Kreative Artikel zum Thema Sticken

Oh Tannenbaum!

Hallo und Grüezi!

Alle Jahre wieder: Weihnachten steht kurz vor der Tür! Das sag ich ja schon seit ein paar Wochen, und immer wieder wird es kurz vor knapp! Die Suche nach Geschenken ist gross. Am besten kommen allerdings immer noch die Geschenke an, die mit Liebe gemacht sind.

Nähanleitung Tannenbaum

Der selbst entworfene Tannenbaum ist ein sehr schönes Mitbringsel für gute Freunde: Zum Schmücken der Weihnachtstafel, zum Auf-das-Fensterbrett-stellen oder einfach als Verpackung für eine Weinflasche!

Der 3D-Effekt entsteht durch die gewendete Applikation. Im ersten Durchgang wird der Baum im Rahmen genäht. Nachdem der Baum gewendet ist, wird gestickt und appliziert.

Das Stickmuster könnt ihr hier downloaden:

Tannenbaum-Schnittmuster

Noch habt ihr Zeit, die Maschine sticken zu lassen und ein paar Geschenke vorzubereiten. Also ab geht’s zur Maschine!

Zutaten

Grundstoff
Walk: 130 cm breit, 0,45 m lang

Baum
Baumwollstoff: 2 Rechtecke 15 cm breit, 20 cm lang

Weiteres Zubehör

  • 1 Nähgarn passend zum Stoff
  • Stickgarn in braun, goldgelb, beige, rot, grün
  • Unterfaden zum Sticken
  • 0,45 m feste Einlage, S 520 oder Decovil, 90 cm breit
  • Stickvlies „Tear-Away“
  • Sprühzeitkleber
  • 1,2 m Zierband 6mm – 10mm breit

So wird’s gemacht!

Vorbereitungen

Spannt eine Lage Stickvlies im Rahmen ein. Das Stickmuster 1_Tannenbaum in der Maschine öffnen. Die Maschine zeigt drei Farben an. Fädelt einen Faden passend zum Stoff ein und stellt die Fadenspannung so ein, als ob ihr einen Geradstich nähen würdet.

1. Die Maschine stickt als erstes ein Rechteck auf das Stickvlies.

2. Über das Rechteck kommt jetzt ein Stück Baumwollstoff. Die rechte Seite soll dabei nach oben zeigen. Am besten stellt ihr die Geschwindigkeit etwas langsamer und startet die Maschine.

3. Das zweite Stoffstück liegt jetzt mit der rechten Seiten nach unten über der ersten Lage. Die Maschine näht jetzt die Kontur des Baumes.
2_TAN2015_12_09_2193

4. Den Stoff aus dem Stickrahmen herausnehmen. Schneidet die Nahtzugabe bis auf 3 mm zurück. Die Nahtzugabe jetzt ringsum in Abständen von 3 bis 5 mm bis knapp an der Naht entlang und an den Ecken einschneiden. An den Spitzen die Nahtzugabe etwas zurückschneiden.
3_TAN2015_12_10_2247

5. Stickvlies spurlos entfernen.

6. Jetzt fragt ihr euch, wofür soll der Geradstich in der Mitte des Baumes sein? Doch genau am Geradestich entlang schneidet ihr jetzt einen Schlitz zum Wenden ein. Den Baum wenden, die Ecken vorsichtig formen und danach bügeln.Im zweiten Durchgang spant ihr den Walk mit Stickvlies im Rahmen ein. Das zweite Teil, Stickmuster 2_Tannenbaum in der Maschine öffnen.

4_TAN2015_12_10_2248

7. Farbe 1, 2, und 3 wie gewohnt sticken. Hier gibt es Nichts Spezielles zu beachten.
5_TAN2015_12_09_2202

8. Legt den Tannenbaum genau über die gestickte Kontur. Damit es nicht verrutscht, sprüht ihr die Rückseite vorher mit etwas Sprühzeitkleber ein. Auch für den nächsten Schritt rate ich, die Geschwindigkeit zu reduzieren. Die Maschine stickt nun einen Heftstich und fixiert damit den Baum.
6_TAN2015_12_09_2204

9. Mit der nächsten Farbe wird der Baum fixiert. Danach muss der lange Heftstich getrennt werden.
6_TAN2015_12_09_2204

10. Drei Farben werden noch gestickt, danach ist das Muster fertig.

christbaum-stickerei-neu

Fertigstellen

Nehmt den Stoff aus dem Rahmen heraus und reisst das Stickvlies vorsichtig weg. Zum Zuschneiden braucht ihr zunächst ein Dreieck als Vorlage: 50 cm hoch, 40 cm breit. Die obere Spitze 5 cm kürzen, dabei gleichmässig rund schneiden. Auch die untere Seite etwas abrunden.
8_Dreieck
9_Baum
Als erstes schneidet ihr die Einlage zu. Die Einlage danach auf die Rückseite der Stickerei bügeln. Das Muster soll dabei mittig, aber eher in der unteren Hälfte sein. Den Stoff an der Einlage entlang ausschneiden und mit dem Geradstich schmalkantig rundum steppen.

Das Band in sechs gleichlange Stücke schneiden. Die Stücke werden jeweils an der geraden Kante angenäht. In der Mitte eins, dann oben und unten in Abstand von 4 cm zur Kante auch jeweils eins.

Jetzt könnt ihr die Bänder binden und den Tannenbaum aufstellen.

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachsticken & frohe Weihnachten!

1_TAN2015_12_10_2243

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Anett

    Vielen lieben Dank für die schöne Idee und gute Anleitung. Ich habe sie auch gleich noch umgesetzt, wenn auch etwas abgewandelt: statt Filz habe ich auf SnapPap gearbeitet, mit Klett verschlossen ergibt das ein schönes Windlicht.
    Viele liebe Grüße
    Anett

  • Helga Burkart

    Hallo, liebe Gaby,
    schön, von Dir zu hören.
    Vielen Dank für den schönen Weihnachtsbaum.
    Alles Liebe und Gute, schöne Weihnachtsfeiertage, einen guten Jahreswechsel und ein gutes Jahr 2016!!
    Viele Grüße
    Helga

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team