Kreative Artikel zum Thema Nähen

Sommershorts zum Selbernähen mit Schnittmuster zum Download

Sommer Shorts mit Schnittmuster

Grüezi, ihr Lieben, von einem neuen Gesicht auf dem BERNINA Blog: Brigitte. Eigentlich bin ich Quilterin, und dann auch wieder nicht, denn 80% meiner Nähmaschinenlebensjahre wusste ich (noch) gar nicht, was ein Quilt ist und nähte deshalb Kleidung. Und wenn mir dazu heute mal neben meinem Job noch ein bisschen Zeit bleibt, dann immer noch gerne.

Als ich also Ideen für den BERNINA Blog gesammelt hab, dachte ich: Soll ja auch einen Endnutzen (außerhalb) des Blogbeitrags haben. Ich möchte gerne was Schlichtes, Einfaches zum Anziehen zeigen, was man mal eben Samstagnachmittags noch fertig kriegt.

Meine Tochter ist so um die 30, die soll sich doch mal was aussuchen, das näh’ ich dann und sie trägt es. Prima Sache, denn die bringt so ein bisschen frischen Wind in meine Nähgeneration. Wuups, hatte ich einen Stapel Bestellungsideen!

Es fängt an mit einer Shorts für den Sommer. Sie durfte sich den Stoff selbst aussuchen. In diesem Fall aber bitte aus Mamas Kollektionen :-)! Und geschnappt hat sie sich den apricot geometrischen Stoff aus der Serie FLOW (der Print heißt Waves).

Nähanleitung und Schnittmuster für Sommershorts

Hier ist eine Nähanleitung für euch inklusive Schnittmuster für die Größen 36 bis 46. Den Download findet ihr unter folgendem Link:

Schnittmuster Shorts

Ihr braucht für die Shorts:

Material:

  • 0,90 m Baumwolldruckstoff bei 1,10 Stoffbreite (hier Patchworkstoffe, bei einem Stoff von 1,40 m Breite genügen auch 0,60 m).
  • Das Bündchen und Bindeband können aus den Reststücken, die beim Ausschneiden der Hosenteile übrigbleiben, zugeschnitten werden. Will man sie in einem anders gemusterten Stoff absetzen, braucht man fürs Bündchen ca.10 cm und fürs Bindeband 3,5 cm bei 150 cm Stoffbreite (bei Patchworkstoffen, die nur 1,10 breit liegen, besser doppelt soviel)
  • 2 m Gummiband, 0,7 cm breit
  • OPTIONAL statt Bündchen: 4 cm breites Gummiband, ca. 1 m

Zuschneiden:

Die Schnittmusterbögen downloaden, ausdrucken, zusammenkleben und dann die beiden Schnittmusterteile für die Hose ausschneiden. Die Schnittmusterteile enthalten bereits alle Nahtzugaben!

Bernina, Zen Chic, Sommershorts

Nähen:

Die äußeren und inneren Beinnähte mit ½“ Nahtzugabe zusammennähen. Die Hosenmittelnaht mit ½“ Nahtzugabe zusammennähen. Die Kanten der Nähte versäubern. Den Hosenbeinsaum zunächst ¼“ und dann noch mal ½“ nach innen umschlagen und knappkantig fest steppen.

Bernina, Zen Chic, Sommershorts

Bernina, Zen Chic, Sommershorts

Wenn ihr die Hosenteile soweit zusammengesetzt habt, ist es der richtige Zeitpunkt für eine kurze Anprobe: Schaut wie leger oder knapp ihr die Shorts gerne haben möchtet und legt danach die richtige Höhe für das Bündchen fest. Das Bündchen selbst hat noch mal eine Höhe von 4 cm. Falls sie richtig kurz und knackig werden soll, dann können an der Oberkante noch ein paar Zentimeter abgeschnitten werden.

So, liebe Faulenzerinnen oder Eilige: Ihr könnt Euch die ganze Bündchennummer auch sparen und direkt ein breites Gummiband oben an die Kante der Shorts annähen. Dazu schlingt ihr das Gummiband um Eure Taille, scheidet es ca. 4 cm kürzer als Taillenumfang zu und schließt es zum Ring.

Dann legt ihr es rechts auf rechts auf die obere Kante der Shorts, verteilt die Fülle des Stoffes gleichmäßig auf die Weite des Gummibands (einfach Gummiband mit Markierstift in 4 gleichmäßige Abschnitte markieren, und beim Aufstecken jeweils ein bisschen dehnen, sodass die Markierungen zu den Seiten- und Mittelnähten passen. Während des Aufnähens auch dehnen, am besten mit einem Elastikstich nähen, sonst reißt die Naht später).

Zugegeben, die Gummibandvariante ist jetzt sehr leger, mehr Marke Schlafanzugshose. Für die Strandpromenade empfiehlt sich in jedem Fall eher die Mühe mit dem Bündchen.

Bündchen:

Die Länge der oberen Hosenkante messen. Das 10 cm breite Bündchen in dieser Länge plus 1″ Nahtzugabe zuschneiden (wenn man bei einer größeren Kleidergröße Patchworkstoffe benutzt, reicht die Stoffbreite nicht aus, dann einfach zusammensetzen). Das Bündchen mit ½“ Nahtzugabe zum Ring schließen. An der Oberkante feststecken, und zwar so, dass die Naht passgenau auf einer Seitennaht befestigt wird. Mit 1/4″ Nahtbreite rechts auf rechts fest steppen.

Bindeband:

Das Bindeband hat lediglich einen dekorativen Zweck und kann auch übersprungen werden. Fürs Bindeband auf der vorderen Mitte zwei Knopflöcher einarbeiten (siehe Foto).

Bernina, Zen Chic, Sommershorts

 

Die offenen Kanten der Bindebänder (3,5 cm breit geschnitten) zur Mitte hin einschlagen und bügeln oder mit einem Schrägstreifenformer arbeiten. Dann der Länge nach falten und beidseitig knapp kantig absteppen. Das Band auf die gewünschte Länge mit einem schrägen Schnitt kürzen.

Bernina, Zen Chic, Sommershorts

Die offene Kante des Bündchens ca. ¼“ nach innen einkippen und auf der linken Seite der Bündchennaht feststecken. Knappkantig feststeppen. Bügeln. Dann mit Absteppungen in drei gleich breite Tunnels unterteilen. Der mittlere ist für das Bindeband (optional), die beiden anderen sind für den Gummizug. Die Gummibänder in der gewünschten Länge zuschneiden und durch ein paar aufgetrennte Stiche in der Seitennaht in die Tunnels einfädeln.

Bernina, Zen Chic, Sommershorts

Bernina, Zen Chic, Sommershorts

Sommer Shorts mit Schnittmuster

Voilá, zwei Stunden später sind sie schlüpffertig, die Sommershorts. Mein 14-Jähriger sollte sie mal probehalber anziehen, er hat etwa dieselbe Größe. Die Shorts saßen bei ihm so einwandfrei, dass da gleich noch ne Serie Jungs-Shorts mit Gummizug in der Wäscheschublade Eingang finden wird.

Inzwischen ist auch schon das nächste Modell in Planung: es wird ein einfaches Sommerkleid, A-Form, ärmellos, 2 Stunden… Wie gut, dass ich so viele Abnehmer in der Familie hab 🙂

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

68 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • portma08

    Liebe Brigitte,
    das ist ja toll, hier von Ihnen zu lesen! Vielen Dank für den Schnitt. Damit kann man ja nun wirklich etwas anfangen. Und es ist klasse, Ihre Stoffe einmal in der praktischen Nutzung zu sehen. Bitte mehr davon!
    Herzliche Grüße
    portma08

  • Helga Behnke

    Hallo Brigitte,
    ich wollte eben den Schnitt von den lustigen Shorts downloaden, aber unter dem Link erscheint bei mir nur die Überschrift im PDF, dann folgen leere Seiten ?
    Liegt das an mir, an meinem Computer oder hast du etwas vergessen ?
    Deinen Beitrag finde ich sonst klasse, bitte mehr davon
    Liebe Grüße Helga

    • Matthias Fluri

      Hallo Helga

      Ich habe den Download soeben überprüft; er klappt problemlos. Nach dem Klick auf den Link “Schnittmuster Shorts” öffnet sich in einem neuen Browserfenster ein elfseitiges PDF mit dem Schnittmuster. Wenn es bei Ihnen nicht klappt, wollen Sie es bitte einmal mit einem anderem Browser probieren. Vielleicht war bei Ihnen das PDF aber auch einfach noch nicht vollständig geladen.

      Liebe Grüsse,
      Matthias

  • Betty Muth

    Vielen lieben Dank für die wunderbaren Shorts.
    Allerdings bin ich nicht in der Lage das SM auszudrucken. Von den 11 Seiten sind 6 Seiten (leer auch bei der Vorschau)!
    Was mache ich falsch?
    LG Betty

    • Matthias Fluri

      Hallo Betty

      Der Download unter dem Link oben führt auf https://blog.bernina.com/de/wp-content/uploads/sites/2/2016/07/Schnittmuster-Shorts.pdf. Ich habe es soeben überprüft: der Link ist korrekt, und das File ist vollständig. Es enthält keine leeren Seiten. Bitte versuchen Sie es doch mit einem anderen Browser oder speichern Sie das File, nachdem es vollstädig geladen wurde (evtl. dauert das ein kurzes Weilchen) auf Ihren PC herunter und überprüfe es dort in Acrobat. Wenn Sie den Download mit einem mobilen Gerät getätigt haben, wechseln Sie bitte testhalber einmal an einen Desktop-PC.

      Liebe Grüsse,
      Matthias

      • Betty Muth

        Vielen leiben Dank für die schnelle Antwort!
        Dank Ihrer ausführlichen Tipps hat es jetzt gut geklappt.

        Ein schönes Wochenende und vielen Danke nochmal.
        LG Betty

  • Ina Demmler

    Hallo Brigitte,
    welche Freude, hier von Ihnen zu lesen. Ich liebe Ihre Stoffe und Ihre Quilts!
    Die Hose werde ich definitiv nähen, vielen Dank für das Muster!
    Auf hoffentlich bald!
    Liebe Grüße Ina

  • Gill

    Hallo Brigitte,
    Vielen lieben Dank für die Schnittmuster! Ich bin auch einen der Faulenzerinnen und bin sehr froh um einer schneller Weg zu finden 😉

  • Brigitte Heitland

    Vielen lieben Dank für das nette feedback! Freue mich sehr über das herzliche Willkommen. Und danke an Matthis Fluri, dass er sich gleich um die Fragen bzgl. des Schnittmusters gekümmert hat (während ich eine Woche Auszeit genossen habe, muss auch mal sein).

  • Ute

    …jepp…das mach ich auch. Ich habe eine neue Bernina (770) – welche Einstellung muss ich denn da einstellen…bzw. welche Spannung..

    • Brigitte Heitland

      Ute, ich nehme an, du fragst nach der richtigen Einstellung, um einen Gummibandbund statt des Bündchens zu nähen? Ich würde dir empfehlen, den Superstretchstich Nr. 11 zu nehmen, der ist beinahe so schmal wie eine gerade Naht, lässt sich aber wunderbar zusammen mit dem Gummi dehnen. An der Spannung brauchst du nichts zu ändern.

  • Grete Greenshpon

    Liebe Brigitte, da freue ich mich ja sehr, dich hier als neue Bernina Expertin zu sehen. Eine echte Bereicherung und ich freue mich schon sehr auf deine Beiträge – die Shorts werde ich gleich mal für meine Töchter nähen! Liebe Grüße , Grete

    • Brigitte Heitland

      Hallo Grete, ja für die Mädels sind die Shorts momentan ein Must Have 🙂 geht ja auch fix und man kann sie bei diesem heißen Sommerwetter gleich nutzen!

  • Ulrike Bullmann

    Danke für den Schnitt mit Anleitung! Genau das Richtige für heiße Sommertage.

  • NähING

    Vielen Dank für das Schnittmuster. Eine einfache Shorts will ich schon länger mal nähen. Mal schauen, ob ich das wirklich in 2 Stunden umgesetzt bekomme.

    • Brigitte Heitland

      Mit Gummizug dauert es wirklich nicht lange, das Bündchen kann vielleicht ein bisschen mehr Zeit brauchen, kommt auf die persönliche Übung an, aber in jedem Fall reicht ein Nachmittag! Viel Spaß!

  • Juliane

    Hallo,
    ich wollte mir vorhin die Shorts nähen, habe jetzt nur leider zu wenig Stoff 🙁 Der Stoff liegt 140cm breit, ich habe mir 75cm geholt und ich kriege die Schnitteile absolut nicht gepuzzelt (Größe 42). Ein Hinweis, dass die Stoffmenge nur für Stoffe ohne Musterrichtung gilt, wäre toll gewesen!
    Auch kommen mir die Schnitteile sehr groß vor, wenn ich eine gut sitzende Kaufhose in Größe 42 anhalte, müsste ich 36 oder kleiner nähen. Das Kontrollkästchen passt… Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    • sunny

      Hallo,
      Habe eben nachdem ich das Puzzle geklebt habe den Bund mit meinen Massen verglichen. Die Hose hat 18cm mehr Bund als mein Po zum drüberziehen in Gr. 36 bräuchte. Das ist mir definitiv zu weit deshalb beende ich das Projekt hiermit und bin gespannt, ob die Hose jemand erfolgreich genäht hat und ob sie am Ende gepasst hat….

      • Brigitte Heitland

        Ja, ich, haha… Ja, ich hab sie in Gr. 36 genäht und sie sieht so aus, wie auf dem Foto unten, wo meine Tochter sie trägt. Was ein bisschen irreführend sein kann, ist, dass das Schnittmuster ja schon die Nahtzugabe von 1/2″ pro Naht enthält. Das ist bei 4 Vierteln Schnittmusterteilen und 2 Nähten pro Viertel insgesamt 4″, also rund 10 cm. Deshalb sehen die Schnittmusterteile so viel größer aus, als das fertige Stück. Ich trage Größe 40 und für mich war die Shorts auf dem Foto, genäht für Größe 36, zu klein.
        Aber noch ein Tipp: mein Schwiegervater früher hatte den Spruch “zu groß passt immer” (stimmt in 50 % der Fälle, oder?). Es ist nicht schlimm, die Hose in der Größenangabe, die man hat, zuzuschneiden, von Außen mit Stecknadeln die Nähte grob zusammenzustecken, reinzuschlüpfen, und zu entscheiden, ob man an den Seitennähten jeweils noch eine Größe (=1 cm pro Seitennaht) abschneidet. Man darf nicht vergessen, dass die Shorts ja auch ein bisschen “flügelig” aussehen soll, also nicht eng am Bein anliegend.

      • portma08

        Ich habe mir die Shorts auch bereits genäht und bin mit der Größe absolut zufrieden. Obwohl ich 36 trage, habe ich vorsichtshalber 38 zugeschnitten und bin nach der ersten (gesteckten) Anprobe auch dabei geblieben, da ich es gerne sehr luftig und locker mag. Durch den Gummibund lässt sich die Weite am Bund ja problemlos regulieren.
        Zum Kleben der Schnittteile ein kleiner Tipp. Die Seiten der PDF-Datei sind ja auf dem Bildschirm nummeriert. Ich habe in dieser Reihenfolge zusammengelegt und am Schluss geklebt. Das hat gut geklappt.

      • Brigitte Heitland

        Oh, das ist gut zu wissen, dass die Größe tatsächlich funktioniert. Und auch der Hinweis mit dem Bildschirmvergleich fürs Zusammensetzen des PDFs ist ein Supertip! Vielen Dank!

  • sunny

    Danke erst einmal für den Beitrag. Leider sind die Schnitteile nicht numeriert und auch keine Kontaktpunkte etc. Auf den einzelnen Seiten. Somit ist man beim Kleben leider auf sich gestellt. Sehr schade, wenn hier schon Fehler passieren ist alle weitete Mühe umsonst…
    Vg

    • Brigitte Heitland

      Ja, stimmt, Schnittmarken und Nummerierung wären toll. Meine Software splittet mein RiesenJPG in Din A 4 PDFs, bietet aber keine Schnittmarken und Seitennummerierung :-(. Ich freu mich und bin da ganz offen, wenn mir jemand einen guten Tipp für eine Freeware oder sonstige Lösung gibt.

  • Silvia

    Hallo zusammen.
    Erst einmal, danke für den schönen Schnitt.
    Ich habe in bereits ausgedruckt, zusammen geklebt und einen schönen Stoff ausgesucht.
    Morgen wird genäht.
    Gruß
    Silvia

  • Krystyna

    Vielen Dank für dieses tolle Schnittmuster mit Anleitung! Habe mir mittlerweile 4 Hosen damit genäht.Größe 38 passt wunderbar. Als Bund habe ich einfach den Stoff 2 mal umgelegt und ein Gummi eingezogen.

  • Birthe

    Liebe Brigitte, ich stehe total auf dem Schlauch oder soll ich lieber Schnittmuster sagen… Ich habe noch nie eine Hose oder Shorts genäht und habe nun gerade absolut keine Idee wo oben/unten ist bzw. die Mittel- oder Aussennaht ist. Kannst du mir bitte helfen? Ich finde die Hose großartig und würde sie so gerne nähen, das Wetter ist nämlich gerade shorty unterwegs :).
    Liebe Grüße von der Ostsee
    Birthe

  • N.N.

    Also ich hab mir auch eine genäht. Mit dem Schnitt hatte ich ähnliche Probleme wie die anderen, ging aber nach kurzem Überlegen.
    Leider gefällt mit die Passform nicht so besonders. Vorne finde ich sie zu bollerig und das mit dem Bündchen schlecht erklärt irgendwie. Da ich Hosen gerne auf der Hüfte trage, habe ich das Bündchen wieder abgetrennt und beim zweiten Mal quasi einen Beleg mit Gummizug gemacht.
    Jetzt sitzt sie besser. Trotzdem Danke für den Beitrag!

    • Brigitte Heitland

      Auch eine gute Lösung, wichtig ist einfach, kurz vor dem Bündchen ansetzen erst mal anprobieren, damit man die optimale Passform noch korrigieren kann.

  • gabistickt

    Leider kann ich das Schnittmuster nicht laden :-(( Kann bitte jemand helfen ?

  • Gittah

    .. ich kann das Schnittmuster auch nicht herunterladen,es sind nur leere Seiten zu sehen

  • Anita Braunwalder

    Bei mir klappt das herunterladen des Schnittmusters leider auch nicht, habe nur leere Seiten

  • Martina C. Elfriede Habich

    Hallo Brigitte,
    danke für dieses schöne Schnittmuster. Ich habe vorher noch nie eine Hose genäht und war auch erst etwas verwirrt über die Angaben im Schnittmuster. Aber mit etwas logischen Denken hab ich es verstanden.
    Ich habe die Shorts in Größe 38 genäht und das Bündchen weggelassen, weil sie dann zu lang gewesen wäre.

  • Simone

    Hallo,
    lieben Dank für das Schnittmuster – hier das Ergebnis, ich bin sehr zufrieden damit und werde bestimmt noch ein paar weitere davon nähen (vielleicht das nächste Mal für den Strand 🙂
    LG
    Simone

  • AE

    Liebe Brigitte,
    gerüstet mit den gerade eben genähten Shorts kann ich morgen beruhigt in den Urlaub fahren und muss nicht fürchten, bei Hitze zu wenig kurze Hosen im Gepäck zu haben 😉
    Der Stoff lag schon ewig in meinem Schrank und hat scheinbar nur auf diesen Schnitt gewartet – vielen Dank dafür!
    Ich hab das Bündchen umgenäht und dann einfach ein breites Gummiband eingezogen – fertig.
    Herzliche Grüße
    AE

  • Sabine Altrock-Otten

    Hallo Brigitte!

    Kann ich den Schnitt bitte auch per Mail bekommen? Bei mir klappt der Download leider auch nicht.
    Und die Shorts sind so ein tolles Anfängerprojekt für meine neue Bernina-Overlock…
    :))))

    Liebe Grüße,
    Sabine

  • Viola

    Hallo Brigitte,
    Ich wollte heute die Seiten des Downloads zusammenkleben. Leider haben diese nicht zusammengepasst. Mir fehlen Mass-Angaben auf dem Muster, mit welchem Abstand und wo geklebt werden muss. Vielleicht ist auch einfach der Ausdruck ungenau.
    Kannst du mir helfen?
    Herzlichen Dank!
    Viola

  • Lena

    Hallo Brigitte, eine total blöde Frage: aber was heißt 1/2″ Nahtzugabe? Wie viel denn nun pro Naht? 🙂

  • Lena

    Okay, Mist, ich checks einfach nicht… Ich hab das Schnittmuster wirklich feinsäuberlich ausgeschnitten und den Stoff auch schon. Aber jetzt weiß ich gar nicht wie die äußeren und inneren Beinnähte zusammenpassen sollen, das Rückenteil steht immer über das Vorderteil. Hei ei ei…

    • Brigitte Heitland

      Lena, solange sich das im Bereich von weniger als 0,5 cm befindet, kann man es einfach ausgleichen, indem man den leicht kürzeren Stoff ein klein wenig dehnt um ihm dem längeren anzupassen. Es kann auch damit zu tun haben, dass ja die Naht der inneren Beinnähte oben von einem kurvigen Schnitt begrenzt wird (der Zuschnitt für die Schrittnaht), und da gibt es ja auch schon mal im Bereich von < 0,5 cm Abweichungen durch diese Kurve. Ist es das?

  • gabi62

    Es tut mir Leid, aber bei mir sind 2 Seiten (6 und 11) leer. Ich habe also keinen vollen Schnittmuster…. und kann es nicht ausprobieren. L G

    • Matthias Fluri

      Hallo Gabi

      Ich habe das Schnittmuster soeben überprüft; es ist vollständig. Evtl. wurde das File bei Dir nicht vollständig heruntergeladen. Am besten einfach noch einmal probieren und evtl. testhalber mal den Browser wechseln. Viel Erfolg!

      Liebe Grüsse,
      Matthias

  • Sarah

    Hallo und guten Morgen
    Leider ist bei mir das Schnittmuster nicht auf Originalgrösse zu öffnen, es fällt sehr klein aus (Puppengrösse)…An was kann das liegen?
    glg Sarah

    • Matthias Fluri

      Hallo Sarah

      Ferndiagnosen sind schwierig. Es könnte an Deinen Browser-, Acrobat- oder Druckeinstellungen liegen. Gehe doch bitte wie folgt vor:

      – An einem Desktoprechner den Download-Link im Artikel oben anklicken und dabei Chrome als Browser verwenden.
      – Das PDF öffnet sich in Chrome in einem separaten Fenster; mit der rechten Maustaste in dieses Fenster klicken und “speichern unter” wählen. Das PDF beispielsweise auf den Desktop speichern.
      – Nun das PDF mit Doppelklick in Acrobat öffnen (Voraussetzung ist natürlich, dass Acrobat Reader installiert ist).
      – Mit CTRL + P (bzw. STRG + P bzw. Apfeil + P) den Druckdialog öffnen; sicherstellen, dass das File in tatsächlicher Grösse gedruckt wird (Skaliierung=100%).

      Damit sollte es klappen.

      Auf der ersten Seite ist eine verkleinerte Darstellung des Schnittmusters zu sehen. Das eigentliche Schnittmuster folgt auf den Seiten 2 bis 11.

      Liebe Grüsse,
      Matthias

  • Heide Reßler

    Hallo,
    auch ich kann das Schnittmuster leider nicht ausdrucken. Es lässt sich zwar öffnen und die erste Seite ist mit “Schnittmuster für …., Vorschau …” beschriftet, alle anderen Seiten sind leer. Kann mir jemand helfen oder das Schnittmuster mailen. Ich würde mich freuen, denn in wendigen Tagen geht es in den Urlaub, hoffentlich mit der tollen Hose im Gepäck …
    Liebe Grüße
    Heide

  • nancy

    hallo brigitte,
    vielen dank für das einfache schnittmuster! bei mir sitzt die hose leider nicht so gut. also vorne ist zu viel stoff und es wirft ordentlich falten. hinten am po ist es mir etwas zu klein/kurz. wie bzw. wo kann ich mehr stoffzugaben machen?
    liebe grüße,
    nancy

    • Brigitte Heitland

      Das hört sich als Ferndiagnose an, als sollte man die Hose einfach mal andersherum anziehen. Entschuldige bitte, dass ich auf diese Idee komme, aber vorne zu viel, hinten zu wenig – vielleicht könnte es daran liegen. Wenn nicht, dann kann ich dir leider ohne vor Ort zu sein wenig helfen, da müsste man ja am Modell sehen und abstecken. 🙁

  • Eva

    Ich hatte auch erst das Problem mit dem Schnittmuster und den leeren Seiten, bei mir hat es dann geklappt als ich mit Rechtsklick und dann “Ziel speichern unter” geklickt habe.

  • SuhiLu

    Hallo Brigitte,

     

    ich bin blutiger Anfängerin und habe noch nie etwas genäht. Mein erstes Nähprojekt sollte etwas leichtes zum Nähen sein (mit Taschen und Beuteln kann ich nichts anfangen).

    Nun habe ich dein Schnittmuster hier gefunden. Nach gut zwei Wochen googeln und diversen Youtube-Videos (Bedienung Nähmaschine + Bedeutung versch. Nähbegriffe), fühlte ich mich bereit für den Start – eine kurze Pyjama-Hose. Als Stoff habe ich ein altes Nachthemd meiner Oma hergenommen. Es ist zwar nicht perfekt geworden, aber ich bin sehr zufrieden damit.

     

    Ich habe das Schnittmuster für Größe 36 genommen und musste zum Schluss an den Seiten jeweils nochmal 4,5 cm wegnehmen, weil es sonst viel zu breit gewesen wäre.

     

    Weil ich das mit dem Bündchen (noch) nicht verstanden habe, habe ich die Kanten einfach versäubert, umgeklappt, festgenäht und einen dicken Gummi in diesen Tunnel geschoben.

     

    Eine Frage zu dem Bündchen:

    Die Länge der oberen Hosenkante (nach dem nachträglichen enger machen) war 48 cm. Wenn ich diese Länge + Nahtzugabe genommen hätte und dieses dann zu einem Ring geschlossen hätte, dann hätte ich ja nur die Hälfte des Bündchen – somit würde ich ja nicht mehr in die Hose passen. Muss der Stoff doppelt genommen werden (also 2 x 48 cm + Nahtzugabe)?

    Viele Grüße! https://uploads.disquscdn.com/images/f3ccc6bad34b5a10708fddeed39859fb08c1a1711ff5cf277d74bdb3644a13ba.jpg https://uploads.disquscdn.com/images/3275955f9b0b6166a44da1858047391ac517a1fd26c5741b1a1040bdb73d98c6.jpg https://uploads.disquscdn.com/images/fc640f62281a8531a2977d973352d507676601c81a82e10d290839edee1ef706.jpg https://uploads.disquscdn.com/images/aca3894c9cde61f60efaec6f42ada850b2f6f335f2ad558773a6a2db8f752bf9.jpg

    • Brigitte Heitland

      Hallo SuhiLu, herzlichen Glückwunsch zum Start ins Abenteuer Nähen und zum ersten Projekt, das gleich erfolgreich lief. Zu deiner Frage: Ja, du musst dann die zweifache Länge dieser 48 cm nehmen plus Nahtzugaben. Die Lösung, den oberen Rand einfach nach innen umzuklappen geht aber genausogut, der Schnitt hat da nach oben genug Material.
      Sieht gut aus, dein Werk!

  • Sabrina

    Hallo,
    das ist ja ein toller Schnitt! Zu Hause wird gleich gedruckt und vorher noch Stoff gekauft 🙂

    Ich hätte eine Frage. Meine Tochter ist grade 10 geworden, nähbegeistert und trägt Größe 146/152. Kann ich den Schnitt für sie anpassen, so dass sie diese Hose auch für sich nähen könnte?

    Wir sind beide Anfänger, ich Besucher erst nächste und übernächste Woche je einen Workshop um zumindest die Grundlagen zu können.

    Danke und lg
    Sabrina

    • Brigitte Heitland

      Hallo Sabrina, ja, du kannst den Schnitt entsprechend anpassen. Starte mit Größe 36, und falls das ein bisschen zu weit ist, kannst du die Seitennähte enger machen.

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.