Kreative Artikel zum Thema Nähen

Aktualisiert: Bernina Projekt “Menschen 2014/2015” weltweit!

Update: 27.10.2015 – das fertiggestellte Piktogramm von Kalindi Hambir aus Indien ist ebenfalls mehr als sehenswert – eine traumhaft schöne Arbeit. Grundgedanke “Mensch und Natur nähren sich gegenseitig”

kalindi

 

Liebe Teilnehmer des BERNINA Gemeinschaftsprojektes “Menschen 2014, liebe BERNINA Blog Fans,

letztes Jahr konnte hier über den Bernina Blog das oben genannte Projekt verfolgt werden, bis hin zur Ausstellung anlässlich der Nadelwelt Karlsruhe 2014.

https://blog.bernina.com/de/2014/05/abschlussbericht-bernina-gemeinschaftsprojekt2014-menschen/

Nun gibt es seit gut einem Jahr einen weiteren BERNINA Blog, neben dem Niederländischen und dem Amerikanischen – den internationalen, englischsprachigen – den die BERNINA Importeure aus Grossbritannien, Indien, Südafrika, Neuseeland und Australien bestreiten. Meine Idee war es nun, das Piktogrammprojekt auch innerhalb dieses Blogs nochmals zu initiieren, denn die so unterschiedlichen Länder mit ihrer Geschichte, ihren religiösen und ethnischen Merkmalen, ihrer Vielfalt und gerade in dieser Zusammensetzung versprechen eine spannende Kombination an Ergebnissen. Also planten Birthe Grautmann, die den internationalen Blog seitens BERNINA International AG in Steckborn betreut und ich das Projekt erneut.

Hauptgedanke war, Bernina-begeisterte Menschen weltweit an einem gemeinsamen Projekt teilhaben zu lassen, etwas Gemeinsames zu gestalten und es anschliessend auch weltweit auf die Reise zu den unterschiedlichsten Events und Ausstellungen zu schicken!! Dazu wurden 14 Arbeiten aus dem vorangegangenen Projekt “Menschen 2014” ausgewählt um international zu ergänzen.

Gesponsert werden die “Menschen 2015” von BERNINA International AG und von MADEIRA, vielen Dank an BERNINA und auch an Herrn Michèle Birmelin, von MADEIRA in Freiburg.

Aus diesen 5 Ländern nehmen insgesamt 24 textilbegeisterte Frauen teil. Noch habe ich nicht von allen Teilnehmerinnen Informationen erhalten, doch einige kann ich hier bereits vorstellen:

Marilyn Pretorius
Quilt Artist and Teacher
Port Elizabeth
South Africa
http://marilynpretoriusquilter.blogspot.de/

Tilly de Harde
Textile Artist and Teacher
Johannesburg
South Africa

Trienie Krugel
Quilter/Art Quilter
Sasolburg
South Africa

Catherine McDonald
Quilter
Christchurch
New Zealand
www.malleetextiles.co.nz

Ronnie Martin
Textile and MixedMedia Artist
Nelson/South Island
New Zealand
www.ronniemartin.co.nz

Sophie Wood
Textile Artist/Art Quilter
Christchurch
New Zealand
www.sophiewoodartist.com

Mary Transom
Quilter/Art Quilter
Whakatane
www.whakatane.com
New Zealand
www.marytransom.co.nz

Shruti Dandekar
Architect/Quilter/Art Quilter
Sangli
India
www.13woodhouseroad.com

Tina Katwal
BERNINA Dealer/Quilter
Chennai
India
www.facebook.com/thesquareinch

Jan Alston
Quilter
Polegate/East Sussex
Great Britain
www.quiltersguild.org.uk/members/page/jan-allston

Hannah Blackbourne
BERNINA UK./Embroidery Specialist
Great Britain

Immer wieder wird es in den kommenden Wochen, bis Mitte November Aktualisierungen auf dem Internationalen BERNINA Blog geben, nach und nach werden die Teilnehmerinnen ihre Arbeiten und die dazugehörenden Gedanken in der Öffentlichkeit teilen.

Ein erstes fertiges Projekt aus Indien zeigt Shruti Dandekar, ich freue mich, dass ich es nun hier schon zeigen darf:

Sie beschäftigte sich mit dem Thema “Vorgeburtliche Selektion in Indien”

“Weil die Mitgift arme Familien in den Ruin treiben kann, werden in Indien jährlich Hunterttausende weibliche Föten abgetrieben”.

Nachfolgend nun Shrutis Gedanken zu diesem Projekt, denen man nichts hinzufügen muss:

When I opened my package from Bernina India that contained my Pictogram Project supplies, I was delighted! I loved the colours. But I really did not know where to start and what to do. (Als ich mein Päckchen von BERNINA Indien, das das Zubehör zum Piktogrammprojekt enthielt, öffnete, war ich begeistert! Ich liebte die Farben. Aber ich hatte keine Ahnung wo ich anfangen und was ich machen sollte.)

IMG_5534

Inspiration came a few days back when I was listening to the news about the imbalance in the male:female ratio because of rising female foeticide cases. Yes, it is a practice where people do not let a girl child be born. Right now, the Government of India is working really hard to propagate the #betibachao (Save the Girl Child) mentality. (Die Eingebung folge einige Tage später, als ich in den Nachrichten Neuigkeiten zum Thema Ungleichgewicht Männer/Frauen und die ansteigenden Zahlen der vorgeburtlichen Selektion von weiblichen Föten hörte. Ja, es ist hier in Indien eine Tatsache, dass ein weiblicher Fötus zumeist nicht ausgetragen wird. Doch nun arbeitet die Indische Regierung intensiv an #betibachao (Schützt/Rettet das Mädchen).

Here is the quilt I made. I am calling it ‘Unpicked‘ (Dies ist meine Arbeit. Ich nenne sie “Unpicked”).

IMG_5565

 

The girl child is ‘unpicked’ in the womb, while the boy child not just survives, but is glorified! (der weibliche Fötus wird vom Mutterleib getrennt “unpicked”, während der männliche Fötus nicht nur überlebt, sondern verherrlicht wird!)

I have also unpicked the ‘fe’ to leave the male to show the same symbolism.Ich habe ebenfalls die Buchstaben “FE” herausgetrennt, damit dem dann entstehenden Wort “male” – Mann – diegleiche Symbolik wie dem Fötus im Mutterleib zukommt.)

IMG_5567

 

I have also used my mother tongue – Marathi – and our national language – Hindi – in the quilt. (Ebenfalls habe ich meine Muttersprache – Marathi – und unsere Landessprache – Hindi – in dieser Arbeit verwendet.)

IMG_5566

Making this quilt was more an emotional process than an artistic one. But I am very happy that I made this quilt. It gave me an opportunity to express my thoughts about an issue of national relevance. (Das Arbeiten war vielmehr ein emotionaler, als ein künstlerischer Prozess. Dennoch bin ich sehr froh, diesen kleinen Quilt erarbeitet zu haben. Es gab mir die Möglichkeit meine Gedanken über eine nationale Bewegung vorzustellen und zu interpretieren.)

Thank you, Bernina for giving me this opportunity. Special thanks to Jutta Hellbach for organizing this project! And for Ajay Gupta (Bernina India) for encouraging us to participate! (Vielen Dank, BERNINA, dass ich diese Möglichkeit bekommen habe. Besonderen Dank an Jutta Hellbach, für die Organisation dieses Projekts! Und ebenfalls Danke an Ajay Gupta (BERNINA Indien) für die Ermutigung an uns, daran teilzunehmen!).

Danke, liebe Shruti, für deinen Mut und deine Ausdrucksstärke, als ich deine Bilder zum ersten mal sah, fehlten mir die Worte und sie fehlen immer noch.

———————————-

Doch nun freue ich mich, die Arbeiten mitsamt Teilnehmer vorzustellen, die das internationale Piktogrammprojekt “Menschen 2014/2015” vervollständigen.

Es kommen hinzu:

Sandra Lenuweit (Deutschland)

SandraLenuweit

KJH Klaus -Jürgen Hohmann (Deutschland)

“Mirror, Mirror…” / Beitrag zum “Menschen” BERNINA Gemeinschaftsprojekt

klaushohmann

Annette Malek-Becker (Deutschland)

Statement zu “Menschen” – “Frau in der Gesellschaft”

annettebecker

Nienke Smit (Holland)

Pleated in connectedness

A pictogram is an example of visual language, a stylized image of the reality
in which individuals are pleated into one image.
In the background you can see the contours of a common image of shadows,
in the front the individuals in their connectedness.

nienkesmit

Anna Maria Canonica (Schweiz/Tessin)

annamaria

Monique Dorstert (Luxemburg)

“Schattenmenschen”

moniquedorstert

Martina Unterharnscheidt (Deutschland)

“Strandspaziergang”

martinaunterharnscheid

Andrea Glittenberg Pollier (Frankreich)

andreaglittenbergpollier

Ute Hamann (Deutschland)

utehamann

Karen Zerna (Deutschland)

karenzerna

Uschi Fellner – Walasek (Deutschland)

uschifellner

Sophia Maria (Deutschland)

sophiamaria

Eva Baumann (Deutschland)

“Tra(n)svestie”

EvaBaumann

Luitgard Möschle (Deutschland)

luitgardmoeschle

Zur kompletten Ausstellung, mit der Vorstellung aller Arbeiten wird es zum Jahresende hier, sowie im Internationalen BERNINA Blog einen Bericht geben.

Viele Grüße,

Jutta Hellbach

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

10 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Eva

    Hallo Jutta,
    die beiden Werke aus Indien sind ja unglaublich tolle Interpretationen. Bin schon sehr gespannt, was noch alles kommt…
    Das Thema “Menschen” gerade jetzt zu internationalisieren erscheint mir bedeutsam und wichtig!
    Liebe Grüße
    Eva

    • Jutta Hellbach

      Hallo Eva,
      danke fürs Feedback. Zwischenzeitlich sind noch einige neue Arbeiten im englischen Bernina Blog zu sehen – und sie sind ebenfalls absolute Hingucker und “Nachdenker”. Die multikulturelle Kombination ist grossartig!
      Lieber Gruss,
      Jutta

  • Gudrun Heinz

    halli hallo jutta,
    tolle idee!
    und tolle weitere ergebnisse – besonders die sich aus den englischen begriffen ‘female’ und ‘male’ ergebende spielerei finde ich klasse, die ja im deutschen auf diese weise nicht möglich wäre.
    man darf gespannt sein, wie sich das ganze weiter gestaltet.
    beste grüsse
    gudrun

    • Jutta Hellbach

      Liebe Gudrun,
      das Ganze gestaltet sich höchst spannend weiter. Bitte einfach auf den englischen Blog schauen, hier im Bericht werde ich nicht ständig weiteraktualisieren.

      Viele Grüße,
      Jutta

    • Jutta Hellbach

      Hallo Andrea,
      ja, ich finde es auch klasse und spannend. Manchmal entwickeln sich die Dinge eben. Wenn auch etwas anders als vorhergesehen.

      Liebe Grüße,
      Jutta

  • Luitgard

    Ich finde es sehr schön, daß das Projekt so weite Kreise gezogen hat – und immer noch dabei ist, diese “Kreise” zu vergrößern.

    Interessante Künstlerinnen und deren Seiten!

    Danke!

    LG Luitgard

    • Jutta Hellbach

      Hallo Luitgard,
      es sind wirklich spannende Leute dabei. Sie sind von den jeweiligen BERNINA Importeuren ausgewählt worden. Das war auch für mich eine Überraschung. Und auf das komplette neu zusammengesetzte Projekt bin ich dann auch gespannt.
      Liebe Grüße,
      Jutta

      • Luitgard

        Hallo Jutta,
        ja – auf das “Komplettprogramm” bin ich schon sehr gespannt. Du gibst “Meldung” – wenn alle Arbeiten zu sehen sind ? Wie sich dann das Gesamtbild – mit allen Arbeiten – verändert, das wird sehr spannend und faszinierend werden, da bin ich mir sicher!

        Bis denne – liebe Grüße Luitgard

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team