Kreative Artikel zum Thema Quilten

Stehbeutel aus den frei geschnittenen Streifen nähen

 

Für alle, die schon auf Anregungen warten: Aus meiner ersten Streifenfolge mit dem Frosch habe ich jetzt den Stehbeutel genäht.

Schon vor längerer Zeit hatte ich für diesen Beutel eine Anleitung geschrieben:

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 

Wer Lust hat, hier geht es los:

Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Ihr benötigt:

  • Größe des fertigen Patchworkteils: 60 x 35 cm – das geht natürlich auch in einer anderen Größe
  • Volumenvlies – H 640 oder Thermolan – in der gleichen Größe
  • Innenfutter – in der gleichen Größe + 5cm an der Seite (zum Versäubern der Nahtzugaben auf der Innenseite),
  • Reststreifen für die Durchzugstunnel : 2 x  ca. 9 x 27 cm                                                                                          
  • Reststreifen für die obere Kante, 6 cm breit
  • Kordel als Zugband

Nähanleitung

Das Patchworkteil mit Volumenvlies und Innenfutter zusammenstecken oder heften, an der rechten Seite ist das Futter 5 cm breiter

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Zum Absteppen und für die Zierstiche habe ich das Silk Finish Cotton von Amann Mettler genommen, ein mercerisiertes Baumwollgarn mit einem leichten Seidenglanz, bestens geeignet zum Nähen der Zierstiche und Quilten.

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Abgesteppt habe ich immer auf der Seite mit der Nahtzugabe, die Stiche sehen dort besser aus. Mit eingeschaltetem Dualtransport, einer Stepp- und Quiltnadel, dem Silk Finish Garn, dem offenen Stickfuß#20D oder dem Schmalkantfuß#10D wurden dann alle Nähte abgesteppt oder verziert. Wenn Ihr mit einem Obertransporteur oder dem Dualtransport arbeitet, achtet darauf, dass die Zierstiche keine langen Rückwärtsstiche haben, das mag kein Obertransporteur, er will ja immer nur vorwärts nähen.

Nähen mit dem offenen Stickfuß # 20D: die Naht liegt immer an der inneren Kante des Füßchens, Nadelposition 3 Schritte nach rechts oder 3 nach links – je nachdem, auf welcher Seite Ihr näht:

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Mit dem Schmalkantfuß # 10D: die Führungsschiene bleibt im Nahtschatten, die Nadelposition bleibt für die Zierstiche in der Mitte, beim Absteppen mit der Dreifachnaht auch wieder 3 Schritte nach rechts oder 3 nach links

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

So nach und nach sind alle Nähte verziert:

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Um jetzt die Seitennaht zu schließen, wird das Vlies etwas zurückgeschnitten, damit es nicht mit in die Naht kommt. So wird auch die letzte Naht schön flach:

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Es werden nur die beiden Stoffstreifen zusammengenäht, die Vliesstreifen liegen dann nur nebeneinander und nicht doppelt. Mit dem überstehenden Streifen wird jetzt die Nahtzugabe versäubert:

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Die untere Bodenfalte kennt Ihr schon von mehreren meiner Taschen:

  • Ihr markiert Euch die gegenüberliegenden Seiten 4 x,
  • die äußere Markierung wird innen durchgeschoben bis fast zu Mitte – oder so weit, wie Ihr die Bodenfalte haben möchtet,
  • die untere Seite liegt vierfach übereinander, langsam nähen,
  • einen Streifen zum Versäubern der Nahtzugabe annähen, am besten liegt der Streifen unten und Ihr näht oben auf der schon  genähten Naht
  • dieser Streifen wird mit Handstichen festgenäht

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Die Bodenfalte sieht von rechts jetzt so aus:

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Der Durchzugstunnel

  • Für die Durchzugstunnel näht Ihr Euch 2 Streifen auf,
  • der Streifen liegt doppelt und ist an den Enden versäubert,
  • mit dem Stoffbruch zeigt er nach oben, liegt direkt an der oberen Kante – oder auch weiter nach oben, dann ist der Tunnel weiter am oberen Rand,
  • die untere Kante wird aufgesteppt,
  • der Streifen wird nach unten geklappt und schmal an beiden Seiten aufgesteppt:

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Die obere Kante mit einem „Binding“ einfassen.

Ich habe hier den Streifen von der linken Seite aufgenäht und ihn auf der rechten Seite mit einem Zierstich befestigt:

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

Der Beutel ist fertig und schon unterwegs zu unserer Froschkönigin

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 Nähanleitung Beutel zum Zuziehen

 

Das war der erste Vorschlag für das Verarbeiten der Proben, Kulturtaschen in vielen verschiedenen Variationen könnt Ihr auch anfertigen, einige Anleitungen gibt es hier von mir: Kulturtaschen.

Bis bald !

Wiebke

 

 

 

 

 

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Nähgarn, Patchworkstoffe, Silk Finish Cotton von Mettler, Volumenvlies H 640
Verwendete Produkte:
BERNINA 780
BERNINA 780
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Offener Stickfuss # 20
Offener Stickfuss # 20

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Christina Dittrich

    Hallo Wiebke,
    danke für diese geniale Futterlösung. Man sieht die schönen Quiltstiche und muss nicht noch ein Futter überstülpen, damit man die Naht nicht sieht. Spart Material und trägt nicht auf. Ist ab sofort auf meiner Merkliste!
    Ein wunderschönes Beutelchen hast Du da hingezaubert. Die Stoffe sehr geschmackvoll zusammengestellt.
    Deine Anleitungen sind einfach ganz große klasse.
    Liebe Grüße
    Tina

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Tina!

      herzlichen Dank.

      Ich hab das Futter meinstens schon beim Quilten drunter. Es liegt dann besser an den Innenseiten und wirft nicht diese Falten  und die Quiltmuster sind dann auch so schön von innen zu sehen (das finde ich auch viel schöner).

      Liebe Grüße

      Wiebke

  • eribo

    Hallo Wiebke,

    da hast du ja ganz flott ein froschiges Beutelchen gezaubert, worüber sich sicher jemand sehr freut.

    Beim nächsten Taschenprojekt werde ich auch einmal die Ecken auf deine Weise nähen-gefällt mir gut.

    Danke für die Idee und ein sonniges Wochenende .

    Gruß Erika

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Erika!

      Herzlichen Dank.

      Diese Eckenlösung ist wirklich eine ganz praktische Variante.

      Sonnig ist es bei uns, wir waren noch einmal den Tag über auf dem Wasser.

      Liene Grüße

      Wiebke

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team