Kreative Artikel zum Thema Sticken

Elster Kira feiert Geburtstag! | Wie eine BERNINA sie zum Leben erweckt!

Darf ich vorstellen? Das ist Elster Kira:

Kira

 

Kira ist das Maskottchen der evangelischen Kinderseite www.kirche-entdecken.de. Mit ihrer lustigen und schrillen Stimme führt Sie vor allem kleine Besucher nun schon seit 10 Jahren durch die Räume ihres virtuellen Zuhauses und gibt dabei viele Einblicke in die Geheimnisse einer Kirche. Kinder lernen so spielerisch und altersgerecht alles Rund um das Thema Kirche.

2015 feiert die lustige Kira Ihren 10. Geburtstag. Anlässlich dieses Ehrentages sollte es eine “echte” Kira geben, die in die große, weite Welt hinaus zieht, um dort Kindergärten, Schulen, Kirchengemeinden, etc. besuchen zu können.

Ich habe mich riesig gefreut, dass ich gemeinsam mit meiner BERNINA für den Evangelischen Presseverband dieses Projekt realisieren und die Kira aus Stoff zum Leben erwecken durfte! Mittlerweile reist sie, stets freundlich winkend, seit etwa Jahresanfang um die Welt, hat viele Kinder getroffen und Klein und Groß verzaubert.

elster_kira

So war Kira bisher schon in Helsinki (dort wollte ich auch schon lange einmal hin…), hat auf der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern den bayrischen Landesbischof kennen gelernt, war in New York, Prag und Singapur und hatte auch sonst noch allerhand Spaß in der Welt! Viele Menschen hat sie getroffen, tolle Fotos sind dabei entstanden! Das ausführliche Reisetagebuch von Kira mit allen Fotos findet Ihr übrigens HIER.

Aber wie erblickte Kira das Leben in meinem kleinen Münchner Atelier? Nun, von den ersten Entwürfen, Versuchen und natürlich auch Fehlversuchen – denn auch das gehört immer zu einem neuen Projekt – gibt es keine Fotos.

Doch ich möchte Euch heute zeigen, wie die “finale” Kira auf meiner BERNINA entsteht. Wer etwas kreativ ist und über das richtige Werkzeug verfügt, kann mit dieser Technik nahezu jede Art von Handpuppe oder gar ein ganzes Kasperletheater fertigen.

Da Kira in einem flachen Umschlag möglichst kostengünstig um die Welt reisen möchte, muss man sie flach zusammenfalten können. Die Beinchen und der Schnabel sind ein bewegliches bzw. dreidimensionales Element. Diese habe ich zunächst als CutWork-Datei angelegt. Im ersten Arbeitsschritt schneide ich sie mit dem CutWork-Tool aus. Nasenlöcher und Mund werden zuvor aufgestickt. Hierfür verwende ich übrigens hochwertigen grauen Wollfilz mit einer Stärke von 2 mm:

IMG_0982

Fertig sind schon die beiden Beinchen und zumindest ein Teil vom Schnabel:

IMG_0987

Körper und Flügel habe ich als Stickdatei mit meiner BERNINA-Sticksoftware digitalisiert. In den großen Rahmen spanne ich ein Stück Walk und meine BERNINA beginnt zu sticken. Das Bäuchlein von Kira wird aus kuscheligem Wirkfrottee appliziert, ebenso später Teile vom Flügel. Damit ich auch dem dicken Wirkfrottee besser erkennen kann, wo ich den Stoff zurückschneiden muss, fixiere ich die Lage mit schwarzem Faden. Der Satinstich ist später so dicht, dass dieser nicht mehr durchscheinen wird.

IMG_0988

Nach dem Zurückschneiden des Wirkfrottees (vergleichbar mit dünnem Plüsch), bleiben immer viele Flusen zurück. Diese würden sich im nächsten Arbeitsschritt ggf. zu Teilen im Satinstich sammeln und ein unschönes Stickbild ergeben.

IMG_0989

Deshalb entferne ich sie mit einer selbstklebenden Flusenrolle, bevor weitergestickt wird.

IMG_0990

Die Beinchen werden unter den Plüsch eingelegt bzw. festgestickt.

IMG_0993

Nach ca. 90 Minuten Stickzeit sieht Kira nun so aus. Nun, noch kein wirklicher Vogel…

IMG_0995

Körper und Flügel schneide ich mit der Schere aus.

IMG_0996

Den Schnabel lege ich auf ein entsprechend großes Stück Walk und nähe ihn an der unteren Kante mit einer schmalkantigen Naht fest.

IMG_0997

Unten wird der Walk exakt an der Filzkante zurückgeschnitten, oben als Rundung etwas über dem Schnabel.

IMG_0998

Nun klappe ich das Teil aus Walk nach unten.

IMG_0999

Der Schnabel wird auf den Kopf gesteckt…

IMG_1001

… und an der oberen Kante schmalkantig festgenäht.

IMG_1002

Anschließend klappe ich den Schnabel nach oben und nähe die untere Hälfte schmalkantig fest.

IMG_1003

Damit auch das Fingerchen den weg in den Schnabel findet, schneide ich innen vorsichtig ein kleines Loch in den Walk. Sehr gut funktioniert das mit einer spitzen Stickschere.

IMG_1004

Jetzt nimmt Kira langsam aber sicher schon ihre endgültige Gestalt an. Ich stecke den Körper auf ein entsprechend großes Stück Wollfilz. Den Flügel und Körper hatte ich zwischenzeitlich schon überlappend und schmalkantig zusammengesteppt.

IMG_1006

Nun nähe ich die Teile schmalkantig zusammen. Die Unterseite bleibt als Handeingriff natürlich offen!

IMG_1007

Jetzt den überschüssigen Wollfilz zurückschneiden.

IMG_1008

Damit Kira für ihre Reise um die Welt so richtig stabil ist, steppe ich die Kanten nochmals mit einem kleinen Zick-Zack-Stich und farblich passendem Maschinenstickgarn ab.

IMG_1009

Fertig ist sie! Und bereit, viele neue Leute kennen zu lernen! Vielleicht fliegt sie auch bei Euch vorbei?

elster_kira

Vielleicht habt Ihr aber auch Lust, eine vereinfachte Kira mit Eurem Nachwuchs zu basteln?

Was braucht Ihr dafür?

Farblich passenden Filz, Walk, Nadel, Faden und ggf. etwas Textilkleber. Ihr könnt die Kira entweder mit der Nähmaschine oder von Hand nähen. Den Bastelbogen mit einer genauen Anleitung findet Ihr übrigens HIER zum Download.

1_Material

Wenig später sieht Eure Kira dann so aus – hier ein Modell in der handgenähten Kinderversion:

8

Liebe Grüße, gute Reise für die kleine Kira und Euch viel Spaß beim Basteln!

Eure Claudia

 

 

 

 

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Claudia Geiser

    Liebe Jutta,

    es sind in der Tat einige mehrere Kiras. Da sie aber alle gleich aussehen, bemerkt das auf den Fotos niemand ;-).

    Liebe Grüße
    Claudia

  • Jutta Hellbach

    Hallo Claudia,
    das ist ja wirklich ein weitgereister Vogel – gratuliere zu dieser tollen Idee. Kira wird bestimmt noch einige Geschwister bekommen!
    Liebe Grüße,
    Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team