Kreative Artikel zum Thema Quilten

Ein Besuch im BERNINA Schulungszentrum in Isernhagen

Liebe Leserinnen und Leser,

vor etwa 14 Tagen stand für mich ein Termin in Hannover an. Isernhagen liegt in der Nähe von Hannover. Und dort ist das BERNINA Schulungszentrum, wo inzwischen die Longarm Maschinen Q 20 und Q 24 aufgebaut worden waren. Das hatte ich auf Facebook gelesen.

Was lag also näher, als eine Frage an Frau Rose (Nähmaschinen Scherf) zu richten, ob ich ev. vielleicht noch einmal mit der BERNINA Q 20 quilten dürfe? Denn Frau Rose besitzt nämlich einen Schlüssel zum Schulungszentrum.

Und – zu meiner großen Freude war die Antwort „Ja“. 🙂

Im Frühjahr saß ich ja schon einmal in Köln an der Q 20 und quiltete auf einem dort bereit gelegten Sandwich. In der Messehalle war es ziemlich laut, und ich konnte die Maschine gar nicht hören bei all dem Trubel um mich herum.

Dieses Mal nahm ich ein vorbereitetes Sandwich (mit einer Stickerei in der Mitte) und Stickgarn von zuhause mit. Meine Hoffnung war, die kleine Probe mit der Q 20 vollständig quilten zu können.

Als ich den Schulungsraum betrat, hielt ich die Luft an. Riesig erschien mir die Q 24 in einem „normalen“ Raum, ganz im Gegensatz zur Messehalle. Dort fielen die gewaltigen Ausmaße der Maschine, bedingt durch die Größe der Halle, nicht ganz so auf.

Herr Vogt (Frau Roses Mitarbeiter) zeigte mir, dass die Q 24 auch von der Rückseite her bedient werden kann.

Mit Hilfe eines Laser-Pointers fährt man das Muster der Schablone ab, das dann vorne auf dem eingespannten Sandwich gequiltet wird. Der Pfeil zeigt auf den roten Lichtpunkt, den man über die Linien führen soll.

Ich durfte es versuchen, dem Muster zu folgen und kann nur sagen, dass die Maschine sich sehr leicht führen lässt.

Geht man im Schulungsraum nach links um die Ecke, steht dort die Q 20.

Auf dem nächsten Foto erkennt man deutlich den großen Durchlass von 20“.

Herr Vogt fädelte die Maschine für mich mit dem mitgebrachten Stickgarn ein. Ich zog die Quilthandschuhe an, holte mein Sandwich aus der Tasche, setzte die „scharfe“ Brille auf die Nase und legte los. Ich vergaß die Zeit, lauschte dem Klang der Maschine (im Schulungsraum konnte ich sie sehr gut hören) und folgte einfach nur ihrem Rhythmus. Wie lange ich gequiltet habe, weiß ich gar nicht. Ich probierte alles Mögliche aus, behielt aber immer im Hinterkopf, dass diese Probe letztendlich ein kleiner fertiger Quilt werden sollte.

Wieder zuhause angekommen, betrachtete ich das Quiltergebnis und betonte die gequiltete Umrandung der Stickerei mit Stoffmalfarbe.

Unterlegt und eingefasst wurde das Sandwich mit einem Spinnvlies (CS 500), das ich in schwungvollen Bögen zugeschnitten hatte. Ein Zierstich fixiert das nicht ausfransende Vlies auf dem kleinen Quilt.

Ich habe auch gequiltet, mit welcher Maschine ich arbeiten durfte. Können Sie die Buchstaben und Zahlen entdecken?

Rückseite

Die BERNINA Q 20 hat es mir ja ganz besonders angetan, weil ich lieber das Sandwich bewege als die Maschine. Doch sie bleibt für mich nur ein schöner Traum.

Herzliche Grüße

Susanne

Ausführliche Informationen (in Form von Videos) zu den Maschinen können Sie auf YouTube finden.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

15 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ulrike

    Liebe Susanne,

    ich kann mich Sabine Neuberger nur anschließen, es ist immer wieder schön von Dir auf dem Bernina Blog zu lesen und Deine tollen Sachen anzuschauen,
    Bei Deinen Projekten bin ich immer hin und weg, da habe ich dann ein “Dauergrinsen” im Gesicht am liebsten würde ich alles auf einmal ausprobieren.
    Liebe Grüße Ulrike

    • Susanne Menne

      Liebe Ulrike,
      vielen Dank. 🙂 Über so viel Lob freue ich mich natürlich riesig und … werde ganz verlegen und rot im Gesicht. Zum Glück ist meine Antwort ohne “Selfie”. 😉
      Liebe Grüße
      Susanne

  • Sabine Neuberger

    Liebe Susanne,
    Dein (zumindest zum Teil) auf der Q20 genähtes, bzw. gequiltetes Deckchen ist Dir – mal wieder – richtig gut gelungen. Ich finde es immer wieder inspirierend, Deine Projekte hier im Blog anzuschauen – Danke dafür.
    Ich kann mir lebhaft vorstellen, mit welcher Begeisterung Du an dieser Maschine gesessen hast. In solchen Momenten ist es doch wirklich zu schade, dass man zu Hause keinen Goldesel hat, der mal eben schnell ein paar Dukaten ausspuckt, damit man sich seine Träume erfüllen kann. Andererseits wäre das Leben auch echt traurig, wenn man keine Träume mehr hätte, weil man alles, was das Herz begehrt, auch bekommt. Träume können auch sehr schön sein. In diesem Sinne wünsche ich dir, dass Dein Traum von einer Q20 weiterhin ein schöner ist und dass Du bald mal wieder Gelegenheit haben wirst, sozusagen “Gast-zu-quilten”.
    Liebe Grüße von Sabine

    • Susanne Menne

      Liebe Sabine,
      vielen Dank für Dein Kompliment. 🙂
      Ja, so ein Goldesel wäre nicht schlecht. Aber den gibt es ja leider nur im Märchen. Ich hatte jetzt schon zwei mal die Chance, mit einer Q20 zu quilten. Das ist mehr, als ich mir je erhofft hatte. Darüber freue ich mich und träume weiter den Q20-Traum. 😉
      Liebe Grüße
      Susanne

  • angiedu

    Liebe Susanne,
    im Patchwork-Laden meines Vertrauens steht auch so eine Maschine. Bisher habe ich erst einmal zugesehen. Aber es ist schon ein fantastischer Anblick.
    Dein Deckcken ist ganz zauberhaft geworden.
    Wie Du ja bereits erwähntest, so eine Maschine ist groß, richtig groß. Alleine dieser Aspekt sorgt wohl schon dafür, dass nicht viele sich so etwas anschaffen werden.
    Lieben Gruß
    Angie

    • Susanne Menne

      Liebe Angie,
      ja, das glaube ich auch. Für die Q 20 findet man wohl vielleicht noch eher ein Plätzchen, weil sie nicht so groß ist, obwohl der Tisch auch ganz schöne Ausmaße hat.
      Vielen Dank für Dein Lob. 🙂
      Liebe Grüße
      Susanne

  • silena

    Liebe Susanne
    Ich freue mich für dich, dass du die Maschinen in aller Ruhe ausprobieren konntest. Solche Momente muss man wirklich in vollen Zügen genießen :)) und das Resultat ist auch wunderschön geworden.
    Lg silena

    • Susanne Menne

      Liebe silena,
      ja, ich habe es genossen. Es war einfach nur toll. 🙂
      Vielen Dank für Dein Kompliment.
      Liebe Grüße
      Susanne

  • Annette

    Hallo Susanne,
    auch ich habe nach etlichem Suchen Deine kryptische Signatur entdeckt – ich liebe solche Suchspiele!
    Liebes Grüßle Annette.

    • Susanne Menne

      Hallo Annette,
      ja, man muss schon recht genau gucken, damit man “BQ20” entdeckt. 🙂
      Liebe Grüße
      Susanne

  • Pia René Schmitt

    Liebe Susanne,
    Dein Quilt ist sehr schön geworden.
    Und Deine Maschinensignatur habe ich auch gefunden. Hat aber ein ganzes Weilchen gedauert.
    Es gibt gar kein Bild von Dir. Hattest Du wieder ein “Dauergrinsen” im Gesicht?
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude bei Deinem Tun.
    Herzliche Grüße
    Pia René

    • Susanne Menne

      Liebe Pia René,
      super, dass Du die Signatur entdeckt hast. 🙂
      Vermutlich hatte ich wieder ein Dauergrinsen im Gesicht, wahrscheinlich noch stärker als in Köln, weil ich die Maschine ungestört erleben konnte.
      Dankeschön, wenn ich nähen, sticken, quilten kann, genieße ich jede Sekunde. 🙂
      Herzliche Grüße
      Susanne

  • M. Lesser

    Sehr geehrte Frau Menne,
    mich würde interessieren, wie gross Ihr Quilt denn ist?
    Mit freundlichem Gruss
    M. Lesser

    • Susanne Menne

      Sehr geehrte(r) M. Lesser,
      mein Miniquilt misst 34 cm x 25 cm. Ich habe gerade gemessen.
      Liebe Grüße
      Susanne Menne

      • Gerlinde

        Das ist einfach nur lachhaft, für diesen Miniquilt eine so tolle neue Maschine für großformatige Arbeiten zu verwenden, diesen Quilt hätten Sie auch daheim quilten können! Sehr schade, dass uns Leserinnen das direkte Arbeiten an der Q 20 Maschine nicht per Bild von ihnen gezeigt wird.
        Lg Gerlinde

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team