Kreative Artikel zum Thema Nähen

Inspirationen rund um Baby und Kleinkind – Ordnung für das Spielzeug

Willkommen zum letzten Teil unser Serie “Inspirationen rund um Baby und Kleinkind” mit dem Thema Ordnung. Spielzeug ist bei uns mittlerweile eingezogen, auch wenn es noch nicht wirklich interessant ist, aber das kommt noch – da bin ich sicher.

Ordnung

Dennoch will auch dieses Spielzeug aufbewahrt und verstaut werden, also musste ein Spielzeugsack her. Zugezogen und weggehängt ist das Spielzeug blitzschnell verstaut und auch noch transportabel für Reisen, auch wenn wir bis dato noch keine geplant haben. Aber für die Ordnung muss vorgesorgt werden.

Material für den Spielzeugsack

Für einen Spielzeugsack braucht ihr folgendes Material:

  • Einen Kreis gequilteten Sweatshirtstoff mit 80cm Durchmesser
  • Breites Schrägband oder einen 4cm breite Streifen Stoff im schrägen Fadenlauf
  • Einen 3,2cm breiten Streifen Stoff im schrägen Fadenlauf oder ein 3cm breites ganz weiches und gut formbares Gewebeband
  • Kordel


Weiter benötigt ihr:

  • den Bandeinfasser 88 für nicht vorgefalzte Bänder und den passenden Nähfuß 95

 

Tutorial für den Spielzeugsack 

Aus eurem gequilteten Sweat schneidet ihr euch einen Kreis mit dem Durchmesser 80cm zu. Meinen Kreis musste ich erst zusammennähen aus zwei Halbkreisen, anders hätte der Stoff nicht gereicht. Die Nahtstelle hab ich mit einem Webband verdeckt. 

Das breite Schrägband, bzw. den 4cm breiten Streifen im schrägen Fadenlauf, schneidet ihr zu 2 Stücken mit einer Länge von jeweils 1,25m. Das Schrägband müsst ihr auffalten für alle weiteren Schritte auffalten und gut auseinanderbügeln. Die weiteren Schritte sind für beide Varianten gleich. Die kurzen Kanten  schlagt ihr jetzt  jeweils 2x 1cm um und steppt diese ab. Nun werden beide langen Streifen der Länge nach halbiert und gebügelt. Jetzt steckt ihr die halbierten Streifen rund um euren Kreis, wie auf dem Bild zu erkennen ist. Der schräge Fadenlauf erweist sich hier als äußerst praktisch für das Stecken und anschließende Nähen der Rundung. 

Das Schrägband näht ihr nun mit einer Nahtzugabe von 6mm fest. Im Anschluss habe ich die Kante meins Kreises mit einem Zick-Zack-Stich versäubert, da mein gequilteter Sweat so sehr gefranst hat. Jetzt kommt der Bandeinfasser ins Spiel. Die versäuberte Kante wird jetzt mit dem 3.2cm breiten Stoffstreifen eingefasst. Mein recht weiches 3cm breites Gewebeband hat funktioniert, dennoch empfehle ich nicht damit das Einfassen zu üben. Das schmalere Band hat sich nicht als der einfachste Partner herausgestellt – aber mit Geduld hat es sehr gut funktioniert. Überhaupt bin ich ein großer Freund des Bandeinfassers und werde den bei Gelegenheit mal mit Jersey testen – vielleicht lassen sich damit Bodies einfassen?

 

Wenn ihr einmal rundherum seid, könnt ihr euch noch eine Aufhängeschlaufe aus dem Band nähen. Dafür näht ihr nach der Runde noch etwas 20cm freies Band zusammen und näht dieses mit breitem Zick Zack an den Rand an. 


 

Jetzt zieht ihr noch zwei Kordel ein, sodass ihr wie bei einem Pompadourbeutel euren Spielzeugsack zuziehen könnt und schon seid ihr fertig und könnt euer Spielzeug bzw. das eurer Kinder oder Enkelkinder verstauen. 


Wir hoffen, euch hat unsere kleine Inspirationsreihe gefallen und wir konnten euch ein wenig inspirieren!

Liebste Grüße Dominique

 


Übersicht aller Beiträge

Die Übersicht zu unserer Serie „Inspirationen rund um Baby und Kleinkind“
– Kuscheln (Walkoverall von Sindy, Jumpsuit von Dominique)
– Unterwegs (Einschlagdecke von Sindy, Spielzeug für Unterwegs von Dominique)
– Dekoration (Kissen von Sindy, Bodenkissen von Dominique)
– Spielen (Kinderzeichnung auf Stoff von Sindy, Entdeckertier von Dominique)
– Ordnung (Treppenkorb von Sindy, Spielzeugsack von Dominique)

 

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Kordel, Schrägband, Stoff
Verwendete Produkte:
BERNINA 570 QE (NEW)
BERNINA 570 QE (NEW)
Bandeinfasser # 88
Bandeinfasser # 88
Bandeinfasserfuss # 95
Bandeinfasserfuss # 95

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team