Kreative Artikel zum Thema Nähen

Zubehör des Monats April 2016: Stickfuß # 6/39/39C

Hallo ihr Lieben,

im Monat April ist der Stickfuß # 6 und Stickfuß mit transparenter Sohle # 39/39C im Angebot.

Wer Dekorarbeiten mit Beigarn, eine saubere Kantenverstärkung, plastische Raupennähte oder – Applikationen nähen möchte, sind dies die richtigen Nähfüße. Mit ihnen lassen sich auch super einfach Smoknähte arbeiten. Die Nähfuße haben in der Fußvorderseite ein Loch. Durch dieses Loch lassen sich Dekor- und Gummifäden bis zu einem Durchmesser von ca. 1mm durchfädeln. Das exakte Übernähen der Fäden ist damit gewährleistet. Es ist beim Smoken sehr wichtig, dass der Gummifaden nicht mitfestgenäht wird. Er lässt sich dann nicht mehr auf Weite ziehen.Die Füße mit der transparenten Sohle weisen noch eine Längsmarkierung und zwei Quermarkierungen auf. Das erleichtert enorm das exakte nebeneinander Setzen von Zierstichen.

Sehr schön zeigt die Anwendungen auch das dazugehörige Video. Schaut mal hier:

Wir benötigen Deine Zustimmung, um diesen Service zu laden

Wir verwenden den Service von YouTube, um Videos anzuzeigen. Dieser Service kann Daten zu Deinen Aktivitäten sammeln. Nähere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen. Um diese(s) Video(s) anzuzeigen, passe bitte Deine Cookie-Einstellungen an und akzeptiere “Cookies für Marketingzwecke”.

Cookie-Einstellungen ändern

Mit der Smoktechnik lassen sich sehr einfach und schnell schöne Sommerkleider, Babystrampler oder – kleider herstellen. Das Baby meiner Freundin wird immer größer und ist aus dem Strampler, den ich mal genäht habe (siehe Blogbeitrag vom Oktober 2015), doch schon herausgewachsen.  Also, da muss doch ein neues Kleidungstück her. Im Netz bin ich auf den Schnitt von Burda gestoßen. Ein Overall mit Spaghettiträger. Super easy zu verarbeiten.

Mädchenoverall mit Spaghettiträger –

Anleitung

Was man dafür braucht:

  •  je nach Größe 0,70 m bis 0,90 m Baumwollstoff 140 cm breit
  • 1 Rolle GummifadenBurdaschnitt E 073 Kids oder ähnlich
  • Nähgarn
  • eventuell Stickgarn

Sonstige Werkzeuge und Zubehöre, wie:

  • Zickzacknähfuß # 1/1C/1D
  • Schmalkantfuß10/10C/10D
  • Rollschneider
  • Rollschneidematte
  • Schere
  • Markierstift
  • Textilkleber

 

Material

Den Schnitt ausdrucken, gemäß Angaben zusammenkleben und ausschneiden. Vorder- und Rückenteil im Stoffbruch zuschneiden. An den Hosenbeinkanten habe ich 3 cm Nahtzugabe anstatt der angegeben 2 cm hinzugegeben. Gemäß den Angaben die Nähte schließen. Die Seitennähte habe ich auseinander gebügelt.Zusammennäen

Alle Nähte mit der Overlockmaschine versäubern. Wer über keine Overlockmaschine verfügt, versäubert die Stoffkanten einfach mit dem Overlockstich.Versäubern

Nähmaschine für das Smoken vorbereiten. Die Gummifadenspule passt perfekt auf den Kniehebel. So wird der Gummifaden immer schön gleichmäßig abgerollt und er kommt ins Stocken.Gummfaden

Am leichtesten ist es, wenn man den Stickfuß # 6/39/39C, bevor man ihn an die Maschine anbringt, mit dem Gummfaden ausstattet. Der Gummifaden lässt sich am einfachsten mit einem Nadeleinfädler, den man normalerweise für das Einfädeln von Handnähnadeln verwendet, durch das Loch der Fußvorderseite hindurchziehen. Fädelt die kleine Öse des Einfädlers von hinten durch das Loch und zieht dann den Gummifaden hindurch.Gummifaden einfädeln

Und zieht ihn so durch das Loch der Fußvorderseite.Gummifaden einfädeln

Hier noch eine kleiner Trick, wie man den Nähfaden, bei Nähfüßen, die über keine Einkerbung zum Herunterlegen des Fadens haben. Steckt zuerst die Nadel durch das Stichloch und zieht den Faden durch und dann erst den Nähfuß anbringen.Nähfuß anbringen

Den Anschiebetisch von der Maschine entfernen und das Hosenbein über den Freiarm stülpen. Zickzackstich anwählen und die Breite auf 2,5 mm stellen. Die erste Naht auf die obere Kante der Saumzugabe nähen. So hat man den Saum direkt in einem Rutsch mit festgenäht. Um den Stich zu sichern, habe ich am Anfang und Ende der Naht ein paar Stiche ohne Transporteur genäht.Gummifaden nähen

Die zweite Naht im Abstand der Füßchenbreite links neben der fertigen Naht nähen. Die dritte wird rechts zu der ersten Naht genäht.Gummifaden nähen

An der oberen Kante des Overalls insgesamt vier Gummifäden arbeiten. Alle werden links von der vorherigen Naht jeweils im Abstand der Fußbreite genäht.Gummfaden nähen

Anstatt nur 2 Träger habe ich 4 zugeschnitten. So hat man die Möglichkeit die Träger zu binden. Die Länge der Träger lässt sich so besser anpassen. Träger auf die Hälfte bügeln und auseinanderlegen. Die Stoffkante zur Mitte legen und bügeln.Träger bügeln

Schmalkantfuß # 10/10C/10D an die Maschine anbringen, Geradstich anwählen und die Nadelposition auf 3 Stellen nach links stellen. Träger schmalkantig absteppen.051

Träger an den Markierungen an der oberen Kante des Overalls stecken.Träger anstecken

Zickzacknähfuß # 1/1C/1D an die Maschine anbringen und die Nadelposition zuerst ganz nach rechts einstellen. Nähfuß auf den Träger setzen und mit Vor- und Rückwärtsstichen festnähen. Nadelposition auf ganz links einstellen und Vorgang wiederholen. Alle Träger auf die gleiche Weise festnähen. An den Enden einen Knoten binden.träger festnähen

Nun alle Gummifäden auf die angegebene Weite bringen und zusammenknoten. Knoten mit einem Tropfen Textilkleber versehen, trocknen lassen und die Fäden zurückschneiden.Gummiband auf Länge

Fertig!Overall

Für Jeden, der sich für den Newsletter angemeldet hat, gibt es 10% beim Kauf von 1 BERNINA Stickfuß # 6 oder # 39 oder # 39C. Hier findet ihr noch mehr Informationen dazu.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nacharbeiten!

Eure Birgit

 

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team