Kreative Artikel zum Thema Nähen

Der schnelle Einkaufsbeutel | Ein wunderbares Anfängerprojekt!

Meine kleine Valentina und ich haben gerade ein großes Lillifee-Projekt beendet. Mehr dazu demnächst… Es sind einige kleine Stoffstücke übrig geblieben, die einfach zu schade sind, um sie wegzuwerfen. Die Kinder spielen gerade im Garten Kaufmannsladen, als ich die Reste sortiere. Die Stücke reichen gerade noch aus, um daraus zwei kleine Einkaufsbeutelchen zu nähen.

Das braucht Ihr für einen Beutel:

  • zwei Stücke Baumwollstoff für den Außenbeutel, jeweils 30 x 35 cm groß
  • zwei Stücke Baumwollstoff für das Futter, ebenfalls jeweils 30 x 35 cm groß
  • zwei Stücke Baumwollstoff für die Henkel, jeweils 35 x 8 cm groß

So geht’s:

Zunächst bügle ich an den langen Kanten der Streifen für die Henkel jeweils 1 cm Nahtzugabe ein.

11

Nun den Streifen zuklappen, die linke Stoffseite liegt innen.

12

Jetzt steppe ich die offene Seite schmalkantig mit dem Schmalkantfuß # 10 ab.

13

Wer mag, kann die gegenüberliegende Seite aus optischen Gründen mit einer identischen Naht versehen.

15

Jetzt steckt Ihr den Henkel auf die kurze Seite eines Stoffzuschnitts auf. Die äußere Kante vom Henkel befindet sich 7 cm von der langen Stoffkante entfernt. Ob Ihr die Henkel auf den Oberstoff oder das Futter steckt, macht keinen Unterschied.

6

Jetzt das entsprechende passende Gegenstück auflegen und feststecken. Es werden jeweils ein Teil für das Futter und ein Teil Oberstoff rechts auf rechts zusammengenäht.

7

Jetzt beide Teile zusammennähen. Wer keine Overlocker hat, kann das natürlich auch mit einem Geradstich der Nähmaschine erledigen.

8

Mit dem zweiten Teil ebenso verfahren.

Nun klappt Ihr beide Teile auf und steckt sie rechts auf rechts. Die Nähte zwischen Futter- und Oberstoff treffen dabei exakt übereinander.

1

Dann beide Teile rundherum rechts auf rechts zusammennähen. Bitte lasst im Futter eine ca. 10 cm lange Wendeöffnung. Damit beim Nähen nichts verrutscht, verwende ich den Obertransportfuß #50.

2

Nun das Teil wenden und die Öffnung mit einer schmalkantigen Naht schließen. Euer Teil sieht nun so aus. Leider ist mein Bild nicht scharf geworden – aber ich denke, Ihr könnt erkennen, was ich meine…

3

Jetzt das Futter in den Taschenbeutel stecken und die Naht an der Oberkante exakt bügeln. Nun von rechts mit einem Geradstich – oder einem Zierstich Eurer Wahl – schmalkantig absteppen.

4

Fertig ist das erste Beutelchen!

5

Wir haben noch zwei hübsche Motive übrig, aus denen man eine zweite Tasche fertigen könnte. Also zeichne ich zwei Kreise auf Vliesofix auf. Diese bügle ich die Rückseite meines Stoffs. Da das Motiv gut durchscheint, kann ich es so perfekt mittig platzieren.

IMG_1277

Jetzt die Applikationsteile ausschneiden und auf das Außenteil der Tasche bügeln.

9

Die beiden Kreise fixiere ich mit einem Applikationsstich auf dem Hintergrundstoff. Hier ein paar Faustregeln für die perfekte Applikationsnaht – ganz egal ob eng eingestellter Zick-Zack-Stich, Zierstich oder Umrißtechnik. Diese Regeln gelten immer!

  • Verwendet als Oberfaden am besten hochwertiges Maschinenstickgarn, z. B. Poly Sheen von Ammann Group Mettler.
  • Verwendet als Unterfaden einen Bobbin. Das ist ein weicher Faden, wie er auch zum Sticken mit der Maschine verwendet wird.
  • Reduziert die Oberfadenspannung nach Bedarf, damit der Unterfaden keinesfalls nach oben durchscheint.
  • Legt ausreißbares Stickvlies unter Eure Arbeit, damit der Stoff sich beim Applizieren nicht zusammenzieht. Selbiges wird nach Fertigstellung der Applikation wieder entfernt.
  • Für eine exakte Naht benötigt Ihr freie Sicht auf Euer Nähgut und somit den transparenten Applikationsfuß #23.

10

Die zweite Tasche habe ich wie zuvor beschrieben zusammengenäht. Fertig ist auch das zweite Modell auf der einen Seite mit dem lustigen Frosch…

16

… und auf der anderen Seite die kleine Prinzessin Lillifee:

14

Der original Lillifee-Stoff stammt übrigens aus dem Hause Rasch Textil, es gibt ihn aber auch bei uns im Shop.

Wie immer ganz viel Spaß und Freude beim Nacharbeiten wünscht

Eure Claudia

 

 

 

 

x

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team