Kreative Artikel zum Thema Nähen

Zubehör des Monats Juli 2015 Nähfadengleiteinheit

Hallo ihr Lieben,

diesen Monat gibt es die Nähfadengleiteinheit als Zubehör des Monats.

Die Nähfadengleiteinheit unterstützt das Nähen mit Metallicfäden. Anders als herkömmliche Garne bestehen Mettallicgarne aus einem Kunststoffkern, der mit Metallfäden umwickelt ist. Dieser Aufbau macht das Garn reißempfindlicher. Abhilfe schafft da die Nähfadengleiteinheit. Das Garn läuft, bevor es vernäht wird, durch ein spezielles Silikonfluid. Die Gleitfähigkeit des Garns wird so verbessert und ein Aufschleißen im Nadelöhr verringert.

Empfehlenswert ist unbedingt die Verwendung einer Metallicsticknadel.

Unter Berücksichtigung dieser beiden Hilfsmittel ist ein Fadenbruch nahezu unmöglich.

Der Anleitungsfilm zeigt die Verwendung der Nähfadengleiteinheit beim Sticken.

Ich möchte euch an einem kleinen Projekt zeigen, dass man auch sehr gut mit dem Metallicgarn Zierstiche arbeiten kann.

Schmuckarmband – Anleitung

Was man dafür braucht:

  • Seide 25 cm x 14 cm
  • Vlieseline 180 25 cm x 14 cm
  • Schabrackeneinlage 23 cm x 6 cm
  • Metallicstickgarn in 4 Farben
  • 3 Knöpfe
  • Carat von Madeira in gold oder anderes Bändchen
  • Nähgarn

Sonstige Werkzeuge und Zubehöre, wie:

  • Nähfadengleiteinheit
  • Metallicsticknadeln Stärke 90
  • Rollschneider
  • Schneidematte
  • Schere
  • Handnähnadel
  • Trickmarker selbstlöschend
  • Offener Stickfuß # 20
  • Rücktransportfuß # 1 mit oder ohne Dualtransport
  • Schmalkantfuß # 10 mit oder ohne Dualtransport oder
  • Blindstichfuß # 5

Material

Die Maschine mit der Nähfadengleiteinheit und Metallicsticknadel ausstatten. Das Garn sollte sich unbedingt stehend abrollen und damit der Faden nicht abrutscht, die Garnspule mit einem Netz versehen. So vorbereitet verhindert man das Verdrillen des Garns. Offenen Stickfuß anbringen und aktivieren, wenn möglich.Vorbreitung der Maschine

Zuerst die Seide mit der Vlieseline bebügeln. Das gibt der feinen Seide mehr Stand und verhindert ein Ausfransen der Kanten.

Seide links auf links legen – es entsteht ein Stück in der Größe von 25 cm x 7 cm – und Bruch anbügeln.

Nun das Schabrackenvlies auf eine Hälfte anstoßend am Bruch der Seide bügeln und so, dass an den 3 Kanten jeweils 1 cm Nahtzugabe stehen bleibt.

Ein Stückchen Selbstklebevlies auf die Nahtzugabe kleben und ein Stück von dem Schabrackenvlies an die Nahtzugabe anlegen.Vorbereitung zum Zierstichnähen

Die Mitte von dem Schabrackenvlies mit dem Trickmarker auf der Seite der Seide aufzeichnen. Auf dem angelegten Schabrackenvlies starten und enden.Längsmarkierung anzeichnen

Quermarkierung im Abstand von 1 cm von der Nahtzugabe anzeichnen. Das ist der Startpunkt für die Zierstiche.Qeurmarkirung anzeichnen

Den Ersten Zierstich anwählen. Meine Auswahl traf auf Stich 1719 (B790). Fadenspannung auf 1,75 einstellen. Den Offenen Stickfuß mit der Quermarkierung auf die angezeichnete Querlinie setzen. Nähgeschwindigkeit auf ein Viertel einstellen.

Maschine mit der Start/Stopp-Funktion starten und darauf achten, dass der Zierstich genau mittig auf der Linie genäht wird.

Metallicgarne sollten nicht mit dem automatischen Fadenabschneider geschnitten werden.Start der Bordüre

Garnfarbe wechseln und zweiten Zierstich anwählen. Meine Wahl fiel auf den Stich 685. Auch bei diesem Stich reguliere ich die Fadenspannung auf 1,75. Den Nähfuß setze ich mit der Außenkante der Kufe an den bereits genähten Zierstich.Positionierung Nähfuß 20

Maschine umfädeln. Stich 713 auswählen, Fadenspannung auf 1,75 einstellen. Den Nähfuß mit den Kufen auf die genähten Stiche setzen und nähen.Positionierung Nähfuß 20

Den letzten Stich anwählen (709). Fadenspannung auf 1,75 einstellen und den Nähfuß so auf den Stoff setzen, dass eine Kufe mittig auf dem schon genähten Stich sitzt.Positionierung Nähfuss 20

Angesetztes Schabrackenvlies abschneiden und Stickvlies soweit es geht abziehen.Schbrackenvlies abscheiden

Mit Bügeltuch ausbügeln.Ausbügeln

3 Stücke in der Länge von 5 cm von dem Carat oder Bändchen abschneiden. Zur Schlaufe bilden und an der Kante feststecken.Schlaufen an Kante

Die Maschine mit einer Standardnadel und Nähfaden ausstatten. Geradstich anwählen und Nähfuß # 1/1C/1D anbringen. Die Schlaufen auf der Nahtzugabe festnähen.Schlaufen fixieren

Stoff rechts auf rechts legen und an der Kante des Schabrackenvlieses entlang nähen. Eine Wendeöffnung an der langen Kante lassen. Ecken schräg abschneiden und wenden.Ecken schräg abschneiden

Ecken herausdrücken und anbügeln.Nach dem Wenden

Schmalkantfuß # 10/10C/10D oder Blindstichfuß # 5 an die Maschine anbringen. Nadelposition 3 Stellen nach links stellen und das Armband an der Kante absteppen. Somit ist gleichzeitig die Wendeöffnung geschlossen.Kantenabsteppung

Das Armband rund legen und die Knopfposition bestimmen und mit Nadel markieren.Positionierung der Knöpfe

Knöpfe mit der Hand annähen. Fertig!Fertiges Armband

Alle, die sich für den Newsletter angemeldet haben, erhalten diesmal einen Gutschein über 2,90 Euro Rabatt auf den Kauf der Nähfadengleiteinheit. Die teilnehmenden Händler findet ihr hier: Händler Deutschland und Österreich

Ich wünsche euch eine schöne Zeit und viel Spaß bei euren Projekten mit Metallicgarnen!

Es grüßt herzlich,

eure Birgit

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sabine Neuberger

    Hallo Birgit,
    entschuldige bitte, dass ich dir meinen versprochenen Bericht wg. der Verarbeitung von Metallicgarn so lange schuldig geblieben bin. Während unseres Urlaubes ist völlig unverhofft meine Schwiegermutter verstorben und das hat erst einmal Chaos ausgelöst. In den letzten Wochen war ich schwer mit allem möglichen “Mist” beschäftigt und hatte wenig Zeit für meine Nähmaschine 🙁
    Ich habe mir aber mit Hilfe meines Fachhändlers (Nähszene, Leverkusen) die von Dir empfohlene Firmware heruntergeladen und aufgespielt. Aber das hat leider in Bezug auf das Metallicgarn gar nichts geholfen. Nun gut, man muss nicht unbedingt mit Metallicgarnen arbeiten und ich nutze die B830 gerne und eigentlich fast täglich mit allen möglichen anderen Garnen, aber ein wenig traurig bin ich schon, dass das mir einfach nicht klappen will.
    Trotzdem nochmals vielen Dank für Deine Hilfe und liebe Grüße von
    Sabine

  • Gabi Güden

    Hallo Birgit
    Ich besitze eine QE 550, dazu verwende ich den Mehrfaden-Garnhalter, kann ich dieses Teilchen dann dazu benützen oder müsste ich den Mehrfaden-Garnhalter dann entfernen? (Falls Du das überhaupt weisst, sonst frage ich meinen Händler, ich habe mir dieses Teilchen eben auch schon im Internet angeguckt) Lg Gabi

    • Birgit

      Hallo Gabi,
      natürlich kannst Du die Nähfadengleiteinheit in Kombination mit dem Mehrfachgarnrollenhalter verwenden. Lass den Metallicfaden jedoch nicht über die Teleskopstange laufen, sondern lass ihn abrollen. Am besten stattest Du den Garnstift mit einem Schaumstoffteller, Kunststoffseite nach oben, aus und setzt dann erst die Garnrolle auf. So rollt sie besser ab. Dann fädelst Du den Faden durch die Metallöse, die sich am Griff befindet, bevor du ihn in die Nähfadengleiteinheit legst.
      Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.
      Viele Grüße und einen sonnigen Tag.
      Birgit

  • Sabine Neuberger

    Hallo Birgit,
    vielen Dank für Deinen Beitrag zu Metallic-Garnen. Als begeisterte Maschinen-Stickerin habe ich mich da auch schon dran versucht, bin aber leider kläglich gescheitert, obwohl ich an meiner B830 die Nähfadengleiteinheit schon mit “dran” habe. Ich habe auch alles so gehandhabt, wie von Dir beschrieben, aber trotzdem reißt der Faden ständig. Sticken wollte ich mit dem Garn “Madeira Glamour”, das aus mehreren, ineinander verdrehten “Fäden” besteht. Auf Empfehlung von Madeira habe ich dazu die Metallicnadel “Glamour 100” verwandt. Trotz der Nähfadengleiteinheit, extremer Reduzierung der Fadenspannung und geringster Stickgeschwindigkeit reißt der Faden ständig – und ganz besonders schnell bei dem Sticken von Satinstichen. Auch mit anderen Nadeln, wie z.B. der Topstitch von Schmetz entstand immer das gleiche Problem des Aufreißens am Nadelöhr. Ich habe daraufhin Madeira angeschrieben und überhaupt keine Antwort erhalten. Auch der Versuch, über meinen Händler Hilfe zu bekommen, scheiterte. Das liegt nun fast ein halbes Jahr zurück und ich ärgere mich heute noch, dass ich das Metallicgarn gekauft habe. Grundsätzlich finde ich die Effekte, die man hiermit erzielen kann wunderschön und hatte mich auch schon sehr auf die Ergebnisse gefreut, aber nach einer Woche ununterbrochenen aber erfolglosen Dauer-Probierens hatte ich ehrlich gesagt “die Nase voll” – sehr schade!
    Liebe Grüße von Sabine

    • Birgit

      Liebe Sabine,
      ich bedauere es sehr, dass Du so ärgerliche Erfahrungen mit dem Versticken von Metallicgarnen hattest.
      Das Madeira Glamour ist von der Oberfläche ein sehr raues Garn und neigt von daher schon eher zum Fadenbruch, als andere Garne. Auch ist es dicker, als andere Metallicgarne. Hast Du es schon mal mit anderen Garnen versucht? Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Metallicgarn von Madeira, Mettler oder Yenmet gemacht.
      Auch war die B830 anfänglich noch nicht so gut auf diese speziellen Garne konzipiert. Dies ist mit den aktuelleren Firmwaren behoben worden.
      Liebe Grüße,
      Birgit

      • Sabine Neuberger

        Liebe Birgit,
        tausend Dank für Deine Rückmeldung. Da hatte ich eigentlich nicht mit gerechnet und freue mich umso mehr darüber. Ich fand das Garn Glamour so schön, gerade weil es etwas dicker und – wie soll ich es sagen – anschmiegsamer (?) ist, als normales Metallicgarn. Deshalb erschien es mir als angenehmer und deshalb besser geeignet, um Effekte auf Kleidungsstücken zu erzielen. Aber gut, ich werde mich mal nach Garn der Firma Mettler umschauen und dann berichten. Allerdings habe ich noch eine Frage zu Deiner Antwort: Was meinst Du mit “aktuelleren Firmwaren”? Ich habe meine B830 seit 11/2013. Heißt das, dass die neueren Modelle mit den Metallicgarnen besser zurecht kommen? Vielleicht könntest Du mir diesbezüglich noch kurz Bescheid geben? Das wäre sehr nett. Ich bin übrigens ab Sonntag im Urlaub und kann mich sonst erst danach wieder melden.
        Nochmals tausend Dank für Deine Hilfe und liebe Grüße von
        Sabine

      • Birgit

        Liebe Sabine,
        im Mai ist die neuste Firmware für die 830 herausgekommen. Meine Empfehlung wäre, dass Du Deinen Händler diesbezüglich kontaktierst und mit ihm die Details absprichst. Er müsste Dir sagen können, welche Firmware auf Deiner Maschine vorhanden ist und wie Du am besten vorgehst.
        Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub!
        Liebe Grüße,
        Birgit

      • Sabine Neuberger

        Liebe Birgit,
        vielen, vielen, vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe gerade mit meinem Händler telefoniert, aber dort kann man mir erst wieder ab Montag oder Dienstag Auskunft geben und so werde ich die Angelegenheit nach meinem Urlaub in Angriff nehmen. Ich gebe Dir auf jeden Fall Bescheid, ob ich erfolgreich war.
        Liebe Grüße von
        Sabine

  • Petra

    Oh super, endlich ein paar nützliche Tipps für das Sticken mit Metallicgarn. Ich hab es schon fast aufgegeben, weil der Faden immer gerissen ist. Dabei sehen die Ergebnisse so toll aus! Hoffentlich gibt es diese Näheinheit auch für die Aurora 450. Werde gleich mal bei meinem Händler nachfragen.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team