Kreative Artikel zum Thema Quilten

Patchworken für Anfänger: Quilten freihand mit der Maschine

Heute geht es um das Freihandquilten.

Vor den ersten Versuchen bitte an folgendes denken:

  • Die Maschine säubern und ölen – das sollte wirklich vor jedem Freihandquilten gemacht werden!
  • Den Transporteur versenken
  • Eine Stepp-  oder Quiltnadel einsetzen, die Nadelstärke sollte immer zum Garn passen. Dickeres Garn benötigt eine dickere Nadel, meistens auch ein größeres Nadelöhr. Eine Topstichnadel ist sehr gut für die dickeren Garne geeignet.
  • Einen Quiltfuss (der Stopffuss bei einigen Maschinen geht auch) verwenden, ich arbeite meistens mit dem Fuß#29 C
  • Eventuell die Fadenspannung etwas lockern (= die Zahl etwas niedriger einstellen, z.B. von 4 auf 3,5 oder noch niedriger), damit beim freien Quilten der Unterfaden oben nicht zu sehen ist. Dafür dann der Probelappen:
  • Immer auf einem Probestück die ersten Übungen ausführen, dabei die Stichlänge und die Fadenspannung kontrollieren. Bei dieser Warm-Up-Übung bekommt Ihr auch wieder das richtige Gefühl für die Nähgeschwindigkeit und zur freien Bewegung des Quilts. Meine Probelappen werden dafür häufig benutzt, sie sind meistens über und über bestickt und gequiltet.

Das Freihandquilten muss schon etwas geübt werden. Es gibt zahlreiche Videos und Anleitungen im Internet – sucht Euch dort einige Übungen. Nach den Videos von Leah Day hat Susanne vor einigen Jahren hier das freie Quilten gezeigt. Es gibt ein Buch zu den Videos mit 365 Mustern. Ich habe damals viele Muster ausprobiert und die Musterproben zu diesem Quilt zusammengestellt:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine und so viele Möglichkeiten:

  • Mit dem BSR-System
  • Mit Zierstichen und Nutzstichen
  • Malen mit der Nadel
  • Schreiben mit der Maschine
  • Stickmuster und quilten
  • Freies Sticken
  • Mit der Zwillingsnadel
  • Mit den Longarmmaschinen Q 20 oder Q 24
  • Quilten mit den Rulern

Freies Quilten mit dem BERNINA Stichregulator BSR

Mit dem sagenhaften BSR-System von BERNINA ist ein perfektes Stichbild möglich. Die Stichlänge bleibt immer gleich, auch wenn Ihr die Geschwindigkeit ändert. Für Anfänger ist das eine wunderbare Starthilfe beim Quilten.

Ich habe mit dem BSR „gemalt“. Der BSR hatte 10. Geburtstag. So habe ich es damals gemacht:

  1. Meinen Stoff mit auswaschbarem Stickvlies auf der Oberseite in einen Stickrahmen gespannt oder
  2. Auf dem Stoff einige Linien vorgezeichnet und mit Volumenvlies H 640 verstärkt:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Mit dem BSR lassen sich aber sämtliche Freihandquiltmuster quilten. Ich habe Jahrzehnte schon ohne den BSR gequiltet, auch jetzt kommt der BSR-Fuß bei mir selten zum Einsatz – da ist das Umgewöhnen schon schwieriger.

Für diesen Beitrag habe ich einige neue Übungen mit dem BSR durchgeführt und mit einigen verschiedenen Stichen gequiltet: mit dem Zickzackstich und dem Geradstich für freie Kurven. Nach diesen Übungen haben der BSR-Fuß und ich beschlossen, Freunde zu werden. Es bringt einfach Spaß, mit diesem System zu quilten.

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Immer wieder bin ich begeistert über die saubere Rückseite nach dem Quilten mit einer BERNINA.

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit Zier- und Nutzstichen

Auch mit den Zier- und Nutzstichen könnt Ihr freihandquilten. Voraussetzung ist dann der Quiltfuß 29 C mit der Öffnung für die breiten Stiche.

Der Zickzackstich

Bei den Nutzstichen gibt der Zickzackstich ein interessantes Muster, dabei muss der Quilt immer etwas hin und her bewegt werden – eher ein kleines Schütteln. So können auch Flächen ausgefüllt werden:

Die Blätter sind so umrandet:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Oder diese Teile sind mit diesem freien Zickzackstich zu einem Quilt zusammengenäht:

Freies Quilten mit der Maschine

Mit diesen Stichen bekommt Ihr eine ganz tolle Licht- und Schatten-Wirkung auf den Quilt. Plastisch wird es, wenn einige Flächen damit ausgefüllt werden. Am besten ist die Wirkung bei den dünneren Vliesen oder bei einem Baumwollvlies:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Hier habe ich ein dickeres Vlies verarbeitet:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Und hier mit dem dicken Volumenvlies H 295: die eng gequilteten Flächen werden platt und sehr fest, die freien Flächen kommen sehr hoch:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Die Zierstiche

Mit den Zierstichen habe ich den Bow Tie – Quilt frei gequiltet. Dabei sind die Zierstiche, die aus einer Kombination von Gerad- und Zickzackstichen bestehen, am besten geeignet. Ich habe mehrere Stiche ausprobiert. In meinen Beitrag Freies Quilten mit Zierstichen könnt Ihr genaueres nachlesen.

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Der Geradstich

Beim Freihandquilten wird meistens mit dem Geradstich gequiltet.

Die Übungen können dann so aussehen:

Immer in eine Richtung oder rundherum:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Immer vor und zurück:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Schreiben oder Malen mit der Nadel

Nachdem Ihr jetzt die ersten Muster geübt und gequiltet habt, geht es einen Schritt weiter.

Das Malen oder Schreiben mit der Nadel ergibt ganz neue Möglichkeiten für die Gestaltung der Oberfläche eines Quilts.

Wie und was Ihr für das Schreiben übt, könnt Ihr am besten in dem älteren Beitrag Schreiben lernen nachlesen.

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Und dann kommen die Konturen und die Bilder. In den Malbüchern der Kinder oder den neuen Malbüchern für Erwachsene könnt Ihr zahlreiche Motive finden. Auch die Quiltschablonen mit den traditionellen Quiltmustern können freihand mit der Maschine gequiltet werden, die Linien von diesen Motiven könnt Ihr Euch zu Beginn noch vorzeichnen und dann langsam quilten, auch hier ist viel Übung notwendig. Die Schwunglinien, die Kringel, die Steine und vieles mehr werden auch bald Eure Quilts verschönern, hier einige Blätter von meinem Flug der Gänse nach Tula Pink:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Die Flächen können dicht oder weitläufiger gequiltet werden. Das dichte Quilten  auf einem Baumwollvlies ist am besten geeignet für Wandquilts, die Kuscheldecken sollten weitläufiger gequiltet werden.

Freies Quilten und Sticken

Stickmotive, die Ihr mit dem Stickmodul stickt, lassen sich wunderbar beim Patchen und Quilten kombinieren.

Hier die herrlichen Buchstaben von Tatjana (stickbaer) frei umrandet mit dem einfachen Stipplingmuster. Das wird dann eine Kulturtasche für A…., Rosafan durch und durch. Ein anderer Buchstabe ist noch in Arbeit – kommt etwas später. Oder die Redwork-Schutzengelserie von OSD auf meiner Krabbeldecke, die ich einzeln umrandet und dann zu einer Decke zusammengenäht habe.

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Diese Blüten habe ich auf doppeltem, auswaschbaren Stickvlies im Stickrahmen gestickt, ausgewaschen und als Blüten frei aufgenäht:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Zwillingsnadel

Auch das freie Quilten mit einer Zwillingsnadel müsst Ihr unbedingt ausprobieren. Mit einer Zwillingsnadel etwas vorsichtiger arbeiten.

Über das Quilten mit der Zwillingsnadel gibt es im Anschluss an diese Serie einen Extrabeitrag. Da sind ganz spannende Ergebnisse, völlig andere Muster. Und Spaß bringt es auch, wenn alles richtig eingestellt ist.

Hier einige meiner Übungen. Auch das Schlittschuhlaufen in Steckborn hat freie doppelte Quiltlinien.

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Quilten mit der Longarmmaschine Q 20

Über das Quilten mit der Longarmmaschine Q 20 und Q 24 gibt es hier die Beiträge von Iva, Dorthe und Jutta.

Ich durfte meine tollen Kurven in Steckborn im Creative Center auf einer Q 20 quilten.

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Quilten mit den Rulern und dem Rulerfuß#72

Der Rulerfuß#72 und das Rulerset von BERNINA sind speziell für die Nähmaschinen. Die Lineale dürfen bei der Nähmaschine nicht so groß sein wie bei der Longarmmaschine – da fehlt dann der Platz zum Quilten rundherum.

Das Zickzackmuster habe ich mit den Rulern gequiltet, dabei muss der Quilt nicht mehr gedreht werden:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Auch darüber gibt es mehrere Beiträge von mir, schaut hier rein, da steht es viel ausführlicher: die Laptophülle, die Zubehörtasche, die neue Abdeckhaube,

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Quilten mit der Hand

Eine andere Möglichkeit ist das Quilten per Hand. Diese beiden Methoden kann man nicht vergleichen, die Ergebnisse sind zu unterschiedlich. Das Handquilten ergibt eigentlich immer eine weiche, wunderschöne Oberfläche. Bevor unsere Maschinen so komfortabel wurden, haben wir fast alles per Hand gequiltet. Mit den heutigen Maschinen lassen sich die schönsten Kunstwerke schneller quilten.

Ein Beitrag, in dem ich etwas über das Handquilten und das Quilten mit der Maschine geschrieben habe: Quilten per Hand, 

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Zum Schluss noch einige Fotos von meinen Quilts als Anregung für Eure Muster und Übungen:

Freie Blätter und Blüten:

Freies Quilten mit der Maschine

Kleine Figuren und Schrift:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Taschen:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Handquilten:

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Freies Quilten mit der Maschine

Zusammengesammelt habe ich wieder alles aus meinen älteren Beiträgen: Tolle Kurven unter der Q 20, Freihandquilten mit Zierstichen, Schreiben lernen mit der Maschine, Flug der Gänse, Arbeiten mit dem Rulerfuss, Quilten mit der Hand, Quilten mit dem BSR,

Alle bisherigen Beiträge findet Ihr wieder zusammenhängend hier: Patchworken für Anfänger

Es geht in der nächsten Woche weiter.

Bis dahin frohes Quilten!

Eure Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

7 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • christina70

    Liebe Wiebke

    kann man dieses Quilten auch ohne den BSR Fuss machen oder ist dieser zwingend?

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Christina!
      Du kannst sämtliche Freihand-Quiltarbeiten auch ohne den BSR ausführen. Der BERNINA-Stich-Regulator ergibt beim Quilten ein gleichmäßiges Stichbild, egal ob Du langsam oder zu schnell den Stoff führst. Also ein tolles Zusatzteil für einige der BERNINAs.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Wiebke Maschitzki

    Lieben Dank für Eure immer wieder aufmunternden Worte.
    Einen schönen Rest – Sonntag und viel Freude beim Ausprobieren der Möglichkeiten zum Quilten!
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • ERIBO

    Liebe Wiebke,
    ich schließe mich dem Beitrag von Sabine Moertz an und bedanke mich herzlich für deinen ausführlichen Artikel über`s Quilten mit der Maschine.
    Er wird sicher einige motivieren , denn es macht wirklich viel Spass alles zu probieren. Die Zwillingsnadelquilterei fehlt noch in meiner Übungsreihe-wird aber schon heute ausprobiert.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Erika

  • Gabi

    Liebe Wiebke,
    was hast du dir für eine Arbeit gemacht!!! Vielen, vielen Dank! Die gestickten Blümchen sind so toll, da werde ich bestimmt bald ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Gabi

  • sabinemoertz

    Liebe Wiebke! In einer Pause las ich eben Deinen Beitrag: er macht so viel Lust auf das Quilten!!! Ich möchte alle Arbeit stehen und liegen lassen und nur noch an die Maschine…..
    Danke für diesen ausführlichen Beitrag!
    Lieben Gruß! Sabine

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team