Kreative Artikel zum Thema Nähen

Der Dual-Transport (Obertransport) der BERNINA 570 QE

Meine neue BERNINA 570 QE unterscheidet sich nicht nur in der Stichbreite von meiner alten BERNINA aurora 440. Sie bringt auch noch eine ganz besondere Funktion mit, nämlich das Dual-Transportsystem (nicht zu verwechseln mit dem Obertransportfuß, den es als optionales Zubehör gibt). Und nachdem ich die BERNINA jetzt immer besser kennenlernen konnte, muss ich sagen:

Am liebsten immer mit Dual-Transport

Obertransport weggeschaltet

Hier sieht man sehr schön die Transportkralle aus solidem Metall. Der Hebel wird einfach runtergeschoben, und die Maschine ist sofort nähbereit.

Obertransport zugeschaltet

Bei meiner alten BERNINA kam ich mit dem normalen Transport wirklich gut klar. War einmal ein Stoff etwas zickig, dann half mir der separate Obertransportfuß. Ein extra Nähfuss, der zuverlässig seine Arbeit verrichtet, aber doch recht wuchtig und für bestimmte Näharbeiten einfach nicht geeignet ist.

Da ist das Dual-Transportsystem sehr viel praktischer, denn im Lieferumfang der BERNINA 570 QE ist sowohl der Zickzack- als auch der Reißverschlussfuß in der D-Variante dabei. Somit ist das Einnähen von Reißverschlüssen, ohne dass der Stoff sich verschiebt, wirklich sehr viel einfacher.

Der Buchstabe D steht für Dual Transport. D-Nähfüße haben einen zweigeteilten Schaft. Ausserdem hat ihre Sohle hinten eine Aussparung für den Dual-Transport.

Lieferumfang 570QE

Die Maschine schnurrt und transportiert auch ohne zugeschalteten extra Transport wirklich wunderbar – dazu kommt die Tatsache, dass sie auch brav all die Sonder-Füsse nimmt, die ich noch von der alten 5,5mm-Maschine hatte. So finden auch der alte Applikationsfuß & Co weiter Verwendung. Da ich aber mittlerweile das Nähen mit „Kralle“ sehr zu schätzen weiß, lag es für mich nahe, mal zu schauen, welches Zubehör es noch in der D-Variante gibt.

Und es gibt tatsächlich ein ganzes Set mit ergänzenden Nähfüsschen

D-Naehfuss-Set 5teilig

Im D-Nähfuss-Set enthalten sind: Jeansfuss #8D, offener Stickfuss #20D, transparenter Fuss #34D, Patchworkfuss #97D und der Schmalkantenfuss #10D

Ich möchte Euch in einer kleinen Beitragsreihe nun dieses Zubehör und seine Funktionen vorstellen. Ich werde von meinen Erfahrungen berichten und ihr könnt sehen, wie ich damit den Dual-Transport für verschiedene Näharbeiten nutze. Den Anfang soll nun gleich ein wahrer Klassiker machen, den viele als ihren Lieblingsfuss bezeichnen:

Schmalkantfuss #10D

Schmalkantenfuss #10D

Ich muss gestehen, ich hatte für meine alte BERNINA nie dieses Füßchen. Irgendwie hatte ich mich über die vielen Jahre daran gewöhnt, per Augenmass im Nahtschatten zu nähen- und auch knappkantig Absteppen funktionierte eigentlich ganz gut, auch ohne dieses kleine mittige Führungsblech. Aber nun kann ich sagen – MIT ist ja soviel einfacher und exakter. Bei meiner neuen Leinenhose konnte ich nun ohne Mühe und in kürzester Zeit, die aufgesetzten Taschen exakt aufsteppen. Eine Wohltat – vor allem, weil meine Augen in Richtung 50 ja leider nicht besser werden.

Steppnaht mit Schmalkantenfuss

Fürs Absteppen brauche ich von nun an einfach die Nadelposition nach Wunsch verstellen, den Stoff an die Führungsschiene legen und los nähen. Kein Pi mal Auge mehr! In Kombination mit dem Obertransport geht das Nähen wunderbar flüssig, nicht verschiebt sich unschön. Und auch den Nahtschatten zu treffen, ist nun ein leichtes. Früher habe ich mich geärgert, wenn ich doch mal aus der Rille gerutscht war. Von nun an sorgt das kleine Blech bei mittiger Nadelposition dafür, dass die Stepplinie unsichtbar im Nahtschatten verschwindet. Der Schmalkantenfuß ist wirklich eine Erleichterung und nun wundert es mich auch nicht mehr, dass so viele in als unverzichtbar beschreiben. Wer exakte Stepplinien liebt, der braucht einfach diesen Fuß. Und die Kombination mit dem Dual-Transport ist dann noch das Tüpfelchen auf dem i.

Nadelposition verstellen Absteppen

Nachdem ich Euch diesen Nähfuss nun wirklich ans Herz legen kann, bin ich gespannt, wie sich der nächste Fuss aus dem Set so schlagen wird:

Ich werde die Nummer #20D, den offenen Stickfuss, genauer unter die Lupe nehmen und sehen, wie er in Kombination mit dem Dual-Transport bei Zierstichen arbeitet.

Ich bin gespannt…

 

Euer Schneiderherz Ute

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Verwendete Produkte:
BERNINA 570 QE (NEW)
BERNINA 570 QE (NEW)
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10

Themen zu diesem Beitrag , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Simone Koch Koch

    Ich habe meine bernina noch nicht so lange und war den dualstransport von meiner alten maschine gewohnt. Daher bin ich sehr dankbar, dass es die d-variante gibt. Ich bin gespannt auf die anderen füsse, die du noch vorstellen wirst. Zur zeit nähe ich jersey der besonders zickigen variante und sie näht den mit dem 1d-fuss wie butter. Einfach toll! Viele grüße

    Simone

     

  • Monika Balschun

    Auch ich liebe diese grossartige Funktion und nähe wenn immer möglich mit! Und wenn ich mir einen neuen Fuss leiste, dann ist es immer die D Variante! Danke für den schönen Bericht und herzliche Grüsse

    Monika

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team