Kreative Artikel zum Thema Quilten

Nähanleitung für einen Hochzeitsquilt

In unregelmässigen Abständen habe ich hier Anleitungen und Schnittmuster aus älteren Ausgaben unseres Magazins inspiration publiziert. Es freut mich sehr, wie gut diese von Euch angenommen wurden! Vor allem das Herbst-Shirt und die Baby-Kombination haben sich zu richtigen Hits entwickelt. Hier nun eine Anleitung für einen nicht ganz alltäglichen Näh-Gegenstand: einen Hochzeitsquilt.

Erschienen ist diese Anleitung in der “inspiration Special 2010“, welche dem Thema “Feste” gewidmet war und viele DIY-Ideen für besondere Anlässe bot, unter anderem für Muttertag, Kindergeburtstag, Einweihungsfest und Silvester.

Wer gerne regelmässige Näh-Anregung mit Schnittmustern hätte, ist herzlich eingeladen, das Magazin im inspiration-Webshop zu abonnieren. Wir freuen uns sehr über jede neue Leserin!

hochzeit_05
hochzeit_11 hochzeit_12

Anleitung für einen Hochzeitsquilt

Wie schön, wenn sich jemand traut! Und wenn es die beste Freundin ist – noch besser! Da soll es schon ein aussergewöhnliches Geschenk sein, mit dem die Braut noch lange viele Erinnerungen verbindet.

Mancherorts ist es Tradition, einen Hochzeitsquilt zu fertigen. Alle Freundinnen tun sich zusammen, jede fertigt ein Quadrat in der festgelegten Grösse, dekoriert und gestaltet mit viel Liebe ganz nach den eigenen Vorstellungen und Fähigkeiten. Am Ende gibt es ein kleines Fest, an dem dann gemeinsam über die Anordnung beraten wird. Ganz geheim, versteht sich! Vielleicht tun sich anschliessend beim Zusammennähen auch zwei Freundinnen zusammen und trinken den einen oder anderen Kaffee und erledigen das an einem Nachmittag.

Hochzeits-Quilt

Grösse 91 x 124 cm

S615 Ansicht Quilt

Zutaten

  • weisse Stoffreste
  • verschiedene Stickgarne
  • Abreissbares Stickvlies
  • Wattevlies
  • Trickmarker
  • Bänder und Borten, dünne Kordel
  • Knöpfe
  • Metallic Overlockgarn, Perlen, Wolle zum Punchen
  • BERNINA Näh-/Stickmaschine
  • BERNINA Overlocker
  • Obertransportfuss oder Dual Transport (BERNINA 7er- und 8er-Seire)
  • Ausserdem nach Belieben: Trapunto-Stickmuster von OESD oder ähnliche Designs
  • Stickzutaten

Zuschnitt

Aus verschiedenen Stoffen 11 Quadrate mit 22 x 22 cm, 10 Rechtecke 11 x 22 cm, 2 kleine Quadrate 11 x 11 cm. Je 2 Randstreifen 14 x 91 cm und 14 x 124 cm (fertige Breite 7 cm). Rückseitenstoff 77 x 110 cm. Wattevlies 91 x 124 cm.

Anleitung

  1. Quadrat 1: verschiedene Dekorstiche, bzw. Quertransportmuster in Reihen aufnähen.
  2. Quadrat 2: Herzform freihand auf Quadrat zeichnen. Mit dem Punchingset und Wolle das Herz „ausmalen“. Stoffreste (feine, grobmaschige Stoffe oder Tüll) in 1 – 2 cm grosse Quadrate schneiden. Die Stoffe in der Mitte erst von hinten, dann von vorne einpunchen. Die Ecken abstehen lassen.
  3. Quadrat 3: 1 Quadrat mit ca. 35 x 35 cm schneiden. Stoff schräg falten und 1 cm breit absteppen. Biese bügeln und zweiten Falz legen. So den Stoff mit 4 Biesen versehen. Quadrat auf Mass schneiden. Für die Miniquadrate auf einen Seidenrest 2 Quadrate mit 3 cm Kantenlänge aufzeichnen. Wattevlies und eine zweite Stofflage unterlegen. Quadrate mit Gradstich nachnähen und ausschneiden. Kanten mit 2 Runden dichtem Zickzackstich übernähen. Perlen von Hand aufnähen.
  4. Quadrat 4 und 6: Wir haben hier zwei Trapunto-Stickmuster von OESD verwendet. Ein Muster haben wir in der Software mit der Mäanderfüllung umrandet, Ihr könnt jedoch auch von Hand quilten. Das zweite Muster haben wir mit der Funktion „Outline Design“ der BERNINA Sticksoftware versehen.
    Zum Sticken spannt Stickvlies und dünneres Wattevlies in den Rahmen. Stickt die erste Farbe ohne Stoff. Legt ein Stück dickeres Wattevlies so auf die Linien, dass sie komplett abgedeckt sind.
    Farbe 2 näht das Wattevlies fest. Jetzt wird das überstehende Wattevlies abgeschnitten. Stoff auflegen und normal fertigsticken.
  5. Quadrat 5, 9 und 8: Verschiedene Bänder aufnähen.
  6. Quadrat 7: Herzform aufzeichnen. Verschiedene Knöpfe mit dem Knopfannäh-Programm und Fuss 18 aufnähen.
  7. Quadrat 10: An der Overlock das Metallic-Garn einfädeln und 3 Faden-Flachnaht einstellen. Messer ausschalten und die Naht abwechselnd von rechts und links nähen. Dabei wird die Fadenschlinge immer nur halb mit dem Stoff gefüllt. Stoff ganz auseinanderziehen, sodass er ganz flach liegt.
  8. Quadrat 11: dünne Kordel in Kordelaufnähfuss Nr. 43 einfädeln und an der Maschine befestigen. Freihand in welligen Kreisen von der Mitte nach aussen die Kordel aufnähen.
  9. Quadrat 12: Herzform aufzeichnen und in die obere Ecke eine Schlaufe zeichnen. Borte aufnähen, dabei die Enden unter der Kreuzung verstecken.
  10. Ein Rechteck mit den Initialen und dem Datum besticken. Wir haben die normalen Näh-Alphabete in den Memory-Speicher eingegeben.
  11. Quadrate und Rechtecke wie abgebildet zusammennähen. Randstreifen längs falten, auf Gehrung schneiden und rechts auf rechts an die Aussenkanten nähen. Briefecken nähen, dabei die Randstreifen zusammennähen. Umrandung wenden und von hinten das Wattevlies einschieben. Wattevlies auf der Vorderseite mit Steck- oder Quiltnadeln fixieren.
  12. Rückseitenstoff rechts auf rechts an die Umrandung nähen und dabei eine Wendeöffnung lassen. Quilt wenden und Öffnung schliessen. Umrandung und alle Nähte von rechts durchsteppen. Nach belieben verschiedene Abschnitte durch zusätzliche Quiltstiche weiter verzieren.

Ein wunderschönes und einmaliges Geschenk für den Tag der Tage!

hochzeit_08

 

Kostenlose Nähanleitung für einen Hochzeits-Quilt #quilt #decke #patchwork #hochzeit #heirat #quilt  #nähen #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Kostenlose Nähanleitung für einen Hochzeits-Quilt #quilt #decke #patchwork #hochzeit #heirat #quilt  #nähen #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sigi

    Hallo! Per Zufall bin ich auf dieser Seite “HOCHZEITS”-Quilt gelandet. Ich habe schon 3 solcher Decken gemacht, jedoch: da musste die ganze Verwandtschaft mithelfen. Jeder bekam ein Quadrat, auf welchem er etwas aus dem Leben der Braut gestickt, gemalt, gedruckt, geklebt usw. usw. fertigen musste. So entstand ein echter Hochzeitsquilt. Die Brautpaare hatten immer grosse Freude an dem “fast Fotoalbum aus dem Leben”.

  • Margrit

    Ich nähe auch gerade eine Hochzeits-Patschworkdecke.
    Es ist toll wieviele verschiedene Stoff Stücke zusammen kommen, gehäckelt, gestrickt, bemalt, bestickt oder einfach nur ein Stück Stoff.

  • Pia René Schmitt

    Bisher habe ich Quilt immer mit BUNT verbunten. Ich finde sie zwar schön, aber bei mir zu Hause passt so etwas nicht rein. Doch jetzt, wo ich sehe, das das auch einfarbig toll aussieht, wäre es vielleicht doch mal eine Überlegung wert. Es muss ja nicht gerade weiß sein.
    DANKE für die Anregung!
    Herzliche Grüße
    Pia René Schmitt

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team