Kreative Artikel zum Thema Nähen

Geschenkverpackung für Ostern

Geschenkverpackung für Ostern

Einen Osterkorb basteln und nähen mit Kindern

Ihr kennt sicher schon das waschbare Papier namens SnapPap. Es handelt sich um einen Lederersatz. Das Material lässt sich vernähen, plotten, kleben, bedrucken, bemalen, prägen, bügeln, färben und sogar besticken. Es macht also wirklich Spass, damit zu arbeiten.

2017-01-22_21.11.15

Für Ostern bin ich immer auf der Suche nach neuen und originellen Ideen, die sich rasch umsetzen lassen. Heute stelle ich euch meine Geschenkverpackung im Stil eines Ostereis vor. Diese lässt sich superschnell herstellen. Dazu benötigt ihr:

  • SnapPap in der gewünschten Farbe
  • Kleber
  • Stift
  • Schere
  • Nadel
  • Garn zum Verzieren

Hier könnt ihr das Schnittmuster herunterladen.

Druckt euch das Schnittmuster aus, übertragt es auf das SnapPap und schneidet es aus.

2017-01-22_21.08.17 2017-01-22_21.08.57

Nun geht es auch schon an die Verzierung. Ich habe mithilfe einer Nadel kleine Löcher reingestochen und danach das Garn durchgefädelt, wodurch ein schönes Muster entstand. Es geht aber auch gut ohne vorherige Löcher.

2017-01-22_21.09.20

In der Gestaltung seid ihr vollkommen frei. Ihr könnt alternativ auch die Seiten des Ostereis besticken oder mit Kindern zusammen bemalen. Der Fantasie sind dank dieses tollen Materials so gut wie keine Grenzen gesetzt.

2017-01-22_21.09.51

Zum Schluss faltet ihr die Seitenteile nach oben und klebt oder näht sie an den Innenseiten des Ostereis fest. Ich habe am oberen Ende des Ostereis mit dem Locher zwei Löcher gemacht, um ein Band durchzuziehen. Schon ist eine hübsche und individuelle Geschenkverpackung für Ostern fertig.

2017-01-22_21.10.36

Viel Spass beim Basteln und Nähen.

Eure Céline

Kostenlose Nähanleitung : Geschenkverpackung für Ostern basteln #ostern #verpackung #snappap #nähenmachtglücklich #nähen #tutorial #freebook #freebie #kostenlos #nähanleitung #diy #bernina #sewing

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team