Kreative Artikel zum Thema Nähen

Kreativtage 2017 – jetzt anmelden zu unserem Näh-Festival!

Liebe Nähbegeisterte

Schwirren Euch auch tausend Ideen für selbstgemachte Kleider, Accessoires und Deko-Objekte im Kopf herum? An unseren Kreativtagen in Steckborn könnt Ihr an einem einzigen Wochenende gleich mehrere tolle Projekte realisieren und von Eurer To-do-Liste streichen. Einen Wickelbolero schneidern, Armstulpen bunt besticken, einen Weihnachtskranz aus Stoff als Wandschmuck herstellen oder einen Kapuzenschal mit der Overlock nähen? Unser alljährlichen Näh-, Stick- und Patchwork-Festival erlaubt es, all dies und noch viele weitere Projekte in wenige Tage zu packen.

Die Kreativtage finden heuer vom 27. bis 29. Oktober statt. Aus 48 Workshops, die jeweils einen halben Tag dauern, könnt Ihr ein persönliches Näh-Erlebnispaket zusammenstellen. Dieses kann drei volle Tage dauern oder auch nur einen Nachmittag. Ihr habt die Wahl! Die Workshops sind so aufgebaut, dass alle Teilnehmerinnen nebst vielen Eindrücken immer auch etwas Selbstgenähtes mit nach Hause nehmen.

Frühbucher im Vorteil!

Seit heute Morgen ist das Kursprogramm der Kreativtage 2017 online. Ab sofort kann man sich dort zur Teilnahme anmelden. Vielleicht habt Ihr Lust, einmal während ein paar Tagen – oder auch nur während eines einzelnen Tages – ganz in die BERNINA Welt einzutauchen, andere Näh-Fans kennenzulernen und neue Techniken auszuprobieren? Dann klickt Euch durch die verschiedenen Workshops und meldet Euch bei Interesse möglichst rasch an!

Weit mehr als 200 Personen haben letztes Jahr an den Kreativtagen teilgenommen. Viele Kurse waren sehr bald ausgebucht, einige gleich am ersten Tag nach Publikation der Ausschreibung. Es ist also Entschlussfreudigkeit gefragt.

Standort ist der BERNINA Hauptsitz am schönen Untersee:

IMG_3803

Hier findet Ihr alle Informationen und das Online-Anmeldeformular für die Kreativtage: Kreativtage 2017

Wenn Ihr noch nie an den Kreativtagen wart, findet Ihr im Blog eine Reihe von Berichten, die einen guten Eindruck vom Event vermitteln. Hier beispielsweise eine Fotoreportage vom letztjährigen Event: Bericht von den Kreativtagen 2016 

Nachfolgend möchte ich Euch einige Kurse vorstellen, die ich spontan aus dem diesjährigen Kursprogramm herausgepickt habe:

Ein neues Lieblingsteil für kalte Tage

In diesem Overlock-Kurs näht Ihr zusammen mit Designer und Schneidermeister Mathias Ackermann einen tollen Strickpullunder aus Strickstoff. Der Schnitt mit breiten Trägern, die vorne gekreuzt werden, ist einfach und raffiniert zugleich. Um die Diagonale zu betonen versäubert Ihr die Kanten mit Effektgarn und übt dabei das Nähen an der Overlockmaschine mit dicken Garnen. Der Pullunder kann modern mit einem Rollkragenpullover oder, etwas dezenter, mit einem einfachen Basic-Shirt oder aber chic mit einer anliegenden Bluse kombiniert werden. Ihr werdet dieses Alleskönner-Teil nicht mehr missen wollen!

Alle Infos zum Kurs: hier klicken!

Text Strickpullunder

Körbchen nähen und Dekotechniken lernen

Ob für die Frühstücksbrötchen oder als Utensilo im Bad – dieses runde Körbchen, das Ihr zusammen mit Claudia Giesser, der Redakteurin unseres Magazins inspiration, und Birgit Reinartz aus dem Ausbildungsteam unserer deutschen Vertriebsgesellschaft näht, ist universell einsetzbar. Im Kurs könnt Ihre eigene Schwerpunkte setzen und beispielsweise das dekorative Arbeiten mit verschiedenen Füsschen, den Umgang mit dem Bandeinfasser oder das Anbringen von Hot Spots in Verbindung mit Metallic-Folie lernen.

Alle Infos zum Kurs: hier klicken!

koerbchen-naehen-text-cms

Armstulpen als Reliefstickerei ausarbeiten

Ein echter Hingucker sind die Armstulpen, die Ihr in einem Workshop Gaby Seeberg realisieren könnt. Mit der Reliefstickerei-Technik lässt sich Wolle auf Strickstoff aufbringen. Die Armstulpen, die so entstehen, sind wunderbar warm und bilden zudem einen tollen Akzent bei jedem Outfit. Den Stickkurs könnt Ihr entweder im Aschluss an einen Softwarekurs zum Thema Reliefstickerei besuchen – oder Ihr probiert die Reliefstickerei und ohne vorheriges Digitalisieren direkt in diesem Workshop aus. Gaby Seeberg hat tolle Designs realisiert, die Euch im Kurs als Stickdateien zur Verfügung stehen. Unter fachkundiger Anleitung werdet Ihr Euer Wunschmodell aussticken und dabei viele wertvolle Tipps rund um die Reliefstickerei erhalten.

Alle Infos zum Kurs: hier klicken!

Galerie Armstulpen

Ein Kuschelteil für Wintertage

Näht Euch einen warmen Kapuzenschal  mit der Overlockmaschine. Es wird mit einem hochwertigen Wollstoff (zweilagig) und 4-Faden-Overlockstich genäht. Ergänzende Absteppungen können mit Coverstich genäht werden. Im Kurs erfahrt Ihr, wie einfach sich ein unauffälliger Nutzstich mit etwas stärkerem und mehrfarbigem Garn in einen echten Hingucker verwandelt. So werden praktische Nähte im Handumdrehen dekorativ und zum modischen Highlight. Mit Ton-in-Ton-Material (wie im Bild unten gezeigt) ergibt sich eine elegante Variante. Mit Kontrastfarben wird es sportlich oder lässig. Für den persönlichen Touch kann der Schal in verschiedenen Varianten getragen bzw. geschlossen werden. Ein schönes Projekt, um Eure Overlock-Kenntnisse zu vertiefen!

Alle Infos zum Kurs: hier klicken!

Galerie 6

Weihnachtskranz – Patchwork und Quilting vom Feinsten!

Die genähte Variante zum beliebten Tür-Kranz in der Weihnachtszeit – und dieser Schmuck verblüht nie! Andrea Kollath, die Ihr als Autorin hier im Blog kennt, zeigt Euch, wie Ihr mit Hilfe einer Schablone einen schönen Kranz aus Weihnachtsstoffen auf einen passenden Hintergrund appliziert. Ihr könnt ein Kissen oder einen Wandbehang gestalten. Mit der dazu passenden selbstgemachten Schleife wird das der Hingucker für Eure Weihnachtsdekoration.

Alle Infos zum Kurs: hier klicken!

weihnachtskranz-cms

 

Rudolph – Nähen und Applizieren für Anfänger und Fortgeschrittene

In diesem Kurs mit Kasia Hanack näht Ihr ein niedliches Kuschelkissen namens Rudolph. Das Kissen ist perfekt als weihnachtliche Dekoration auf  Eurem Sofa, macht sich aber auch sehr gut als einladende Begrüssung an Eurer Eingangstüre. Egal, ob Ihr Näherfahrung mitbringt oder Nähanfängerin seid, Kasia Hanack begleitet Euch durch diesen Kurs und hat für viele wichtige Nähtipps parat. Ihr lernt, wie man richtig zuschneidet und Markierungen überträgt, Applikationsteile vorbereitet und diese freihand mit Zickzack- oder Geradstich appliziert. In diesem Kurs gewinnt Ihr einen neuen Freund.

Alle Infos zum Kurs: hier klicken!

rudolph-cms

Alles, was Ihr über “In the hoop” wissen müsst

Und gleich noch ein winterlich-weihnachtliches Projekt: In diesem Software-Kurs mit Gaby Seeberg lernt Ihr anhand einer weihnachtlichen Stoffgirlande alles über die ITH-Technik. ITH steht für „In The Hoop“. Das bedeutet, dass ein Projekt im Stickrahmen nicht nur gestickt, sondern auch genäht wird und somit fixfertig aus dem Stickrahmen gehoben werden kann. Zusammen mit Gaby Seeberg erarbeitet Ihr am PC Schritt für Schritt Eure Vorlage. Wie werden Nähte zum Zusammennähen der Dreiecke in der Sticksoftware richtig digitalisiert? Wie und in welcher Reihenfolge werden die Applikationen kreiert? Wie erstelle ich diese Applikationen aus einfachen Vorlagen und setzte diese in der passenden Grösse ein? Diese und weitere Fragen werden kompetent beantwortet.

Alle Infos zum Kurs: hier klicken!

Girlande zu Text

Dies sind, wie erwähnt, nur ein paar ausgewählte Kurse, welche die Bandbreite unseres Programms zeigen sollen. Schaut Euch unbedingt auch die weiteren Workshops in unserem Kreativtage-Programm an: Kreativtage 2017.

Ich freue mich mit meinem Team darauf, Ende Oktober viele bekannte und hoffentlich auch neue Gesichter im Creative Center zu sehen, und wünsche Euch viel Spass beim Zusammenstellen Eures persönlichen Nähpaketes.

Liebe Grüsse,

Tanja

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Thomas

    Hallo Tanja,
    wo bleibt da mal wieder die Gleichberechtigung? Als Mann darf ich mich also nicht anmelden 😉
    “Die Workshops sind so aufgebaut, dass alle Teilnehmerinnen …”
    Wir haben das ja schon oft diskutiert, Männer sind in der Minderheit und somit gibt es auch nichts großes in der Inspiration. Aber das wir jetzt auch noch bei den Kreativtagen draußen bleiben müssen? 🙂
    liebe Grüße
    Thomas
    P.S.: der vom V8 Kurs

  • danielabr

    Hoi Tanja
    Danke für das vielseitige Kursprogramm. Ich habe schon meine Favoriten…
    Nun gilt es Agenda zur Hand und das Wochenende planen. ( ist ja schon reserviert..)

    Ich freue mich und Grüsse ganz herzlichst, Daniela

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team