Kreative Artikel zum Thema Nähen

Schnittmuster-Beschwerer – ITH Stickdatei Freebie

oder: „Thunfischdosen auf dem Zuschneidetisch“

L1070122
„Gibt es heute Thunfischsalat?“ fragte mein Mann, als er das erste Mal auf meinen Zuschneidetisch lauter Dosen sah …

Ehem, ich weiss nicht, was ihr zum Beschweren der Schnittmuster verwendet. Ich nahm bisher Thunfischdosen dafür. Not macht erfinderisch! Hehe.

Vor ein paar Wochen war ich im Creative Center und habe einen Kurs zum Thema Freihandsticken und -applizieren gegeben. Der Kurs war richtig toll. Wir haben sehr viel Spass gehabt und erarbeiteten eine Nähmaschinenunterlage mit Taschen, einen Fadenfänger und Nadelkissen.

L1040850
Zu meinem Set (ja, ich benutze diese Sachen in meinem Nähzimmer) habe ich mir auch eine Nähmaschinenhusse mit dem Kreisstickapparat gemacht. Bei so einer tollen Garnitur sehen Thunfischdosen eher armsellig aus. Ok, es müssen also Schnittmusterbeschwerer her! Ich habe überlegt, was man da so machen könnte, und dachte, dass schöne Mandalamuster sehr gut zu den bestehenden Elementen passen.

Jeder hat so seine „interne“ Motivationsquelle, welche ihn begeistert. Ich war hierbei absolut begeistert dass ich all diese Sachen mit nur einer Maschine und einigen wenigen Handgriffen machen könnte. Das macht mich glücklich und dankbar zugleich. Dankbar, dass ich so eine tolle Maschine habe! Ja, ja, ich weiss – ich bin crazy, aber ich liebe meine Nina (B880)!

Es begeistert mich, dass ich bei diesem Projekt ein bisschen von all den Funktionen, die die B880 hat, verwendet habe.

Die Nähmaschinenhusse ist mit dem Kreisstickapparat, Bandeinfasser, Fuss Nr. 1D und der Obertransportfunktion gemacht worden.

Die Unterlage samt Fadenfänger und Nadelkissen sind mit dem BSR-Fuss Nr.1D, der Obertransportfunktion und dem Bandeinfasser entstanden.

Was hier definitiv noch fehlte, um so richtig angeben zu können (grins), ist etwas mit der Stickmaschine. Naja, man kann die Kreisstickerei mit dem Shape Designer meiner 880 machen,

Wir benötigen Deine Zustimmung, um diesen Service zu laden

Wir verwenden den Service von YouTube, um Videos anzuzeigen. Dieser Service kann Daten zu Deinen Aktivitäten sammeln. Nähere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen. Um diese(s) Video(s) anzuzeigen, passe bitte Deine Cookie-Einstellungen an und akzeptiere “Cookies für Marketingzwecke”.

Cookie-Einstellungen ändern

aber ich mag ja die V7 auch gerne.
Ok, genug mit der Angeberei! Sagen wir mal „Ade, Thunfischdosen!“

sticki

Die Stickerei habe ich auf die gleiche Art erstellt, wie schon hier gezeigt. Sie passt in den ovalen Rahmen. Wer zwei der Schnittmustergewichte in einem Gang sticken möchte, kann sich die zweite Stickdatei am Bildschirm der Maschine hinzufügen oder die Datei in der Software anpassen.

sticki_doubleBenötigte Materialien: (pro Schnittmustergewicht)

  • 5 x 16 cm Baumwollstoff – Griff
  • 2 grössere Baumwollreste (dicht gewebte Baumwolle!), mindestens 14 x 14 cm – Vorder- und Rückseite
  • Stickvlies zum Abschneiden
  • Stickgarne
  • Vogelsand
  • eventuell kleine Steine
  • Kreppband
  • Stickdatei: Pattern_weight

Freebies bitte wie immer nur für den persönlichen Gebrauch verwenden.

1. Den Streifen für den Griff vorbereiten: die langen Kanten jeweils nach innen zur Mitte und anschliessend links auf links in die Hälfte umbügeln. Die offene Kante absteppen.

L1070088

2. Stickvlies einspannen und den Oberstoff mittig im Rahmen auflegen. Für zusätzliche Stabilität lasse ich meine B880 einen Heftrahmen um die Stickerei nähen. Somit ist der aufgelegte Stoff auf dem Stickvlies fixiert, und ich muss keinen Sprühkleber verwenden. Ich mag Sprühkleber nämlich nicht so gerne. Natürlich kann man hier das Stickvlies und den Oberstoff einspannen. Meine Version ist materialsparender. Wenn man jedoch zwei Teile in einem Gang stickt, sollte man Stickvlies und Obermaterial zusammen einspannen.

L1070065

L1070067
3. Die erste Farbe stickt die Umrandung. In der zweiten Sequenz wird der Kreis mit Steppstichfüllung gestickt. Anschliessend drei Satinstichkreise und die weiteren Kreise mit Zierstichen. Hierzu kann man die Garnfarben nach belieben variieren und sogar die kleineren Garnreste, die man hat, verwenden. Immer weiter sticken, bis die Vorderseite fertig ist.

Gedanken zum Thema Garne vs. Stickdesign:

Ich habe für meine Schnittmustergewichte Garne von Madeira in der Stärke 40 und das etwas dünnere Frosted Matt benutzt. Ich fand es faszinierend, wie unterschiedlich die Farben von Stoff zu Stoff und Garnfarbe zu Garnfarbe wirken. Frosted Matt Garn ist ja matt und die anderen Rayongarne sind glänzend. Mir gefällt dieses Spiel der Oberflächengestaltung. Ich finde, dass das Design durch den Wechsel zwischen Matt und Glänzend noch dynamischer wirkt. Das kann man leider in den Fotos nicht so gut sehen.

L1070085

L1070090

Bei diesem Projekt habe ich auch ein paar Effektgarne wie hier ein Verlaufgarn probiert.

L1070077

Diese Garne verwende ich nicht so oft, weil ich mir immer unsicher bin wegen der Effekte des Farbverlaufes. In diesem Beispiel finde ich die Verwendung des grün-beigen Garnes im Kreismuster auf grünem Stoff nicht so optimal. Der Farbwechsel ist mir zu abrupt und nimmt meiner Meinung nach etwas vom Design. Ich denke, dass es meinen Schnittmustern egal sein wird, aber ich habe etwas dabei gelernt.

Ich würde gerne öfter mal mit Verlaufgarnen arbeiten. Verwendet Ihr selber Verlaufgarne? Bei welchen Projekten? Welche Tipps könnt Ihr mir zum Thema Designwahl und Verlaufgarn geben?

Ehem, sorry, bin vom Thema abgekommen… weiter gehts:

4. Das im ersten Schritt vorbereitete Band in der Mitte etwa 1 cm „zwicken“ und mittig im Kreis mit ein wenig Kreppband befestigen. Die Seiten ebenso kleben, wie es im Bild zu sehen ist.

L1070069

L1070080

5. Den Stoff für die Unterseite mit der rechten Seite nach unten zeigend über die gesamte Stickerei legen. Im letzten Schritt wird die Maschine die Umrandung mit einem schmalen Dreifachstich bis auf eine Wendeöffnung nähen. Somit werden alle Lagen miteinander verbunden und der Stich wird eng genug sein, um keinen Vogelsand durchzulassen.

6. Projekt aus dem Rahmen nehmen und mit einer 5mm Zugabe ausschneiden. Bei der Wendeöffnung ein wenig mehr Stoff lassen. Wenden und bügeln.

L1070092
7. Mit einem Trichter füllen (Vogelsand) und dabei ein paar Steine dazu tun. Auf die Steine kann man auch verzichten, ich habe aber welche als günstiges Füllmaterial benutzt. Die Wendeöffnung mit einem sehr engen Leiterstich vom Hand schliessen.

L1070094

L1070096

L1070099
Fertig!

L1070102
Bei der praktischen Verwendung habe ich entdeckt, dass diese Teilchen gut als Nadelkissen benutzt werden können und man an den Griffen die kleinen Klammern „parken“ kann. Dass finde ich praktisch, denn ich kann mir jetzt immer und überall für das Stecken und Co. solch einen Nadelkissen-Schnittmusterbeschwerer mitnehmen.

L1070115
Übrigens: heute gab es dann endlich mal Thunfischsalat 🙂

Liebe Grüsse

Kasia


Weitere Gratis-Schnittmuster im Blog

Im BERNINA Blog erscheinen regelmässig Tutorials mit Gratis-Schnittmustern. Auf der folgenden Seite gibt es ausgewählte Artikel in der Übersicht: Nähanleitungen mit Gratis-Schnittmuster

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

37 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert

  • Ingeborg Mackel BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Ich finde die Idee klasse, genauso etwas fehlte in meinem Nähzimmer.  Leider ist die Wendeöffnung so klein, dass ich es nicht wenden kann! Mir fehlt auch der letzte Schritt, mit dem ich die Rückseite fest nähe. Was mache ich falsch? Lg

    • Kasia Hanack BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Hallo Ingeborg

      Ich brauche mehr Informationen um eine Antwort zu liefern. Du sagst, dass die Wendeöffnung zu klein ist was ausschliesst, dass die letzte Sequenz zum Zusammennähen fehlt.

      Ja, die 3cm Wendeöffnung ist klein. Mit einem Essstäbchen kann man das aber gut wenden. Wenn Du am Anfang ein wenig umsschlägst, kanns Du den Rest zur einer Wurst formen und durch das Loch schieben.

      Nun hier meine Fragen:

      – Datei entpackt? (wenn man nicht entpackt, kann es vorkommen dass eine Sequenz fehlt)

      – gesticktes Format? (damit ich die Datei kontrollieren kann)

      – benutztes Material oben / unten? (wenn zu steif/ starr dann schwer zu wenden)

      – benutztes Stickvlies? (gleich wie oben)

      Wenn das Wendeloch für Deine Hände zu klein ist, kannst Du die ersten X Stiche der letzten Sequenz überspringen womit das Loch grösser wird.

      Grüsse

      Kasia

  • Sabine BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Oh wie wundervoll, ich werde das auch mal versuchen. Vielen Dank für die kostenlose Datei. Ich hätte noch eine Frage, kann man die tollen Stickmuster von oben ( Nähmaschine, Nadel, Garnrolle, und das Glas mit den Knöpen …… auch kaufen?
    Liebe Grüße
    Stickanfänger Sabine

  • Ursula Mesnaric BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Hallo, eine tolle Idee, die Beschwerer sozusagen in Personalunion auch gleich als Nadelkissen zu verwenden.
    Ich habe als Beschwerer vor vielen Jahren eine andere Lösung gefunden: Wir waren in Urlaub und ich hatte Wolle zum Verspinnen dabei. Als ich meine Garn fertig hatte, umfilzte ich mit den restlichen Fasern Kieselsteine, die ich am Strand gesammelt habe.
    Wir nutzen sie zum Beschweren von Post, beim Lesen und eben auch beim Zuschneiden. Durch den Überzug mit Wollfilz ist die Oberfläche weich und ich kann auch empfindliche Stoffe an Ort und Stelle halten.
    Meine Tochter hat schon angemeldet, wenn sie mal auszieht, braucht sie eine Garnitur davon als “Aussteuer”.
    Schöne Grüße, Ursula

    • kasia hanack BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Hallo Ilona

      Du kannst Fotos hier in der Kommentarfunktion hochladen. Siehe links unten in der Leiste des Kommentar-Boxes: da ist ein Bildsymbol. Wenn Du auf diesen klickst, kannst Du fotos hochladen. eine andere Möglichkeit ist es diese mir via Email zu schicken, aber so habe nur ich die Freude daran und keiner hier kann die Fotos sehen. Meine Emailadresse ist im Profil verlinkt. Ich freue mich schon drauf!

      Ganz liebe Grüsse
      Kasia

  • Ilona Krause BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Hallo, da ich keine Stickmaschine habe, habe ich nach der supertollen Anleitung (DANKE) die Beschwerer mit gepatchter Oberfläche gearbeitet. Zusätzlich zum Vogelsand habe ich Bleiband verwendet, das ich an den gekerbten Stoffteilen zwischen den einzelnen Bleistücken in Abschnitte getrennt habe, so dass sich das Blei besser mit dem Sand vermischen kann und man keine Klumpen fühlt.
    Mal sehn, wie die als Geschenk für eine Nähanfängerin gedachten Beschwergewichte ankommen:-)

  • prettypet BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Hallo die Damen,

    ich bin neu im Blog – kurze Frage : Macht die B880 Probleme mit Rayon 40 ( Sulky oder Madeira ), meine JA ! Sie war gerade im Service, da etwas mit der Fadenspannung nicht gestimmt hat, fehlerhafte Feder ! Lieber frage ich einmal zu viel als zu wenig. Vor Madeira Glamour als auch Metallic habe ich auch Respekt. Für einen TIP wäre ich dankbar.

    Ich habe schon einige Jacken ( 80 min./Teil) und Hutbänder (20min./Teil) bestickt, das Ergebnis ist perfekt – meine Prinzessin ist schon toll, nur ist sie sehr sensibel. Aber bei den Stickarbeiten hat sich was verbogen und das war das Problem.

    LG Petra

    • kasia hanack BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Hallo Petra

      Ich hatte noch nie Probleme mit meine B880. Sie schnurrt egal bei welchem Garn: egal ob Madeira oder Sulky. Die BERNINA Maschinen sind mit Mettler Garnen eingestellt. Ich empfide dass ich mit Madeira Garnen die beste Resultate ohne etwas verstellen zu mussen erhalte. Was zutrifft, ist dass die Maschine eine Diva ist. Das ist für mich aber sehr verständlich bei so viele Sensoren und diese Technik. Bei komplexen Autos ist es ja nicht anders. Sobald sie ein wenig verschmutzt ist, kann es schon kleine Probleme mit dem Stichbild geben. Ich habe es mir eingewöhnt die Dame oft zu reinigen. Nichts aufwändiges- schnell sauber pinseln und sicher stellen dass sie geölt ist. Damit erlebe ich keine Frustrationen und meine Nina und ich mögen uns sehr.

      Zum Thema Glamour und Metallic. Die ganz dicken Glamour- Garne kannst Du nur als Bobbinwork benutzen, da das Garn für die Nadel zu dick ist. Dazu gibt es ein tolles Video auf dem BERNINA YouTube Kanal. Ich mein e dass es auch Glamour in “dünn” gibt? (Glamour 12?) – hierzu würden die Tipps unten helfen.

      Metallic Garne sind ein wenig schwierieger in der Verwendung, aber auch diese schafft die 880.Hier im Blog gibt es einige Berichte von Frau Menne:

      https://blog.bernina.com/de/2014/10/tipp-sticken-metallic-garn/

      https://blog.bernina.com/de/2014/12/freihand-quilten-mit-metallic-garn/

      https://blog.bernina.com/de/2010/12/bernina-erfullt-kundenwunsche/

      Ganz liebe Grüsse

      Kasia

  • Annette BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Hallo Kasia,
    Farbverlaufsgarne bringen, wie Monika bereits bemerkte, immer Überrraschungen. Ich verwende Verlaufgarn gerne zum Quilten, habe aber beim Sticken auch schon größere Flächen gefüllt. Hier ist immer wichtig, dass die Flächen und die Strecken beim Füllen nicht zu klein sind, weil es sonst immer “Farbflecken” gibt. Also wenn möglich, so digitalisieren, dass die Flächen groß ind und nicht in der kürzesten Verbindung gefüllt werden (hoffentlich war das verständlich…).
    Unregelmäßige, nicht so abrupte Wechsel haben nach meinen Erfahrungen, wenn ich Warenzeichen nennen darf, Madeira Astro Color (Polyneon) sowie Gütermann Sulky sowohl Cotton als auch Rayon. Auch die Mettler-Garne sind teilweise schön im Verlauf. Meist erkenne ich den Effekt bereits an der Spule: Wenn das Garn hier bereits ein ausgeprägtes Farbmuster oder Streifen zeigt, hat es meist einen klaren Rapport.
    Liebes Grüßle Annette.

    • Kasia Hanack BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Hallo Anette

      Vielen Dank für die wertvollen Tipps. Ich habe hier einige Verlaufsgarne liegen. Bisher lagen sie nur da, aber jetzt habe ich mehr Mut mit ihnen was zu probieren.

      Liebe Grüsse
      Kasia

  • Monika BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Liebe Kasia,
    Danke für die wunderbare Anleitung.
    Zu den Farbverlaufsgarnen: meines Wissens haben diese Garne einen gewissen Farbrapport. Man erkennt ihn gut, wenn man einfach geradeaus stickt. Stickt man aber kompaktere Muster, also nicht nur lineare, sondern dicht aufeinander oder untereinander genähte Linien, so kommt es zur ungeahnten “Bündelung” der einzelnen Farben, was man in Deinem Kreismuster sieht. Mich stört diese Bündelung nicht, im Gegenteil, sie macht das Kreismuster spannend. Man könnte die ganze Sache natürlich berechnen und damit diese Anhäufung gleicher Farben in etwa vermeiden, aber wie groß würde der Kreis dann werden? Und wie unkreativ ist dieser schöpferische Prozess? Farbverlaufsgarne bringen Überraschungen, und das finde ich total gut!
    Liebe Grüße,
    Monika

    • Kasia Hanack BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Hallo Monika

      Danke sehr! Mir gefallen diese abrupte Farbänderungen im Kreismuster nicht, aber dank Euren Tipps habe ich bereits ein paar Ideen was ich mit meinen Verlausgarnen anstellen könnte.

      Vielen Dank und beste Grüsse
      Kasia

    • Kasia Hanack BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

      Hallo Angie

      Hehe! Familiengeheimnis!!!! Also der Salat ist eine Pol- amerikanische Version mit Salzgurken und Karotten. Falls Du wirklich ein Rezept möchtest, gib einfach Bescheid.

      Ganz liebe Grüsse
      Kasia

  • Jutta Hellbach BearbeitenDas Bearbeiten von Kommentaren im BERNINA Blog ist erst nach Anmeldung mit einem Blog-Benutzerkonto möglich. Melden Sie sich jetzt an oder erstellen Sie hier ein Benutzerkonto, wenn Sie noch keines besitzen.

    Liebe Kasia,
    ganz toll sind deine Schnittmusterbeschwerer geworden. Die Beschreibung ist prima, danke für das Freebie und deine Fotos sind wunderschön, die Farben sprechen mich sehr an. Und die Idee das Frosted matt mit glänzenden Garnen zu kombinieren ist echt spannend! Die Teile sind auch ein schönes Mitbringsel und ohne Band auf klasse für den Schreibtisch als Pepierbewchwerer, wenn bei Durchzug mal wieder alles fliegen geht ;-). Also vielseitig in der Verwendung.
    Ich hoffe, der Thunfischsalat war gut!
    Herzlichst,
    Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team