Kreative Artikel zum Thema Quilten

Schnelle Dreiecke nähen: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schenlle Dreiecke nähen, wie geht das? Ich möchte Euch die verschiedenen Möglichkleiten zeigen, mit vielen Tricks und Tipps für das Nähen der aus Dreiecken zusammengesetzten Quadrate und Rechtecke.

Das sind die “Schnellen Dreiecke” – heute heißt es HSTs oder HRTs nähen – und viele wissen überhaupt nicht, was das ist. Die Muster für Speed Grids gibt es schon sehr lange, vielleicht sind sie heute auch einfach veraltet und nicht mehr im Angebot.

HSTs sind aus 2 Dreiecken zusammengesetzte Quadrate = Half Square Triangles und

HRTs sind aus 2 Dreiecken zusammengesetzte Rechtecke = Half Rectangle Triangles,

Speed Grids sind Schablonen zum Vorzeichnen der Schneide- und Nählinien für viele schnelle Dreiecke.

Die Nähmethode für die HSTs wurde schon häufiger hier im Blog gezeigt. Hier noch einmal ein Schnelldurchgang für diese tolle Methode.

Schnelle Dreiecke nähen:  HSTs – die Half Square Triangles

Zunächst die Berechnung der Größe zum Zuschneiden der Quadrate in cm:

  • Die fertige Quadratgröße soll 10 x 10 cm sein,
  • Die Nahtzugaben von 0,75cm für jede Seite hinzugeben = 11,5 x 11,5 cm,
  • Für die diagonale Nahtzugabe muss 1 cm hinzugefügt werden = 12,5 x 12,5 cm.
  • Das gilt für jede Quadratgröße: immer 2,5 cm größer zuschneiden.

Und jetzt in inch:

  • Das Quadrat soll 4 x 4 inch werden,
  • Nahtzugaben von ¼ inch für jede Seite hinzufügen = 4  ½ x 4 ½ inch,
  • Für die diagonale Nahtzugabe 3/8 inch hinzufügen = 4 7/8 x 4 7/8 inch.
  • Bei den Quadraten in inch also immer 7/8 inch hinzufügen.

Nähanleitung:

  • 2 Quadrate rechts auf rechts übereinander legen,
  • die Diagonale einzeichnen,
  • rechts und links mit der richtigen Nahtzugabenbreite nähen,
  • auf der Linie durchschneiden,
  •  vorsichtig bügeln – denkt dran, bei einem schrägen Fadenlauf habt Ihr immer rohe Eier auf dem Bügelbrett! Zunächst über die Nahtzugabe, dann hochklappen und beide Nahtzugaben zu einer Seite bügeln, unbedingt auf dem Bügelbrett auskühlen lassen, damit sich hier im schrägen Fadenlauf nichts verzieht.

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Jetzt habt Ihr 2 zusammengesetzte Quadrate fertig – hier auf dem Foto sind es die Quadrate von zwei verschiedenen HSTs, deswegen die unterschiedlichen Farben.  Alle Außenkanten des Quadrates haben einen geraden Fadenlauf – so lassen sie sich ohne Probleme bestens weiter verarbeiten. Für das gleichzeitige Nähen von mehreren zusammengesetzten Quadraten, bei denen dann auch die Außenkanten im geraden Fadenlauf sind, gibt es die Speed Grids.

 

Schnelle Dreiecke nähen:  die Speed Grids-Methode

Hierbei werden die Linien auf den Stoff übertragen, es gibt Schablonen zum Übertragen – wie bei den Quiltschablonen. Diese Schablonen gab und gibt es vielleicht ja immer noch in verschiedenen Größen in den Patchworkfachgeschäften. Damit konnten wir die zusammengesetzten Quadrate in einem Rutsch massenhaft herstellen:

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Mit einem Stift oder mit meinem Lieblingsrest der Seife – werden die Linien von der Schablone auf ein entsprechend großes Stück Stoff übertragen. Dabei liegen die beiden Stoffe schon rechts auf rechts  zusammen, mit einem Bogen Schleifpapier drunter kann auch nichts verrutschen. Ihr könnt das Muster nebeneinander auf den Stoff übertragen – so oft, bis die gewünschte Anzahl der Quadrate erreicht ist.

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

 

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Bei den Schablonen sind die gestrichelten Linien die Nählinien und die durchgehenden Striche sind die Markierungen zum Durchschneiden. Nach dem Nähen auf den beiden Linien schneidet Ihr zunächst alles senkrecht und waagerecht durch, dann die Diagonalen zwischen den beiden Nähten. Und weiter geht es  – siehe oben bei den HSTs.

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

 

Wer diese Schablonen nicht mehr bekommt, kann sich diese Linien auch selbst auf den Stoff zeichnen:

  • Zunächst mit dem Lineal die Linien entsprechend der  Größe – also immer mit der oben berechneten Nahtzugabe – senkrecht und waagerecht auf den Stoff zeichnen. Das geht auch wieder bestens mit vielen Quadraten gleichzeitig.
  • Durch alle Quadrate die Diagonale zeichnen, aber nur in eine Richtung,
  • an allen diagonalen Linien auf beiden Seiten nähen,
  • nach dem Nähen zunächst alle geraden Linien durchschneiden und dann die diagonalen Linien,
  • weiter geht’s wie oben schon beschrieben.

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

 

Schnelle Dreiecke nähen:  HRTs – die Half Rectangle Triangles

 

Die Theorie

Es gibt eine ähnliche Möglichkeit auch für die zusammengesetzten Rechtecke. Um Euch die Unterschiede zu zeigen, habe ich im Quiltprogramm der BERNINA-Sticksoftware einiges für Euch aufgezeichnet.

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Auf der linken Seite seht Ihr ein zusammengesetztes Quadrat – ein HST – mit der Naht in der Mitte (rote Linie), die genau im 45° Winkel die Ecke trifft.  Beim Zusammennähen dieser Quadrate (Nahtzugaben hier grün gezeichnet) trifft die Naht auch weiterhin genau die Ecke, zumindest fast immer.

Auf der rechten Seite seht Ihr ein Rechteck –  ein HRT – mit dieser diagonalen Naht (in schwarz). Beim Zusammennähen (grüne Linien) trifft diese Naht nicht genau die Ecke. Und woran liegt das?  Bei einem Rechteck kommt die Diagonale nicht mit dem 45° Winkel in die Ecke, sondern spitzer.

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

A = falscher Schnittpunkt, B = hier sollten die Nähte zusammentreffen. Da muss also etwas abgeschnitten werden. Je schmaler und länger das Rechteck wird, desto schwieriger wird das Zurechtschneiden. Meine Rechtecke haben ein Seitenverhältnis von 1 : 2 ( 4 x 8 inch plus Nahtzugaben)

Papier ist ja geduldig und rein theoretisch wird es ja perfekt. Bei mir hat das Abschneiden (blaue gestrichelte Linie) fast immer recht gut geklappt, ich kann mit diesem Ergebnis leben.

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

 

Die Praxis:

Zunächst wieder bei den Rechtecken auf den linken Seiten die Diagonale einzeichnen. Immer bei beiden Rechtecken entweder von unten links nach oben rechts oder umgekehrt,

  • die Rechtecke mit der diagonalen Linie genau übereinander stecken,rechts auf rechts – die aufgezeichneten Linien liegen aussen
  • dabei die Stecknadeln von oben auf der Linie durchstecken und auf der unteren Seite kontrollieren,
  • auf beiden Seiten der Linie nähen:

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

 

Auf der Linie auseinanderschneiden und vorsichtig bügeln – wie schon oben beschrieben:

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

 

Und hier die vorerst nur eingezeichneten Nahtlinien für das Zusammennähen der Rechtecke:

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Die schwarzen Linien zeigen Euch die Nahtzugaben und die Spitze, die die Ecke nicht trifft. Der rote Pfeil zeigt den Punkt, an dem alles zusammentreffen soll. Jetzt muss also von der oberen Kante etwas weggeschnitten werden – bei der rot gestrichelten Linie wird abgeschnitten, dann treffen die Nahtzugaben alle zusammen:

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

 

Um nicht alle Rechtecke einzeln zu schneiden, habe ich mir die Rechtecke reihenweise – so, wie ich es anordnen will – zusammengenäht:

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Die Spitzen der Dreiecke sind zu tief in der Seitennaht, die Nahtzugaben oben und unten sind viel zu breit:

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Mit meinem inch-Lineal schneide ich hier die Nahtzugaben auf ¼ inch:

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Zusammennähen der HRT-Reihen:

Die Spitzen rechts auf rechts genau übereinander stecken. Zuerst die Stecknadel durch die obere Spitze stecken, dann genau durch die untere Spitze. Diese Stecknadel bleibt senkrecht stecken, gut festhalten und mit einer anderen Stecknadel diesen Punkt feststecken, die senkrechte Nadel entfernen. Alle Punkte so fixieren und dann die beiden Reihen zusammennähen.

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

 

So langsam  wächst mein Quilt:

Schnelle Dreiecke: HSTs, HRTs und Speed Grids

Für das Zusammennähen der Dreiecke zu Rechtecken könnt Ihr auch mit Schablonen arbeiten, die Dreiecke werden dann einzeln zusammengenäht. Leider verzieht sich bei dem Nähen der schon geschnittenen Dreiecke die Naht sehr schnell und wird dann nicht sehr genau. Das Nähen auf dem Quadrat geht eigentlich schneller und wird genauer. Das sind wirklich “schnelle Dreiecke” !

Ich hoffe, ich konnte Euch das Nähen der HSTs und auch der HRTs erklären. Probiert es einfach aus, es ist wirklich nicht so schwer, wie es hier vielleicht aussieht.

Eure  Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wiebke Maschitzki

    Ganz herzlichen Dank für Eure tollen Kommentare – das sind immer Mutmacher zum Weitermachen.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • sabinemoertz

    Liebe Wiebke!
    Diese anschauliche Einführung kann jedem Anfänger Mut machen, es zu versuchen! Und ich habe endlich die neueren Kürzel begriffen, “Schnelle Dreiecke” sagten mir alles bisher. Danke für diese genaue Beschreibung!
    Lieben Gruß! Sabine

  • Gudrun Heinz

    halli hallo wiebke,
    wie immer tip top, sehr ausführlich und anschaulich in wort und bild erklärt. wenn man der fachfrau folgt, kann nix schiefgehen 🙂 1000 dank für deinen kurs.
    beste grüsse
    gudrun

  • ERIBO

    Liebe Wiebke,
    vielen Dank für die Tipps mit der aufwendigen , aber sehr anschaulichen Beschreibung. Die Speed Grids habe ich noch nirgendwo gesehen , aber mit der von Dir gut erklärten Methode wird man auch zu einem schnellen Ergebnis kommen.
    Liebe Grüße
    Erika

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team