Kreative Artikel zum Thema Nähen

Kostenlose DIY-Anleitung zur Hochzeit: Brautstrauß mit Stoffblumen

Liebe Nähbegeisterte, heute folgt das Herzstück meiner Nähanleitungen für eure individuelle DIY-Hochzeit. Nach dem Tischläufer, den Wimpelketten und dem Brautgürtel habe ich heute die Anleitung für einen festlichen Brautstrauß aus Stoffblumen für euch.

Das Tolle daran: er wird niemals welken und kann euch somit ein Leben lang als besonderes Erinnerungsstück begleiten. So kompliziert wie es aussieht, ist es auch gar nicht: Mit einfachen Handgriffen und etwas Geduld entsteht der Brautstrauß wie von selbst. Die Idee und Anleitung für die Organzablüten stammt aus der Feder meiner Kollegin Lisse von Shesmile. Weitere Anleitungen und zahlreiche Inspirationen zur DIY-Hochzeit findet ihr auch in unserem gemeinsamen Blog DIY Traumhochzeit.

Viel Spaß beim Nachbasteln und natürlich beim Feiern!

Anleitung Brautstrauß mit Stoffblumen

Materialliste:

  • Schnittmuster aus dem Freebook
  • 1,5m Organza
  • ca. 20 Rosen aus Papier mit Draht-Stiel
  • Schneebesen (23 – 25cm hoch)
  • etwas Füllwatte
  • Kerze
  • farblich passende Knöpfe und Perlen
  • selbstklebendes Gewebeband oder weißes Satinband (für den Stiel)
  • Vase zum Abstellen des Straußes

Eine umfangreiche Sammlung an Näh- und Bastelmaterial findet ihr in meinem großen Material-Wegweiser. Papierrosen mit Drahtstiel bekommt ihr z.b. im Drogeriemarkt oder Bastelgeschäft.

Nähanleitung Brautstrauß

Das Schnittmuster für die Blüten findet ihr im Freebook auf Seite 11. Schneidet pro Blüte 5 – 7 Quadrate aus dem Stoff. Alle etwas größer als das Schnittmuster (ca. 9 x 9 cm). Bei dem dünnen Organza-Stoff können alle Lagen Stoff gleichzeitig zugeschnitten werden. Für den Brautstrauß benötigt ihr ca. 50 Blüten – also 250 bis 350 Organza-Blütenblätter. Das Schnittmuster und die 5 – 7 Lagen Stoff einfach zusammenhalten und dabei außenrum zuschneiden. Wenn es nicht ganz ordentlich geschnitten ist, ist das kein Problem.

Anleitung Organzablumen

Kerze anzünden und die Ränder der Blüten VORSICHTIG über die Flamme halten. Der Stoff muss nicht mal direkt in die Flamme gehalten werden dann kräuselt sich der Stoff bereits. Und sollte doch mal ein schwarzes angeschmortes Eck dabei sein, einfach mit der Schere kürzen.

Anleitung Organzablumen

Alle 5 – 7 Blüten für eine Blume verschieden stark anschmoren. Die kleinste Blüte ist fast komplett gekräuselt. Für den Brautstrauß habe ich weißen und rostroten Organza verwendet. So sehen die gesammelten Blütenblätter dann aus.

Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Nun alle Stofflagen von groß nach klein aufeinanderlegen und mit passendem Faden zusammennähen. Wer mag kann an dieser Stelle kleine Perlen, Knöpfe oder Pailletten einnähen. Das macht die Blüten noch eleganter. Die weißen Organzablüten für den Brautstrauß habe ich mit kleinen glänzenden Perlen verziert.

Anleitung Organzablumen
Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Auf rostroten Blüten habe ich holzfarbene Knöpfe aufgenäht.

Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen
Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Wenn ihr den Faden vom Annähen hinten ein bisschen länger hängen lasst könnt ihr die Blumen damit gleich annähen.

Anleitung Organzablumen

Nehmt euch nun Schneebesen, Füllwatte und eine kleine Vase zur Hand. Der Schneebesen bzw. Brautstrauß kann in der Vase gut abgestellt werden beim Anstecken bzw. Annähen der Blüten.

Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Biegt den Schneebesen schön auf, dass eine Kugelform entsteht. Füllt diese Kugelform dann fest mit Füllwatte aus.

Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Nun nehmt ihr euch die Papierblumen mit Draht-Stiel zur Hand und bringt sie ringsherum am Schneebesen an. Verteilt sie gleichmäßig und wickelt den Draht stets um eine Seitenachse des Schneebesens.

Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Nun werden noch die Organza-Blumen aufgenäht. Stich dafür mit der Nadel etwas tiefer in die Füllwatte ein und unter einer Seitenachse des Schneebesens hindurch.

Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Zieht die Blüte schön fest und verknotet den Faden gut an der Unterseite der Blüte.

Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen
Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Näht die Blumen ringsherum am Schneebesen an, so dass alle Lücken geschlossen sind. Wenn ihr mit zwei Stofffarben arbeitet, verteilt die Farben gleichmäßig.

Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Zum Schluss wird noch der Stiel verziert. Hierfür eignet sich selbstklebendes Textilband, aber auch weißes Satinband. In meinem Beispiel habe ich das selbstklebende Textilband verwendet. Dafür einfach die Schutzfolie an der Rückseite abziehen und das Band rund um den Stiel wickeln. Hierbei können mehrere Lagen übereinander gewickelt werden, bis der Stiel schön abgedeckt ist.

Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen
Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Zum Schluss könnt ihr optional noch eine Satinschleife am Stiel befestigen – ich habe einfach einen Haargummi mit Schleife drumherum gewickelt. Fertig ist euer individueller Brautstrauß!

Anleitung Brautstrauß aus Stoffblumen

Anleitung Brautstrauß mit Stoffblumen

Anleitung Brautstrauß mit Stoffblumen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Julia Bräunig

    Liebe Jutta, vielen Dank! 🙂 Bin gespannt wie der Strauß auf meiner Hochzeit ankommt 😀

  • Jutta Hellbach

    Hallo Julia,
    das ist wohl der richtige Brautstrauss für all diejenigen, die momentan heiraten. Hitzeunempfindlich und nicht schnell verdurstend.
    Die Gestaltung gefällt mir gut – und das Innenleben ist der Hit, da muss man erstmal drauf kommen – Kompliment. Und falls dann mal ein gewisses Küchenutensil den Geist aufgibt, muss halt der Brautstrauss dran glauben ;-).
    Viele Grüße,
    Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team