Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähanleitung: Formgürtel mit Lederapplikationen

Liebe Leserinnen,

Im Auftrag der BERNINA Schweiz durfte ich kürzlich an der Olma und der Züspa, zwei sehr beliebten Schweizer Publikumsmessen, BERNINA Produkte vorführen, unter anderem das Sondermodell BERNINA 530 Dressmaker. Passend zu dieser Maschine habe ich eine Nähanleitung erstellt, die ich nachfolgend sehr gerne mit Euch teile.

Nähanleitung für einen Formgürtel mit Lederapplikation

Als Vorlage für meinen Formgürtel habe ich einen Rockschnitt verwendet. Das darf ein Bleistiftrock oder ein Rockschnitt in A-Linie sein.

Damit der Gürtel etwas stabiler wird, habe ich auf der Rückseite des Baumwollstoffs die Gewebeeinlage aufgebügelt.

Als Nächstes kamen die Markierungen für die Deko-Elemente und die Kreise.

Mit Stich 427 habe ich die Verzierung zwischen den Kreisen genäht. Das Schöne an diesem Vorgang war, dass ich tolle Funktionen aus der Maschine zur Hilfe nehmen konnte. Ich habe vor dem Starten schon die Anzahl der Musterwiederholungen, die ich brauche, eingegeben. Zuerst sechs Muster für die untere Seite, danach sieben Wiederholungen für die rechte und die linke Seite.

Für die linke Seite der Verzierung habe ich mit der Funktion “Muster spiegeln” die perfekte Drehung für meinen Stich machen können. Das macht Spass!

Danach habe ich die Lederkreise zuerst mit der doppelseitigen Bügeleinlage fixiert. Mit dem Zierstich 709, aus der Maschine habe ich sie appliziert. Die Blumen habe ich mit dem Geradstich und den Freihandnähfuss auf den Kreisen aufgenäht.

GUE2015_10_29_2171

Zutaten

  • Stoffempfehlung: Mittelschwere bis schwere Stoffe aus Baumwolle, Leinen oder Kord.
  • Stoffverbrauch: 140 cm breit, 0,7 m lang
  • Lederstück: 15 cm breit, 40 cm lang

Weiteres Zubehör

  • 1 Nähgarn passend zum Stoff
  • 1 Stickgarn in hellblau
  • 1 Stickgarn in dunkelblau
  • 0,4 m Gewebeeinlage, Vlieseline G 700, 90 cm breit
  • 0,2 m Stickvlies „Tear-Away“, 90 cm breit
  • 15 cm doppelseitige Bügeleinlage, z. B. Vliesofix, 90 cm breit
  • 40 cm Band mit Dekoblumen zum Ausschneiden

Weitere Füsschen, die Euch das Nähen erleichtern

  • Fuss 20, Offener Stickfuss
  • Fuss 24, Freihandnähfuss
  • Fuss 56, Offener Stickfuss mit Spezial-Gleitsohle

Ausserdem

  • 2 DIN A4 Blätter
  • Klebestreifen
  • Rockschnitt: A-Linie oder Bleistiftform
  • Bleistift

Und so wird`s gemacht!

Schnittmuster erstellen

  1. Die zwei DIN A4 Blätter an der kurzen Kante 1 cm übereinander legen. Mit dem Klebestreifen zusammenkleben.
  2. Den Rockschnitt in Eurer Grösse vorbereiten. Evtl. Abnäher mit Stecknadeln stecken. Das Vorderteil und Rückenteil des Schnittmusters auf die Arbeitsfläche legen. An der oberen Kannte sollen sich die Schnittmuster treffen.

GUE2015_10_28_2138

  1. Für den Gürtel übertragt die Form der oberen Kante. Danach zeichnet eine Linie, die im Abstand von 8 cm zur ersten verläuft. Vom rückwärtigen Rockteil übertragt die Linie für den Stoffbruch und Fadenlauf. Schneidet den Schnitt den Linien entlang aus. An der vorderen Kante schneidet das Muster rund aus.

GUE2015_10_28_2139

Zuschneiden

  1. Schneidet zuerst die Gewebeeinlage im Stoffbruch mit einer Nahtzugabe von 2 cm zu. Bügelt die Einlage auf der Stelle auf, wo Ihr später den Gürtel ausschneiden werdet.
  2. Schneidet jetzt den Stoff mit einer Nahtzugabe von 1,5 cm zu. Für die Gürtelvorderseite die Stelle ausschneiden, die Ihr mit der Einlage verstärkt habt. Einen zweiten Zuschnitt ohne Einlage braucht Ihr für die Rückseite.

GUE2015_10_28_2135

Markierungen übertragen

  1. Für die Aussenkontur legt das Schnittmuster auf der rechten Stoffseite auf. Eine Linie am Schnittmuster entlang markieren. Ich habe hierfür einen Kreide-Minenstift verwendet. Der gefällt mir, weil ich damit feine, dünne Linien zeichnen kann.
  2. Die Kreise sind 6,5 cm gross. Ich habe ein Glas gefunden, das im Durchmesser genau passt. Falls Ihr kein Glas in dieser Grösse habt, macht Euch eine Schablone aus dickerem Papier. Beginnt in der Mitte die Kreise zu zeichnen. Den Abstand zwischen den Kreisen habe ich auf 2,5 cm gemacht, für Grösse 36. Wenn Ihr eine andere Grösse braucht, macht den Abstand kleiner oder grösser.

GUE2015_10_28_2143

  1. Mit der Kreisschablone zeichnet den unteren Bogen. Der Abstand zwischen den Bogen und den Kreisen ist 8 mm.

GUE2015_10_28_2145

  1. Markiert den Mittelpunk zwischen den Kreisen. Mit Hilfe der Kreisschablone zeichnet rechts und links jeweils einen Bogen. Diese Bogenlinien beginnen auf der Höhe vom Mittelpunkt und enden an den unteren Bogen, jeweils in Abstand von 2 mm zueinander.

GUE2015_10_28_2147

Lederkreise und Lederband vorbereiten

  1. Lederband: Schneidet zwei Streifen 0,75 cm breit, 40 cm lang zu. Das geht am besten mit Rollschneider und Lineal sowie natürlich mit einer Matte für den Rollschneider.
  2. Lederkreise: Bügelt auf der Rückseite des Lederstücks die doppelseitige Klebeeinlage auf. Mit der Kreisschablone zeichnet neun Kreise auf. Schneidet die Kreise aus.

GUE2015_10_28_2149

Verzierung nähen

Einstellung der Nähmaschine:

  • Stichwahl: Zierstich 427 bei Bernina 530, Bernina 550
  • Oberfaden: Stickgarn in hellblau
  • Unterfaden: Nähgarn passend zum Stoff
  • Nähmaschinennadel: Sticknadeln 90
  • Nähfuss: offener Stickfuss, Fuss 20

Fadenspannung: Viele BERNINA Maschinen passen die Fadenspannung automatisch an. Sofern Ihr mit einer BERNINA Maschine mit CB-Greifer näht, fädelt den Faden durch die Spulenkapselfinger.

Spulenkapsel_V2

  1. Stickvlies in 8 cm x 8 cm grosse Quadrate schneiden. Die Anzahl der Quadrate richtet sich nach der Anzahl der Muster. Für meinen Gürtel habe ich acht Quadrate gebraucht. Bevor Ihr mit der Verzierung beginnt, unterlegt die Stelle mit einem Stück Stickvlies.
  2. Stellt bei Eurer Maschine die Anzahl der Muster auf 6. Bei der BERNINA 530, und BERNINA 550 QE macht Ihr diese Einstellung mit der Taste, die sich oberhalb der Rückwärtstaste befindet. Das Schöne ist dabei, dass die Maschine jetzt exakt sechs Muster näht. Danach bleibt sie stehen. Im Display lässt sich diese Einstellung überprüfen. Näht die Muster zunächst an den unteren Bogen entlang.
  3. Stellt die Anzahl der Muster auf 7. Beginnt oben zwischen den Kreisen mit dem Nähen. Die Muster an den rechten Bogen entlang nähen.
  4. Drückt einmal auf die Taste „Muster spiegeln“. Diese Taste befindet sich unterhalb des Displays. Ob die Taste aktiviert ist, könnt Ihr im Display kontrollieren. Beginnt  oben zwischen den Kreisen mit dem Nähen. Die Muster an den linken Bogen entlang nähen. Wenn alle Verzierungen fertig sind, entfernt das Stickvlies von der Rückseite.

GUE2015_10_28_2152

Lederkreise applizieren

Einstellung der Nähmaschine:

  • Stichwahl: Zierstich 709 bei BERNINA 530, BERNINA 550 QE
  • Sticklänge: 4.5
  • Stichbreite: 2.5
  • Nadelposition: bis zur Anschlag nach rechts
  • Oberfaden: Stickgarn in dunkelblau
  • Unterfaden: Nähgarn passend zum Stoff
  • Nähmaschinennadel: Sticknadeln 90
  • Nähfuss: offener Stickfuss mit Gleitsohle, Fuss 56

Fadenspannung: Viele BERNINA Maschinen passen die Fadenspannung automatisch an. Sofern Ihr mit einer BERNINA Maschine mit CB-Greifer näht, fädelt den Faden durch die Spulenkapselfinger.

  1. Auf der Rückseite der Lederkreise befindet sich noch das Trägerpapier von der doppelseitigen Klebeeinlage. Papier jetzt abziehen. Die Lederkreise auf der Gürtelvorderseite aufbügeln. Verwendet hierfür ein Bügeltuch.
  2. Unterlegt den Kreis mit Stickvlies „Tear-Away“. Näht den Kreis ringsum auf.

GUE2015_10_28_2165

Blume aufnähen

Einstellung der Nähmaschine:

  • Stichwahl: Geradstich
  • Transporteur: versenken
  • Nadelposition: Mitte
  • Oberfaden: Stickgarn in dunkelblau
  • Unterfaden: Nähgarn passend zum Stoff
  • Nähmaschinennadel: Sticknadeln 90
  • Nähfuss: Freihandnähfuss, Fuss 24

Fadenspannung: Viele BERNINA Maschinen passen die Fadenspannung automatisch an. Sofern Ihr mit einer BERNINA Maschine mit CB-Greifer näht, fädelt den Faden durch die Spulenkapselfinger.

  1. Näht zwischen den Blumenblättern die Blume auf.

Tipp: Damit die Blume nicht plattgenäht wird, drückt mit dem Pfeiltrenner die Blumenblätter zur Seite. Näht Blatt für Blatt die Blume auf. Der Kniehebel hilft Euch dabei, den Nähfuss zu heben und zu senken.

GUE2015_10_29_2167

Gürtel nähen

Einstellung der Nähmaschine:

  • Stichwahl: Geradstich
  • Nadelposition: Mitte
  • Oberfaden: Nähgarn passend zum Stoff
  • Unterfaden: Nähgarn passend zum Stoff
  • Nähmaschinennadel: Universal 90
  • Nähfuss: Fuss 1 aus dem Standardzubehör
  • Fadenspannung: Grundeinstellung
  1. Mittig an der rechten und linken gerundeten Kante heftet Ihr die Lederbänder an.
  2. Die Rückseite des Gürtels rechts auf rechts auf die Vorderseite legen und feststecken. An der unteren Kante eine Wendeöffnung 10 cm lang freilassen.
  3. Den Gürtel ringsum nähen. Die Nahtzugabe einschneiden danach ausbügeln.
  4. Gürtel durch die Öffnung wenden und nochmals bügeln. Die Wendeöffnung mit ein paar Handstiche zunähen.

FERTIG!

Ledergürtel 1

Nachfolgend findet Ihr ein Video von der Näh-Demonstration am BERNINA Stand anlässlich der Züspa. Darin werden die oben beschriebenen Nähschritte detailliert gezeigt. Schaut doch mal rein! Mit Hilfe des Videos gelingt Euch der Formgürtel sicher noch leichter.


An folgenden Events werde ich in der Schweiz live im Einsatz sein und BERNINA Produkte vorführen. Vielleicht mögt Ihr vorbeischauen? Ich freue mich darauf, Euch kennenzulernen.

Overlock-Tage
09.11 – 11.11    Overlock-Tage: Aktion und Workshops I BERNINA Wil >Link
23.11 – 24.11   Overlock-Tage: Aktion und Workshops I BERNINA Chur >Link
              25.11   Overlock-Tage: Aktion und Workshops I BERNINA Mels >Link
30.11 – 05.12  Overlock-Tage: Aktion und Demo I BERNINA Zürich >Link

Quilt-Ausstellung mit der BERNINA Q24
14.11 – 15.11   Quiltausstellung Q24 I Landquart >Link

Lernkurse
5.11 – 12.11     Overlock-Nähkurs Freizeitjacke I BERNINA Chur >Link
            21.11     Stick-Kurs Weihnachtsbaum I Nähcenter Böppli Tann ZH >Link
            26.11    Stick-Kurs Körnerkissen & Weihnachtsbaum I BERNINA Chur >Link

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team