Kreative Artikel zum Thema Nähen

Die Schlafbrille aus der Stickmaschine

Gestern habe ich Euch von meinen “veganen” Schürzen berichtet. Heute zeige ich Euch, wie Ihr eine Schlafbrille schnell und einfach mit der Stickmaschine fertigen könnt. Da Ihr mit den aufgestickten Zeilen meiner Brille sicher nichts anfangen könnt und da es sich bei den gestickten Blumen um Kaufmotive aus der Serie Wild Flora handelt, findet Ihr weiter unten in der Datei zum Download nur eine Blanko-Version der Schlafbrille mit dem gestickten Zierrahmen. Ihr könnt die Vorderseite ggf. mit Eurer BERNINA-Sticksoftware nach Bedarf anpassen.

IMG_0964

Los geht’s! Zunächst schneide ich einen ca. 50 x 5 cm großen Stoffstreifen zu. Diesen bügle ich mittig, dann bügle ich nochmals knapp 1 cm Nahzugabe nach innen. Die linke Stoffseite liegt innen.

IMG_0927

In den vorbereiteten Streifen lege ich ein ausreichend langes Stück Hosengummi.

IMG_0928

Nun den Stoffstreifen mittig falten – der Gummi liegt innen – und an der offenen Seite schmalkantig zusammennähen. Sehr gut funktioniert das mit dem Schmalkantfuß #10 und verstellter Nadelposition. Wichtig ist dabei natürlich, dass keinesfalls der Gummi in der Naht mitgefasst wird.

IMG_0929

Dann sofort ein Gummiende mit einer Naht fixieren, damit er nicht mehr herausrutschen kann.

IMG_0931

Das Band auf die gewünschte Länge raffen und ggf. kürzen (bitte einfach am Kopf abmessen) und den Gummi am verbliebenen Ende bitte ebenfalls mit einer Naht fixieren.

IMG_0932

Spannt jetzt das Material für Eure Brille nach Belieben in den ovalen Rahmen. Ich habe eine Lage Stickvlies, zwei Lagen dünnes Volumenvlies (249 von Freudenberg) und eine Lage Baumwollstoff verwendet.

IMG_0934

Setzt jetzt den Rahmen in die Maschine. Zunächst werden die Markierungen gestickt, die zeigen, wo später die Bänder fixiert werden sollen.

IMG_0935

Anschließend werden der Zierstich-Rahmen sowie bei meinem Modell zusätzlich die Details ausgegestickt.

IMG_0937

Nun wird ein Ende des Bandes auf die betreffende Markierung gelegt. Fixiert es ggf. mit einem Stück Klebefilm, das später natürlich wieder entfernt wird. Das andere Ende entsprechend an der gegenüberliegenden Seite befestigen. Nacheinander fixiert die Maschine nun beide Seiten mit einem Geradstich. Erst oben…

IMG_0939

… dann unten bzw. natürlich  auf der rechten und linken Seite der Brille.

IMG_0940

Bevor ich nun die oberste Stofflage auflege, fixiere ich das Band in der Mitte mit einer Stecknadel, damit es so flach wie möglich im Rahmen liegt. Achtet unbedingt darauf, dass die Nadel ordentlich im Rahmen steckt und nicht nach unten übersteht. Ansonsten würde die Nadel die Maschine beim Sticken bremsen…

IMG_0941

Jetzt als oberste Lage den Futterstoff auflegen und feststicken. Stellt die Geschwindigkeit der  Maschine langsam ein und zieht den Stoff ein bisschen in Form, dass er schön straff aufliegt.

IMG_0942

Nun das Stickgut aus dem Rahmen nehmen und mit ca. 0,5 cm Nahtzugabe ausschneiden.

IMG_0943

Stickvlies entfernen, die Brille durch die Wendeöffnung wenden und selbige mit Staffierstichen von Hand schließen.

Fertig ist Eure Schlafbrille!

Die Stickdatei findet Ihr in diversen Dateiformaten hier zum Download:

Schlafbrille

Viel Spaß und Freude beim Ausprobieren wünscht

Eure Claudia

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team