Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähprojekt mit Anleitung: ein Utensilo für mehr Ordnung im Auto

Passend zu dem Autositzbezug, den ich vor einigen Monaten genäht habe, gibt es nun in unserem Auto auch ein Utensilo für Bücher. Diese fliegen nämlich gerne mal auf der Rückbank und im Fußraum herum und sind teilweise auch mal für einige Zeit verschollen.

Das Utensilo habe ich an die Größe eines Autositzes angepasst und mir vorher gründlich überlegt, wie ich die Aufteilung gestalte. Neben Büchern finden auch noch Spielzeugautos und Kuscheltiere in der Tasche Platz. Auf ein Fach für den Trinkbecher habe ich verzichtet, da unser Sohn – dank Fünfpunktgurt – nicht selbst an das Utensilo kommen kann und ich ihm sein Trinken weiterhin reiche, wenn er es braucht.

Gerne zeige ich euch, wie ich das Auto-Utensilo genäht habe. Wenn man am Ball bleibt (an der Nähmaschine) , dann ist das Utensilo an einem Abend zu nähen.

Nähanleitung für ein Auto-Utensilo

Maße für das Auto-Utensilo

Hauptteil: 52 x 37 cm ( inkl. 1 cm Nahtzugabe an allen Seiten)

Fächer:
Fach 1 : 17 x 37 cm
Fach 2 : 14 x 37 cm
Fach 3 : 18 x 37 cm

alle Maße sind inkl. 1 cm Nahtzugabe

Material:

  • Popeline, Canvas, …
  • Schabrackeneinlage S320
  • Klettverschluss, 2 cm breit : 5 cm
  • Paspel ca. 40 cm
  • Kordel, 5mm breit: ca. 120 cm

Und so geht´s:

  1. Den Stoff für das Hauptteil bügeln und ein Rechteck mit den Maßen 52 x 37 cm auf die linke Stoffseite zeichnen. Die lange Seite entspricht dabei dem Fadenlauf. Die oberen Ecken mit Hilfe einer Untertasse oder kleinen Schüssel abrunden.
  2. Das Rechteck doppelt zuschneiden und je nach Stoffstärke ein oder beide Hauptteile von der linken Seite mit der Schabrackeneinlage S320 bebügeln.
  3. Für die Fächer drei Rechtecke in den Maßen 17 x 37 cm, 14 x 37 cm und 18 x 37 cm auf die linke Seite des ausgewählten Stoffes zeichnen. Hier entspricht die kurze Seite dem Fadenlauf.
    Rechtecke jeweils doppelt zuschneiden und den Oberstoff von links mit der Einlage bebügeln.
  4. Oberstoff und Futter jeweils rechts auf rechts aufeinanderlegen und die langen Seiten bei 1 cm Nahtzugabe nähen, dann das Fach wenden und bügeln. Die kurzen Seiten bleiben offen.
    Für das Fach mit der Paspel, das Paspelband zwischen die Lagen legen. Die Paspel zeigt nach innen. Mit dem Reißverschlussfüßchen oder Paspelfüßchen knapp neben der Paspel nähen.
  5. SnapPap-Schild

    Für das Schild ein kleines Rechteck in 8 x 4 cm ausschneiden und die Rückseite mit Vliesofix bebügeln. Die Folie abziehen, danach das Rechteck an der passenden Stelle platzieren und bügeln.Dann mit einem Zickzackstich an den Kanten entlang nähen.
    Aus SnapPap einen Streifen in 6 x 2 cm ausschneiden, bestempeln, Stempelfarbe trocknen lassen und danach mit etwas Textilkleber mittig auf dem Rechteck platzieren. Mit einem Steppstich knappkantig umnähen.

  6. Die Fächer nähen

    Für die Fächer folgende Markierungen links und rechts auf dem Hauptteil mit Einlage vornehmen ( von oben nach unten): bei 9 cm, 28 cm und 34 cm. Die passenden Fächer 1 und 2 mit der Oberkante an die Markierung legen und feststecken.
    Nun die Unterteilungen festlegen und jeweils eine senkrechte Linie einzeichnen. Hierfür eignet sich ein Trickmarker, der sich mit Wasser wieder entfernen lässt. Auf der Linie die Unterteilung nähen, dabei Anfang und Ende gut vernähen. Die untere Seite von Fach 1 und Fach 2 ebenfalls knappkantig absteppen.

  7. Fach 3 überlappt Fach 2 und kann aus diesem Grund nur an den gleichen Stellen Unterteilungen bekommen. An der unteren Kante bleibt Fach 3 vorerst offen.
  8. Die Halterung nähen

    Für die Halterung des Utensilos zwei Streifen mit den Maßen 19 x 6 cm und 25 x 6 cm  doppelt zuschneiden. Streifen jeweils rechts auf rechts zusammennähen, dann wenden und bügeln. Ein Stück Klettverschluss in 5 cm Länge zuschneiden, mit etwas Textilkleber auf dem Stoff fixieren und knappkantig umsteppen.
    ACHTUNG: die eine Hälfte des Kletts muss auf die rechte Stoffseite und die andere auf die linke Stoffseite!

  9. Die fertigen Streifen rechts auf rechts an der oberen Kante mit jeweils einem Abstand von 8 cm von dser Mitte feststecken.
  10. Für die zweite Befestigung am Autositz ein 120 cm Kordelstück in der Hälfte teilen und jeweils ein Ende ca. 1,5 cm vor der Ecke an der Seitennaht feststecken. Die Kordel liegt dabei innen.
  11. Das zweite Hauptteil rechts auf rechts passig auf das fertige erste Hauptteil legen, feststecken und dann einmal umnähen. Dabei bleibt eine Wendeöffnung von ca. 10-15 cm an der unteren Kante offen. Alle Nahtzugaben auf ca 5 mm zurückschneiden und an den Ecken und Rundungen einschneiden. Das Utensilo wenden, danach die Ecken ausformen und das Utensilo bügeln. Die Wendeöffnung mit der Nähmaschine oder von Hand schließen.

Ich freue mich schon auf den ersten Einsatz des Utensilos auf unseren nächsten Reise, die vor der Tür steht. Für den Fall das die Halterungen noch nicht ausreichen sollten, weil das Gewicht zu groß wird, werde ich eine dritte Halterung in Form von zwei Stoffstreifen mit Klettverschluss oben an den Seitennähten anbringen. Das klappt auch noch nachträglich gut.

 

Viele Grüße und viel Spaß beim Nähen von Janina

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Baumwollkordel, Baumwollstoff, Canvas, Klettband, Paspelband, Schabrackeneinlage, SnapPap
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
Reissverschlussfuss # 4
Reissverschlussfuss # 4

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Birgit Berndt

    Hallo Janina,

    was für eine schöne praktische Idee. Toll geworden.

    Viele Grüße

    Birgit

  • Gudrun Heinz

    halli hallo janina,

    was für eine schöne idee! und praktisch zugleich. gefällt mir ausgezeichnet.

    weiterhin gute fahrt und beste grüsse

    gudrun

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team