Kreative Artikel zum Thema Nähen

Frische coole Farben für den Sommergartentisch!

Das war eine aufregende Woche! Ich wartete seit einigen Tagen ungeduldig auf das Fahrzeug von DPD, sollten doch nun täglich die ganz neuen sommerfrischen Korkfarben hier eintreffen. In einer Mail meines Lieferanten durfte ich schonmal einen Blick drauf werden, doch in Natura sieht vieles ja dann anders aus. Also, ich übte mich ein paar Tage in Geduld.

Diesen Montag kam ich einer Einladung von Michele Birmelin, Vertriebs- und Marketingleiter der Firma Madeira in Freiburg nach. Nach einem ersten sehr freundlichen Gespräch, zeigte mir Herr Birmelin einen kleinen Teil der Fertigung der Haushaltsgarne.

Hier ist ein Farbroboter zu sehen. Dieses hochtechnisierte Gerät stimmt nicht nur die Standardfarben der Haushaltsgarne ab, sondern justiert sie ebenso, je nach Qualität der jeweiligen Baumwollernte. Ebenfalls mischt dieser Farbcomputer spezielle Farbnuancen, je nach Kundenwunsch für Hersteller wie beispielsweise Puma oder Nike.

 

DSC_3996

DSC_3997

Und natürlich müssen alle Garne getestet werden – an der Hochleistungsstickmaschine. Mit einer wahnsinnigen Stichgeschwindigkeit werden hier Stoff und Garn mit der Nadel verbunden. Faszinierend.

DSC_3998

DSC_3999

In der Färberei warten Chargen an Garn (10.000 m/Spule) auf das Farbbad, das die Pigmente mit immens hohem Druck in die grossen Garnrollen presst. Eine echte Herausforderung, denn zum einen muss der Faden gleichmässig durch- und gefärbt sein und auch die letzten Meter im Innersten der Spule benötigen die gleiche Farbqualität. Ebenfalls muss der entsprechend genormte Farbton präzise getroffen werden. Denkt man sich all dies, wenn man eine Spule Madeira Näh- oder Stickgarn auf die Nähmaschine setzt?

DSC_4000

DSC_4001

DSC_4004

DSC_4005

DSC_4003

DSC_4002

In der Spulerei findet das fertig gefärbte und ggf weiterbehandelte Garn auf kleine Spulen in Haushaltsgrösse. Jeder Automat arbeitet emsig und wirft nach und nach die fertigen, uns bekannten Garnspulen aus.

DSC_4011

DSC_4009

DSC_4015

DSC_4012

Für Nachschub ist gesorgt, er sollte wohl kaum ins Stocken geraten.

DSC_4013

Und für die Mitarbeiter der Firma Madeira findet sich hinter den Fertigungshallen eine wunderschöne grüne Oase zum Pausieren und Durchatmen. Das macht mir das Unternehmen gleich nochmal so symphatisch.

DSC_4008

Farben zum Davonträumen schön.

DSC_4023

DSC_4027

DSC_4028

Im Laufe des Gesprächs erfahre ich vieles über das Garnsortiment, und ebenso vieles war mir bis dato noch gänzlich unbekannt. Doch dies wird sich nun bald ändern.

DSC_4130

Mit einer Kiste voller Farbkarten und vielen Musterspulen und Seidengarnmäppchen verabschiede ich mich von Herrn Birmelin, an dieser Stelle nochmals mein Dank und die Freude auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Mehr über einen Teil der Madeira Garne, die ich nun bereits getestet habe, ist ebenfalls in diesem Artikel zu lesen.

Und dann kam DPD. Ich glaube, noch nie habe ich so schnell eine Korklederlieferung ausgepackt. Und meine Begeisterung hielt sich wirklich nicht in Grenzen. Die neuen Farben sind sommerfrisch, pastellig, doch überhaupt nicht kitschig, sondern einfach nur schön!

Es gibt ein neues zartes Rosa, ein helles pastelliges Gelb, ein Mint, ein Wassergrün – was mit dem Wasserblau mein Favorit ist!

Und das musste ich natürlich schnellstens verarbeiten. Ausprobieren, mit den Farben spielen, wirken lassen, testen, präsentieren.

In der Sommersaison stehen Gartenfeste hoch im Kurs. Und manchmal weiss man dann gar nicht so genau, was man zu einer Einladung mitbringen könnte. Keine Sorge – gleich wissen Sie es alle!

Schicke, schlichte Korkflechtplatten, die man einfach nur zur Deko nutzen kann, oder auch als Topfuntersetzer. Kork ist ein hitzeunempfindliches Material und eignet sich bestens dazu.

Zuerst musste ich mich für die Farbwahl entscheiden. Gar nicht so einfach:

DSC_4054

Die Tischsets sollten unterschiedlich zweifarbig zur beidseitigen Verwendung gestaltet werden. So schnitt ich mit dem Lineal 3 1/4 Inch breite Streifen über die Korkbreite (50cm) zu. Für die kleinen Sets benötige ich insgesamt 5 Streifen. Davon werden zwei unterschiedlich farbige zusammengebügelt.

Meine gewählten Farbkombis sind ganz unterschiedlich. Wichtig war mir, die neuen Farben mit den bisher bekannten zu kombinieren.

DSC_4070

DSC_4068

DSC_4067

DSC_4066

Dazu schneide ich in derselben Breite Vliesofix zu.

DSC_4072

DSC_4073

Alle Korkzuschnitte werden so zurechtgelegt, dass die zusammengehörenden Streifen paralell liegen.

DSC_4076

Vliesofix aufbügeln, abziehen und den Rückseitenstreifen gegenbügeln.

DSC_4077

DSC_4078

Dann wird auf Mass geschnitten. Eine erste saubere Kante wird rechtsbündig abgeschnitten. Es ist sehr wichtig dabei das Lineal sehr fest aufzudrücken, damit die Schnitte exakt werden. Ebenfalls ist eine sehr scharfe Rollschneiderklinge empfehlenswert. Und unbedingt muss das Schneidegut längs und nicht quer zu Ihnen liegen.

DSC_4079

DSC_4080

Nach dem ersten Korrekturschnitt wird der Korklederstreifen herumgedreht, so dass die sauber geschnittene Kante nun zum Lineal liegt und anschliessend drei 1 Inch breite Streifen über die gesamte Länge geschnitten werden. Die Streifen werden an beiden Enden sauber zurückgeschnitten, für die kleinen Untersetzer habe ich 48 cm Breite gewählt. Die Streifen nach dem Rückschnitt halbieren.

DSC_4083

Für jeden kleinen Untersetzer benötige ich insgesamt 14 Streifen à 28 cm, bei einer Breite von 1 Inch.

DSC_4084

Die einzelnen Korkstreifen werden nun knappkantig mit Nähgarn abgesteppt.

Natürlich war ich neugierig, was meine Mustergarnbox schon hergab. Und ich suchte ein paar passende Garne heraus. Zu der obigen Farbmischung fand ich das Polyneon in Multicolour ganz passend.

DSC_4085

Bereits beim Abwickeln des Garns spürte ich, dass es etwas dicker und auch anders gesponnen war als die Garne, mit denen ich bisher gearbeitet habe.

DSC_4086

Da die Untersetzer zur beidseitigen Verwendung gedacht sind, spulte ich die Unterfadenspule mit demselben Garn.

DSC_4087

Für die zweite Farbvariante passte ein anderes Garn von einem knalligen Pink sehr gut. Es war aus dem Sortiment Cotona, einem Garn aus hochwertigster ägyptischer Qualitätsbaumwolle, Premium, extrem reissfest, was mich bei einem Baumwollgarn tatsächlich sehr erstaunte. Bemerkenswert war die 30ger Qualität (No. 30) die sehr füllig ist und für ein extrem dichtes Stichbild sorgt.

DSC_4088

DSC_4089

Eine dritte Farbauswahl war für ein ganz besonderes Garn farblich prädestiniert – das gelbe “Frosted Matt”, das mir Herr Birmelin freundlicherweise mitgab. Es wird ausschliesslich im Industriegarnsektor hergestellt und somit bisher nur in der Industrie angeboten. Als er mir die Farbkarte gab und ich sie öffnete, staunte ich nicht schlecht: das Garn ist in seiner Mattigkeit komplett lichtecht und lässt die Farben ganz anders wahrnehmen, als wir es sonst gewohnt sind. Zudem ist es extrem Lichtecht und verblasst nicht so einfach, wie andere herkömmliche Garne. Madeira ist somit weltweit der erste Garnhersteller, dem es gelingt ein mattes und lichtechtes Stickgarn zu konzipieren. Und wozu wird es wohl verwendet werden? Unter anderem hat es einen einfachen Grund: Copyright – wenn ein Markenhersteller seine Labels oder Etiketten damit sticken lässt kann man das Original von der billigen Kopie in hochglänzendem Faden schnell erkennen… klasse!

DSC_4091

DSC_4092

Zum Absteppen der Garne fiel mir dann noch der neue Patchworkfuss # 97 D ein. Seine Seitenhalterung würde mir hier gute Dienste leisten. So schraubte ich sie passgenau neben den Geradstichfuss mit Gleitsohle # 53 an den Freiarm meiner BERNINA 880 und los gings.

DSC_4106

DSC_4108

DSC_4107

So waren die vielen zugeschnittenen Korkstreifen schnell abgenäht und es ging ans Flechten. Die Wonderclips taten hier wieder einmal einen grossen Dienst.

DSC_4100

DSC_4102

DSC_4103

DSC_4104

DSC_4093

DSC_4094

Und genau so komplett “zugeknipst” kommt der Untersetzer nun nochmals unter die Nähmaschine und wird nur entlang der ersten “”Quadratlinie” rundherum angenäht. So sind alle Bänder gefasst und eingenäht und verschieben sich nicht mehr. Damit sich beim Lösen der Clips nichts verschiebt, empfiehlt es sich, das nächste einzunähende Band mit den Fingern gut zu halten.

DSC_4096

DSC_4097

DSC_4114

Und nun sind sie fertig. Ein ganzer Schwung ist es geworden. Die Farben harmonieren wirklich sehr schön miteinander. Und nachstehend sind nun alle Untersetzer einmal von der Vorder- und einmal von der Rückseite zu sehen. Durch die zweifarbigen Streifen ändert sich somit auch die jeweilige Ansicht.

Mint + Crème + Orange

DSC_4115

und hier kommt auf der zweiten Seite noch das Rot hinzu:

DSC_4116

Wasserblau + natur struktur + gelb + pastellgelb + dunkelbraun und genäht mit Madeira “Frostet Matt”

DSC_4117

DSC_4118

Wassergrün + Wasserblau + Mint + Crème

DSC_4120

DSC_4119

Rosa + Dunkelblau + Hellblau/Grau + Wasserblau genäht mit Madeira Cotone No. 30 pink

(und ja, es ist ein bisserl schief, ich kann damit leben)

DSC_4121

DSC_4122

Pastellgelb + Orange + Rot + Dunkelblau, genäht mit Madeira Polyneon Multicolour “coral fish”

DSC_4123

DSC_4124

und hier ein anderes Format; es sind die langen Streifen uni gearbeitet und nur die schmalen Querstreifen zweifarbig:

Wassergrün + Himbeer + natur struktur + Wasserblau

DSC_4125

DSC_4126

Die ersten wenigen Meter Kork, die ich zum Anschauen und eigentlich nur für mich bestellt hatte sind fast ganz abverkauft, doch ab Ende nächster Woche werden sie über meinen Korkledershop erhältlich sein.

Einen schönen Sommerabend, hier kommt nun ein Set auf den Tisch – nur welches……?

DSC_4129

Viele Grüße!

Jutta Hellbach

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

13 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gudrun Heinz

    halli hallo jutta,
    nachdem unser www wieder funktioniert, auch von mir ein herzliches dankeschön für die informativen einblicke bei madeira und die erfrischenden farbspiele.
    beste grüsse
    gudrun

  • lucygbischoff

    Liebe Jutta,
    ich lese schon so lange mit, dass ich mich jetzt endlich mal registriert habe …
    Vor allem, um endlich mal Danke für die tollen Berichte zu sagen, die immer so herrlich fotografiert und informativ sind. Beim “Kork” werde ich demnächst auch zuschlagen, die neuen Farben sind umwerfend schön, Ihre (deine?) Zusammenstellungen durchweg schön und inspirierend!
    Viele Grüße von mir!

  • draechin

    Super tolle Teile! Nur haben sie einen kapitalen Fehler. Sie sind nicht wasserdicht, wie alle Flechtstücke…

    • Jutta Hellbach

      Hallo Draechin,
      nun, den Anspruch der Wasserdichtigkeit hat eine Flechttechnik nur aus einem Material, ohne innenwandige Versiegelung nie. Und um auf diese Untersetzer zurückzukommen, diese haben eine andere Funktion. Aber nun kommts: sie schwimmen AUF dem Wasser.
      Viele Grüße,
      Jutta

  • Wiebke Maschitzki

    Liebe Jutta!
    Ein toller Bericht über die Madeira-Garne.
    Es werden ja noch einige folgen, freu mich drauf. Und Glückwunsch,da hat die Firma Madeira ja ein gutes Händchen gehabt bei der Wahl .
    Und Deine Korksets sind nicht zu toppen!! So wunderschöne Sommerfarben! Hab auch schon meine Lieblingsfarben gefunden.
    Das geht dann auch demnächst bei mir los.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Jutta Hellbach

    Hallo Birgit,
    na Hermes wird bestimmt heute noch bei dir liefern. Und dann kannst du gleich mit deiner nagelneuen BERNINA 770 loslegen 🙂
    Viele Grüße,
    Jutta

  • Birgit

    Hallo Jutta.nee was sind die schöön.Muss ich unbedingt haben…..?,ich warte auf die Korklieferung von Hermes.
    Melde mich und werde berichten über die neuen Farben.?
    Lg Birgit

  • Andrea Kollath

    Liebe Jutta,
    so ein klasse Einblick hinter die Kulissen bei Madeira! Da warst du ja im Schlaraffenland der Garne und wie gut das dann zeitlich mit deiner überirdischen Lieferung der neuen Korkfarben zusammenpasst 🙂 Deine Idee mit der Fechttechnik für die Platzsets gefällt mir sehr gut und ich finde, die sind ein wunderbares Mitbringsel für die nächste Gartenparty! Also ran an die Maschine 😉 Wünsch dir ein schönes Wochenende und einen kühlen Kopf!!!

    • Jutta Hellbach

      Liebe Andrea,
      ja, das war ich und ich freue mich so sehr über diese neue Verbindung.
      Die Sets gefallen wirklich gut, selbst meine Kids, die gestern Abend hier noch alle eingefallen sind werden sich welche mit in die Studentenbuden mitnehmen – das ist für mich einfach mal ein Kompliment ;-).
      Schönes Wochenende dir auch – und einen tollen Pojagikurs!
      Jutta

  • Bettina

    Super spannender Bericht über Madeira! Das “Garnrollen-Bild” ist ja ein absoluter Hingucker!
    Ich bin ja immer wieder von den Farben des Korkes beeindruckt und habe mich total in die wassergrünen Himbeeren verliebt oooooder das orange-hellgelbe Dunkelblau ist ja auch ein Hingucker…….. tooooollllll!

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team