Kreative Artikel zum Thema Quilten

Ein Panzer im Strickkleid

Panzer am tim  Foto: Felix Weinold

Panzer am tim
Foto: Felix Weinold

Es ist ein Zeichen für den Frieden: Ein Schwerlastkran hat kürzlich einen Panzer der Bundeswehr vor dem Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) abgeladen …

Panzer am tim  Foto: Felix Weinold

Panzer am tim
Foto: Felix Weinold

… der nun ein buntes Strickkleid übergezogen bekommen hat. 40 Kilogramm Wolle verwandeln den bedrohlich wirkenden Kampfpanzer vom Typ Leopard 1 in ein künstlerisches Statement und machen ihn zum farbenfrohen Friedenssymbol.

Der Panzer wird eingestrickt Foto: Felix Weinold

Der Panzer wird eingestrickt
Foto: Felix Weinold

Die Künstlerin Barbara Niklas streifte die weiche Textilhülle Zentimeter für Zentimeter zunächst über das Rohr, dann über den Turm und schliesslich bis zu den Panzerketten über. Der nicht mehr fahr- und kampffähige Leopard 1 stammt aus dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden, das Strickkleid entstand im Jahr 2013 beim generationenübergreifenden Projekt ‘Attacke! Auf ins Geflecht’. Dabei hatten zwei Künstlerinnen des ‘Louisen Kombi Nahts’ Dresdner Bürgerinnen und Bürger der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Stadt dazu aufgerufen, als Aktion für Frieden an einem Strickkleid für den Panzer mitzuwirken.

Die Verwandlung des Panzers schreitet voran Foto: Felix Weinold

Die Verwandlung des Panzers schreitet voran
Foto: Felix Weinold

Am tim wird der eingestrickte Panzer ein Satellit im Aussenbereich zur kommenden Ausstellung ‘KUNST | STOFF’ sein, bei der eine ganze Reihe von Künstlerinnen und Künstlern das gesamte Museum mit herausfordernden Interventionen ästhetisch ‘auf den Kopf’ stellen.

Künstlerin Barbara Niklas legt letzte Hand am Strickkleid für den Panzer an  Foto: Felix Weinold

Künstlerin Barbara Niklas legt letzte Hand am Strickkleid für den Panzer an
Foto: Felix Weinold

Am 21. Mai 2015 wird der Bayerische Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, die Ausstellung feierlich eröffnen. Besucherinnen und Besucher können die beeindruckende Schau dann vom 22. Mai bis zum 29. November 2015 in einem völlig verwandelten tim erleben.

***

Info:

22. Mai – 29. November 2015

KUNST | STOFF

tim | Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg
Augsburger Kammgarnspinnerei (AKS)
Provinostrasse 46
86153 Augsburg

www.timbayern.de

Öffnungszeiten:
Di – So: 9 – 18 Uhr
Mo geschlossen

Infos und Fotos freundlicherweise vom Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg  zur Verfügung gestellt – herzlichen Dank!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gudrun Heinz

    halli hallo,
    vielen dank für das nette feedback!
    auf keinen fall wollte ich den lesern hier im blog dies vorenthalten. ich fand nicht nur die fotos spektakulär – wann sieht man denn schon einen solchen stahlkoloss in der luft schwebend – sondern vor allem ist die strick-aktion genau auf meiner linie, mit mehreren aspekten: unübersehbares statement für den frieden, mahnung, upcycling UND viele beteiligte, nicht zuletzt das museum, dass diese künstlerische aktion zu seiner angelegenheit macht.
    also nichts wie hin! ihr beide habt ja diesmal auch den kürzeren weg und wie annette (du bist wohl jetzt auf den geschmack gekommen – super!) schon sagt, es gibt ja auch noch die grossformatigen quilts zu sehen.
    beste grüsse
    gudrun

  • Annette

    Hallo Gudrun,
    Danke für den Tipp! Ein Grund mehr, mich nach Augsburg aufzuraffen, da ja bis 28.06. auch noch die 22 textilen Positionen zu sehen sind!
    Was ich mir unbedingt anschauen muss: Ob die “Räder” des Panzers tatsächlich gestrickt oder gehäkelt sind…
    Liebe Grüße Annette.

  • Jutta Hellbach

    Das begeistert mich vollkommen, liebe Gudrun!
    Und die Ausstellung werde ich mir ansehen, unbedingt.
    Danke für diesen wertvollen Hinweis,
    viele Grüsse,
    Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team