Kreative Artikel zum Thema Nähen

Maggie das Knisterschaf

Der Babyboom in meinem Freundeskreis mag einfach nicht enden 🙂 Und wieder einmal habe ich die Möglichkeit gehabt, ein knuffiges Babygeschenk zu kreieren. Knistertücher eignen sich nicht nur zum kuscheln, sondern machen auch Geräusche und sind damit besonders interessant für Babys. Mir persönlich war ein klassiches Tuch in quadratischer Form zu langweilig, deshalb habe ich das Knistertuch in putziger Schafsgestalt entworfen.

Dafür benötigt man einen kuscheligen Teddystoff, bunten Baumwollstoff und Bratschlauch. Der Bratschlauch sorgt für das Knistergeräusch und ist durch seine Hitzebeständigkeit auch gut waschbar.

1

Zuerst habe ich einen Schnitt erstellt:

2

Diesen könnt ihr Euch hier downloaden und auf A4 Papier ausdrucken.

Folgende Schnitteile werden aus Stoff zugeschnitten:

Körper: 1x Teddyfell, 1x Punktestoff, 1x Bratschlauch

Kopf: 4x Teddyfell

Haare: 2x Teddyfell

Arme: 4x Teddyfell

Ohren: 2x Teddyfell, 2x Punktestoff

Beine: 4x Punktestoff

3

Zunächst wird der Bratschlauch knappkantig an der Rundung entlang auf die linke Seite des Baumwollstoffs gesteppt.

Dann werden jeweils die Haare, die Arme und die Ohren rechts auf rechts an der gerundeten Seite zusammengenäht. Die gerade Unterseite bleibt offen. Vom Kopf werden jeweils 2 Teile zusammengelegt und auf einer gerundeten Seite (wie auf dem Foto abgesteckt) zusammengenäht.

4

Dann werden die Einzelteile gewendet.

5

Nun wird zuerst dem Schäfchen mit schwarzer Wolle per Hand ein Gesicht gestickt. Dann werden die Ohren und die Haare an der jeweiligen Endposition, jedoch nach innen liegend, festgesteckt. Dann wird die zweite Kopfhälfte rechts auf rechts aufgelegt und die Kugelhälften zusammengenäht, so dass die Ohrne und Haare in der Naht mitgefasst werden. Nicht vergessen unten ein Loch zum Wenden offen zu lassen. Den Kopf habe ich dann mit den Stoffresten aus dem Zuschnitt ausgestopft.

6

Nun wird es ebenso mit dem Körperteil wiederholt. Der Kopf, die Arme und Beine werden in entsprechender Position auf der Oberseite des Teddyfells nach innen festgesteckt und der Baumwoll-Bratschlauchkreis mit der rechten Seite nach unten aufgelegt und festgenäht. Auch hier muss wieder ein entsprechend großes Loch gelassen werden um den Kopf beim Wenden durchstecken zu können. Das Loch wird anschließend per Hand mit Blindstich zugenäht.

7

Die Beine werden nun noch einmal in sich geknotet und schon ist Maggie das Knisterschaf bereit zum Kuscheln 🙂

8

Kostenlose Nähanleitung: Maggie das Knisterschaf Kuscheltier fürs Baby nähen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Eva Harnisch

      Hallo Sophie,                                            der Körper hat einen Durchmesser von 19,5cm inkl. Nahtzugabe. Der Kopf ist 10,3cm in der Höhe, 6,3 cm an der breitesten Stelle. Die Arme sind 6,5cm x 4,8 cm, die Beine 20cm x 5cm. Ich hoffe das hilft weiter. Viel Spass beim Nähen! LG eva

  • Helga Burchardt

    hallo,  schönes Schaf. Ich sammle ein paar versch. Nähtiere die ich für ein Uni nähen möchte . Das Schäfchen würde mir sehr gut dazu gefallen und bitte um Freigabe, dass ich das für diesen Zweck nähen darf. Es ist für krebskranke Kinder die nach einer OP aufwachen und ein kl. Therapietierchen neben sich finden. Es würde mich freuen einen positiven Bescheid zu bekommen

    • Eva MĂĽller

      Liebe Helga,

      das ist eine wirklich sehr schöne Aktion! Natürlich darf das Schaf für diese Zwecke nachgenäht werden! Die Schnittmuster hierfür sind im Beitrag angefügt!

      Auf dass sich viele Kinder an ihren Tierchen erfreuen! 🙂 Großes Lob, für dieses Engangement!

  • Chris

    Tolle Idee, aber bitte den Bratschlauch vorher mehrmals lochen, ein Neugeborenes kann sonst ersticken, wenn das Schaf ĂĽber dem Gesicht liegt!
    LG Chris

  • Claudia Hohmann

    Super, dass Schäfchen ist ja richtig süüß. Ich will auch gleich zwei zum Verschenken machen.
    Vielen Dank fĂĽr den Schnitt und die Idee
    GrĂĽĂźe aus Bas Hersfeld
    Claudia

  • Gaby Sch

    Das Schäfchen ist wunderschön. Aber ich möchte gerne wissen, wieviel Nahtzugabe im Schnitt ist. Ich kann leider keine Angabe dazu finden.

    Liebe GrĂĽĂźe
    Gaby

    • empha

      Vielen Dank, liebe Gaby. Der Schnitt hat rundherum 1cm Nahtzugabe. Diese ist in den Teilen schon inbegriffen. LG eva

      • Gaby Sch

        Dankeschön für die schnelle Antwort.
        Unser Schäfchen ist auch schon fertig und wird morgen verschenkt – falls ich mich davon trennen kann.

        LG Gaby

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht fĂĽr den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team