Kreative Artikel zum Thema Quilten

Recycling: Kaffeetüten und Co

Bei den Verpackungen im Adventskalender habe ich Euch die recycelte Tüte aus den Kaffeetüten gezeigt und Euch eine genauere Anleitung versprochen.

Jetzt sind bei mir noch mehr Taschen entstanden – für Ostern, Geburtstage und zum eigenen Gebrauch.

Es gibt viele Anleitungen im Internet, ich möchte Euch hier einige Tipps geben.

Ihr habt ja vielleicht schon die Tüten gesammelt oder sammeln lassen, den Kaffee aus den Tüten entfernt. Die Tüten lege ich zum Glätten für einige Tage in dicke Bücher. Das Bügeln dieser Tüten gelingt ganz selten, die Folie zieht sich häufig auch unter dem Backpapier zusammen oder es nützt nicht viel:

Hier ist kaum ein Unterschied zu sehen:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

 

Und hier ist die Tüte sehr kraus geworden:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

 

Bei den dünneren Papieren, die ich in meinem nächsten Beitrag verarbeiten möchte, ist das Bügeln erfolgreicher:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für die Kaffeetütentaschen:

Die kleineren Tüten – hier sind es Portionstüten für verschiedene Kaffeemaschinen aus einem Cafe – könnt Ihr gleich verarbeiten, sie liegen flach und sind auch meistens schön glatt. Wegen des Musters habe ich sie mir etwas zurechtgeschnitten und dann mit den doppelseitigen Klebestreifen knapp übereinander zusammengeklebt:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Diese Tüten nähe ich mit dem genähten Zickzackstich zusammen, eine Naht mit dem Geradstich perforiert mir die Tüten zu sehr, dort können sie dann schneller reißen:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Für das Nähen der Folien müsst Ihr etwas rumspielen mit Eurer Nähmaschine und die richtigen Einstellungen ausprobieren:

  •  Bei dem Metallicgarn habe ich die Fadenspannung reduziert und eine Topstitchnadel zum Nähen eingesetzt
  • Ich kann meine Maschine auf die jeweilige „Stoffart“ einstellen – da habe ich die Einstellung für Leder gewählt. Der Füßchendruck geht automatisch runter auf 40.
  • Für das Zuschneiden der Folien benutze ich nicht meinen Stoff-Rollenschneider, ich habe einen kleinen Rollenschneider nur für Papier und Folien.
  •  Als Nähfuß nehme ich dann den Zickzacknähfuß# 52 C mit Gleitsohle. Bei den Füßen mit Gleitsohle unbedingt immer ein Stück Stoff unter das Füßchen legen. Die Sohle zerkratzt, wenn sie ohne Unterlage auf dem Transporteur steht:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

  • Die meisten Kaffeetüten sind zusammengefaltet und liegen vierfach übereinander. Das werden dann sehr dicke, stabile Taschen.
  • Oder Ihr schneidet den Boden ab und zieht die Tüte etwas auseinander, so liegt sie nur noch doppelt übereinander. So wie hier bei den 500g Kaffeetüten, von denen Ihr mindestens 6 für eine Tasche sammeln müsst:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Bei diesen großen Tüten nähe ich jeweils 2 Tüten pro Seite zusammen:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Die 5.und die 6. Tüte verwende ich für den Boden. Das Abnähen der Bodenecken ist einfacher, wenn  hier 2 Tüten zusammengenäht werden und die gleiche Breite haben wie die Seitenteile. Hier fehlt mir eine 6. Tüte, es fehlt ein Stück an beiden Seiten. Da  muss man etwas schieben, um den richtigen Winkel für die Ecke zu legen, aber das geht auch:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Die oberen Kanten der Tasche werden einzeln mit einem Stoffstreifen auf der linken Seite versäubert. Dafür nähe ich mir einen vierfach gelegten Streifen zusammen und steppe ihn ab, das geht am besten mit dem Schmalkantfuß# 10C:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Zum Verschließen der Taschen nähe ich auf die Mitte dieser Streifen ein Klettband. Der Paspelfuß# 38 näht hier super, die Sohle auf der rechten Seite ist etwas höher, das Klettband liegt genau unter dieser Seite, er gleitet jetzt mühelos über diese verschiedenen Höhen:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Die Tragegriffe werden auch auf diesen Streifen genäht, aber auf die andere Seite – so  sind sie fest angenäht auf dem Stoff und können nicht ausreißen aus der Folie. Dann sind diese Ansatzstellen später nicht zu sehen. Die Länge der Tragegriffe probiert bitte selbst aus, je nach Größe der Tasche sind sie bei mir 60 bis 75 cm lang:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Die oberen Kanten der Tüten werden nach links umgelegt und mit Klammern festgehalten. Mit Stecknadeln arbeitet es sich hier nicht so gut:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Der fertige Streifen wird von links festgeklammert, das Klettband liegt genau mittig:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Wieder mit dem Zickzackstich von der rechten Seite über alle Lagen nähen (lieber nicht von der linken Seite nähen, denn der Stich sieht von der linken Seite nicht so gut aus – die Nadel hämmert etwas durch die Folien). Die zweite Naht etwas tiefer ansetzen, damit der Streifen auch richtig befestigt wird:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Den 2. Streifen auf der anderen Taschenseite so annähen, dass die Träger genau übereinander liegen:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Die Taschenseiten nähe ich von der linken Seite zusammen. Die Tasche rechts auf rechts zusammenklammern:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Zu Beginn dieser Naht lege ich mir den Höhenausgleich von hinten unter das Füßchen, denn die doppelte Tasche mit den doppelt angenähten oberen Streifen ist so hoch, da benötigt Ihr diesen Ausgleich, um eine gleichmäßige Höhe für das Füßchen zu erreichen. Die Nähmaschine hat sonst Startschwierigkeiten, das Füßchen kann nicht gleichmäßig auf den Transporteur drücken:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Jetzt ist die Tasche fast fertig. Für die Bodenfalten werden die Ecken abgenäht. Die Breite dieser Ecke hängt auch wieder von der Größe der Tasche ab, ich nähe bei den größeren Taschen 8 bis 10 cm ab. Diese Ecken können dann abgeschnitten werden:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Und sieht von rechts dann so aus:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Die Tasche noch umdrehen auf die rechte Seite. Das ist etwas schwierig, besonders bei den Ecken:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Aber das fertige Produkt gefällt mir so viel besser. Die Nahtzugabe ist jetzt auf der Innenseite:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

So sehen einige Taschen jetzt aus:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Bei dieser Tasche seht Ihr die aussen liegenden Nahtzugaben, die immer etwas abstehen:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Kulturtaschen könnt Ihr auch aus den stabilen Kaffeetüten nähen:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Das mache ich fast genauso wie bei meinen Kulturtaschen aus Stoff:

Die obere Kante von rechts mit einem Stoffstreifen einfassen, den Streifen auf die linke Seite umklappen,den Reißverschluss im Nahtschatten einnähen, die Seiten abnähen und die verschiedenen Bodenfalten abnähen:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Und wie ist es mit der Lieblingskaffeesorte schon zum Frühstück auf (unter) der Platzdecke?

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Dafür schneidet Ihr Euch zwei Klarsichtfolien zurecht, ca. 30 x 40cm. Zwei Seiten werden zugesteppt – wieder mit dem genähten Zickzackstich. Danach wird die erste Tüte zwischen die Folien geschoben und es wird wieder abgesteppt. Insgesamt sind hier 4 Kaffeetüten eingelegt.

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Die Nähanleitung für diese kleine Clutch zeige ich Euch in der nächsten Woche. Mir sind hier beim Nähen die Fotos nicht so gut gelungen:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Bei den Taschen aus den beliebten Schweizer Kräuterbonbons musste ich auch mit einer Klarsichtfolie arbeiten, die Tüten sehen sehr stabil aus, aber beim Wenden ging mir schon einiges kaputt. Das zeige ich Euch dann auch in der nächsten Woche.

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Fast alle Tüten wurden für mich gesammelt für einige Wunschtaschen, wir trinken sehr wenig Kaffee.

Hier noch einige fertige Wunsch-Taschen:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Unsere Laptoptasche aus 4 großen Gebäcktüten:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Eine Einkaufstasche für den Drogeriemarkt. Diese Tasche habe ich auch von rechts zusammengenäht, diese Tüten sind sehr dick und sperrig:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Die bunte Kaffeemischung:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Und was ich noch aus diesen Teilen genäht habe, zeige ich Euch auch in der nächsten Woche am 31.3.:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

Wer jetzt auch gerne diese Taschen nähen möchte, aber keine Kaffeetütensammler hat, kann mir gerne hier in den Kommentaren eine Mitteilung senden. Von meinen sehr eifrig gesammelten Kaffeetüten gebe ich gerne welche ab, Ihr bekommt sie dank BERNINA portofrei zugeschickt von mir. Per email könnt Ihr Euch dann die Tüten aussuchen.

Mit unseren absoluten Lieblingsprodukten aus der Schweiz:

Nähanleitung für Kaffeetütentaschen

möchte ich Euch fröhliche Ostern, viele bunte Ostereier, den Goldhasen und natürlich auch noch viele schöne Stunden an der BERNINA wünschen.

Eure Wiebke


Mehr Upcycling-Ideen im BERNINA Blog

Je länger ein Produkt genutzt wird, desto besser für die Umwelt. Im Blog haben wir eine Reihe von Beiträgen zusammengestellt, die sich mit der kreativen Weiterverwendung ausgedienter Kleidungsstücke und anderer Materialien auseinandersetzen. Hier die Übersichtsseite mit allen Beiträgen: Upcycling nähen – Ideen, Tipps, Tricks und Tutorials.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

56 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Angela Müller

    Hallo Wiebke, meine Mama findet es so schade, die Kaffeeverpackungen von den ganzen Bohnen wegzuwerfen. Besteht bei Dir Interesse, dass sie diese sammelt und dir zuschickt?

    Viele Grüße

    • Wiebke Maschitzki

      hallo Angela!

      liebe Grüße an Deine Mama. Ich finde es toll, dass sie die Tüten sammelt. Aber ich kann leider auch keine mehr verwenden.

      Liebe Grüße

      Wiebke

    • Traute Brunken

      Hallo Angela!

      Ich wollt damit anfangen auch solle Taschen zu nähen.

      Wenn das Angebot besteht würde ich die wohl nehmen.

      Lg Traute Brunken

      • Wiebke Maschitzki

        Hallo Traute!

        Ich versuch es mal – vielleicht kann Herr Fluri Dir die email von Angela schicken (wenn sie damit einverstanden ist).

        Ich drück Dir die Daumen, dass alles klappt und Du die Kaffeetütentaschen für Dein Projekt bekommst.

        Liebe Grüße

        Wiebke

      • Traute Brunken

        Ja gerne sonst kann er auch meine Email Adresse an ihr weiter geben zum schreiben.

        Ja bevor die dann doch dann im Müll landen und ich die gebrauchen kann.

        Vielen Dank im vorraus.

  • Michaela Hammer

    Ich habe in der Schule haha en wir das gleiche mit Einkaufstüten gemacht 🙂 wir haben sie in Streifen geschnitten, ineinander verwebt, mit breitem Klebeband verstärkt und zu einer Tasche genäht 🙂

  • Anja Hillebrand

    Hallo Wiebke, die Taschen sind einfach super! Würde sie sehr gerne testen, habe aber leider keine Verpackungen. Gibt es noch welche?

    Vielen herzlichen Dank

    • Wiebke Maschitzki

      HalloAanja!

      Nein, leider nicht.

      Aber frag doch einmal in einem Cafe oder beim Bäcker – die sammeln sicher gerne für Dich die Verpackungen. Bei mir hat es so geklappt.

      Liebe Grüße

      Wiebke

  • Brigitte Gschwind

    Hallo, super tolle Ideen. Aber was passiert mit den Vakuumteile nicht de Verpackung? Werden die vorher entfernt oder bleiben diese dran?
    Gruß Brigitte

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Brigitte!
      ich habe die Vakuumteile drin gelassen, bei meinen Tüten haben sie nicht gestört – oder ich habe drumherum genäht.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • BaMi

    Hallo Wibke,
    wir finden Deine Taschen echt super. Haben uns auch schon etwas probiert, kommen aber nicht so ganz weiter. Könntest Du uns bitte noch ein paar Tipps oder eine etwas genauere Nähanleitung geben? Besonders der “Boden” bereitet uns große Probleme.
    Wir nähen mit den 1kg Packungen von den ganzen Bohnen. Benutzen pro Tasche 10 Stück (8 am Rand, 2 auseinandergeschnittene für den Boden).
    Du schreibst auch, dass bügeln eher schwierig ist. Hast Du eine Alternative?
    Vielen Dank für Deine Hilfe,
    viele liebe Grüße
    Barbara und Michaela

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Ihr Beiden!
      Ich habe Euch eine mail geschickt und hoffe, ich kann Euch damit helfen.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • christina70

    Hallo Wibke
    ich bin hin und weg von deinen Taschen, die hast so toll umgesetzt.

    Ich glaube, dass werde ich auch mal ausprobieren.

    ganz liebe Grüsse
    Christina

  • Gabine

    Ein toller Beitrag ist das! Ganz herzlichen Dank dafür und für die wunderbaren Bilder. So viele Anregungen auf einmal, das ist klasse! Ich habe auch schon etwas gesammelt, jedoch die riesigen Hundefuttertüten, vielleicht entsteht ja doch mal daraus etwas. Gibt es noch Kaffeetüten abzugeben? Ich würde mich darüber sehr freuen.

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Gabine!
      Die Fotos der noch vorhandenen Tüten sind schon unterwegs. Mit den großen Tüten, die Du schon sammelst, läßt sich doch sicher eine wunderschöne große Tasche nähen.
      Liebe Grüße
      Wiebke

      • Gabine

        Bisher schwebt mir eine “schöne” Tasche vor, doch ich hatte noch nicht die richtige Idee dafür und die Tüten daher nur für Abfälle benutzt 🙁
        Deine Bilder inspirieren mich, das nun bald umzusetzen.

  • Manuela

    Hallo! Ich habe diese Taschen ja schon an verschiedenen Stellen immer wieder bewundert. Vielen Dank für die Beschreibung – jetzt gibt es keine Ausrede mehr es nicht einfach mal auszuprobieren 😉
    Sind von der Tütensammlung denn noch Tüten übrig? Ich würde mich sehr darüber freuen!

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Manuela!
      Ich schicke Dir eine email mit den Fotos der noch vorrätigen Tüten.

      Liebe Grüße
      Wiebke

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Anne!
      Ich schicke gleich die email mit den Fotos.
      Die schwarzen Tüten sind nicht mehr da. Die habe ich aus einem Cafe, dort wurde netterweise für mich gesammelt.
      Liebe Grüße
      Wiebke

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Anne!
      Die email kommt zurück – bitte eine andere Anschrift angeben.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Bianca

    Liebe Wiebke, dein Beitrag ist ganz toll, denn so eine Kaffeetüten-Tasche wollte ich schon lange mal nähen. Als Single brauche ich aber recht lange, bis ich die benötigte Anzahl zusammen habe, so bin ich erst bei zwei *räusper*
    Falls noch Kaffeetüten da sind, hätte ich sehr gerne welche, am liebsten in schwarz!
    VG Bianca

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Bianca!
      Die email mit den Fotos der Tüten kommt gleich. Bei uns ist es auch so : wir trinken wenig Kaffe, da gibt es also auch wenig Kaffeetüten.
      Viele haben für mich gesammelt – und viele bekommen dann jetzt auch “ihre” Taschen.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Simone Richter

    Eine tolle Kollektion hast du da entworfen und natürlich auch gleich etwas Gutes gegen die riesigen Müllberge getan. Dafür gibts dreimal Daumen hoch. Mir gefallen auch die schwarzen Tüten am allerbesten !!! (Seeberger und auch Giulio) Vielleicht sind ja noch ein paar übrig…ich würde mich freuen. LGSimone

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Simone!
      Vielen Dank !
      Ich schicke Dir gleich eine email mit den Fotos – die schwarzen sind leider zur Zeit alle schon weg.
      Liebe Grüße
      wiebke

  • Anette Wolff

    Hallo Wiebke, deine Taschen sind toll!Ich habe auch schon viele Schokitaschen genäht. Die Idee mit dem Reissverschluss finde ich auch toll, habe die Technik aber leider noch nicht ganz verstanden.
    Mein nächstes Projekt werden auch Kaffeetaschen sein. Meine Kollegen sammeln schon fleissig, aber es reicht nicht. Ich würde ja gerne jeweils das selbe Fabrikat haben. Falls du noch welche übrig hasr, hätte ich sehr gerne welche. Übrigens habe ich auch schon mal kleine Täschchen aus Chipstüten oder Kekstüten genäht. Es eignen sich doch sehr viele Materialien. Man muss nur mit offenen Augen durch den Supermarkt gehen!
    Liebe Grüsse
    Anette

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Anette!
      Vielen Dank!
      Ich schicke Dir auch gleich eine email mit den Fotos der noch vorhandenen Tüten.
      Die Anleitung für den Reißverschluss findest Du bei meinen Kulturtaschen etwas ausführlicher:

      https://blog.bernina.com/de/2014/05/fuer-die-urlaubsreise/

      Ja, man kann wirklich aus fast allen Tüten Taschen nähen. Heute hatte ich auch eine Kekstüte in der Hand : aufbewahren oder weg damit? Eine Tasche aus den Gebäcktüten habe ich ja schon und am Donnerstag gibt es etwas aus dem Bonbonpapier hier im Blog.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Ramona Schäfer

    Die Idee gefaellt mir sehr gut und wuerde es auch gerne mal ausprobieren. Also ich wurde mich riesig uber ein paar leere Kaffeetueten freuen, da wir auch nicht wirklich viel Kaffee trinken un es laenger dauerne wuerde.
    vielen Dank und liebe Gruesse Ramona

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Ramona!
      Die Fotos meiner restlichen Tüten sind schon unterwegs.
      Liebe Grüße
      Wiebke

      • Ramona Schäfer

        Hallo Wiebke,

        Vielen Dank für die vielen Fotos. Am besten gefallen mir die schwarzen von seeberger. Ich würde mich riesig über diese freuen.
        Liebe Grüße und vielen Dank
        Ramona

        Von meinem iPad gesendet

  • Traude Rostrose

    Deine Kreationen sehen einfach umwerfend aus! Eine Super-Idee, diese Verpackungsmaterialien so zu nützen! Außerdem würde sie sich gut zur Verlinkung bei meiner Aktion A New Life eignen, bei der es um Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und Lebensqualität geht … und in diesem Zusammenhang dann auch um Selbermachen statt kaufen, um neues Leben für alte Dinge etc. Hier kannst du mal reinschauen in die Aktionsbeschreibung und die ersten ANL-Posts:
    http://rostrose.blogspot.co.at/p/anl-new-life.html

    Falls dich die Aktion interessiert, freue ich mich über jede deiner Verlinkungen – auch von älteren passenden Posts. Am 15.4. startet das nächste Linkup, das dann wieder bis zum folgenden Monatsanfang läuft.

    Hab noch einen schönen restlichen Sonntag!

    Alles Liebe, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/03/raus-in-den-fruhling.html

    ☼✿☼♥☼✿☼♥☼✿☼♥☼✿☼♥☼✿☼♥☼✿☼♥☼✿☼♥☼✿☼♥

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Traude!
      Vielen Dank für Dein Interesse an meinen Beiträgen.
      Wegen der Verlinkung schreibe ich Dir eine email.

      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Wiebke Maschitzki

    Ganz herzlichen Dank, Ihr Lieben!
    Fröhliche Ostern mit viel Schokolade – aber unbedingt die Schokofolien aufbewahren. Am Donnerstag kommen neue Tipps von mir.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • rosalind

    Fantastisch! Toll, also, dann würde ich bitte sehr gerne das Material bekommen, wenns losgeht. Aber bitte nur Schweizer Schokolade und Schweizer Kaffee, ist ja klar und mit Inhalt. Recht herzlichen Dank, finde ich echt klasse von Bernina, dass sie dir das sponsern ;-)))))))
    Ne, Spässken, Wiebke, nimm das bloß net ernst.
    Du bietest hier so ein reichhaltiges Repertoir, dass ich keine Probleme hab, mir was rauszusuchen, wo ich genügend Material vorrätig habe…. und als Patchworkerin hat frau ja eh keine Stoffprobleme….eigentlich….hehe….

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo rosalind!
      Den Spaß verstehen wir natürlich .
      Aber in echt mußt Du Dir die Schokolade schon selbst kaufen und auch auf die Hüften packen, aber die Folien dann unbedingt aufberwahren .- gibt nämlich nächste Woche auch dazu Recycling-Tipps.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • yasmin

    Liebe Wiebke!
    Ich bin total begeistert von der Idee, Anleitung und Umsetzung Deiner Werke und überlege ob ich das auch mal ausprobiere. Finde ich auch super, dass Du Uns sogar Deine Sammlung zur Verfügung stellen möchtest. 🙂

    Freue mich schon sehr auf Deinen nächsten Bericht am 31.3.! <3

    Viele liebe Grüße, Yasmin

  • otti55

    Guten Abend, Wiebke!
    Mit großem Interesse hab ich deinen Beitrag zu den tollen Taschen gelesen. Materialmäßig bin ich als alleinige Kaffetrinkerin ziemlich lange am sammeln, aber es wird bestimmt werden…

    Dir ein schönes Osterfest wünscht Ottraud

  • harema

    Hallo Wiebke,
    einfach supertoll Deine Taschen leider fehlt mir das Material dazu, sonst würde ich sofort losnähen.
    Ein schönes Osterfest
    liebe Grüße
    Hanne

    • Wiebke Maschitzki

      Halllo Hanne!
      Das Material sollte kein Problem sein.
      Ich habe reichlich. Ihr bekommt es dank BERNINA dann portofrei zugeschickt von mir.
      Wenn Du möchtest, zeige ich Dir per mail die vorrätigen Kaffeetüten.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Ihr Lieben!

    Ganz herzlichen Dank für Eure so tollen Kommentare.
    Da will ich mal schnell weitermachen mit dem anderen netten Tüddelkram aus den Schokotüten u.ä.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • annelie

    Hallo Wiebke,
    wunder, wunderschön. Besonders die Schwarzen. Ich bin immer wieder begeistert von Ihren Arbeiten. Sie sind für mich die reinste Inspiration und dafür danke ich Ihnen.
    Ein gesegnetes Osterfest
    Mit freundlichen Grüßen

    Annelie

  • Silvia

    Hallo Wiebke,
    Deine Taschen sind der Hammer. Ich habe auch schon gesammelt, es reicht aber leider noch nicht. Und da wir Kaffee aus einer kleinen Privatrösterei bevorzugen sind meine Kaffeetüten nur goldfarben bzw. Innenseite silberfarben ohne Aufdruck. Was mir/uns auch besser gefällt, weil wir ungern für eine Firma Reklame laufen.
    Jetzt müssen wir noch ein paar Tassen Kaffee, Cappuccino und Espresso trinken und hoffen, dass ich dann nicht zu wibbelich zum Nähen der tollen Taschen bin.
    Ein schönes Osterfest.
    Liebe Grüße
    Silvia

  • Eribo

    Liebe Wiebke,
    das war wieder ein ganz ausführlicher Wiebke-Beitrag , der sehr zum Nacharbeiten anregt. Bin schon gespannt auf den nächsten Beitrag.
    Vielen Dank und bunte Ostern…….
    Liebe Grüße
    Erika

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Jutta!
      Vielen Dank.
      Dann wart mal ab, was noch kommt. Die Schokotüten werden der absolute Knaller !!
      Liebe Grüße
      Wiebke

      • Wiebke Maschitzki

        Unbedingt ! Schokolade macht doch glücklich( nur die Hüften müssen etwas leiden)
        Und jetzt zu Ostern allemal.
        Liebe Grüße
        Wiebke

  • Katrin

    Die Taschen sind klasse, liebe Wiebke. Leider bin ich Teetrinker, so dass ich keine Kaffeetüten habe 🙁 Waschpulvertüten habe ich, aber für eine Markttasche finde ich diese eher ungeeignet, ich mag eben kein Obst mit Seifengeschmack…
    Schöne Ostern
    Katrin

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo katrin!
      Nächste Woche kommen auch die doppelten Teetüten (davon habe ich selbst auch so einige gesammelt, wir sind auch Teetrinker) aus den Teegeschäften zum Einsatz, das ist dann wohl eher eine Möglichkeit für Deine Tasche.
      Liebe Grüße
      Wiebke
      P.S. Waschpulver gibt es nicht in der Tasche, ist doch alles doppelt und zugenäht, deswegen ist sie auch so dick.

  • Erika

    Auch bei mir liegen schon Tüten, das Lederfüßchen hab ich mir auch schon gegönnt. Jetzt noch eine kleine Frage: In meinen Tüten sind so Plastiklüftungsteile drinnen, was mach ich mit diesen?
    Liebe Grüße und Frohe Ostern
    Erika

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Erika!
      Diese Lüftungsventile bleiben drin.
      Wenn Du die Tüten knapp am obeen Rand abgeschnitten hast, reicht die obere Breite meistens zum Umlegen.
      Hier meine nicht so guten Fotos (deswegen sind sie nicht im Beitrag mit drin) von diesem Um-das-Ventil-nähen:
      Bei mir reichte es bei einer der schwarzen Tasche aber nicht. Um an diesem Ventil vorbei zu nähen, musste ich den Höhenausgleich benutzen und die 2. Naht unterbrechen.
      Bei einigen anderen Tüten lag das Ventil zum Glück etwas tiefer. Ich hoffe, man kann erkennen, dass das Ventil nicht stört.

      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Heidemarie Schüpany

    Oh , ich finde deinen Beitrag supergrandios !!!!! Habe schon viele Kaffeepackungen gesammelt und werde mir jetzt in die Hände spucken ………..
    Vielen Dank , Heidemarie

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe heidemarie!
      Ganz herzlichen Dank!
      Du zeigst die Taschen dann doch hoffentlich hier im Community-Bereich? (Wir sind doch überhaupt nicht neugierig! )
      Liebe Grüße
      Wiebke

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team