Kreative Artikel zum Thema Nähen

Blusenschnittmuster für den Sommer #3

Liebe Bernina Blog-Leser,

Schnittmuster für den Sommer im September herauszusuchen, ist zugegebenermaßen etwas ambitioniert – aber angesichts des hochsommerlichen Wetters gar nicht so abwegig, oder? Außerdem bin ich Euch ja noch den dritten Teil meiner Schnittmuster-Testreihe schuldig geblieben! Das Gute ist: diese Bluse ist durchaus für Materialien mit etwas Stand und damit auch perfekt für die Herbstgarderobe geeignet! Heute stelle ich Euch den Schnitt MAcalla von ki-ba-doo vor.

theblogbook bluse macalla schnittmustertest2

So eine richtig echte Bluse, mit Kragen, Steg und Knopfleiste, mit Riegel am Ärmel und überhaupt … Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal nähe! Zum einen war ich mir absolut nicht sicher, dass ich das an mir mag, denn klassische Blusen sind sonst ja nicht so mein Fall. Und dass ich das hinbekomme, da war ich mir auch nicht so sicher. Ich liebe diese Bluse und das Nähen hat dank der wunderbar ausführlichen Anleitung ohne Probleme geklappt. Zugegeben, so ein Stück näht man sich im Gegensatz zu meinen ersten vorgestellten Blusen nicht in einer halben Stunde (also ich jedenfalls nicht ;-)). Deswegen habe ich bisher auch nur dieses eine Exemplar (obwohl mir noch ein paar Varianten vorschweben). Aber das macht auch nichts, finde ich, denn man lernt dadurch den Wert solch einer Arbeit wieder ganz neu schätzen.

theblogbook bluse macalla schnittmustertest1

theblogbook bluse macalla schnittmustertest3

Wie immer ist natürlich auch hier die Zusammenstellung von Material zum Schnitt wichtig für die Gesamtwirkung. Die Popeline, die ich hier mit einem hellen Chambray für Steg und Leiste kombiniert habe, finde ich absolut perfekt! Die Knöpfe sind Perlmutt und wirken nicht zu aufdringlich.

theblogbook bluse macalla schnittmustertest4

Der Sitz der Bluse ist zumindest für meine Statur und Figur perfekt, ich habe keinerlei Änderungen vorgenommen! Nun ist das nicht das erste Schnittmuster von ki-ba-doo, das ich nähe, von daher kenne ich die Maße und Gradierung ganz gut (und das macht es natürlich wesentlich einfacher). Aber durch schlau konstruierte Abnäher und eine genaue Tabelle sollte das Maßnehmen und das Finden der richtigen Größe für einen perfekten Sitz kein Problem darstellen. Die Bluse ist als kurze Variante und als Tunika nähbar, ich mag diese langen Blusen, unter die man im Sommer nix und wenn es kühler wird, einfach nur eine Leggings oder eine Strumpfhose ziehen muss. Dazu FlipFlops oder später dann Stiefel – perfekt, oder?

theblogbook bluse macalla schnittmustertest5

Ich wünsch Euch viel Spaß beim Nähen und solltet Ihr Euch nicht getrauen – nur Mut! So schwer ist es gar nicht :-).

Carolin

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team