Kreative Artikel zum Thema Nähen

Osterkörbchen

Eine kurze Nähanleitung für alle die – die genau wie ich – zu spät mit den Ostervorbereitungen angefangen haben.

Lustiger Körbchen-Hase für kleine Kostbarkeiten

001

 

Ihr benötigt 2-3 unterschiedliche Stoffe. Am besten frühlingshafte Farben!

Hier auf dem Bild sind schon ausgeschnittene Teile des Körbchens:

  • Vorder-, Rück- und Seiten/Bodenteil für das Außenkörbchen;
  • Vorder-, Rück- und Seiten/Bodenteil für das Innenkörbchen;
  • 4 Teile für die Ohren (zwei unterschiedliche Farben).

06

Ein Schnittmuster habe ich nicht, da ich das selber mit Hilfe eines Tellers, Lineal und Stift schnell “gezaubert” habe.

Für das Vorder- und Rückteil nehmt Ihr einen Teller. Ausgehend davon, wie viel Süßigkeiten da rein passen müssen, nehmt Ihr einen Teller in der entsprechenden Größe.:) Bei mir liegt der Durchmesser bei 20cm.

Einen Kreis auf einem Blatt Papier ausmalen und ausschneiden.

02

Den Papierkreis in der Mitte falten. Mein fertiges Osterhasenkörbchen ist ca.15cm hoch, also von der Mittellinie 8cm abmessen, eine Linie markieren und abschneiden.

03

So sieht jetzt das Schnittmuster für die Vorder- und Rückenteil des Körbchens aus.

04

Für die Seiten/Boden-Teile des Körbchen schneiden wir den Stoff in den Maßen: 7cm x die Länge vom Boden + 2 x die abgerundeten Seiten des Körbchens. So ganz genau kann man die Längen der abgerundeten Seiten nur schwer messen, aber ungefähr geht das. Lieber zur Sicherheit 5-10 cm länger lassen, den übrigen Stoff kann man danach abschneiden.

Die Schnittmuster für die Ohren sind auch schnell gemalt. Fast so lang wie A4, aber hier gibt es kein Muss, ihr könnt die Ohren auch abgerundet mahlen. Das ist alles Geschmacksache. Wichtig ist, die gerade Seite der Ohren darf nicht breiter als die Seitenteile des Körbchens sein.

05

Das Gesicht vom Osterhasen mit Hilfe von Textilfarbe oder zahlreichen Stichen, die es in der Bernina Nähmaschine gibt, aufbringen. Knöpfe gehen natürlich auch, einfach mal ausprobieren. 🙂

07

Jetzt geht’s an die Nähmaschine!

Vorder- und Seitenteil rechts auf rechts aufeinander legen und zusammennähen.

08

Wichtig: Den Stoff von Seitenteil ein bisschen einschneiden, damit Ihr die Rundung besser zusammennähen könnt.

09

Die Nähzugabe mit der Zick-Zack-Schere nah an der Kante abschneiden.

091

Genau gleich nähen wir das Innenkörbchen. Eine kleine Wendeöffnung an der Unterseite nicht vergessen.

Jetzt noch die Osterhasenohren:

Beide Stoffzuschnitte rechts auf rechts aufeinander legen und zusammennähen.

Am besten auch hier mit der Zick-Zack-Schere die Nähzugabe abschneiden. Die Osterhasenohren wenden und bügeln.

092

Das Außenkörbchen wenden und mit einer Naht die Osterhasenohren am Seitenteil des Körbchens befestigen.

093

Das Aussenkörbchen in das umgestülpte Innenkörbchen stecken und zusammennähen. Durch die Wendeöffnung im Innenkörbchen das Aussenkörbchen ziehen und die Wendeöffnung zunähen.

094

Die obere Kante des Körbchens bügeln und mit dem Blindstichfuss Nummer 5 die Kanten absteppen.

095

Fertig ist das Osterkörbchen. Jetzt müsst ihr nur noch ein schönes Versteck finden und könnt Eure Lieben suchen lassen.

01

Frohe Ostern!

Eure Natalinka

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.