Kreative Artikel zum Thema Quilten

Picknick Quilt

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 (18)

Dieser Quilt hat eine “Entwicklungs-Geschichte” hinter sich! Er ist nicht nach Plan gelaufen und hat mich einiges Kopfzerbrechen gekostet – er ist eher nach und nach passiert….

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 1

Ich hatte mir ein Charmpack (42 Quadrate je 5″ Inch / 12,5 cm) und eine Jelly Roll (40 Streifen 2,5″ x 44″ Inch / 6,4 cm x 110 cm) von Moda aus der Serie Meadowbloom von April Rosenthal zurückgelegt. Im Kopf hatte ich einen ganz einfachen Quilt, der für Anfänger leicht nachzumachen ist. Und nach dem Plan habe ich dann auch erst einmal losgelegt….

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 2

Da die Charmpack-Quadrate schon im fertigen Maß 5″ x 5″ Inch zugeschnitten sind, müssen lediglich die Jelly Roll Streifen noch “zerteilt” werden. Da ein Charmpack 42 Quadrate, eine Jelly Roll aber nur 40 Streifen hat, musste ich aus zwei Jelly Roll Streifen zusätzlich Stücke zuschneiden.

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 3

Aus den Streifen werden zwei Mal je 5″ Inch Stücke zugeschnitten und für die längeren Seiten je zwei Streifen 9″ Inch.

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 4

Zuerst werden die schmaleren Streifen an zwei gegenüberliegende Seiten des Quadrats angenäht. Achtung: Alle Nähte werden mit 1/4″ Inch Nahtzugabe genäht. Ich verwende dazu immer den 1/4″ Inch Fuß No. 37. Die Schnittkante des Stoffes wird dabei entlang der rechten Füßchenkante geführt und durchgenäht, so habt ihr immer die perfekte Nahtzugabe.

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 5

Anschließend werden die längeren Streifenstücke an den Block genäht.

Bis hier hin ging mein Plan… Ich wollte anschließend die 42 Quadrate zu einem Quilttop – 6 Blöcke pro Reihe und 7 Reihen – zusammenfügen und dann wäre der Quilt sozusagen fertig gewesen. Einen ähnlichen hatte ich schon einmal nach diesem Schema gemacht und der gefiel mir damals, was vermutlich aber an der Stoffkollektion lag. Das Bild von diesem Bild könnt ihr hier sehen. Dieses Mal sahen die entstanden Blöcke auf diese Art ausgelegt ziemlich langweilig aus. Bei so einem Punkt angelangt, lege ich die Blöcke meist zur Seite und warte, bis mir irgendeine passende Lösung einfällt. In diesem Fall hat das gedauert, weil mir manche Farben und Drucke aus der Kollektion nicht so gut gefallen.

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 6

Wenn alles zu bunt wirkt und das Auge bei betrachten einen Kollaps bekommt, dann hilft nur ein radikaler Schnitt! Oder einfach ein beruhigender weißer Stoff. Da ich noch genug Reste der Stoffstreifen hatte, habe ich zunächst daraus 42 Quadrate a` 2,5″ x 2,5″ Inch für einen sog. “Cornerstone” geschnitten. Aus einem weißen Kona Cotton “Snow” schnitt ich dann noch 18 Streifen a`2,5″ Inch Breite zu. Je Block brauchte ich einen Streifen a`9″ Inch und zwei Streifen a` 4,5″ Inch.

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 7

Den Block so platzieren, dass die längeren angefügten Streifen oben und unten liegen. Dann durch die Blockmitte (bei 4,5″ Inch) durchschneiden.

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 9

Den langen weißen Streifen zwischen die beiden Blockhälften einfügen. Parallel dazu die beiden kurzen weißen Streifen an den Cornerstone anfügen.

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 10

Im nächsten Schritt wird der Block nun vertikal durchgeschnitten, ebenfalls wieder bei 4,5″ Inch und dort wird im Anschluss der Streifen mit dem Cornerstone eingefügt.

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 11

Und so sieht dann der neue Block aus!

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016

Die Blöcke habe ich nach dem gleichen Schema ausgelegt wie zuvor, aber jetzt ist durch die weißen eigefügten Streifen eine ganz andere Wirkung entstanden. Die bunten Blöcke treten in den Hintergrund und die weißen Streifen fallen ins Auge, oder? Leider habe ich kein Bild davon gemacht, wie das Layout aussah, als die Blöcke noch nicht mit dem Weiß ergänzt waren…

Jetzt war das Quilttop fertig, aber mein unsprüglicher Plan für das Quilten ging jetzt nicht mehr. Ich wollte eigentlich lauter gerade Linien in unregelmäßigen Abständen horizontal und vertikal durchsteppen. Das hätte hier einfach nicht mehr gepasst. Also lag das Quilttop jetzt auch erst einmal wieder rum…

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 12

… zumindest so lange, bis ich mich entschloss, zunächst mit Zuhilfenahme des Obertransportfußes durch den Nahtschatten der weißen Streifen zu steppen. Auf Englisch nennt man das “Stitch in the ditch”. Als ich dann den Quilt so vor mir liegen sah mit alle den vielen Blümchenstoffen, kam mir dann auch endlich die zündende Idee, wie ich die weißen Steifen noch etwas aufpeppen konnte:

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 - 14

Blümchen quilten! Dazu habe ich mir mit einem Trickmarker mittig Linien auf die Streifen markiert und in regelmäßigen Abständen kleine Kreise gezeichnet. Diese dienten mir als Anhaltspunkt für meine Blumenstempel. Und dann habe ich losgequiltet! Wie ihr hier sehen könnt, habe ich dazu statt eines Quiltfußes den Stopffuß No.9 verwendet. Zur Not geht das auch…

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Picknick Quilt Juni 2016 (17)

Der fertige Quilt hat ein Maß von ca. 150 x 175 cm.

So sehen die Blümchen-Ranken dann aus, wenn sich die Striche und Punkte des Trickmakers verabschiedet haben! Und weil dann von den Jelly-Roll-Streifen immer noch genug übrig war, habe ich gleich noch zwei Kissen gemacht 🙂

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Swoonstar Juni 2016

Quiltmanufaktur Andrea Kollath - Dresden Plate Juni 2016

Zusammengefasst hier noch mal, was ihr braucht, wenn ihr diesen Picknick Quilt gerne mal machen möchtet:

  • 1 Jelly Roll mit 40 Streifen
  • 1 Charmpack (42 Quadrate)
  • 1,25 m weißen Stoff

Aus den Jelly Roll Streifen müsst ihr pro Streifen zuschneiden:

  • pro Block je 2 Stücke 2,5″ x 5″ Inch (insgesamt 84 Stück)
  • pro Block je 2 Stücke 2,5″ x 9″ Inch (insgesamt 84 Stück)
  • pro Block je 2,5″ x 2,5″ für die Cornerstones (insgesamt 42 Stück)

zusätzlich aus zwei Streifen je nochmals ein Satz Streifen + Cornerstones zuschneiden.

Aus dem weißen Stoff:

  • 18 Streifen a` 2,5″ Inch zuscheiden

Aus den Streifen schneidet ihr 42 Stück je 2,5″ x 9″ Inch und anschließend 84 Stück  a` 2,5″ x 4,5″ Inch

Jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nacharbeiten und freue mich schon jetzt über einen Kommentar von euch!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

26 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Manuela Bayha

    Oh, ist dieser Quilt toll. Ich habe ihn soeben auf meine to do-Liste gesetzt. Und die Anleitung ist super geschrieben! Vielen Dank dafür! Grüßle Manuela

    • Andrea Kollath

      Halll Manuela,
      das freut mich, das er dir so gut gefällt! Hoffe, wir werden Bilder von deinem Werk hier auf dem Blog zu bewundern sehen?!
      Liebe Grüße,
      Andrea

      • Manuela Bayha

        Hallo nochmal Andrea, du, wie groß ist denn der Quilt ca.? Oder überlese ich diese Info schon seit 15 Min.? 😀 LG Manuela

      • Verena

        Liebe Andrea,

        mir gefällt der Quilt auch super gut und ich werde nun auch einen nähen. Mich würd’ allerdings auch interessieren, wie groß der fertige Quilt später ist.

        LG

        Verena

      • Andrea Kollath

        Hallo Verena und Manuela,
        entschuldigt bitte, ich habe eure Kommentare erst jetzt gelesen.
        Der Quilt hat eine Gröe von ca. 150 x 170 cm. Das stand im Artikel tatsächlich nicht mit drin, werde ich aber sofort ergänzen.
        Liebe Grüße,
        Andrea

  • irene

    Hallo Andrea,
    ist wirklich ein schöner Quilt geworden. Und am besten finde ich den kleinen Eye-Catcher bei dem 2. Block von links in der oberen Reihe mit dem gestreiften Stoff und der ungekehrten Mitte. Wie bei einem Charme-Quilt, in den man ein doppelten Stöffchen reinschmuggelt. Super
    Liebe Grüße aus dem Westerwald
    Irene

    • Andrea Kollath

      Hallo Irene,
      ich sehe leider erst jetzt deinen Kommentar zu dem Picknick Quilt!
      Du hast mich erwischt! Tatsächlich ist mir der Block und das falsche Layout erst aufgefallen, als ich den Quilt fix-und-fertig hatte 😉 Aber ist auf jeden Fall ein charmantes Detail, oder?
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • ERIBO

    Hallo Andrea,
    gerne zeige ich dir den fertigen Granny-Quilt, allerdings dauert es noch ein wenig .
    Liebe Grüße
    Erika

  • Birgit Berndt

    Hallo Andrea,
    sommerlich, leicht und einladend. Bunt trifft Weiß, passt hervorragend.
    Viele Grüße
    Birgit

    • Andrea Kollath

      Liebe Birgit,
      ganz lieben Dank für deine netten Worte zu meinem Quilt! Und ich freu mich, das meine “Eingebung” mit den weißen Streifen so viel Anklang findet!
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Ulrike

    Liebe Andrea,
    Genau solche Blocks schlummern bei mir im Körbchen, das ist jetzt ihre Rettung! Super Idee, ich lege sofort los. Da spürt man auch gleich dieses Kribbeln im Bauch, dass man alles stehen und liegenlassen möchte…?
    Daaaanke!!! Ich zeige dir demnächst das Ergebnis im Laden.
    Ulrike

    • Andrea Kollath

      Liebe Ulrike,
      ich komme mir gerade vor wie ein Doktor 😉 wenn ich mit meinen Tipps zur “Heilung” beitrage :-))) Nein im Ernst: es freut mich wirklich sehr, wenn ich mit meinem Post dazu beitrage, das du deinen Quilt fertig machen kannst! Bin schon sehr gespannt auf dein Ergebnis 🙂
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • ERIBO

    Liebe Andrea ,
    an deiner Arbeit kann man wieder sehen wie wichtig es ist Geduld zu haben , wenn man nicht ganz zufrieden ist. Quilt und Kissen sind einfach schön geworden und ich werde nun auch die Muster mit dem Trickmarker vorzeichnen,-eine gute Idee!
    Bei mir ist dein hübscher Granny-Square-Quilt gerade fertig geworden und ich bin ganz begeistert.
    Danke für die ausführliche Anleitung .
    Liebe Grüße
    Erika

    • Andrea Kollath

      Liebe Erika,
      ich freu mich, das dir mein Beitrag gefallen hat und du die Tipps für dich in deinen Werken verwenden kannst! Zeigst du mal Bilder im Forum von deinem fertigen Granny Square – würde mich freuen!
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Frauke von wasfraukemacht.de

    Liebe Andrea, ich hatte den Quilt und die Kissen ja schon auf Instagram bewundert.
    Vielen Dank für deinen ehrlichen Bericht. Meist liest man ja nur von tollen fertigen Sachen, selten von Problemen. Mittlerweile bin ich wahrscheinlich mutig genug, einen Block in der Mitte zu teilen und eine neutrale Farbe einzufügen ? Den Tipp werde ich mir merken, ganz bestimmt aber auch deine vorgezeichneten Quiltlinien! Denn das habe ich bisher immer nur beim Handquilting gemacht… Liebe Grüße, Frauke von wasfraukemacht.de

    • Andrea Kollath

      Liebe Frauke,
      solche Berichte sollte es öfter geben, oder? Ich finde es immer interessant im Gespräch mit anderen Quiltern zu erfahren, welch Unmengen von UFO´s sich bei jedem im Laufe der Zeit so ansammeln – dagegen hilft nur Geduld und der Wille, was zu Ende zu bringen 🙂 Freu mich, das ich dir mit meinem Tipps und Tricks weiterhelfen konnte! Ganz lieben Dank für deinen schönen Kommentar!
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Andrea!
    Ist doch ganz normal, dass es Dir auch manchmal so geht.
    Dann muss der Quilt eben liegen bleiben und ganz langsam wachsen und so schön werden.
    Liebe Grüße
    Wiebke

    • Andrea Kollath

      Liebe Wiebke,
      ich plane doch so gerne… 🙂 das ist von daher dann eher ungewöhnlich, das so ein Projekt so lange “rumliegt”. Wir haben ja alle unzählige UFO´s on mass… das sollte hier – was für ein Glück – nicht der Fall sein! Danke für dein schönes Kompliment!
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • marion

    Hallo Andrea,
    sehr oft sind die Objekte, die beim “Machen” erst entstehen die schönsten.
    Quilt und Kissen sind voller Farben, aber nicht einfach bunt.
    Liebe Grüße
    Marion

    • Andrea Kollath

      Liebe Marion,
      das stimmt! Normaler Weise habe ich ja schon ein Bild von dem fertigen Quilt im Kopf… – ohne Planung klapp´s aber erstaunlicher Weise auch ganz gut. manchmal braucht es eben auch Geduld und eine “Eingebung”, damit was schönes bei rauskommt 🙂
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Dorthe Niemann

    Liebe Andrea,
    wie gut, dass Du das Quilttop erst mal in Ruhe gelassen hast…
    Das Weiß bringt Ruhe rein und er ist trotzdem bunt und macht Sommerlaune!
    Viele liebe Grüße
    Dorthe

    • Andrea Kollath

      Danke dir, liebe Dorthe! Bei dem Regenwetter kann man Sommerlaune echt gut gebrauchen, stimmt´s? Und ein Picknick wäre auch nicht schlecht! Zur Zeit braucht es aber eher Schlauchboote…. Wir gut, das wir da wenigstens mit unserer Patcherei etwas Farbe ins Spiel bringen können 😉
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • wally

    Hallo Andrea,
    der Quilt ist super schön, auf den ersten Blick habe ich gedacht, wow, diese Farbenpracht an Mustern ist ein Wirr Warr, da wird das Auge ja kirre, aber bei intensivem Hinschauen muss ich Dir ein Kompliment aussprechen, mit den weissen Streifen zwischen den bunten Blöcken wirkt das Ganze wieder beruhigend für das Auge.
    Ich bin auch nicht so für das Einfache, immer am ausprobieren, aus was Bestehendem wieder was anderes erstellen. Mein Motto: warum einfach wenn es anders auch geht.
    Ich bin keine ausgesprochene Quilterin, eher das Nähen von Dekoarbeiten und Gebrauchsartikel, aber hin und wieder packt es mich dann doch.
    Super, weiter so

    • Andrea Kollath

      Hi Wally,
      danke für deinen ausführlichen und lieben Kommentar!
      Ich bin eigentlich immer mit einem Plan und dem “inneren Auge” bei solchen Projekten, deshalb war es so komisch für mich, das es sich nicht ausgegangen ist! Wenn du die Blöcke ohne das Weiß gesehen hättest, dann hättest du echt Augenprobleme bekommen 😉 Ich arbeite gerne mit Weiß – eigentlich hebt es die Farben der gemusterten Stoffe gerade hervor. Hier ist die Wirkung was für ein Glück gerade umgegehrt.
      Wenn ich dich also jetzt zu deinem nächsten Quiltprojekt animieren konnte, dann freut mich das!
      Ganz liebe Grüße,
      Andrea

  • Mella

    Hallo,
    ein wunderschöner Quilt! nicht immer ist die erste Idee die beste..
    Die Blümchen auf den Sashingstreifen gefallen mir besonders gut.
    LG Mella

    • Andrea Kollath

      Liebe Mella,
      danke für deinen lieben Kommentar!
      Die Blümchen auf dem Sashing sind eine schöne Ergänzung zu den auf den Stoffen, oder? Manchemal muss eine Idee kommen dürfen… nur hätte ich keine Geduld mehr gehabt, wenn es bis Weihnachten gedauert hätte 🙂
      Liebe Grüße,
      Andrea

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team