Kreative Artikel zum Thema Nähen

Eine Innentasche für einen Laptop oder Tablet nähen

Als ich vor kurzem einen Rucksack für einen Sohn nähte, kam der Wunsch auf, sein Tablet sicher innendrinnen zu verstauen. Daher nähte ich ihm eine passende Innentasche, mit Klett verschließbar, an die Rückseite des Rucksackes. Eine solche Innentasche für Laptops, Tabletts oder sonstiges elektronisches Gerät lässt sich wunderbar in Rucksäcke, Taschen und Beutel einnähen – am besten, bevor die Futtertasche zusammengenäht ist. 

Material

  • Futterteil der Tasche, an die die Innentasche genäht werden soll
  • ein Stück Futterstoff, etwas mehr als doppelt so groß als Euer elektronisches Gerät
  • ein Stück kaschierten Schaumstoff (Style-Vil, Soft&Stable,…), etwas größer als Euer elektronisches Gerät
  • guter, stabiler Nähfaden wie Seralon von Amann-Mettler

Zuschnitt

Messt Euren Laptop/ Euer Tablet in Höhe und Breite aus. Beim Zuschnitt des Innentaschesstoffes orientiert Euch an der folgenden Skizze:

Laptop Innentasche

Ist Euer Gerät dicker als 2 cm, reichen die angegebenen Breitenangaben des Stoffes nicht, da solltet Ihr dann noch entsprechend zugeben.

Der kaschierte Schaumstoff wird etwas größer als die Größe Eures Gerätes zugeschnitten. Gebt in der Höhe und in der Breite je ca. 1,5 cm zu.

 

Die Tasche nähen

Der Stoff wird am eingezeichneten Stoffbruch gefaltet und an den offenen Kanten zusammengenäht. Wichtig: unten eine große Wendeöffnung lassen!

Das Stück wenden und die Ecken ausformen, die Wendeöffnung ist unten. 

Nun werden beidseits 3 cm umgefaltet und festgesteckt.

Diese Kante wird knappkantig, ca. 2 mm breit, abgesteppt. Ich habe, weil ich einen sehr flutschigen, beschichteten Zeltbodenstoff verwendet habe, den beschichteten Nähfuß #53 gewählt. Dieser bietet so ganz nebenbei eine ideale Abstandsführung von 1/8 ”. Wenn Ihr normalen Baumwollstoff vernäht, ist hier der Schmalkantfuß #10 die richtige Wahl.

Die Innentasche sollte nun so aussehen, an beiden Seiten ist die “Tiefe” der Tasche abgenäht.

Nun wird der kaschierte Schaumstoff durch die Wendeöffnung eingeschoben und ordentlich positioniert. Der Schaumstoff sollte minimal kleiner als die abgenähte Innenfläche sein, also nicht prall sitzen.  Daher den Schaumstoff vorher von außen auflegen und ggf. etwas kleiner scheiden. 

Nun hat die Innentasche schon folgende Form:

Das Klettband annähen

Nun wird in der Mitte der Tasche, ca. 2-3 cm von der oberen Kante entfernt, ein längliches Stück Klettband (die flauschige Seite) angenäht. Ich habe es gerne, wenn die Fadenfarbe jeweils zur Farbe des Materials passt und fädle gerne um:

Ein doppelseitiges Klebeband zum Vorfixieren des Klettbandes war bei meinem rutschigen und dennoch festen Stoff sehr hilfreich. Ideal zum Annähen des Klettbandes ist der Schmalkantfuß #10.

Die Innentasche aufnähen

Nun wird die Innentasche auf dem Futterteil des Rucksackes bzw. der Tasche an der gewünschten Stelle gelegt.

und zuerst unten knappkantig angenäht. Ich habe wieder mit doppelseitigem Klebeband vorfixiert, aber auch Stecknadeln sind je nach Stoff auch gut.  Jetzt ist gut zu sehen, dass der Schaumstoff nicht bis an die Kante reichen sollte. 

 

Nun die Seitenteile der Innentasche an der richtigen Stelle mit Stecknadeln oder Klebeband vorfixieren. D.h., nicht flach legen, sondern so weit nach innen rücken, dass die Innentasche Tiefe erhält.

Diese beiden seitlichen Kanten werden auch knappkantig angenäht – fast fertig.

Das Hakenband aufnähen

Nun fehlt nur noch das Hakenband um die Tasche zu verschließen. Dazu wird ein Stück Stoff zugeschnitten: ca. 15 cm lang und mind. 2 cm breiter als das Hakenband. Der Länge nach rechts auf rechts legen und an einer kurzen und einer langen Kante zusammennähen:

Wenden und die Ecken ausformen, das Hakenband aufstecken und knappkantig aufnähen.

Dieses Teil wird nun mittig am Taschenteil oberhalb der Innentasche festgenäht: So auflegen, dass die Hakenseite nach oben zeigt und bei einem Umfalten das bereits aufgenähte Flauschband trifft. 

Das Band mit einer geraden Naht ce. 1,5 cm vom Ende weg fixieren. Dann das Hakenband nach unten umfalten und mit einem Kreuz annähen. Durch das Umfalten wird die offene Stoffkante verdeckt. Wenn Ihr auf Nummer sicher gehen wollt, kann beim Festnähen eine Verstärkung auf der Rückseite des Futterteils aufgebügelt oder mitfestgenäht werden. 

Und damit ist die Innentasche fertig!

Nun die Futtertasche Eures Rucksacks bzw. Tasche nach Anleitung fertignähen. Und Euer Laptop oder Tablet kann immer mit!

Hier habe ich noch ein weiteres Beispiel, wie ich diese Halterung in eine Laptoptasche eingenäht habe.

Viel Spaß beim Nachnähen!

Ines

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Nähgarn, Vlies
Verwendete Produkte:
BERNINA aurora 450
BERNINA aurora 450
Zickzack-Nähfuss # 0
Zickzack-Nähfuss # 0
Schmalkantfuss # 10
Schmalkantfuss # 10
Geradstichfuss # 53
Geradstichfuss # 53

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team