Kreative Artikel zum Thema Nähen

Praktische Schüsselhaube

IMG_7784

IMG_7760

IMG_7724

Praktische Schüsselhauben ruckzuck mit tollen Stoffen genäht

Schüsselhauben sind eine praktische Sache, gerade im Sommer, wenn Fliegen und Wespen von Lebensmitteln in Küche und Wohnzimmer magisch angezogen werden. Natürlich leisten die Schüsselhauben auch auf dem Gartentisch gute Dienste. Sie schützen den Schüsselinhalt zuverlässig, sind atmungsaktiv, waschbar und vor allem wesentlich schöner und umweltfreundlicher als die Lösung mit Alu- oder Klarsichtfolie. Ausserdem sind sie sehr rasch genäht.

Um eine Schüsselhaube zu nähen, braucht Ihr:

  • Stoff 5 cm größer als der  Rand der Schüssel, für die Ihr die Schutzhaube näht. In meinem Fall habe ich einen Stoff aus der aktuellen Lilla Kollektion von Lotta Jansdotter in schwarz/weiss Optik mit organischen Formen ausgewählt.
  • Gummiband eurer Wahl.  Ich habe eine schwarze Gummikordel verwendet.

Und so wird es gemacht:

IMG_2061

1. Die Schüssel auf den Stoff legen und  mindestens einen 5 cm größeren  Kreis ringsum markieren.

IMG_2062

2. Anschließend 2 x ausschneiden.

IMG_2048

3. Den Stoff rechts auf recht zusammenlegen und ringsum mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammennähen. Dabei eine Wendeöffnung von ca. 5 cm offen lassen.

Kleiner Tipp; bei Rundungen sollte die Nahtzugabe nicht zu breit sein, damit sich die Rundung schön legt. Ihr könnte die Rundung auch ringsum einschneiden.

IMG_2049

4. Schutzhülle wenden.

IMG_2050

5. Umgedrehte Schutzhülle glattbügeln.

IMG_2057

6. Ringsum mit einem Maß von 0,75 cm Abstand zum Rand eine Naht nähen als Tunnelzug für die Gummikordel. Anschließend mit Hilfe einer Sicherheitsnadel die Gummikordel durch den Tunnelzug ziehen.

IMG_2058

7. Gummikordel soweit festziehen, bis die Schutzhaube gut festgebunden ist. Überstehende Gummikordel wegschneiden und  Knoten in Tunnelzug stecken.

IMG_2060

8. Danach Tunnelzug an der Öffnungsstelle z.B. mit einem Blindstich zunähen. Fertig!

IMG_7734

Das war leicht und ging ganz schnell, nicht wahr? Wie wäre es mit einer bunten Sammlung verschieden grosser Schüsselhauben aus unterschiedlichsten Patchworkstoffen?

Viel Erfolg beim Nähen!

Eure Stephanie

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Gummband, Patchworkstoff
Verwendete Produkte:
BERNINA 750 QE
BERNINA 750 QE

Themen zu diesem Beitrag , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Kommentare zu diesem Artikel

14 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Anja Spottock

    Kommt auf jeden Fall auf meine to-do Liste, werde erstmal zwei Stück machen und schauen, wie sie genutzt werden. Ich habe neulich gelesen, dass es solche Abdeckhauben auch wieder zu kaufen gibt, aber die waren megateuer.

    Für den Kühlschrank mag es ja mit Stoff nicht wirklich geeignet sein, aber für den Gartentisch finde ich Idee super. Danke!

  • Gaby Müller Müller

    Schön das andere jetzt auch wieder zu einem simpel ding zurück finden bei dem heutigen Abfall den wir haben mache sie schon seit einiger Zeit wieder selbst

     

  • Wolke

    Mit einen Kordelstopper versehen kann man die Haube auch auf verschiedenen Schüsseln benutzten

  • Conny

    Nette Idee. Wisst ihr was ich lustig finde? Ich kann mich an Schüsselhauben
    meiner Mutter erinnern aus dünner, meist bunt bedruckter Plastik (so konnte
    man den Inhalt sehen). Nett, aber nicht sonderlich praktikabel zum Stapeln.
    Alle Welt freute sich über “Tupper”dosen mit Deckel zum Stapeln und nun
    kommt es auf einmal wieder auf das man Stoffhauben näht.

    Da kann man hingucken wo man will. Die Menschheit macht zwei Schritte vor
    und dann doch wieder einen zurück. Einmal ist alles was war langweilig und
    muss unbedingt verbessert werden und die nächste Generation findet auf
    einmal das Alte wieder besonders toll.

    Soll jetzt keine Kritik an der Stoffhaube sein. Ich wollte nur mal meine Gedanken
    loswerden. So braucht es halt wieder ein Schubfach mehr in der Küche um
    die zusätzlichen Hauben unterzubringen.

    LG

    • fräuleinotten

      liebe conny, schön dass du deine gedanken mit uns teilst:-)
      herzlichst
      stephanie

    • Jenny Stegermaier

      Ist zwar schon etwas her dieser Kommentar aber trotzdem: Für mich ist es kein Schritt zurück sondern ein Schritt in die richtige Richtung. Abfall vermeiden, Plastik und Folien vermeiden, nachhaltiger leben. Alles im Kleinen aber wenn jeder ein wenig macht kommt auch viel zusammen. Dafür nehme ich gern eine Schublade in Kauf , in der ich die Hauben sammle.

      • Marita Klotz

        Jenny ich schliesse mich deiner Meinung an.

        Und wie oben schon erwähnt, glaube ich nicht, das man eine Schublade extra braucht😃.

        Es besteht ja auch die Möglichkeit,  die Hauben in der Schüssel zu sammeln…..

  • elise

    prima Idee
    deine Lampe finde ich schön, kannst du mir sagen was das für eine Lampe ist

    • fräuleinotten

      danke für die lieben worte! ja das ist die W24 von Wagenfeld 🙂
      herzlichst
      stephanie

  • Basti Jehle

    Ich probier das mal mit einer Lage Bratfolie dazwischen wegen der Geruchsübertragung im Kühlschrank

    • Fräulein Otten

      auch ne idee! das schöne beim stoff ist ja, dass du es super gut waschen kannst:-)
      herzlichst
      stephanie

  • Stickliesel Selbstgemacht

    Eine gute Idee, waschbare und wiederverwertbare Schutzhauben zu nähen.
    Danke!

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team