Kreative Artikel zum Thema Quilten

Kreatives Brainstorming

Vergangenen Sonntag haben Jutta Hellbach und ich unsere Köpfe zusammengesteckt um für das Creative Center einen gemeinsamen Kurs zu konzipieren. Beide haben wir ja unserer Kernkompetenzen in Bereichen, die sich gerne überschneiden – Jutta ist die “Fachfrau” für die kreative Gestaltung von textilen Flächen und ich bin eher die Technikerin für das sinnvolle Zerschneiden dieser Flächen…. Unsere Idee für diesen Tag war, beides so miteinander zu verbinden, dass wir im Herbst einen mehrtägigen Kurs anbieten können. Alle Prozesse vom Gestalten des Stoffes über das Zuschneiden hin zum Bearbeiten mit Nadel und Faden sollen unter einen Hut gebracht werden.

Eine passende Idee, wie sich alles miteinander verbinden lässt, schwirrte mir schon länger im Kopf rum. Ich schickte Jutta zunächst vage Bilder von Ideen, wo alles hinauslaufen sollte. Einige Telefonate weiter hatten wir dann einen Plan!

Ein Reiz dieses Projekts wird sein, das jeder sich zunächst über seine Stoffe, Farben und zusätzlichen Materialien Gedanken machen muss. Wie unterschiedlich das alleine bei uns beiden aussieht, könnt ihr in den folgenden Bildern sehen:

Jutta durfte sich vor unserem Treffen in meinem Onlineshop nach Lust und Laune austoben! Auch in diesem Stadium muss schon bedacht werden, wieviel Material, Zeit und Aufwand der Kurs nachher beinhalten soll. Wie ihr sehen könnt, hatte sie sich 5 Uni Stoffe ausgewählt. Die passenden Stickgaren sind eine Zugabe von mir, weil wir ja mehrere Ideen unterbringen wollten. Jutta hat sich für die “poppige” Farbwelt entschieden und vor allem für einen bereits bedruckten Stoff von Cotton+Steel entschieden.

Das ist meine Auswahl und wie ihr erkennen könnt, geht es bei mir farblich und materialmäßig in eine ganz andere Richtung! Jeansstoff und Gold beschichtete Baumwolle mit dezenten Grautönen. Dazu Farbverlaufsgarne in Gold und Silber – also eher die dezente Variante.

Textiles Gestalten durch Siebdruck

Am Sonntagmorgen ging es dann per Auto und mit reichlich Stoff auf den Weg zu Jutta! Endlich hatte ich die Gelegenheit, ihr tolles Studio zu sehen und ihre neuen Werke bewundern zu dürfen. Besonders für mich aber endlich auch von ihr in die Feinheiten des Siebdrucks eingeführt zu werden. Nach einem kleinen Begrüßungsplausch haben wir sofort losgelegt. Das Konzept haben wir kurz skizziert und danach die Siebe nach unseren Themen ausgesucht – Jutta eher organisch, bei mir sehr viel Schrift.

Das Stoffgestalten mittels Siebdruck hat mich schon immer fasziniert. Mithilfe von Juttas Gespür für Farben und Formen habe ich schnell verstanden, was alles möglich ist und mich immer mehr getraut. Sie hat mich ermutigt, scheinbar unmögliches auszuprobieren und dabei immer den Focus auf unser Projekt behalten. Eine wirklich tolle Voraussetzung, um in einem Workshop bei ihr viel lernen zu können!

Wo so was hinführen kann, sieht man an diesem bedruckten Teil. Nachdem ich das Gefühl hatte, dass ich unsauber und ungenau gearbeitet hatte, zeigte sie mir, wie man mit verschieden Sieben und kleineren Ausschnitten ein neues Gesamtbild schafft, das Sinn macht – sieht irre gut aus, oder?

Der nächste Schritt: Schneiden, Legen, Nähen

Bei Juttas Drucken sieht man immer gleich den Rhythmus, der durch das Überlappen entsteht. Das ist handwerkliches Können und es macht unglaublich Spaß, von ihr lernen zu dürfen!

Nach dem Drucken ging es an die Nähmaschinen – mein etwas außergewöhnlicher Arbeitsplatz an einem der Tischelemente der Q20, an der für dieses Projekt später auch gearbeitet werden wird.

Einige erste, kleine Ergebnisse nach dem Nähen hatten wir dann in den Händen und um die Spannung nicht zu nehmen: das sind nur Teilergebnisse dessen, was wir mit den Teilnehmern im Kurs dann erarbeiten werden! Wer also schon Lust bekommen haben sollte, der müsste sich Ende Oktober ausreichend Zeit einplanen. Der Kurs wird vermutlich drei Tage in Anspruch nehmen und sowohl Jutta, als auch ich werden an allen Tagen ganz viel von unseren Ideen und Erfahrungen teilen. Ich hoffe, ihr seid dabei?!

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Verwendete Materialien: Baumwollstoffe, Stickgarne, Stoffdruckfarbe
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
BERNINA 880
BERNINA 880
BERNINA Q 20
BERNINA Q 20

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ines

    Oh, das hört sich richtig interessant an – Siebdruck klappt bei mir bisher gar nicht und da mit zwei Fachfrauen! LG Ines

  • Cornelia Autenrieth

    Das klingt spannend. Wie komme ich an nähere Informationen zu dem Workshop? Konkretes Datum, Ort und Kosten? Ich würde sehr gerne dabei sein. Viele Grüße, Conny

    • Jutta Hellbach

      Hallo Conny,
      das neue Kursprogramm vom Creativecenter wird, soweit ich informiert bin, ab August online sein. Dann gibts Antworten auf all Deine Fragen.
      Liebe Grüße,
      Jutta

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.