Kreative Artikel zum Thema Nähen

Kuschelzeit

Jetzt ist es so weit, jetzt wird es laut Wetterbericht wirklich kälter, aber der nahende Winter hat auch viele Vorteile. Die Tage sind kürzer und wir können es uns zu Hause so richtig gemütlich machen, oder aber uns wieder öfter an die Nähmaschine setzen.

Für die nächsten Tage solltet Ihr natürlich gut gerüstet sein und so findet Ihr in der aktuellen Ausgabe der Inspiration allerlei Praktisches, Wärmendes oder einfach Wunderschönes zum Nacharbeiten – viele « Must-haves » für die kommende Saison – alles frische Ideen, inspiriert von den letzten internationalen Modeschauen und Lifestyle-Messen.

Untenstehend findet Ihr ein paar Impressionen vom Shooting. Schaut euch diese doch mal an! Wir hoffen, unsere Entwürfe gefallen Euch und machen Euch Lust, die Nähmaschine sofort in Betrieb zu nehmen. Das Heft mit Schnittmustern könnt Ihr hier bestellen.

gegen_kaelte_01

Die vielen Fussabdrücke werden mit dem CutWork-Tool ausgeschnitten. Mit dem BSR-System, Zickzackstich und extra starkem Nähgarn sind sie fix und einfach aufzunähen. Das ergibt einen rustikalen Touch und ist sehr strapazierfähig.

mantel_tasche_34 mantel_tasche_52 mantel_tasche_54

Für Fell und andere schwieriger zu nähenden Stoffe verwenden wir immer den Obertransport oder bei der 7er und 8er-Serie den Dual-Transport, so gibt es keine bösen Überraschungen.

poncho_05

Fransen können mit dem CutWork-Tool oder von Hand mit Rollschneider, Lineal und Schneidematte geschnitten werden. Das geht schneller, als man denkt.

pullover_muetze_50

Tipp: Wir stricken keine Pullis und Mützen, wir nähen Sie. Das geht wesentlich schneller. Vor dem Nähen wird gestickt und der Norwegerlook ist perfekt!

Und hier noch unser Redaktionsteam 🙂

spassduo_01

Liebe Grüsse,

Eure Claudia Giesser

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • flisvos2007

    Liebe Claudia Giesser,

    nachdem ich die INSPIRATION 63 mit dem hübschen Cape sah, musste ich gleich mit Fell und Stoff bewaffnet, anfangen. Leider währte meine Freude nicht lange, denn nach 20 Jahren Pause “verstehe” ich die sehr gekürzte Anleitung überhaupt nicht mehr und brauche Hilfe!

    Hiiiilfe…. 😉

    Erstmal steht da, dass ich den Saumbesatz 4 x zuschneide. Ich sah aber auf den Bildern, dass sich der Saumbesatz auch innen befindet, also bräuchte ich doch dieses Teil 8 x, oder?
    Dies wäre erstmal wichtig zu wissen und daaannn…
    … diese ollen Besätze halt – was, wie oft, wohin und warum…kommt???

    Na ja, keiner glaubt mir, dass ich elendig viel vergessen habe! Ich hoffe nur,fast alles wieder “auftauen” zu können und frisch, fromm, fröhlich, frei von der Leber weg zu nähen… irgendwann, in naher Zukunft, am besten Morgen schon – oder auch jetzt gleich, sofort!!!

    Freue mich riesig auf Unterstützung und sollte das nicht hier in den Blog gehören, so senden Sie mir bitte eine private Email, liebe Claudia.

    Vielen Dank und noch eine tolle narrische Zeit wünscht Ihnen mit netten Grüßen Barbara.

    • Claudia Giesser

      Liebe Barbara,
      da haben Sie sich ein wunderschönes, aber anspruchsvolles Projekt ausgesucht. Eigentlich ist es nicht so schwierig, wenn man erst mal durchschaut hat wo die einzelnen Besätze genau hingehören.
      Ja, vom Saumbesatz braucht es entweder diesen 4 x im Stoffbruch oder eben 8 x, falls es mit dem Stoffbruch zu viel Fell braucht. Die Fellbesätze können auch problemlos angesetzt werden, das wird man am fertigen Cape nicht sehen.
      Kleiner Trick zu den vielen Besätzen: einfach alle Teile so auf den Tisch – oder hier besser Boden legen, wo sie im fertigen Cape sein müssen.
      Ich bin sicher, Ihre Nähkenntnisse werden wieder aufgetaut!! Für weitere individuelle Fragen können Sie auch gerne ein Mail an Redaktion@bernina.com schreiben.
      Viel Spass beim Weiternähen und liebe Grüsse
      Claudia Giesser

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team