliche Nähanleitung des Blockhausmusters und den Hinweis auf die zahlreichen Möglichkeiten zur Verwendung.
    Herzliche Grüße
    Christa K.

  • Pia René Schmitt

    Das haben Sie wunderbar beschrieben!
    Vielen Dank dafür.
    Herzliche Grüße
    Pia René Schmitt

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team