Kreative Artikel zum Thema Nähen

Blusenausschnitt selbstgemacht- eine Anleitung

Hallo ihr Lieben,

ich bin ein großer Blusenfan. Allerdings nicht von formellen, geknöpften Blusen mit Kragen, sondern von lockeren Blusen aus leichter Baumwolle oder Viskose, mit viel Halsfreiheit und am besten ohne Knöpfe.

Ich habe inzwischen einige davon im Kleiderschrank hängen. Die meisten haben einen Rundhals- oder U-Boot-Ausschnitt. Für meine selbstgenähte Bluse habe ich mir deswegen eine besondere Variante überlegt.

Meine Vorlage dafür habe ich für Euch digitalisiert. Ihr könnt sie auf das jeweilige Schnittmuster eines Oberteils auflegen und zu den Schulternähten angleichen. Wenn ihr dann das Rückteil eures Schnittmusters an die Schulterlinie des Vorderteils legt könnt ihr ganz leicht auch für das Rückteil eine neue Auschnittlinie einzeichnen.

Blusenausschnitt eine Anleitung- Schnittmuster

Der Beleg

Die gestrichelte Linie in der Zeichnung ist der Beleg für die Innenseite. Ein Beleg ist dann wichtig, wenn es keine Möglichkeit gibt mit Schrägstreifen oder anderen Auschnitteinfassungen zu arbeiten.
Der Beleg wird in das Schnittmuster gezeichnet und später mit Schnittmusterpapier herauskopiert. An der vorderen- und hinteren Mitte wird der Beleg etwas größer gezeichnet als an den Schultern.
Außerdem wird ein Beleg in der Regel mit einer dünnen Einlage verstärkt. Diese wird auf die linke Stoffseite gebügelt.

Blusenausschnitt eine Anleitung- der Beleg

 

Das Probestück

Ich habe mir (natürlich) zuallererst ein Probestück genäht. Dabei konnte ich auch gleich schon einmal üben die Paspel in die kleinen Kurven zu legen. An der einen oder anderen Stelle habe ich noch nicht perfekt getroffen – aber dafür sind Probeteile da.

Blusenausschnitt eine Anleitung - das Probeteil

Für die Paspel eignet sich der Paspelfuß #38 sehr gut. In meinem Beitrag “Ein Sommerkleid mit Paspel- Teil 2” habe ich bereits das Annähen einer Paspel dokumentiert. Wichtig ist auch bei der Bluse wieder, dass die Paspel innerhalb der Paspelnahtzugabe eingeschnitten wird, damit sie in die Rundungen gelegt werden kann.

 

Schritt für Schritt Anleitung für den Ausschnitt

  1. Schulternähte rechts auf rechts zusammennähen, versäubern und auseinanderbügeln.
    Die gleichen Schritte mit den Belegteilen wiederholen.
  2. Die untere Belegkante komplett versäubern.
  3. Paspel und Beleg rechts auf rechts an die Auschnittkante stecken. Dabei mit der Paspel in der hinteren Mitte beginnen und die Enden über Kreuz legen.
    Darauf achten, dass die Schulternähte und vordere-und hintere Mitte von dem Oberteil und Beleg passig aufeinanderliegen. Paspel in den Rundungen bis kurz vor die Naht einschneiden.
  4. Mit dem Paspelfuß # 38 an der hinteren Mitte beginnend die Paspel und den Beleg annähen.
  5. Die Naht bügeln und ggf. die Nahtzugabe des Belegs ebenfalls einschneiden.
  6. Beleg fixieren: entweder mit der Hand mit wenig Stichen den Beleg an den Schulternähten fixieren, oder die komplette Strecke von der rechten Seite im gewünschten Abstand zu der Paspel mit der Maschine absteppen.

Fertig!

Vielleicht habt ihr ja jetzt auch Lust bekommen das ein oder andere Schnittmuster abzuwandeln? Oder habt ihr eine Bluse im Schrank hängen, die dringend einen neuen Auschnitt braucht?

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nähen!

Eure Janina

Blusenausschnitt eine Anleitung- Paspel fertig

Blusenausschnitt eine Anleitung- die Paspel

Blusenausschnitt eine Anleitung- Bluse fertig

 

 
Kostenlose Nähanleitung für einen schicken Blusen-Ausschnitt #bluse #ausschnitt #elegant #frauen #kleidung #nähen #tutorial #freebook #freebie #kostenlos #nähanleitung #diy #bernina #sewing

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • nastia26

    hallo janina,

    schöne idee und schöne anleitung — danke dafür! darf ich fragen, woher du den schicken stoff hast? erinnerst du dich an hersteller oder designer? wäre toll, wenn ich mir den auch besorgen könnte… 🙂

    viele grüße aus freiburg

    nastia

    • Janina

      Hallo Nastia,
      ich komme leider im Moment nicht auf den Hersteller des Stoffes. Die Kollektion ist auch nicht mehr aktuell…Es ist ein amerikanischer Hersteller wie Art Gallery oder Cotton and Steel. Leider finde ich ihn aber selbst nicht bei Google…
      Hoffe du hast mehr Erfolg mit meinen Angaben…

      Viele Grüße von Janina

      • nastia

        etwas verspätet, aber trotzdem lieben dank! ich werds mal versuchen, vielleicht habe ich ja glück…

        viele grüße
        nastia

  • Birgit Weggel

    Tolle Anleitung. Und einfach nachzunähen. Es stimmt schon, eine Knopfleiste ist recht aufwändig zu nähen. Deshalb nähe ich kaum Blusen. Ich mag es allerdings gar nicht, Blusen über den Kopf zu ziehen. Shirts ja, die sind aus dehnbarem Material, das stört mich nicht.

    Deine Bluse ist sehr schön, der Stoff, die passende Paspel, perfekt.

  • Karin Oberländer

    Oh schön, mir gefällt dieser Ausschnitt auch sehr. Ich mag auch diese aufwändigen Knopfleisten an Blusen einfach nicht und habe mir bisher deshalb auch keine genäht. Aber so ein wunderschöner Ausschnitt dürfte auch von mir machbar sein. Vielen Dank für diese Anleitung.
    Liebe Grüße
    Karin

    • Janina

      Liebe Karin,
      so eine Knopfleiste ist wirklich aufwendig. Ich kann dich gut verstehen!
      Sehr gerne und viel Spaß beim Nähen.
      Liebe Grüße
      Janina

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Janina!
    Vielen Dank für diese perfekte Anleitung.
    Und farblich ist Deine Bluse sowieso ein Hingucker.
    Liebe Grüße
    Wiebke

    • Janina

      Liebe Wiebke,
      vielen Dank für die netten Worte! Ich finde den Stoff auch richtig klasse!
      Liebe Grüße,
      Janina

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team