Kreative Artikel zum Thema Nähen

Kostenlose Anleitung Bauchtasche, Hüfttasche oder Umhängetasche

 

Lange waren die Bauchtaschen von der Bildfläche verschwunden. Doch nun sind sie zurück und hochaktuell.

Kein Wunder, ist diese kleine Bauchtasche doch eigentlich sehr praktisch: Alle wichtigen Habseligkeiten sind beisammen und man hat die Hände frei.

Nähanleitung mit Schnittmuster für eine Bauchtasche

Material:

Bauchtaschen gibt es derzeit in allen möglichen Formen und Materialien.

Durch das selber Nähen besteht die Möglichkeit, ein ganz persönliches Unikat zu erschaffen.

So wollte ich eine Tasche haben, die Platz für meinen recht großen Geldbeutel hat. Zudem sollte das Material etwas Besonderes haben. Darum habe mich für einen 100% Wollfilz entschieden. Dieses Mal habe ich den wunderschönen Filz von der badischen Filzfabrik in Hilzingen verwendet.

Da Industriefilz recht aufwendig in der Herstellung ist, hat dieser auch seinen Preis. Einfach mal umhören. Bei uns am Bodensee gibt es in Hilzingen eine alteingesessene Filzfabrik, die einen Fabrikverkauf anbietet. Dort werden auch mal Reststücke günstig angeboten. Gerade für die Bauchtasche braucht man nicht viel Material.

Die Bauchtasche ist so genäht, dass ihr auch gern Stoffe verwenden könnt. Sie hat ein Futter was bei Wollfilz eigentlich nicht nötig wäre.

Da Upcycling aktuell auch ein großes Thema ist, habe ich als Gurtband alte Hosenträger verwendet. Diese sind vom einem Gebrauchtwarenmarkt. Aber auch auf Flohmärken findet man diese. Wer dies nicht möchte, kann einfach im Nähfachgeschäft Gurtband mit passenden Schnallen kaufen und entsprechend einnähen.

Wie trägt man Bauchtaschen?

Bauchtaschen kann man natürlich ganz klassisch, so wie einen Gürtel, um die Taille tragen. Stylish sieht diese Tasche aber auch über der Schulter aus. Sei es hinten oder vorn getragen. Ich weiß noch, früher war es absolut angesagt, die Bauchtasche hinten über der Schulter zu tragen. Doch heutzutage sieht das gute Stück trendiger über der Brust aus. Ganz mutige Fashionistas tragen die Bauchtasche sogar über den Mantel, so dass die Tasche im Fokus des Outfits steht und gleichzeitig als Gürtel dient. 

Material:

  • ca. 40cm Stoff oder Filz
  • ca. 40cm Futter / bei Filz ist es nicht zwingend nötig
  • Endlosreißverschluss ca. 30cm + 1x Zipper
  • Gurtband mit Verschluss entsprechend der Taille oder alternativ Hosenträger

Kostenloses Schnittmuster

Das kostenlose Schnittmuster findest du hier: Schnittmuster_Bauchtasche_FraeuleinOtten_Bernina

Es sind insgesamt 5 Schnittteile.

Die Vorlage bitte nur für private Zwecke nutzen. Meine Ideen und Anleitungen dürfen nicht kommerziell genutzt werden!

Und so wird sie genäht:

  1. Zuerst alle Schnittteile ausschneiden.

2. Dann den verdeckten Reißverschluß nähen. Am Vorderteil oben 1,7cm umbügeln. Den Endlosreißverschluss in der Mitte teilen. Die eine Reißverschlusshälfte an der nicht umgebügelten Seite rechts auf rechts mit Hilfe eines Reißverschlussfußes (z.B. Reißverschlussfuß Nr. 4) annähen.

Die andere Reißverschlusshälfte auf das umgebügelte Rückteil legen. sodass wie im Bild zu sehen, der Reißverschluss rechts auf rechts bündig an der Versäuberungskante liegt.

3. Den Zipper einfädeln. Nun liegt der Reißverschluss schön verdeckt im Stoff.

4. Das Futter an die Vorderseite annähen. Dieses wird an die Nahtzugabe Außenstoff und Reißverschluss genäht. Dabei kann man sich an der Naht des Außenstoffes orientieren und mit einem minimalen Abstand von knapp 0,2 cm parallel nähen.

5. Sodass es im Anschluss wie auf den zwei Bildern unten aussieht.

6. Jetzt den runden Deckel annähen. Rundungen stecke ich, wie im Bild zu sehen, lediglich in der Mitte fest. Ich halte es entsprechend während dem Nähen fest. Wer will, kann sich es aber auch gern mit Stecknadeln feststecken. Dafür verwende ich den Nähfuß 1.

7. Den Futterdeckel an das vordere Futterteil nähen.

8. Danach das Rückteil des Futters und den Außenstoff an Vorderteil nähen.

9. Beim Futterteil eine Wendeöffnung von ca. 8 cm offen lassen und im Anschluss die Tasche wenden. Die Wendeöffnung kann dann geschlossen werden.

10. Links und rechts entlang des Reißverschlusses sind die Seiten noch offen. An der Stelle kann nun das Gurtband eingesetzt und anschließend festgenäht werden.

11. Die zwei Seitennähte können noch versäubert werden.

12. Da ich Hosenträger verwendet habe, habe ich nur ein Stück Filz angenäht, um die Hosenträger Clips daran festmachen zu können.

Fertig ist die Bauchtasche 🙂

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Brigitte Gaßmann

    Hallo finde diese Tasche toll, eine Frage

    was für eine Filzstärke kann man verwenden.

  • Ciki Bach

    Danke für das tolle Schnittmuster. Für die Leser aus dem Raum Köln-Bonn. In Köln gibt es ja ein Geschäft nur für Fitz, da wird mam auch super fündig.

  • Anja Jasinski

    Vielen lieben Dank für das SM! Eine Frage habe ich aber noch: Wo genau muss ich den RV am Vorderteil oben annähen? Ist die Umbruchlinie gleich der umbügelten Linie? (im SM aber nicht 2,5 sondern 1,7 cm)Ich würde mich sehr über deine Hilfe freuen, finde die Tasche richtig cool!
    LG Anja

    • Stephanie Friedrich Friedrich

      Hallo liebe Anja,

      auf Bild Nr. 2 kannst du sehen an welcher Stelle genau der Reißverschluss gelegt werden soll. Hier auf dem Bernina Blog gibt es auch Beiträge nur zum Thema verdeckter Reißverschluss evtl. ist dies für dich hilfreich:-) Die umbügel Linie ist 1,7cm

      LG Stephanie

  • Gabriele Zimmermann

    Super Stephie, kommt genau richtig  ! Das wir meine Urlaubstasche!

    Vielen Dank für die ausführlicher Erklärung.

    Liebe Grüße

    Gabi

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Stephie!

    Wie immer bei Dir – so schön und mit einer genauen Anleitung zum Nacharbeiten.

    Liebe Grüße

    Wiebke

    • Stephanie Friedrich Friedrich

      Liebe Wiebke,

      vielen lieben dank für Deinen Kommentar!

      Herzlichst

      Stephanie

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team