Kreative Artikel zum Thema Nähen

Anleitung und kostenlose Vorlage für eine Flip-Flop-Applikation

IMG_3908

Der Sommer hält sich wacker, da dachte ich mir, es lohnt sich noch ein schnell genähtes Sommertop für meine Tochter mit einer flotten Applikation aufzupeppen. Die Flip-Flops sind bei uns nicht nur auf dem Oberteil der „Renner“, sondern auch mit Vorliebe getragenes Schuhwerk. Mittlerweile gibt es diese Modelle auch von namhaften Herstellern mit richtigem Fußbett, die auf Grund ihrer Bequemlichkeit in dieser Sommersaison viele Füße schmücken.

Wenn ihr Lust habt, verziert doch auch ein Kleidungsstück eurer Wahl mit der Applikation, ich stelle sie hier als Freebie zur Verfügung und habe eine kleine Anleitung verfasst:

Benötigtes Material

  • Applikationsvorlage (geeignet für ein Oberteil in Gr.110/benötigt ihr andere Maße, müsst ihr die Vorlage z.B. mit dem Kopierer anpassen)
  • Vliesofix
  • (Blei-) Stift
  • Stoffreste
  • Jerseyreste für die „Blumen“
  • Bügeleisen & Bügelbrett
  • (Stoff-) Schere

Applikationsanleitung Flip-Flop

Druckt euch die Applikationsvorlage aus, paust die Schuhsolen und die Riemchen auf Vliesofix ab und bügelt es dann auf die linke Stoffseite eurer Reste. Danach schneidet ihr die Sohlen und die Riemchen aus.

1-IMG_2642

Nach dem Abkühlen entfernt ihr das Trägerpapier und positioniert die Sohlen nach Belieben auf dem Kleidungsstück.

1-IMG_2647

Gefällt euch die Optik, bügelt die Sohlen auf.

1-IMG_2654

Im Anschluss näht ihr (vorzugsweise mit dem Applikationsfuß #23) noch einmal an den Kanten entlang. Da ich Jersey verwendet habe, der an den Schnittkanten nicht ausfranst, habe ich einen Dreifach-Geradstich verwendet. Man kann die Applikation aber auch mit einem (engen) Zickzackstich fixieren bzw. den Geradstich auch bei Webware verwenden um einen Franseneffekt zu erzielen.

1-IMG_2661

1-IMG_2656

Als nächstes werden die Riemchen ebenfalls aufgelegt, festgebügelt und mit der Nähmaschine fixiert.

1-IMG_2665

Nun nehmt ihr euch aus der Applikationsvorlage den Kreis als Schablone zur Hand und schneidet damit für jeden Schuh 4 Teile aus Jersey zurecht. Die Jerseykreise werden übereinander gelegt und mittig zwischen die Riemchen mit einem Kreuz festgenäht. Wenn ihr verschieden farbige Kreise verwendet ergibt das einen bunteren Effekt.

1-IMG_2709
Jetzt müsst ihr die Kreise bis zur Naht in Viertel einschneiden.

1-IMG_2716
Wenn ihr nun an den einzelnen Jerseyvierteln zieht wellt sich der Stoff sehr schön und die Kreise erhalten diesen Blüteneffekt.

1-IMG_2727
Fertig sind die Flip-Flops.

1-IMG_2731
Ich wünsche euch noch jede Menge Gelegenheiten, eure (selbst genähte) Sommergarderobe nach dem Aufpeppen auszuführen. Über Bilder von euren Werken würde ich mich sehr freuen.

Eure Paola

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.