Kreative Artikel zum Thema Quilten

BERNINA Medaillon-Quilt-Along – erste Infos, bevor es losgeht

Bernina Medaillon Quilt Along

Ende Dezember hat euch Dorthe über unser gemeinsames Projekt, den BERNINA Medaillon-Quilt, informiert. In diesem Blog-Artikel könnt ihr alles nachlesen:

Infos zum BERNINA Medaillon Quilt-Along

Wir freuen uns sehr über die darauf bisher eingegangen Kommentare! Häufig werden wir mittlerweile darauf angesprochen und können es genau wie ihr kaum erwarten, dass es endlich losgeht!

Gleich vorne weg: Ihr müsst euch nirgendwo für diesen Quilt-Along anmelden! Wenn ihr spätestens am Ende der Aktion eueren fertigen Quilt im Community Bereich Medaillon Quilt-Along postet, seit ihr automatisch dabei! Auch freuen wir uns über Bilder eurer Fortschritte und über ganz viel Kommentare!

Wie im Intro von Dorthe bereits beschrieben, wollen wir den Medaillon Quilt als sog. Mystery Quilt vorstellen. Ihr wisst also nicht so recht, was euch bis zum Schluss erwarten wird, außer dass ihr jeden Monat eine neue Reihe von einem von uns beiden mit bebilderter Anleitung bekommt. Ein bisschen gemein ist das schon, werdet ihr euch denken. Ich versichere euch aber, dass wir uns bei der Auswahl der verschiedenen Borders (= Reihen) viel Mühe gegebenen haben.

Jeder Border wird in einer anderen Patchwork Technik gearbeitet, sodass für jeden vermutlich etwas Neues dabei sein wird. Manches ist einfacher, manches braucht etwas Geduld. Aber keine der Anleitungen wird so kompliziert, dass sie für euch nicht machbar sein sollte! Außerdem stehen wir euch ja im Community Bereich Medaillon Quilt-Along oder in der Kommentarfunktion jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir werden versuchen, zeitnah alles zu beantworten – dennoch kann es vorkommen, dass unsere Antworten euch erst spät erreichen. Der Community Bereich Medaillon Quilt-Along ist daher bestimmt ein wunderbarer Ort, wo ihr euch auch untereinander austauschen- und helfen könnt.

Damit ihr euch – bevor es am Sonntag mit Dorthes Mittelblock losgeht – schon mal einstimmen könnt, werde ich euch jetzt etwas über die Stoffmenge, die benötigten Patchwork-Utensilien und weitere Vorbereitungen, die ihr treffen solltet, schreiben.

Welche Menge an Stoff und welche Farben?

Das fertige Maß des Quilts wird ca. 170 x 170 cm betragen.

Wenn ihr alle Borders arbeitet, wie wir sie vorstellen werden, kommt ihr auf dieses Maß. Wenn ihr den Rand breiter machen wollt, dann verändert sich das Maß selbstverständlich und wird entsprechend größer. Wir überlassen das ganz eurem Geschmack. Für den Wettbewerb gilt lediglich, dass ihr alle Border in der von uns vorgegebenen Reihenfolge gemacht haben müsst (und natürlich den Quilt fertig gemacht haben müsst!).

Eine der schönsten, aber auch schwierigsten Aufgaben wird für euch sein, die passenden Stoffe auszuwählen. Uns ging es bei der Planung auch nicht anders! Natürlich wussten wir schon, wie der Quilt aussehen würde – rein theoretisch –, weil wir ja schon die verschiedenen Borders geplant hatten. Aber Stoffe auswählen ist immer sowas wie die Qual der Wahl!

Quiltmanufaktur - Stoffregal

Wir beide haben uns für ganz unterschiedliche Stoffe und Farben entschieden. Was wir gleich machen ist, dass wir nur wirklich hochwertige Patchwork Stoffe verwenden! Wir wollen den Quilt ja lange in Gebrauch haben.

Entschieden haben wir uns beide jeweils für eine einheitliche Hintergrundfarbe. Auf den kleinen Bildausschnitten oben im Post könnt ihr ja schon ein wenig erahnen, oder? Dorthe hat ein Mittelgrau gewählt, während ich ein leicht gebrochenes Weiß genommen habe.

Von diesem Hintergrundstoff benötigt ihr insgesamt 4 m!

Wenn ihr die Borders in anderen unterschiedlichen Farben machen wollt, dann müsst ihr die Summe der 4m teilen. Die Menge ist wirklich großzügig bemessen, sodass ihr Fehler beim Zuschneiden auch mal korrigieren könnt. Kauft oder bestellt euch einen Stoff, den ihr notfalls noch mal nachordern könnt. Meiner ist ein Kona Cotton von Kaufman Fabrics, Dorthe hat ihr Grau aus den Pure Elements von Art Gallery gewählt. Solche sog. Solids (Unistoffe) sind Standardware und in gut sortierten Patchworkgeschäften und Onlineshops erhältlich und nachorderbar.

Quiltmanufaktur - Robert Kaufman Fabrics -Kona Cotton

Bei der Auswahl der Stoffe für die Muster der Border könnt ihr euch voll austoben. Mengenmäßig benötigt ihr ca. 16 verschiedene Fat Quarter – das sind Stoffstücke 50 x 55 cm geschnitten. Ein Fat Quarter entspricht der Menge von 25 cm bei einer Stoffbreite von 110 cm. Es gibt sog. Fat Quarter Bundle zu kaufen. Die Stoffe sind aus einer Kollektion und farblich aufeinander abgestimmt.

Wenn ihr hingegen lieber viele verschiedene Stoffe aussuchen wollt und nicht recht wisst, welche eventuell zusammen passen und wie die Wirkung sein könnte, dann hilft euch vielleicht ein sog. Farbschema, oder Colorboard. Sowas findet ihr z.B. mal auf der  Seite von Design Seeds. Die verschiedenen Colorboards unterstützen euch bei der Auswahl der richtigen Farben und Farbzusammenstellung. Auch auf Pinterest gibt es entsprechende Colorboards.

Manche von euch haben aber bestimmt auch eine einzigartige Sammlung an Stoffe, die endlich mal verarbeitet werden müssen. Dieses Projekt eignet sich hervorragend dazu. Je bunter, desto schöner! Ich z.B. horte alle möglichen türkisen Stoffe:

Quiltmanufaktur - Türkise Stoffsammlung

Stoffe vorwaschen, oder nicht?

Dorthe und ich machen das nicht. Wir bügeln die Stoffe vor dem Zuschnitt mit Dampf, damit das eventuelle minimale Einlaufen vorweg genommen wird.

Um den Stoffen vor dem Zuschneiden etwas Stabilität zu geben, kann man sie mit Sprühstärke bearbeiten. Die Stoffe lassen sich dann besser zuschneiden und beim Nähen verziehen sie sich weniger.

Wenn man den fertigen Quilt später waschen will, dann gibt man (wenn die Stoffe nicht vorgewaschen waren) einfach genügend Farbfängertücher mit in die Trommel. Sie fangen die überschüssige Farbe ein, die eventuell aus den Stoffen geht (man nennt das „Ausbluten“), und verhindern so das Verfärben des Quilts.

Welches Garn soll man verwenden?

Wir verwenden bei unseren Projekten sog. Allesnäher aus 100% Polyester. Sie sind reiß- und farbecht und vor allem sehr strapazierfährig. Es gibt sie von allen namenhaften Herstellern. Wenn ihr lieber reine Baumwollgarne verwendet, passt das auch. Aber bitte nehmt keine billigen Garne für dieses oder andere Projekte – die sind nie strapazierfähig genug und ihr wollt ja nicht, dass sich eure Nähte in Wohlgefallen auflösen.

Die Garnfarbe richtet sich sehr stark danach, welche Hauptfarbe ihr verwendet. Dorthe hat ein passendes Grau genommen, während ich ein Ton gewählt habe, der zu meinem Hintergrundstoff passt. Wenn ihr es bunt habt, dann sind neutrale Farben wie ein leichtes Grau oder Beige immer die richtige Wahl!

Was braucht man an Zubehör?

Selbstverständlich braucht ihr das übliche Patchwork Zubehör wie eine Schneidematte, einen Rollschneider und Patchworklineale. Ob ihr ein Lineal oder mehrere Lineale verwendet, das liegt bei euch. Wichtig ist allerdings, dass alle unsere Anleitungen in Inch-Einheiten abgehandelt sind. Eine Umrechnung in Zentimeter–Einheiten bieten wir nicht an. Auch möchten wir euch davon abraten, dies für euch selbst in Erwägung zu ziehen. Zum Beispiel ist ¼ Inch = 0,64 cm, da wir das exakte Zuschneiden schon nicht mehr möglich. Bitte besorgt euch also ein Lineal mit Inch-Einheiten. Ich verwende eins in der Größe 6 X 12 Inch für die kleineren Teile und für größere Zuschnitte ein 6 x 24 Inch Lineal.

Hier noch mal zusammengefasst, was ihr für den Quilt bei einem Maß von 170 x 170 cm brauchen werdet:

  • Nähmaschine
  • Patchworkfuß / Inchfuß
  • Nähmaschinennadel
  • Schneidematte
  • Rollschneider
  • Inch-Lineal
  • Bügeleisen –und Brett
  • Kleine Stoffschere
  • Markierstift
  • Stecknadeln
  • Kleiner Bogen dünne Pappe
  • Papierschere
  • Zirkel
  • Drucker und Papier
  • Handnähnadel
  • 4 m Hintergrundstoff
  • 16 Fat Quarter (oder insgesamt auch 4 m Stoff) für die Muster oder entsprechend viele Stoffreste
  • Passendes Garn zum Nähen (viel!)
  • Der endgültigen Größe entsprechendes Volumenvlies und Rückseitenstoff

Am Sonntag geht es los!

Wir hoffen, ihr seid dabei 🙂 und freuen uns schon ganz arg auf einen ganz tollen gemeinsamen Quilt-Along!

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: eine Woche und mehr
Verwendete Materialien: Baumwollstoffe, Garn, Markierstift, Nähgarn, Patchwork-Lineal Inch, Patchworkstoff, Rollschneider, Schere, Schneidematte, Stecknadeln, Stoffreste, Volumenvlies
Verwendete Produkte:
Patchworkfuss # 37
Patchworkfuss # 37
Patchworkfuss # 97
Patchworkfuss # 97

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

50 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • blaustern

    Liebe Andrea, ich hätte eine Anfängerfrage bezüglich der Patchworkstoffe und hoffe , dass hier der richtige Ort ist, sie zu stellen: Ich nähe jetzt bereits seit Januar mit am Medaillonquilt. Dazu verwende ich sowohl bedruckte Patchworkstoffe, als auch durchgefärbte Uni-Patchworkstoffe. Diese Uni-Stoffe haben die Eigenschaft schnell “aufzuribbeln”, egal ob im Fadenlauf oder leicht schräg geschnitten. Beim Patchen werden ja keine Nähte versäubert. Jetzt im April hängen schon viele Fäden auf der Quilt-Rückseite – je mehr am Teil gearbeitet wird, um so schlimmer wird es. Bei einer Nahtzugaben von 1/4 INCH, also 6 mm, befürchte ich, dass diese Nähte nicht dauerhaft halten. Wie ist das bei den Profis? Gibt es dazu Tipps?
    Viele Grüße,
    Andrea alias “blaustern”

    • Andrea Kollath

      Liebe Andrea,
      im Prinzip macht das mit dem “Ausribbeln” der Stoffe nicht so viel aus, nachdem du sie ja mit der Naht (und kurzer Stichlänge) sozusagen im ‘Zaum’ hälst. Die Naht ist die Barriere für das Ausribbeln. Schwieriger wird es, wenn deine äußere Kante des Quilts ausfranst, denn dann wird es schwer, die nächste Border einigermaßen akkurat anzunähen.
      Hast du es schon mal mit Sprühstärke probiert? Vielleicht ist der Stoff dann insgesamt stabiler und du kannst das Ausfransen so etwas minimieren.
      Ansonsten würde ich mir da nicht so viele Gedanken machen! Dort, wo du bereits genäht hast, kann eigentlich nichts mehr passieren 🙂
      Liebe Grüße,
      Andrea

      • blaustern

        Liebe Andrea,
        herzlichen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Frage! Meine Stichlänge ist 1,75mm, also kurz genug. Sprühstärke habe ich noch nicht verwendet, werde den guten Tipp aber ab sofort umsetzen. Nochmal danke für die Hilfestellung!
        Viele Grüße,
        Andrea alias “blaustern”

  • naehbaerin

    Ich überlege gerade, den Quilt zu einer Hochzeit zu verschenken. Die ist Mitte August. Sind bis dahin alle Anleitungen veröffentlicht? Kann ich das schaffen? Wie viele Border wird es insgesamt geben?

    • Andrea Kollath

      Liebe Naehbaerin,
      leider sehe ich deinen Kommetar erst jetzt!
      Den Quilt kannst du bis Mitte August bestimmt schaffen. Unsere letzte Anleitung für eine Border wird Mitte Juli erscheinen. Somit sollte das gut klappen 😉

  • lui2000

    Ich schließe mich Anja an. Ich finde alles etwas unübersichtlich und habe lange gesucht, bis ich auf der richtigen Seite mit der ersten Anleitung gelandet bin…
    Aber ein Quilt Along finde ich SUPER und dann noch ein MISTERY Quilt Along, noch besser!!!
    Bin total motiviert, schade nur, dass mein Bügeleisen am Wochenende kaputt ging… Mal sehen, wann und ob ich da noch jemals starte… Zum Thema Quilt anfangen sage ich nur: Ich bin eine Anfänger-Quilterin, ich fange total gerne an und beende kaum etwas 😀

    • Andrea Kollath

      Liebe Lui,
      sehr jetzt erst deinen Kommentar – entschuldige bitte.
      Wir bemühen uns, jetzt unter jede Border die anderen Posts zu stellen, sodass man schneller zu den einzelnen Anleitungen kommt!

  • Anja

    Hallo ihr Lieben, ich habe gerade dieses quilt Along entdeckt und finde den so toll dass ich gerne noch einsteigen würde. Aber ich bin mit blindheit geschlagen ?. Wo gehts denn zur Anleitung?
    Liebe Grüße Anja

  • Adelheid Risi

    Hallo
    Das war eine Antwort, wie man sie sich wünscht. Super! Vielen Dank. Beim ersten mal habe ich über mein Macbook ausgedruckt aber jetzt via Windows Computer mit Acrobat. Klappt super!
    Hoffe, das Nähen klappt genauso reibungslos.
    Ich wünsche noch einen schönen Tag

  • Adelheid Risi

    Hallo
    Liegt es an meinem Drucker, wenn das Mass der Teile nicht stimmt? Teil A ist kleiner als 5 1/8 inch. Keine Ahnung, wie ich das auf die anderen Teile umrechnen soll.
    Liebe Grüsse
    Adelheid

    • Matthias Fluri

      Hallo Adelheid

      Ich erlaube mir, den Autorinnen der Medaillonquilt-Artikel hier vorzugreifen: Nein, es liegt nicht an Ihrem Drucker, aber an den Druckeinstellungen.

      Es ist wichtig, dass Sie beim Drucken keine Anpassung an die Seitengrösse vornehmen, sondern das Dokument in Originalgrösse drucken.

      Die Anpassung an die Seitengrösse wird von vielen Druckern als Standard im Druckdialog eingestellt, damit es nicht zu einem Beschnitt des Druckbildes am äusseren Formatrand kommt. Das Druckresultat ist dann einige Prozente kleiner als das Original. Beim Druck eines Schnittmusters wäre das natürlich fatal.

      Am besten gehen Sie wie folgt vor:

      – Laden Sie den Schnitt als PDF auf Ihren Rechner herunter, z.B. mit Rechtsklick und “speichern unter”.
      – Öffnen Sie das PDF dann in Acrobat und öffnen Sie mit CTRL (bzw. STRG) +P den Druckdialog
      – Wählen Sie vor dem Druck unbedingt die Option “tatsächliche Grösse”

      Damit sollte es dann klappen.

      Liebe Grüsse,
      Matthias

      • Andrea Kollath

        Hallo liebe Adelheid,
        ich bin sehr froh, das du diese Frage gestellt hast und das mir Matthias zuvor gekommen ist – er ist der Experte, wenn es um solche tricky Details geht! Ich hoffe, dein Ausdruck passt jetzt nach der Anleitung?
        Liebe Grüße,
        Andrea

      • Andrea Kollath

        DANKE Matthias!!!
        Die Frage wird bestimmt öfter kommen und ich bin dir sehr dankbar für die Anleitung zu den Druckeinstellungen 🙂
        Liebe Grüße,
        Andrea

  • W. Grüning-Stein

    Wie groß muss das Mittelteil sein, wenn ich eine eigene Mitte herstellen möchte?

  • Michaela Kramaschki

    Ich weiß nicht, ob schon jemand die Frage gestellt hat. Kann man auch unterschiedliche (neutrale) Stoffe für den Hintergrund nehmen?

    • Andrea Kollath

      Hallo Michaela,
      du kannst so viele verschiedene Stoffe verwenden, wie du magst! – auch für den Hintergrundstoff. Wenn du mal in das Pinnboard gehst, das Dorthe und ich angelegt haben, wirst du sehen, das viele Medaillon Quults dort auch mit unterschiedlich vielen Hintergrundstoffen gearbeitet sind, meist pro Reihe.
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Lu.Si

    Hallo danke für die Antwort werde es versuchen freue mich schon darauf.Mache fast alles mit dieser Technik.
    So und jetzt Stoffe sussuchen??!!

  • Ines Shillingford

    Sollen die bunten Stoffe alle in einer ähnlichen Farbe sein oder geht auch ein Farbverlauf, z.B. Gelb-Orange-Rot-Lila?

    • Andrea Kollath

      Hallo Ines,
      das bleibt wirklich deinem Geschmack vorbehalten! Meine Farben hast du ja auf dem einen Bild sehen können. Dorthe verwendet Solids. Schau doch mal bitte auf das im Text verlinkte Pinterest Board, dort findest du eine Menge Anregungen, wie andere bunt, uni oder monoton ihre Medaillon Quilts gestaltet haben. Es ist wirklich eine reine Geschmachssache!
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Lu.Si

    Sorry wollte fragen ob ich trotzdem mit machen kann wenn ich es mit Paper Piecing mache.Habe bis jetzt schon einige Decken auf diese Weise gemacht. Würde mich über eine Antwort fteuen.
    Lu.Si

    • Andrea Kollath

      Liebe Lu.Si,
      du meinst Englisch Paper Piecing? Ich bin mir nicht sicher, ob sich das bei der Menge an Blöcken berwerkstelligen lässt. Das heißt aber nicht, das es mit dieser Technik nicht machbar sein sollte. Wenn du in dieser Technik versiert genug bist und am Ball bleist, dann probiere es aus!
      Liebe Grüße,
      Andrea

      • 775ab8

        hallo Andrea habe das Zentrum mit English Paper Piecing fertig. Bin schon auf den nächsten Blog gespannt. Bin zwar nicht so schnell wie mit der Bernina Nähmaschine .
        Muss sehr viel heften , macht aber nichts ist eine tolle Arbeit.
        Würde gerne ein Bild von meinem Zentrum zeigen, wie mache ich das?
        Vielen Dank Lu.Si (775ab8)

    • Andrea Kollath

      Hallo Hedwig,
      ich befürchte, das du als “blutige Anfängerin” keinen Spaß haben wirst! Der Quilt-Along richtet sich an Patchwork.Erfahrene. Wir werden bei unseren Anleitungen nicht auf die Bedürfnisse / Fragen von Anfängern eingehen können. Villeicht magst du ja zunächst mal auf dem Blog im Bereich “Quilten” schauen, dort gibt es eine Menge Projekte für Patchwork-Anfänger, die dir den Einstieg in dieses schöne Hobby einfach machen. Wenn du dann genug Erfahrungen hast, kannst du dich an dieses Projekt ranwagen;-)
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Costurera

    Moin nach Sachsenhausen,
    Sorry, das ist missverständlich rübergekommen, das mit den Inch kann frau akzeptieren, ich meinte, ob es evtl. Tipps gibt, wie man ihn rechteckig gestalte n kann, oder macht man das einfach frei Schautze an den Längskanten, immer ein kleines Stückchen pro Borte?
    Ansonsten… Füge ich mich brav… Und ein mysteriequilt ist immer quadratisch?
    Und nochmal: Hochachtung vor der Arbeit, die Ihr macht!!
    Gruss aus Eschborn!

    • Andrea Kollath

      Hallo Costurera,
      klar kannst du ihn rechteckig machen. Ich habe ja beschrieben, das der Rand und die letztendliche Größe jeder für sich selber entscheiden kann. Für den Wettbewerb ist maßgebend, das man alle Borders in der Reihnfolge und den Maßen, wie wir sie vorgegeben haben, gearbeitet werden müssen. Die letztendliche Größe ist dabei dann nicht ausschlaggebend. Dh, du kannst ihn länger machen, indem du ihn oben und unten einfach verängerst!
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Costurera

    Moin moin, super Sache… Find es nur wieder traurig, dass es in inch sein wird… Aber gut…. Und auch ich würde ggf. Eine rechteckige Form als Decke bevorzugen… Auch wenn man dann nicht mitmachen kann beim Wettbewerb. Es ist viel viel Arbeit, was Ihr da macht, aber falls Euch ein Fitzel an Zeit bleibt, wäre die Angaben von Alternativmöglichkeiten sehr schön. Ansonsten muss man sich selbst was ausdenken bermute ich. Auf jeden Fall habt Ihr alle perfect auf die Folter gespannt, ist wie Weihnachten für die Kinder, wann kommt denn endlich das Christkind….
    Bin sehr gespannt auf Morgen. Wetter perfect zum nähen. Wer hat denn was gegen Winterwetter!! ??

    • Andrea Kollath

      Hallo Costurrera,
      wie du schon geschrieben hast: es ist viel Arbeit! und daher hoffe ich auf dein Verständnis, das es uns nicht möglich sein wird, die Angaben in Zentimetern anzugeben. Zumal das Umrechnen auch nicht ansatzweise funktioniert: Ein Inch sind 2,54 cm – wenn wir jetzt Maße von 1 3/8 Inch in der Anleitung haben, dann ist das im metrischen System nicht mehr darstellbar! Ich empfehle dir daher, den Quilt in Inch-Einheiten zu arbeiten. Das ist letztendlich gar keine so große Umstellung 🙂
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Katrin

    Hallo Ihr Lieben,
    das klingt ja wirklich spannend… Eine Frage hätt ich allerdings: Könnte ich das Ganze auch auf ein rechteckiges Maß bringen? Für mich selbst ist ein quadratischer Quilt in der vorgesehenen Größe ganz praktisch, nur ist mein Mann doch um einiges größer als ich… Ich schau mir morgen mal die Mitte an und freu mich schon wie Bolle 🙂
    Alles Liebe, Katrin

    • Jutta Hellbach

      Hallo Kathrin,
      darüber hab ich mir auch schon Gedanken gemacht, da mein Mann auch sehr gross ist. Ich werde daher die Gesamtgrösse des fertigen Quilts um eine Umrandung auf 200cm x 200cm Endmass vergrössern und sie entweder mit einem schönen Quilting anpassen, oder, je nachdem, wie das “Mittelstück” dann ausschaut, daran anpassen. Wir haben doch alle genug Phantasie um dafür eine eigene Lösung zu finden :-).
      Liebe Grüße,
      Jutta

      • Katrin

        Danke, liebe Jutta, ich brüte gerade noch über der Auswahl der Stoffe… Schwierige Entscheidung 😉 Vergrößern auf 2x2Meter ist natürlich auch eine Option…

      • Jutta Hellbach

        Ja, das ist echt schwer, denn man hat ja keine Ahnung, wie das endgültige Layout ausschauen wird. Ich hab gestern eine Kombi bestellt, die in jedem Fall zusammenpasst, egal wie die Muster, oder Blöcke, oder Reihen ausfallen werden 😉

    • Andrea Kollath

      Hallo Kathrin,
      Jutta hat mir schon die Worte aus dem MUnd genommen ;-)! Mach den Quilt nach der letzten Border einfach mit einem entsprechenden Rand um das Maß größer, wie es für dich passt!
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • ERIBO

    Liebe Andrea,
    herzlichen Dank für die ausführliche Info zu dem Medallionquilt . Es hört sich wirklich spannend an und ich hätte richtig Lust darauf mitzumachen. Bin also schon gespannt auf den Beitrag am Sonntag.
    Zunächst einmal ein großes Dankeschön für die Mühe, die ihr euch macht.
    Liebe Grüße
    Erika

    • Andrea Kollath

      Liebe Erika,
      ganz lieben Dank für deine lieben Worte! Ich bin mir sicher, die Spannung und das Warten wird belohnt werden. Bestimmt bekommst du Lust mitzumachen – würde mich sehr freuen!
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Sabine Guhl

    Ich bin auch schon ganz gespannt?Einen Medallionquilt habe ich noch nicht gemacht…heute habe ich noch schnell Unistoff besorgt?also wegen mir kann morgen Sonntag sein? LG Sabine

    • Andrea Kollath

      Liebe Sabine,
      ich lese das erst heute – also ist morgen Sonntag ;-)! Klasse, das du schon mit Stoff versorgt bist, dann bist du ja wirklich schon in den Starlöchern…. Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Mitmachen!
      Liebe Grü´ße,
      Andrea

  • Heidemarie Schüpany

    Vielen Dank für die ausführliche Info ! Jetzt bin ich schon mega neugierig und freue mich schon auf Sonntag …………
    In welchen Zeitabständen werden die verschiedenen Reihen erscheinen ? Monatlich ? Vielleicht habe ich es übersehen ? Jedenfalls herzliche Grüße und großes Dankeschön für eure Mühe !

      • Andrea Kollath

        Hallo Heidemarie,
        bei der fülle von Info´s, bzw. Text ist das kein Wunder, wenn man nicht alles gleich findet! Wir werden immer Mitte den Monats was posten. Nur wenn wir – wie jetzt beim Mittelblock – unterschiedliche Varianten anbieten, werden wir Sonntags und am darauffolgenden Montag posten! Viel Spaß beim Mitmachen!
        Liebe Grüße,
        Andrea

    • Andrea Kollath

      Hallo Naemeise,
      klar schaust du erst einmal wie es am Sonntag bei Dorthe und am Montag bei mir losgehen wird! Ich bin mir sicher, es wird dir gefallen 😉
      Liebe Grüße,
      Andrea

  • Jutta Hellbach

    Ihr zwei Lieben,
    ich freu mich riesig, dass es bald los geht. Es war ja schonmal vorab sehr spannend, was an ersten Informationen von Andrea hier vorgestellt würde. Nun sind die Abmessungen klar – eine wunderbare grosse Geschichte wird das werden, denn ein Quilt von 170cm x 170cm passt zum einen an eine grosse Wand und kann dort für mächtig Eindruck sorgen und ebensogut kann er als Kuschelquilt genutzt werden. Bei mir wirds letzteres werden.
    Passende Stoffe habe ich mir gerade bestellt, auch das ist ja nun so ein Ding, wenn man gar nicht weiss auf was man sich einlässt. Aber wie sagt die Rheinländerin in mir: “et hätt noch immer jut jejange”.
    Bin gespannt, mit welchen Farben und Mustern hier gearbeitet wird, das wird ganz bestimmt eine superschöne Gemeinschaftssache.
    Liebe Grüße aus dem Sturm,
    Jutta

    • Andrea Kollath

      Liebe Jutta,
      wir freunen uns so sehr, das du dich an dem Projekt beteiligen wirst! Um deine Farb- und Musterwahl mache ich mir wenig Sorgen, da hast du sowieso ein Händchen für. Das wird bestimmt spannend zu sehen, wie die Teilnehmer die Reihen unterschiedlich mit ihren Stoffen, Farebn und Mustern interpretieren werden – von mir aus könnte es sofort losgehen!
      Liebe Grüße,
      Andrea

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team