Kreative Artikel zum Thema Nähen

Retroshorts für den kleinen Mann

Vor kurzem hat auch mein Jüngster entschieden, tagsüber auf die Windel zu verzichten. Was für mich aber nicht nur bedeutet, dass wir fortan weniger Windeln kaufen müssen, sondern auch, dass wir im Moment einen riesen Vorrat an Unterhosen brauchen. Denn, wie ein altes Sprichwort so schön sagt: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Und weil sich bei mir ohnehin jede Menge Jerseyreste von vergangenen Projekten stapeln, habe ich mir kurzerhand ein Schnittmuster gezeichnet und dem kleinen Mann einen bunten Stapel kleiner Retroshorts genäht. (Und damit sich auch der große Bruder nicht benachteiligt vorkommt, gabs auch genug Neue für ihn.)

Diese Shorts könnt ihr also in drei Größen nähen, von 104-116. Den Schnitt bekommt ihr hier >klick< . Sie sind ratz-fatz genäht und durch die vielen, auch kleinen Teile können sie richtig bunt und lustig gestaltet werden. Vor allem sind sie aber auch ganz toll zur Resteverwertung!

DSC_0947

 

Alles was ihr dafür braucht ist der Schnitt, den ihr ausdruckt, zusammenklebt und ausschneidet, …

DSC_0940

… Jerseystoffe (für die Einsätze vorne und hinten eignen sich auch kleinere Reste super!) und

etwas Bündchenstoff (oder Einziehgummi)

anleitung 1

Schneide nun folgende Schnittteile aus:

Ich nähe den Einsatz vorne in doppelter Stofflage. Das kann auch gern beim hinteren Einsatz gemacht werden. Dies muss dann beim Zuschnitt beachtet werden.

Nun werden die beiden Teile des vorderen Einsatzes links auf links gelegt und mit dem Hosenteil zusammengenäht. Danach mit dem zweiten. Dies funktioniert sehr gut mit der Overlock oder mit einem dehnbaren Stich auf der Nähmaschine.

anleitung 3

 

So sieht das dann aus:

DSC_0943

Ebenso macht ihr es mit dem hinteren Einsatz.

DSC_0946

Am Ende wird der Hosenboden in einem Rutsch geschlossen.

DSC_0945

 

Nun wird oben ein Bündchen eingenäht. Ich schlage eine Breite von 8-10cm vor und rechne die benötigte Länge meist mit dem Faktor 0,7. Am Besten ist, ihr steckt es vorher fest, und testet die Passform. Die Länge hängt auch immer sehr stark von der Dehnbarkeit des Materials ab.

anleitung 5

Zum Schluss werden noch die Unteren Kanten gesäumt. Ich verwende hier sehr gerne einen elastischen Stretchstich meiner Nähmaschine und mit meinem Obertransportfuß, den ich für solche Arbeiten über alles liebe, habe ich ein noch gleichmäßigeres Ergebnis als ohne.

DSC_0948

Und so sehen sie dann von hinten aus:

DSC_0949

DSC_0912 (2)

Jetzt hab ich einen glücklichen kleinen Mann, der sich bei jedem fehlgeschlagenen Versuch durch eine frische, bunte Shorts tröstet und ich bin froh, meinen Restevorrat etwas verringert zu haben!

Viel Freude mit dem kleinen Freebie! Und viel Spaß beim Nähen!

Alles Liebe, Andrea

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.