Kreative Artikel zum Thema Nähen

125 Jahre im Dienste Eurer Kreativität

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Ich hoffe, Ihr seid alle gut ins Jahr 2018 rübergerutscht? Nachträglich noch einmal die allerbesten Wünsche fürs neue Jahr. Bleibt gesund, zufrieden und kreativ!

125 Years – Celebrating your Creativity

Für BERNINA hat mit dem ersten Januar ein ganz besonderes Jahr begonnen: 2018 feiern wir das 125-jährige Bestehen unserer Firma. Vor allem aber wollen wir bei dieser Gelegenheit unsere Kundinnen und Kunden feiern. Daher das Motto unserer Jubiläumskampagne: Celebrating your Creativity.

Im Jubiläumsjahr werden wir Euch eine Reihe glänzender Überraschungen präsentieren. Wir werden Nähmaschinen mit goldenen Spezialdesigns lancieren, es wird vergoldete Nähfüsse geben, und wir werden in unseren Social-Media-Kanälen zahlreiche Tutorials für goldene Nähprojekte publizieren – nicht zuletzt hier im Blog. In der Jahresplanung unserer Blog-Autorinnen sind jetzt schon 20 Artikel mit Anleitungen vorgesehen, vom goldenen Kissen über einen Märchenquilt und Stickdesigns bis zu einem Göttinnenkleid. Hinzu kommen ausführliche Anleitungen zu den Projekten, welche unsere 125-Jahre-Kampagne begleiten.

Einen ersten Eindruck von der Kampagne erhaltet Ihr in diesem Video, das wir gestern auf Youtube hochgeladen haben:

Hier  einige Bilder der Näh-, Stick- und Quiltprojekte, die im Zusammenhang mit der Kampagne entstanden sind:

Download Paisley-Stickmuster

Die goldene Paisley-Stickerei, die auf dem schwarzen Partykleid zu sehen ist, wurde exklusiv für das Jubiläum kreiert. Ihr könnt die Designs jetzt schon herunterladen. Den Download findet Ihr auf unserer Jubiläumsseite:

www.bernina.com/125years

Die Anleitung und das Schnittmuster zum Partykleid erhaltet Ihr in unserem Kundenmagazin “inspiration”, Ausgabe Nr. 70. Das Heft ist seit dem 4. Januar im BERNINA Fachhandel und online erhältlich:

www.bernina.com/inspiration

Ab Februar werden wir Anleitung und Schnitt hier im Blog zur Verfügung stellen. Auch zu den weiteren Projekten wird es Anleitungen und Downloads geben.

125 Jahre im Dienste Eurer Kreativität

Was genau ist vor 125 Jahren geschehen und was ist in der Zwischenzeit passiert? An dieser Stelle ein kurzer historischer Exkurs.

Vater unseres Firmengründers war Johann Georg Gegauf, ein radikalliberaler deutscher Landarzt, der sich im Zuge der badischen Revolution 1849 für die Republik ausgesprochen hatte, nach der Niederschlagung des demokratischen Aufstandes steckbrieflich gesucht wurde und in die Schweiz floh.

Auch sein technisch begabter Sohn verschrieb sich der Erneuerung. Karl Friedrich Gegauf wollte aber nicht die politische Ordnung verbessern – dazu gab es in der Schweiz weniger Anlass als im süddeutschen Herzogtum –, sondern neue Wege in der Textilindustrie erschliessen. Ihm war zu Ohren gekommen, wie mühsam das Nähen von Hohlsäumen sei. Dies geschah immer noch von Hand. Monatelang experimentierte er herum, arbeitete tagsüber in der Fabrik an Monogramm-Stickapparaten, und tüftelte abends an der neuen Maschine. 1893 gelang es ihm tatsächlich, eine Maschine zu bauen, welche die industrielle Produktion der damals so beliebten dekorativen Bordüren ermöglichte:

Mit der Hohlsaumnähmaschine landete er einen kommerziellen Hit. Die Maschine ermöglichte ihm ein komfortables Leben und aufwändige Hobbys. So kaufte er sich ein Hochrad, über das sich die Steckborner lustig machten. Seine fortschrittliche Gesinnung beweist auch das folgende Bild.

Unser Firmengründer besass das erste Auto im Kanton Thurgau. Ächzend und stöhnend fuhr dieses mit bis zu dreissig Stundenkilometern durch den kleinen Ort und jagte den Leuten einen Schrecken ein. Manchmal streikte es auch, vor allem dann, wenn die ganze Familie darin Platz nahm, um einen Sonntagsausflug zu unternehmen.

Nach Karl Friedrichs Tod übernahm sein Sohn Fritz Gegauf die Firma. In den schwierigen Jahren, die mit dem Niedergang der Schweizer Textilindustrie und der Weltwirtschaftskrise einhergingen, richtete er das Unternehmen neu aus und entwickelte 1932 die erste Haushaltnähmaschine der Firma, der er den Modellnamen BERNINA Klasse 105 verlieh. Das Modell war so erfolgreich, dass die Firma Gegauf landläufig bald BERNINA genannt wurde.

Der namensgebende Piz Bernina ist auf der BERNINA 105 als Bergsilhouette auf dem Emblem unterhalb der Schweizer Armbrust zu sehen:

In dritter Generation übernahm Odette Gegauf-Ueltschi 1965 die Unternehmensführung. Dies notabene sechs Jahre vor der Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz. Unter ihrer Leitung lancierte das Unternehmen so legendäre Modelle wie die BERNINA 730 und 830 record. Auch die Lancierung des patentierten knieaktivierten Nähfusshebers – heute noch ein beliebtes Komfortmerkmal von BERNINA Maschinen – fiel in die Zeit von Odette. Ebenso das erste Nähmaschinenmodell mit elektrischer Fusssteuerung.

Hanspeter Ueltschi, der Urenkel des Gründers, bleibt dem erfinderischen Geist seiner Vorfahren treu – und hält gleichzeitig an Bewährtem fest, etwa am kompromisslosen Qualitätsbekenntnis und am Fertigungsstandort Steckborn. Im Schweizer Stammhaus ist die komplette Entwicklungs- und Testabteilung von BERNINA angesiedelt, ausserdem eine Teilefertigung und eine moderne Montage, in der das Unternehmen seine Top-of-the-Line-Produkte sowie Langarm-Quiltmaschinen herstellt. Die Maschinen des tieferen und mittleren Preissegmentes stellen wir in unserem modernen Produktionswerk in Thailand her, das 1990 etabliert und seither stetig weiterentwickelt wurde.

BERNINA ist bis heute ein Familienbetrieb und soll dies auch in Zukunft bleiben. Mit Hanspeter Ueltschis Kindern Katharina und Philipp ist die fünfte Generation ins Unternehmen eingetreten. Während Philipp Ueltschi in den USA eine neue Marke für junge Näherinnen aufbaut, hat Katharina Ueltschi kürzlich den Vertrieb von BERNINA Produkten in Singapur übernommen. Die familieninterne Nachfolge ist damit eingefädelt.

Goldenes Jahr 2018

Zu allen Neuigkeiten im Zusammenhang mit unserem Jubiläumsjahr werden wir sukzessive hier im Blog berichten. Bleibt also dran und schaut regelmässig vorbei! Ihr dürft immer wieder mit goldenen Einsprengseln rechnen.

Liebe Grüsse

Matthias

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

24 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Jeannette Kopp

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Ich verfolge sehr gern euren Blog und bin schon gespannt, was da dieses Jahr alles zu entdecken sein wird.
    Mein absolutes Goldstück ist meinen 880, dank Update jetzt mit Plus, bei der ich lang mit mir gerungen hab, ob sie nicht ne Nummer zu groß für mich ist und die ich nun, nach knapp zwei Jahren nicht mehr missen möchte.
    Aber auch ihre kleine Schwester, die 440QE, die sie eigentlich ersetzen sollte, ist immer noch bei mir. Ich bring es einfach nicht fertig sie her zu geben. Und so freu ich mich an beide, die mir jede auf ihre Weise ganz neue Möglichkeiten für mein Hobby ermöglicht (hat).
    Macht weiter so!

    • Matthias Fluri

      Hallo Jeannette

      Danke für das Lob und die Ermunterung. Sehr gerne werden wir den eingeschlagenen Weg weiterverfolgen, hier im Blog, aber auch in der Produkteentwicklung und Produktion. Das positive Feedback von Kundinnen wie Dir bestärkt uns in dem, was wir tun und vorhaben. Glückwunsch zu Deinen zwei tollen Produkten!

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • monika

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir!
    Meine virtuosa 160 ist eine alte Lady, aber ständig in action beim Nähen von Kleidung und Patchwork. Erst einmal hat sie eine Reparatur gebraucht ! Allerdings bekommt sie von mir natürlich regelmäßige Pflege und gute Behandlung ;-).
    Der blog ist auch für mich eine tolle Inspirationsquelle! DANKE dafür!
    Alles Gute und viel Erfolg weiterhin
    monika

    • Matthias Fluri

      Hallo Monika

      Wir haben zu danken. Danke fürs Mitlesen und Mittun hier im Blog, danke für die Blumen und danke für die gute Pflege Deiner alten Action-Lady!

      Liebe Grüsse vom Untersee
      Matthias

  • Schneiderherz

    Herzlichen Glückwunsch an die ganze Bernina-Familie!
    125 Jahre Firmengeschichte- das ist doch mal ein Grund zu feiern.
    Ich habe übrigens ein wenig gestutzt- habe ich doch noch eine Jubiläumsmaschine, auf der eine 75 prangt…Meine Aurora ist ja bald ein Oldtimer- vielleicht sollte ich sie vergolden bzw. sie gegen ein Goldmodell austauschen 😉

    Herzlich
    Schneiderherz Ute aus Flensburg

    • Matthias Fluri

      Hallo, liebe Ute

      Danke für die guten Geburtstagswünsche. Die 75 bezieht sich im Fall Deiner BERNINA ziemlich sicher auf unser Markenjubiläum. Dieses haben wir 2007 gefeiert, weil die erste BERNINA 1932 lanciert wurde. Zwischen Vor 1932 hiessen unsere Maschinen schlicht “Gegauf”. Ganz so alt ist Dein Schätzchen also nicht. Gold wert ist es aber auf jeden Fall!

      Liebe Grüsse
      Matthias

      • Schneiderherz

        Stimmt- und das weiß ich doch eigentlich auch seit der tollen Betriebsführung bei den BloggerDays…Da haben wir ja die ganz alten Maschinenschätzchen im Werksmuseum bewundern dürfen und haben die Firmengeschichte so nett erzählt bekommen.
        Aber ich war halt doch überrascht, dass meine doch schon wieder so lange bei mir ist.

  • lydia

    Herzliche Glückwünsche aus Wien!!!
    Ich bin schon fast seit Beginn des Blogs ein Bernina-Fan;) Ich konnte bei Jutta auch meinen ARTKubus in Berlin ausstellen, bei Wiebke hab ich gelernt, wie ich einen süßen Teddybären erschaffe und bei Gudrun Heinz bekomme ich fortlaufend sehr gute Ausstellungs-Rezensionen (nur eine kleine Auflistung). Ich freu mich immer wieder durch den Newsletter auf dem Laufenden gehalten zu werden und bedanke mich bei allen Mitwirkenden für ihr Engagement. Obwohl ich noch immer mit meiner Artista nähe, freue ich mich kleine Werke damit zu gestalten und ich versuche im Unterricht, Jungen und Mädels diese Begeisterung weiter zu geben. Mein nächstes Ziel ist eine Bernina Longarm, wo ich voll Euphorie die Beiträge lese. Beste Grüße

    • Matthias Fluri

      Guten Morgen, Lydia

      Vielen Dank für den lieben Kommentar, fürs Mitlesen und Mittun bei unsere Blog-Aktionen. Besonders freut mich, dass Du die Begeisterung für BERNINA und fürs textile Gestalten im Unterricht weitergibst und so als Verstärkerin unserer Botschaft wirkst. Besonderen Dank dafür! Bei Interesse an einer BERNINA Longarm setzt Du dich am besten mit Regina Klaus in Verbindung, welche den Vertrieb dieser Produkte in Deutschland, Österreich und Luxemburg leitet und Dich sehr gerne beraten wird – egal, ob das Ziel für Dich schon nah oder noch fern ist: http://www.longarm.de/kontakt/.

      Liebe Grüsse nach Wien
      Matthias

  • blaustern

    Zum 125-jährigen Firmenjubiläum die herzlichsten Glückwünsche!
    DANKE für Ihre ausgefeilten Produkte; DANKE für das beeindruckende Engagement Ihres gesamten BERNINA-Teams; DANKE für die großartige Internetplattform mit BLOG und Community; DANKE an alle Autorinnen und Autoren für ihre vielseitigen Beiträge!
    Ich bin stolz, mit diesen Wunderwerken der Technik arbeiten zu können und froh, auf die tolle Inspirationsquelle des BLOGS gestoßen zu sein  –  Eine wahre Bereicherung meines Lebens!
    Auf die Beiträge zum Goldenen Jahr freue ich mich schon sehr!

    Viele Grüße aus dem “Schwoabaländle”,
    Andrea alias “blaustern”

    • Matthias Fluri

      Guten Morgen, Andrea

      Vielen Dank für den lieben Kommentar und den zahlreichen Dank. Das Dankeschön an die Blog-Autorinnen möchte ich hiermit sehr gerne bekräftigen und weitergeben: Ohne die engagierten Autorinnen, die in ihrer Freizeit nähen, sticken und quilten, ihre Werke fotografieren und hier über den kreativen Prozess schreiben, gäbe es den Blog nicht. Schön, dass die Autorinnen so begeisterte und dankbare Leserinnen finden, wie Du eine bist!

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Gitta Stolle

    Auch von mir an alle Mitstreiter bei BERNINA die herzlichsten Glückwünsche zum Jubiläum!
    Mit dem Nähen habe ich erst vor einem Jahr angefangen,da noch mit einer Preisgünstig – Maschine. Das Nähen hat mich gepackt, aber mit der Maschine bin ich schnell an Grenzen gestoßen.Schließlich habe ich mich für die B350PE entschieden, obwohl sie eigentlich das geplante Budget überschritt. Mit jedem Projekt schließe ich sie mehr ins Herz – sie ist wirklich ein Goldstück! Ich mag ihren Sound, die klare Optik, den Kniehebel … Sie hat das Zeug zum Familienerbstück!
    Danke ans BERNINA-Team für die tollen Produkte,die Unterstützung mit Blog und auch die wunderbare Zeitschrift “Inspiration”.

    • Matthias Fluri

      Hallo Gitta

      Danke für die guten Wünsche und für die positive Einschätzung Deiner BERNINA 350 PE als Gold- und potenzielles Erbstück! Es ist ja in der Tat das Ziel von BERNINA, Nähmaschinen zu bauen, die Generationen überdauern. Kommentare wie der Deinige sind für uns eine tolle Motivation, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen.

      Schönes Wochenende!

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • Wiebke Maschitzki

    Moin, moin Mattthias!
    Wir wissen doch längst, dass die BERNINAs Goldstücke sind — auch ohne die tolle Idee einer goldenen Verzierung. Mein “Goldstück” steht bei mir – Foto folgt demnächst.

    Liebe Grüße
    Wiebke

    • Matthias Fluri

      Hoi Wiebke
      Sehr schön gesagt – um nicht zu sagen: goldrichtig! Auf das Bild bin ich gespannt.
      Liebe Grüsse
      Matthias

  • gabia

    Na, da bin ich mal gespannt, was so alles passiert. Die B530 habe ich ja schon mal hier auf dem blog gesehen mit der goldenen Blende. ich habe die “normale” B530 seit 1 Jahr und bin noch verliebt in sie wie am ersten Tag.

    • Matthias Fluri

      Hallo gabia

      Danke für Deinen Kommentar. Schön, dass die Liebe zu Deiner B 530 jung geblieben ist! Ja, in der Schweiz gibt es dieses Modell als Jubiläums-Edition “BERNINA d’Or” mit goldener Blende.

      Liebe Grüsse
      Matthias

  • KarlB

    Hallo Zusammen
    Auch von meiner Seite her allen ein gutes und erfolgreiches Jahr und dem ganzen Bernina-Team ein tolles 125 Jahr Jubiläumsjahr.
    Das Stickmuster habe ich bereits heruntergeladen und auf der V.8 angeschaut. Ist ein tolles Stickmuster.
    Mir sind zwei Sachen aufgefallen, ein Abstand beim Dreieck und dass die Farbe nicht angezeigt wird, auch wenn ich auf “Bernina” Farben wechsle.
    Muss dies so sein?

    https://uploads.disquscdn.com/images/696cf3a25e8e639750f5b5120a47c524e8d9af2af684d74b6acb9d365186cb6a.jpg https://uploads.disquscdn.com/images/8596f01faff4347ded03a83c1f28ab3620213260dc885634d43267fe04ebd662.jpg

    Besten Dank und eine tolle Woche

    Gruess Karl

    • Matthias Fluri

      Hoi Karl

      Danke für die guten Wünsche und danke auch für das Feedback zum Stickmuster. Ich kläre das mit unseren Expertinnen (selber bin ich Stick-Analphabet) und melde mich hier, sobald ich ein Feedback erhalten habe.

      Gruss
      Matthias

    • Matthias Fluri

      Hoi Karl

      Soeben habe ich das Feedback unserer Fachfrau erhalten:

      Die Lücke im kleinen Dreieck im Paisley sei bewusst so angelegt worden bzw. die Formen vor und hinter der Lücke als jeweils separate Objekte.

      Bei Deiner Frage zur Farbe war sich die Expertin nicht sicher, ob sie Dich richtig verstanden hat. Hier ihre Antwort im Wortlaut: “Die Datei hat nur eine Farbe und die wird angezeigt. Ich weiss nicht genau, was Karl meint. Wenn ich auf BERNINA-Farben wechsle, kommt statt des Goldes eben Banana Yellow. Aber alles sichtbar.”
      Ich weiss nicht, ob Dir das so weiterhilft?

      En schöne Fürobig!

      Gruss
      Matthias

      • KarlB

        Hoi Matthias,
        Vielen Dank für eure rasche Abklärungen.
        Alles klar, was das Muster anbelangt.
        Bezüglich der Farbpalette (Isacord 40) schaue ich das mal im Kurs an, dass ich ende Monat gebucht habe. Kann auch sein dass ich im Programm der V8.0 was falsches eingerichtet habe.
        Trotzdem vielen Dank

        Gruess und ein tolles und sturmfreises Wochenende

        Karl 🙂

  • Birgit Berndt

    Liebes Bernina-Team,
    herzlichen Glückwunsch zu 125 erfolgreichen Jahren. Freue mich auf die Highlights zum Jubiläum. Es ist einfach toll, sich auf dem Blog mit anderen Nähbegeisterten austauschen zu können.
    Viele Grüße
    Birgit

    • Matthias Fluri

      Hoi Birgit

      Vielen Dank für die guten Wünsche und die positive Einschätzung des BERNINA Blogs, die mich sehr freut. Der Austausch unter Nähbegeisterten ist Ziel und Zweck dieser Plattform.

      Liebe Grüsse
      Matthias

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team