Kreative Artikel zum Thema Nähen

Blusenschnittmuster für den Sommer #2

Liebe Bernina-Blogleser,

nachdem ich letzte Woche in diesem Beitrag meine Schnittmuster-Testreihe “Sommerblusen” mit leichten und schnell genähten Teilen zum “einfach drüber ziehen” begonnen habe, soll es diese Woche schon etwas kniffliger werden. Diesmal habe ich nur ein Schnittmuster im Gepäck, ich gebe zu, dass das meinem Urlaubs-Vorbereitungsstress geschuldet ist – denn auch hier hatte ich eigentlich mehrere Modell geplant… Aber da es uns ja hier um Qualität statt Menge geht, ist das, glaube ich, nicht weiter ein Problem.

theblogbook bernina lillesol bluse3

Ich habe also nach weiteren perfekten Schnitten für Sommerblusen gesucht und wollte dieses Mal den Schwierigkeitsgrad erhöhen. Fündig geworden bin ich beim Label lillesol&pelle mit dem Blusenshirt für Webware aus der women-Linie. Was mir an diesem Schnitt besonders gefiel, waren die gerafften Schnittteile vorn und hinten – denn genau so findet man sie momentan in vielen Geschäften zu kaufen, vor allem aber habe ich ein ähnliches, sehr geliebtes Modell schon sehr lang zu Hause hängen. Genäht habe ich wieder meine Kaufgröße 36, verwendet habe ich einen ganz dünnen, wunderschönen Baumwoll-Voile von Cloud9.

theblogbook bernina lillesol bluse2

Die Bluse ist im Grunde nicht schwerer zu nähen als ein Shirt mit unterschiedlichen Schnittteilen, zumindest bis man zur Knopfleiste und zum Steg kommt. Beides ist jedoch sehr gut und ausführlich erklärt und lässt sich mit Ruhe und Überlegung gut nachnähen! Die Knöpfe habe ich hier übrigens weggelassen, weil sie mich an diesem sehr luftigen Modell gestört hätten. Ich gebe zu: ein Schusselfehler ist mir beim Kragen schon passiert, aber das lag einzig und allein daran, dass ich nicht richtig konzentriert war. Da ich die komplette Bluse jedoch aus einem Stoff genäht habe und dieser zudem dunkel ist, fällt es glücklicherweise nicht auf. Überhaupt gefällt mir das besonders gut: dass das Kleidungsstück völlig ohne Kontraste durch kombinierte Materialien auskommt.

theblogbook bernina lillesol bluse5

Die Ärmel habe ich einfach nur gesäumt und beim Tragen etwas nach oben gekrempelt. Im Schnitt sind für eine Dreiviertellänge auch offene Manschetten vorgesehen, wenn einem das gefällt – meinem persönlichen Geschmack entspricht das nicht so, aber das muss es ja auch nicht.

theblogbook bernina lillesol bluse4

Zugegebenermaßen war ich nach der ersten Anprobe etwas enttäuscht vom Sitz. Irgendwie lagen mir die Schulternähte zu weite außen und wähnte mich in meiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Bis mir einfiel, dass sich durch die weggelassenen Knöpfe der Schnitt natürlich im Brustbereich anders verhält! Nachdem ich die Bluse nun einen Tag getragen habe, bin ich absolut begeistert und muss meinen ersten Eindruck zu 100% revidieren. Die Bluse ist luftig, bequem und sehr bewegungsfreudig! Nachdem ich den Schnitt schon beiseite gelegt hatte, werde ich ihn mir auf alle Fälle wieder hervorholen und noch ein Modell nähen. Vielleicht ärmellos und zur Tunika verlängert…

theblogbook bernina lillesol bluse1

Bis zum nächsten Teil – da geht es dann ans Eingemachte: zum Steg kommen Kragen, Ärmelriegel und Brusttasche ;-).

Carolin

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team