Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wie näht man eigentlich… einen Gummibund?

Manche Hosen lassen sich toll mit einem Gummibund nähen. Wie zum Beispiel diese Strumpfhose.

Um ein Bauchbündchen mit Gummiband zu nähen, verwende ich am liebsten ein Gummiband von mindestens 18 mm Breite. Die Länge ist abhängig von der Elastizität des Gummibands. Um eine optimale Passform zu erreichen, legt man das Gummi etwas gedehnt um seine Taille (ca. 5cm unterm Bauchnabel), so dass es angenehm, aber nicht zu locker, am Bauch anliegt. Zu dieser Länge füge ich dann noch 1 cm Nahtzugabe hinzu. Diese benötigt man, um das Band später zu einem Ring zu vernähen.

Zuerst wird die obere Kante versäubert. Dies ist zwar nicht unbedingt nötig, sieht aber ordentlicher aus und fühlt sich gut an, da es nicht so stark aufträgt.

0001

Nun wird der Saum gesteckt. Diesen mache ich etwa einen halben Zentimeter breiter als das gewählte Gummiband, damit es später bequem hineinpasst. Diesen Saum nähe ich mit einem elastischen Stich fest.

0003

Wichtig ist, dass man beim Säumen eine kleine Öffnung von ca. 2 cm (oder mehr) lässt, um das Gummiband noch hindurchziehen zu können.

0005

Dazu verwende ich am liebsten eine Sicherheitsnadel, da ich diese in das Gummiband fest verankern kann und sie mir die nötige Festigkeit beim Hindurchschieben gibt.

0006

0007

Wenn das Gummiband einmal komplett durch den Saum gezogen ist, kann es zu einem Ring geschlossen werden.

0008
Dieser verschwindet im Saum, welcher nun geschlossen werden kann. Fertig!

0009

 
Nähkunde / Tutorials: Gummibund nähen #nähen #bund #gummibund #saum #tutorial #nähanleitung #diy #bernina #freebie #freebook

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • mariel

    Eine schöne Reihe zum Nachschlagen ” Wie näht man eigentlich….”
    Vielen Dank.
    Gruß Mariel

    • Hilli Hiltrud

      Das freut mich! Wenn bestimmte Wünsche da sind, nehme ich auch gern Vorschläge und Anregungen an 🙂
      Liebe Grüße,
      Hilli

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team