Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähanleitung “Hippie Clutch”

Hippie Clutch
Woodstock lässt grüßen 🙂
Diese krass bunte Tasche ist schneller fertig, als “Frau” meinen sollte. Das “Geheimrezept”: Ein Tischset (Platzdeckchen) plus Magnetknopf, dann noch zwei Nähte und schon ist das Basismodell fertig!

Wie ich die Tasche im Detail noch verziert habe könnt ihr in der untenstehende Anleitung lesen. Diese gibt es auch als Gratis Download auf meinem Blog: Download Nähanleitung Hippie-Clutch

Nähanleitung Hippie-Clutch

Material:

  • 1 Platzdeckchen
  • verschiedenfarbige Stoffstreifen
  • Wolle für die Quasten
  • dicke Wolle für die Stoffverzierung
  • Webband (in der Länge etwas breiter als das Platzdeckchen)
  • Magnetverschluss
  • verschiedene Perlen
  • Leim
  • Vliesofix in Größe des Tischsets
  • Nähgarn
  • Pappstreifen, ca. 6 cm hoch

Werkzeug: Nähmaschine, Bügeleisen, Nähnadel, Schere, Maßband, Bleistift oder ähnliches, Schaschlikspieß

Hippie Clutch 2

Anleitung:

  1. Das Platzdeckchen vor sich auf einen Tisch legen. Die kürzeren Seiten liegen hierbei oben und unten. Das Deckchen vermessen und die gewünschte Anzahl der Stoffstreifen, die in längs darauf plaziert werden sollen, bestimmen und deren Breite ausrechnen. Eine Nahtzugabe an den Längsseiten rechts und links von 1 cm dazurechnen. Stoffstreifen an den Längsseiten zusammennähen. Die vier Seiten des zusammengenähten Stoffstücks oben und unten ca. 1 cm weit umbügeln, rechts und links ca. 1,5 cm.
  2. Die dicken Wollstränge jeweils ca. 2 cm länger zuschneiden als das fertig umgebügelte Stoffstück. Die Wollstränge streckenweise mit der dünneren Wolle umwickeln. Mit Hilfe des Schaschlikspießes eine schmale Spur Leim auf den Nähten der Stoffstreifen aufbringen und die Wollstränge dort aufkleben. Oben und unten ragt jeweils 1 cm des Wollstrangs über das Stoffstück hinaus. Kleber trocknen lassen.
  3. Das Vliesofix in den Maßen des zusammengesetzten Stoffstücks zuschneiden. Das Vlies mit der rubbeligen Seite nach unten auf dem Platzdeckchen positionieren. Das Vliesofix jetzt so auf dem Platzdeckchen auflegen, dass rechts, links und oben 0,5 cm des Deckchens hervorschaut und unten 1,5 cm. Laut Herstellerangaben aufbügeln, abkühlen lassen und das Papier des Vliesofix abziehen.
  4. Den unteren Teil des Magnetknopfes mittig und ca. 3 cm vom unteren Platzdeckchenrand entfernt anbringen. Der Magnetverschluß besteht aus vier Teilen: ein Teil mit Ausbuchtung, ein Teil mit Einbuchtung und 2 Unterlegscheiben. Die Unterlegscheibe auflegen und die mit einem Bleistift die Schlitze markieren und anschließend die Markierung mit einer kleinen Schere durchstechen. Die Unterlegscheibe wieder auflegen und die Steckteile des Teils mit der Ausbuchtung von der anderen Seite des Platzdeckchens durch den geschlitzten Stoff und durch die Schlitze der oben liegende Unterlegscheibe schieben. Die Steckteile nach rechts und links biegen.
  5. Das Stoffstück genauso wie das Vliesofix auflegen und laut Herstellerangaben aufbügeln. Die Wollstränge hierbei unter das Stoffstück schieben und eventuell mit einem Tropfen Leim zusätzlich sichern. Den Stoff auskühlen lassen und den Kleber trocknen lassen. Dann rundherum knappkantig aufsteppen.
  6. Das Platzdeckchen mit der verzierten Seite nach unten wieder vor sich auf den Tisch legen. Der Magnetknopf liegt oben. Den unteren Teil des Platzdeckchens ca. 40% der Gesamtlänge weit nach oben klappen und seitlich knappkantig festnähen.
  7. Den Taschendeckel nach unten klappen und einen Finger so fest auf den Magnetknopf drücken, dass auf den vorab umgeklappten und festgenähten Stoff ein Abdruck entsteht. Hier das Magnetknopfeil mit der Ausbuchtung befestigen. Die Unterlegscheibe liegt innerhalb der Tasche.
  8. Verschiedene Perlen mit einem doppelten Faden auf die Kante der Taschenklappe nähen.
  9. Die Troddeln anfertigen. Dafür die dünne Wolle ca. 40-mal um einen Pappstreifen wickeln. Die Schlaufen oben mit einem Wollfaden zusammenbinden. Zum Annähen des Quastes und zum Auffädeln der zwei Perlen die Fadenenden etwa 10 cm lang lassen. Die Wolle am unteren Rand der Pappe aufschneiden. Den Pappstreifen entfernen. Ca. 1 cm unterhalb des oberen Knotens das Garn zusammenfassen und durch mehrfaches Umwickeln abbinden. Garn auf eine Länge zurückschneiden. Die Troddeln an der Unterkante der Taschenunterseite erst festknoten und dann den Restfaden noch bis zum Stoff in kleinen Stichen weitersticken. Die Restfäden vernähen.
  10. Die durch das Annähen der Perlen entstandene Naht auf der Rückseite der Taschenklappe durch Aufkleben (Leim) des Webbandes kaschieren. Vorab die Enden des Bandes einschlagen und festkleben, um ein Ausfransen zu verhindern.

Hippie Clutch 3

P.S.: Eigentlich wollte ich eine ganz schlichte Tasche. Zum Glück habe ich noch ein paar Basiszutaten und werde einen erneuten Versuch starten. Das muß doch irgendwie gehen, auch ohne Schnickschnack 😉

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Grete Greenshpon

    Ahhhh, Chris, diese Clutch ist so typisch ‘du’ – das hätte ich eigentlich auf Anhieb sehen müssen! Total schön! Sei gedrückt, Grete

  • Bettina

    So ein Hingucker!!! Und ideal geeignet, um Stoffreste zu verwerten! Tolle Idee!

    • kitschwerk

      Liebe Bettina,
      vielen Dank für das Kompliment 🙂
      Herzliche Grüße
      Chriss

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team