Kreative Artikel zum Thema Nähen

Zubehör des Monats März 2018

Hallo liebe Nähbegeisterte,

im Monat März gibt es den Reißverschlussfuß für nahtverdeckte Reißverschlüsse # 35 als Zubehör des Monats.

Reißverschlussfuß # 35

Das Einnähen von Reißverschlüssen ist mit diesem Nähfuß ein Kinderspiel. Bei den Reißverschlüssen, die sich mit diesem Nähfuß einnähen lassen, liegt die Spirale auf der unteren/linken Seite. Man nennt sie unsichtbar oder nahtverdeckt, weil sie auf der rechten Stoffseite kaum zu sehen sind. Um diesen Reißverschluss einzunähen, muss die Spirale aufgedreht werden. Nur so kann so dicht wie möglich an den Zähnchen entlang genäht werden. Die Sohle vom Reißverschlussfuß für nahtverdeckte Reißverschlüsse # 35 verfügt über 2 schräge Rillen, die genau das bewirken.

Wie das funktioniert, seht ihr in den 2 nachfolgenden Videos.

Reißverschlüsse befinden sich in fast jedem Rock, Kleid, Hose oder Jacke. Auch bei Kissenhüllen sind sie vorhanden. Es gibt die unterschiedlichsten Varianten, und für Nähanfänger/innen kann das Einnähen eines Reißverschlusses eine kleine Herausforderung sein. Jedoch braucht ihr vor der Verarbeitung mit dem nahtverdeckten Reißverschluss keinen Bammel zu haben. Er lässt sich einfach und perfekt mit dem Reißverschlussfuß für nahtverdeckte Reißverschlüsse # 35 einnähen. Diese Art von Reißverschlüssen empfehle ich nicht nur jedem Nähanfänger. Es gibt unterschiedliche Techniken, einen solchen Reißverschluss einzunähen. Manche bevorzugen es, die restliche Naht des Rocks etc. erst nach dem Einnähen des Reißverschlusses zu schließen. Ich gehe da anders vor und möchte euch dies nun zeigen.

Meine kleine Anleitug habe ich etwas ausführlicher geschrieben, weil ich explizit auch explizit Nähanfänger ansprechen will. So wird das Nacharbeiten, wie ich hoffe, jedem leicht von der Hand gehen.

Gekräuselter Rock mit nahtverdecktem Reißverschluss – Anleitung

Was man dafür braucht:

  • Seide oder ähnlich ca. 1,30 m lang x 140 cm breit
  • Futter ca. 1,20 m lang x 140 cm breit
  • Nähgarn
  • 1 nahtverdeckter Reißverschluss (Opti oder ähnlich) mindestens 35 cm lang
  • Haken und Öse
  • 2 Druckknöpfe zum Annähen
  • Vlieseline 180
  • Wondertape

Sonstige Zubehöre und Werkzeuge wie:

  • Rücktransportfuß # 1/1C/1D
  • Reißverschussfuß # 4/4D
  • Schmalkantfuß # 10/10C/10D
  • eventuell Overlockmaschine mit passendem Garn
  • Handnähnadel
  • Kreide
  • Schere
  • Bastelschere
  • Rollschneider
  • Rollschneidematte
  • Schneidelineal
  • Handmaß

Materialübersicht

Der Rock besteht nur aus geraden Teilen. Diese Teile lassen sich auch aus dem Stoff einfach reißen, nicht die allerschönste Methode, aber einfach in der Umsetzung. Von der Gesamtlänge ca. 8 Zentimeter ausmessen, einschneiden und der Breite nach reißen. Damit habt ihr das Teil für den Bund.Bund herrichten

Den Stoff im Stoffbruch der Länge nach reißen. Nun habt ihr 2 gleichgroße Teile (2 x 122 cm x 70 cm).Stoff auf Maße reißen

Bund auf die Länge eurer Taille plus Nahtzugabe und Untertritt (Taillenweite plus 6 cm) kürzen. 2 Lagen Vlieseline 180 (1 cm kürzer und 1 cm schmaler) zuschneiden und auf die linke Seite des Bundes bügeln. Zuerst von der linken Seite, dann von der rechten Seite bügeln. Mit einem Bügeltuch abdecken.Bund mit Vlieseline bebügeln

Seitennähte und eine lange Seite vom Bund mit der Overlockmaschine oder -naht versäubern.Nähte versäubern

Einen 1,5 cm breiten und ca. 30 cm langen Streifen Vlieseline auf dem Vorder- und Rückenteil auf die linke Stoffseite einer Seite bügeln. Dort wird nach dem Schließen der Seitennähte der Reißverschluss eingenäht. Rockteile an den kurzen Seiten (Seitennähte) rechts auf rechts zusammenstecken.Flieseline-Streifen aufbügeln

Maschine mit Ober- und Unterfaden ausstatten. Rücktransportfuß # 1/1C/1D anbringen und den Stich Nummer 5 anwählen. Dieser Stich vernäht automatisch am Anfang und wenn das Ende des Stoffes erreicht ist, drückt man einfach die Vernähtaste. Maschine vernäht und bleibt am Ende des Stoffes stehen. Die Seitennaht, die mit Vlieseline bebügelt ist, oben offen lassen und die Naht erst nach ca. 28 cm beginnen. Futterteile wie zuvor beschrieben genauso verarbeiten, jedoch am Schlitz keine Vlieseline aufbügeln.Nähte schließen

Nach dem Nähen werden die Nähte flach gebügelt. Dort, wo sich die Vlieseline befindet, Bügeltuch auflegen.Naht ausbügeln

Danach die Nähte auseinander bügeln. Naht flach ausbügeln

Reißverschluss aufziehen. Ein Stück Wondertape in der Länge von dem Schlitz auf die rechte Seite des Reißverschlusses (die rechte Seite ist die, wo die Zähnchen nicht sichtbar sind) so nah wie möglich an die Kante kleben.Reißverschlussbändchen mit Wondertape ausstatten

Trägerpapier vom Wondertape abziehen und das Reißverschlussband passgenau mit der Nahtzugabe aufkleben. Das obere Ende des Reißverschlusses schließt genau mit der Stoffkante ab. Zur Seitennaht hin klebt ihr ihn so fest, dass die Zähnchen knapp an der Seitennaht liegen.Reißverschluss aufkleben

Nahansicht Reißverschluss

Maschine mit dem Reißverschlussfuß # 35 ausstatten. Nadelposition um eine Stelle nach links verstellen. Spirale oben leicht aufdrehen und den Nähfuß so auf den Reißverschluss setzen, dass die Spirale in der Rille liegt. Reißverschluss festnähen. Hinweis: Diese Reißverschlüsse werden auf beiden Seiten von oben nach unten genäht.2. Bändchen einnähen

Zweite Seite genauso vorbereiten wie die erste. Wichtig ist hierbei, dass beide Reißverschlussbändchen sich in der gleichen Höhe befinden. Länge ausrichten

Nadelposition eine Stelle nach rechts stellen. Spirale leicht aufdrehen und den Nähfuß so auf den Reißverschluss setzen, dass die Spirale in der Rille liegt. Reißverschluss festnähen.1. Bändchen einnähen

Reißverschluss schließen. Da, wo sich das Ende der Seitennaht befindet, kommt der Zipper etwas ins Stocken. Ist diese “Hürde” überwunden, ist der Rest kein Problem mehr.Reißverschluss schließen

Perfekt eingenäht. Wer mag, kann das Wondertape jetzt noch entfernen.geschlossener Reißverschluss

Mit einer Bastelschere den Reißverschluss kürzen. Reißverschluss kürzen

Rücktransprotfuß 1/1C/1D anbringen und den Zickzackstich anwählen. Stichbreite auf 4 mm einstellen und Stichlänge auf 0 mm. Reißverschussbändchen längs so unter den Nähfuß legen, dass die Spirale genau mittig liegt. Mit ein paar Stichen vor dem ungewollten Aufgehen sichern.Reißverschlussende zusammennähen

Reißverschlussfuß # 4/4D an die Maschine bringen. Geradstich und Nadelposition links einstellen. Reißverschlussendstück auf der Nahtzugabe festnähen. Rock drehen und Vorgang auf der anderen Seite wiederholen.Reißverschlussenden auf Nahtzugabe nähen

Saum auf die gewünschte Länge doppelt einschlagen und bügeln. Ich habe den Saum 2 mal 2 cm eingeschlagen und komme abzüglich der oberen Nahtzugabe auf eine Rocklänge von 65 cm. Wenn ihr den Rock kürzer haben möchtet, so schlagt den einfach Saum breiter ein.Saum bügeln

Rücktransportfuß # 1/1C/1D an die Maschine anbringen und den Kantanschlag im Nähfuß befestigen. Den Abstand von Nadelposition bis zum Anschlag so wählen, dass der Saum knappkantig abgesteppt wird.  In meinem Fall sind es 1,8 cm. Ob ich nun von der rechten oder von der linken Seite den Saum nähe, ist gleich. Den Saum am Futter in der gleichen Art und Weise arbeiten. Das Futter sollte nur 3 bis 4 cm kürzer als der Oberstoff. Mein Futter hat die Länge ohne Nahtzugabe über 61 cm.Saum nähen

Futter in den Oberstoff ziehen. Futter und Oberstoff liegen jetzt links auf links. Futter am Reißverschluss zurückschlagen und rechts auf rechts am Reißverschluss feststecken.Futter an Reißverschluss stecken

Reißverschlussfuß # 4/4D an die Maschine anbringen. Nadelposition ganz nach links einstellen und Futter von der Oberstoffseite festnähen.Futter an Reißverschluss nähen

So sollte es nun aussehen.Reißverschluss von Futterseite

Futter und Oberstoff links auf links zusammenstecken.Futter und Oberstoff zusammen stecken

Rücktransportnähfuß # 1/1C/1D an die Maschine anbringen und andersfarbiges Nähgarn einfädeln. Das erleichtert es, den Kräuselfaden später zu entfernen. (Es gibt unterschiedliche Methoden einen Stoff zu kräuseln, ich möchte euch die gängigste und für einen Nähstarter die einfachste zeigen.) Stichlänge auf 3,5 mm einstellen und die Fadenspannung auf 1,75 lösen.Nähmaschine einstellen

Nadelposition ganz nach rechts stellen. Anfangsfaden ca. 10 cm stehen lassen. Nähfußkante mit Stoffkante abschließen lassen und nähen. Naht wird nicht gesichert. Am Ende der Naht den Faden ca. 10 cm stehen lassen.1. Kräuslenaht nähen

Nadelposition ganz nach links stellen und Nähvorgang wiederholen.2. Kräuselnaht nähen

Da wir den die Oberfadenspannung gelöst haben, lässt sich nun der Unterfaden anziehen. So erhält man die Kräuselung. Am Unterfaden ziehen und den Stoff leicht nachschieben, bis die Taillenweite erreicht ist. Oberfaden auf die linke Seite ziehen und Fäden verknoten.Bund kräuseln

Bund mit der nicht versäuberten Kante rechts auf rechts an die gekräuselte Stoffkante des Rockes stecken und gegebenfalls mit ein paar Heftstichen fixieren. Bund an Rock stecken

Maschine mit passendem Faden einfädeln. Fadenspannung und Stichlänge auf den normalen Wert sowie Nadelposition Mitte einstellen. Rockbund von der gekräuselten Rockkante festnähen.Bund annähen

Kräuselfaden entfernen. Den Rockbund rechts auf rechts falten. Der vordere Teil des Rockbundes schließt genau mit dem Reißverschluss ab. Ecke einschlagen und wenden.Bundübertritt wenden

Am hinteren Teil des Rockbundes einen Untertritt arbeiten. Auch hier die Ecken einschlagen und wenden. Bunduntertritt wenden

Bund komplett link10C/10Ds auf links stecken und an der Ansatznaht mit ein paar Handstichen festheften.Bund heften

Schmalkantfuß 10/10C/10D an die Maschine anbringen. Die Führung des Nähfußes genau im sogenannten Nahtschatten platzieren und nähen. Somit ist der Bund komplett angenäht.Bund schließen

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Verschluss für ein Bund zu erstellen. Knopf und Knopfloch sind eine Variante. Ich habe mich bei diesem Modell für Haken und Öse plus Druckknöpfe entschieden. Öse an die innere Kante des Untertritts mit der Hand annähen.Öse annähen

Hakenposition bestimmen und Haken mit der Hand annähen.Haken annähen

Damit der obere Teil des Bundes nicht absteht, werden noch 2 Druckknöpfe angenäht.Druckknopf annähen

Und schon ist der Rock fertig!Fertiger Rock

Im Rahmen des Angebots Zubehör des Monats März 2018 gibt es 10% Rabatt auf 1 BERNINA Reißverschlussfuß für nahtverdeckte Reißverschlüsse # 35 der Kategorie “A” und “B” bis “F” im Wert von 45,90 € inkl. MwSt..

Eine Erklärung zu den Maschinenkategorien findet ihr im aktuellen Zubehörkatalog.

Hier findet ihr noch mehr Informationen zum Zubehör des Monats.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nacharbeiten!

Eure Birgit

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Druckknöpfe, Haken und Öse, Nahtverdeckter Reissverschluss, passendes Nähgarn, Seide
Verwendete Produkte:
BERNINA 790
BERNINA 790
BERNINA 1110D
BERNINA 1110D
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Reissverschlussfuss # 4
Reissverschlussfuss # 4
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Reissverschlussfuss # 35
Reissverschlussfuss # 35

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team