Kreative Artikel zum Thema Nähen

Tutorial – Kissen mit verdecktem Reißverschluss

Hallo zusammen! Dies ist mein erster Beitrag im BERNINA Blog und ich freue mich ab sofort viele kreative Ideen, Tipps und Ratschläge rund ums Nähen mit Euch teilen zu dürfen. In diesem Beitrag geht es um das Nähen von Kissenhüllen mit Reißverschluss, eine einfache Technik, die man immer wieder einsetzen kann.

Stuhl mit Kissen dekoriert

Kissen gibt es so viele… mit dem Kissennähen hat bei mir alles begonnen. Meine ersten Nähwerke waren ein paar Kissen für unsere Gartenstühle. Eigentlich wollte ich zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr nähen,als diese Kissen. Aber es kommt ja immer anders, als man denkt.

Auch heute noch ist das Nähen von Kissen etwas, dass ich immer wieder dann mache, wenn ich eine kleine Veränderung ins Wohnzimmer oder auf die Gartenstühle bringen möchte. Als ich die neuen Stoffe bei Kiseki gesehen hatte, wusste ich, dass es wieder an der Zeit ist, neue Bezüge zu nähen.

Zuschneiden Kissenbezug mit Reißverschluss

zuschnitt-kissen-neu

Zuerst werden die Maße des Kissens benötigt, im meinem Fall 50 cm x 50 cm! Mit diesem Maßen wird der Stoffzuschnitt berechnet. Also die Vorderseite, die Rückseite (hier als ein Stoffstreifen) + die Nahtzugaben. An der oberen und unteren Kissenkante gebe ich jeweils 1 cm Nahtzugabe hinzu, an den seitlichen Enden 2,5 cm pro Seite. Hier benötige ich mehr Zugabe, da dort der Reißverschluss eingenäht wird.

Stoff auf notwendiges Maß zuschneiden oder reissen

Habt ihr die Maße bestimmt, werden die Stoffstreifen für den Kissenbezug zugeschnitten. Bei manchen Stoffen kann man den Stoff auch fadengerade reissen, versucht es mal. Hierzu einen kleinen Einschnitt in den Stoff schneiden und dann den Stoff mit beiden Händen auseinander reißen.

Kissennähte mit Stecknadeln fixieren

Den Stoffstreifen rundherum mit der Overlock versäubern und dann rechts auf rechts aufeinander stecken.

Reißverschlussnaht und Hilfsnaht nähen

Nun wird die Naht genäht, in der später der Reißverschluss sitzt. Hierzu 5 cm mit 2,5 mm Stichlänge nähen, vernähen und auf 5mm Stichlänge umstellen. 5cm vor Ende wieder auf 2,5 mm reduzieren und vernähen. Der Abstand zur Stoffkante  (Nahtzugabe) beträgt 2,5 cm. Die grossen Stiche mit 5 mm bilden eine Hilfsnaht, die nachher wieder problemlos aufgetrennt werden kann.

Reißverschluss einnähen

Reißverschluss am Kissen feststecken

Nun den Reißverschluss mit der rechten Seite nach unten auf die Naht legen (die Zähne liegen genau auf der Naht) und oben und unten an der Übergangsstelle von 2,5 auf 5 mm eine Nadel stecken.

Kissen- Reißverschluss von rechts fixieren

Dann das Kissen wenden und den Reißverschluss von der rechten Stoffseite aus feststecken. Hierbei darauf achten, dass der Reißverschluß gut fixiert ist und die Zähne mittig unter der Naht liegen.

Kissen- Reißverschluss mit Reißverschlussfuss Nr. 4 einnähen

Mit einem Reißverschlussfuss einmal um die Naht rundherum nähen und an den Enden gut quer vernähen.

Kissen- verdeckter Reißverschluss

Jetzt die Behelfsnaht auftrennen, der Reißverschluss kommt zum Vorschein.

Kissen fertigstellen

Kissen mit Etikett versehen

Das Kissen richtig ausrichten, bei mir ist der Reißverschluss auf der rückwertigen Mitte, ebenso ist die Reißverschlussposition seitlich, oben oder unten möglich.

Etikett auf Kissen steppen mit Hilfe des Schmalkantfusses Nr. 10 oder Fuss Nr. 5

Jetzt habe ich mein Label aufgenäht, mit dem BERNINA Schmalkantfuss Nr. 10 oder dem BERNINA Blindstichfuss Nr. 5 funktioniert das sehr gut, er führt im gleichmäßigen Abstand an der Kante des Etiketts entlang.

offene Kissenkanten aufeinander nähen

Im letzten Schritt legt ihr das Kissen rechts auf rechts und steppt die offenen Kanten zu. Kissen wenden und bügeln, fertig!

dekorative Anordnung verschiedener genähter Kissen

Über Kommentare freue ich mich sehr, ebenso könnt ihr mir gerne einen Nachricht hinterlassen, wenn ihr Fragen habt.

Viel Spass beim Nähen!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

15 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ariane Breitenbach

    Welche Reissverschlusslänge wurde hier eingesetzt? Mein Kissen soll 40×40 cm werden und habe deshalb einen RV in Länge 40 cm gekauft . Der scheint aber viel zu lang zu sein….

    • Patricia

      Hallo Ariane! Du kannst den Reissverschluss verwenden und evtl. nicht bin zum Ende nähen. Also schon bevor der RV aufhört über ihn drüber nähen und die andere Seite zurück nähen. Das zu lange Ende des Reissverschlusses steht dann im inneren des Kissens etwas über, sieht man aber nicht. Ich verwende immer Meterwarereißverschluss und passe diesen dann an die Kissengröße an. Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.
      LG Patricia

  • Cordula

    Hallo – der Tipp ist super. Ich nähe diese Art Reißverschlüsse auch so ähnlich, allerdings ziehe ich beim Wechsel vom 2,5 mm Stich auf den größeren Stich den Stoff noch ein kleines bisschen ohne Naht nach vorn. Am Ende der 2,5 mm Naht und beim Beginn der 2,5 mm Naht (also vor und nach dem “Reßverschluss-Stück”) verriegele ich zusätzlich.
    Eine Frage hätte ich noch: warum soll man den Reiverschluss dann von der rechten Stoffseite aus einnähen, wo man ja im Grunde nicht sehen kann, ob der Reißverschluss (trotz Steckens) gut liegt? Hat das einen Grund?

    LG und danke für die tollen Tipps hier!

    • Patricia

      Hallo Cordula! Es gibt verschiedene Gründe warum der RV von der rechten Seite aus angenäht wird. Zum einen öffne ich den Reissverschluss mittendrin und schliesse ihn dann auch wieder um an der Stelle des Zippers keine Welle zu nähen. Um an die Zähne des RV nah heran nähen zu können, ist es einfacher von der rechten Seite aus zu nähen, und durch den Reißverschlussfuss merke ich immer ob ich richtig nähe, da verrutscht nichts mehr. Der für mich letzte Grund ist, dass meiner Meinung nach eine rechte Naht immer etwas regelmäßiger aussieht als eine linke, und die rechte sieht man in diesem Fall am Ende. Lg Patricia

  • Jeannette Kopp

    Heute direkt mal ausprobiert. Genial einfach mit dem Reißverschluss! Danke für die Anleitung.
    Grüße, Jeannette

    • Patricia

      Hallo Jeanette! Es freut mich sehr, dass die Anleitung für Dich hilfreich gewesen ist. Es gibt ja viele Möglichkeiten, einen Kissenverschluss zu nähen, aber neben dem Klettverschluss (Hotelverschluss) und dem überlappen der Stofflagen beim Verschliessen, finde ich diese Variante die schönste. Ich nutze Reißverschlüsse als Meterware, diese sind günstig noch dazu. Weiterhin viel Spass beim Kissen nähen und schöne Ostern! LG Patricia

  • Jeanette

    Kleiner Tip: vor dem nähen der Seitennähte den Reißverschluss etwas öffnen 😉

    • Patricia

      🙂 Hallo, da hast Du voll und ganz recht! Ich vergesse es trotzdem meistens. Notfalls mit dem Stoff den Reißverschlusszipper fassen und öffnen. Vielen Dank für Deinen Hinweis! LG Patricia

  • Gertud

    Den Tipp mit der durchgenähten Naht finde ich klasse.Werde ich demnächst mal testen.
    Grüsse Gertrud

  • Jutta Hellbach

    Hallo Patricia,
    wunderschöne Stoffe, perfekt eingenähte Reissverschlüsse, einladende Kissen zum Hineinlehnen.
    Freue mich schon auf mehr von dir – herzlich Willkommen im Bernina Blog :-).
    Liebe Grüße,
    Jutta

    • Patricia

      Hallo Jutta! Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Es freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt. Der nächste Beitrag im BERNINA -Blog folgt bald… Liebe Grüße, Patricia

  • Gudrun Heinz

    halli hallo patricia,
    herzlich willkommen hier im BERNINA blog!
    ein schönes kissen stellst du hier vor.
    erlaube mir bitte eine bemerkung zum reissen von stoffen:
    auch ich reisse sehr gerne stoffe, wenn ich eine gerissene kante brauche (z.B. als gestaltungsmittel für art quilts), aber ich habe mich auch schon sehr geärgert, wenn nicht nur die kante gerissen war, sondern die nächsten 2 – 5 cm stoff ebenfalls darunter gelitten haben, weil sich das gewebe verschiebt und nicht nur unansehnlich aussieht. man muss das wirklich ausprobieren, denn nicht jeder stoff verhält sich gleich.
    mein tipp: ist der stoff knapp, lieber schneiden. beim einkauf von stoffen bestehe ich übrigens darauf, dass die verkäuferin / der verkäufer, wenn sie / er reissen will, aus diesem grund mindestens 5 cm zugibt, ansonsten muss sie / er mir den stoff abschneiden. das wird auch akzeptiert.
    beste grüsse
    gudrun

    • Patricia

      Hallo Gudrun! Es freut mich sehr, dass Dir die Kissen gefallen. Mit dem Stoff reißen, gebe ich Dir voll und ganz recht. Gerade bei Viscose oder Seide kann es passieren, dass ein paar Zentimeter unter und über dem Riss verziehen oder sich ausdehnen. Danke für Deinen Hinweis und den Tipp beim Kauf!
      Beste Grüße,
      Patricia

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team