Kreative Artikel zum Thema Quilten

Patchen und Quilten ohne Konventionen: Runde Formen einnähen und Quilten mit dem Rulerfuß

Heute zeige ich Euch das Einnähen von runden Formen und von Kreisen in den Hintergrundstoff.

Wir wollen dabei aber nicht den Hintergrundstoff zerschneiden, die Formen werden komplett in den Stoff eingenäht.

Eine Methode, die sich perfekt für einen Quilt nach Joan Miro eignet. Schaut Euch einmal die Bilder von Miro an, da seht Ihr viele rundliche, bunte Formen.

Und auch für einen Hintergrundstoff, der als Ganzes erhalten bleiben soll, bei dem das Zerschneiden und Zusammennähen das Muster zerstört. Oder wenn in ein fertiges gepatchtes Teil Kreise oder runde Formen eingenäht werden sollen.

Meine beiden Musterproben habe ich schon vor längerer Zeit während einer Fortbildung genäht, heute werden sie dann endlich fertig.

Runde Formen einnähen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine sehr einfache Methode ist diese:

Rundungen verstürzen:

  • Zwei Stoffquadrate liegen rechts auf rechts übereinander
  • Einen Kreis oder ähnliches markieren
  • Auf dieser Markierung nähen
  • Den Innenkreis jetzt ausschneiden, eine Nahtzugabe stehen lassen
  • Die Nahtzugabe einschneiden

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

  • Die eine Stoffseite durch die Öffnung schieben, die rechten Seiten sind jetzt außen
  • Die Naht gut ausstreichen und bügeln – ich wollte den Ausschnitt eigentlich viel eiförmiger nähen!
  • Jetzt einen Stoffkreis drunter legen und knappkantig steppen von rechts
  • Diese Naht ist auf der Oberseite immer zu sehen

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Eine andere Methode geht so, es gibt aber noch mehrere Möglichkeiten, alle kommen zum gleichen Ziel:

Rundungen einnähen

Bei dieser Methode benötigt Ihr eine „Nähhilfe“. Wasserlösliches Stickvlies eignet sich sehr gut, das Stickvlies kann nach dem Fertigstellen ausgespült werden. Ganz dünnes Vlies oder dünne, weiche Vlieseline geht auch, das Stickvlies zum Ausreißen finde ich zu dick und sperrig für diese Arbeit.

Zunächst meine beiden älteren Muster:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Einen Kreis einnähen

  • Auf das Vlies wird ein Kreis gezeichnet, zum Üben den Kreis nicht zu klein zeichnen, mit 15 cm Durchmesser ist er einfacher zu nähen:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

  • Das Vlies wird auf den Hintergrundstoff gesteckt:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

  • Auf der Linie wird mit einem losen Stich genäht, entweder mit der Heftstichfunktion der Maschine oder mit einer Naht mit loser Oberfadenspannung – dann könnt Ihr später den Unterfaden rausziehen.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

  • Die Stichlänge bei der Heftstichfunktion herabsetzen (ich habe sie auf 1,8 reduziert), die Stiche sind sonst viel zu weit auseinander.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

  • Der Hintergrundstoff wird ausgeschnitten, ca. 1 cm als Nahtzugabe stehen lassen. Die Nahtzugabe einschneiden und auf die linke Stoffseite bügeln:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

  • Der gewünschte Stoff (größer als der Kreis) wird unter den Kreis gesteckt, die rechte Seite schaut durch die Öffnung nach oben. Dicht innerhalb der 1. Naht näht Ihr jetzt mit einer 2. losen Naht das Vlies auf den Stoff:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

  • Das Vlies und der Hintergrundstoff werden hochgeklappt. Ihr seht hier die Zacken der Nahtzugabe auf dem Stoff für den Kreis. Dicht an der Heftstichnaht näht ihr außen rundherum (jetzt aber wieder mit der normalen Sticheinstellung), schön langsam nähen und auf die Zacken achten, den Hintergrundstoff – hier der blaue – gut führen, die Falten vor der Nadel glattstreichen ( wie beim Tepichschnitt). Meine Hände sind an der Kamera – sonst würde alles hier auch glatt liegen:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

  • Die Heftfäden könnt Ihr jetzt mit dem Unterfaden in einem Rutsch rausziehen, den Kreis nahtzugabenbreit ausschneiden.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

  • Der erste Kreis ist fertig:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

 

Einen Kreis in einen Patchworkkreis einnähen:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Das geht eigentlich genauso wie bei einem Stoffstück:

  • Das Vlies mit dem eingezeichneten Kreis auf den Block stecken,
  • auf dem Kreis mit einem losen Stich nähen
  • den Stoff auf der Unterseite wegschneiden
  • und den neuen Stoff für den neuen Kreis unterlegen und annähen – alle rechten Seiten zeigen nach oben:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

 

Verschiedene runde Formen einnähen:

Auch  runden Elemente ohne scharfe Ecken oder spitze Winkel lassen sich so einnähen. Ihr zeichnet Euch diese Form wieder auf das Vlies – hier ist es das wasserlösliche Soluvlies – und näht wie bei dem Kreis rundherum:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Hier muss ich noch quilten – ich zeig es Euch später.

 

Bögen einnähen

Mehrere Bögen auf ein Vlies zeichnen und auf den Stoff stecken, die Linien wieder nähen. Bei diesem Muster habe ich jeden 2. grünen Bogen ausgeschnitten und mit dem gemusterten Stoff hinterlegt – genau wie bei den Kreisen. Es wird aber jeder Bogen einzeln genäht – einer nach dem anderen. Bei der Fortbildung – die Fotos sind von dort – habe ich mit dem Reißverschlussfuß genäht – dann näht man dichter an der schon vorhandenen Naht (die Naht mit den Heftstichen).

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Mein 2. Musterbeispiel habe ich in eine Projektmappe verwandelt. Eigentlich war das nur ein Teilstück, ich wollte mehrere dieser Teile zusammensetzen. Das muss ich aber neu anfangen, mir war der passende Stoff ausgegangen. Im Januar zeige ich Euch dann diese Arbeit.

Bevor es weitergeht, denkt jetzt an die Kaffeepause !

 

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Das Quilten mit dem Rulerfuß#72 von BERNINA  werden einige von Euch auch bald können – es gibt die Rulerfüsse  als Preise bei dieser Mitmachaktion von BERNINA zu gewinnen, wenn Ihr Euren fertigen Quilt bis zum 28. Februar 2019 hier in der Community zeigt.

Eine ganz andere Möglichkeit für das Quilten möchte ich hier nur kurz erwähnen. Es gibt auf vielen neueren Nähmaschinen einen “Quiltstich” – der so aussehen soll wie per Hand gequiltet. Da wird als Obergarn das durchsichtige Garn – Transfil von Mettler – eingesetzt. Probiert es auch einmal aus, nehmt aber lieber ganz normales Obergarn, der Nylonfaden ist recht hart auf der Oberseite eines Quilts. lest dazu dann meine Versuche, die Maschine muss etwa anders eingestellt werden: Quilten mit der Hand oder Maschine. 

Ihr könnt noch mehr über das Quilten mit den Rulern in den früheren Beiträgen von mir lesen: Rulerfuss

Der Kreis im Kreis bekommt noch viele Kreise rundherum. Gequiltet habe ich mit dem Rulerfuß#72 und den Kreisrulern:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Vor dem Quilten wird die Maschine gesäubert, ein Tropfen Öl tut ihr auch gut, zum Quilten setze ich eine Stepp- und Quiltnadel ein.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Der Transporteur wird versenkt, der Unterfaden wird hochgeholt.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Ich quilte mit dem Poly Sheen Multicolorgarn von Mettler.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Auf einem Probestück probiere ich die richtige Oberfadenspannung aus. Ich reduziere so lange, bis der Unterfaden nicht mehr zu sehen ist. Gleichzeitig ist das dann auch die „Warm-up-übung“ fürs Quilten:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Und es kann losgehen:

Unterfaden hochholen und einen Kreis neben dem anderen quilten:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

 

Quilten mit dem Rulerfuß+72 und den Echo-Quilt-Klipps:

Diese kleinen Scheiben werden auf den Rulerfuß#72 geschoben:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Mit den Markierungen auf den kleinen Kreisen können jetzt „Echo-Quiltlinien“ gequiltet werden. Immer parallel zu einer Naht oder um die Schablonen herum werden jetzt mehrere Nähte gequiltet, das sind hier meine ersten Übungen mit diesem tollen Zusatzteil:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Die Randstreifen steppe ich ab mit dem Schmalkantfuß#10D, die Führungsschiene läuft genau im Nahtschatten, die Nadelposition 2 nach rechts – und schon gibt es eine schöne, gleichmäßige Steppnaht:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Meine beiden Musterproben sind fertig und verarbeitet:

Ein Kissen mit all den Kreisen:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Und die Projektmappe mit den Bögen:

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Quilten mit dem Rulerfuß #72 und den BERNINA Rulern.

Viel Spaß beim Einnähen nach diesen recht einfachen Methoden

wünscht Euch

Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Birgit Berndt

    Liebe Wiebke,

    du hast das wieder so schön und anschaulich erklärt. Einfach super. Sofort kribbelt es in den Fingern, aber leider komme ich nicht nach, die Zeit reicht einfach nicht. Muss sehen, wieviel ich noch schaffe.

    Liebe Grüße

    Birgit

  • Monika Többe

    Liebe Wiebke, detailgetreu und exat – wie immer !!! DANKE SCHÖN für die umfangreiche Arbeit mit den Fotos! Diese Vorgehensweise werde ich auch probieren. LG monika

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Monika !

      Vielen Dank, einen schönen 1. Advent  und viel Spaß beim Ausprobieren.

      Liebe Grüße

      Wiebke

  • sabinemoertz

    Liebe Wiebke! Du hast wieder so eine großartige Fleißarbeit abgeliefert! Ich möchte den Anfängern unter den Patchworkern  Mut machen: das scheint vielleicht als sei es kompliziert, aber folgt Wiebke´s Bildern und es gelingt gut!

    Traut Euch! Lieben Gruß! Sabine

    • Wiebke Maschitzki

      Danke, liebe Sabine.

      Meine mails an Dich kommen heute immer zurück?

      Liebe Grüße

      Wiebke

  • Petra

    Hallo  Wiebke,

    wieder  zeigst  Du  uns  neue  Möglichkeiten  unser  schönes  Hobby  zu  vervollkomnen.  Schritt  für  Schritt  erklärt,  sollte  es mir   nicht  schwer fallen, einiges nach zu  arbeiten. Wennn  ich  mir  das  alles  ansehe,  habe  ich  mehr  Ideen  als  Zeit.

    Noch  wartet  der  “Rizzi  trifft  Hundertwasser”  auf  seine  Fertigstellung. Bald  werde  ich  mit  dem  Quilten  beginnen.

    Danke   fürs  Zeigen

    Lieben  Gruß  Petra

  • linsmaier

    Hallo Wiebke ich finde deine Arbeiten einfach toll. habe deine Haube für die Nähmaschine genäht.Jetzt möchte ich 1 Baldachin für meine Enkelin Quilten + Nähen.2,00 Meter x 1,00 Meter.  Mond und Sterne habe ich geschafft,aber die Bäume +Schafe . Kann man dieses Bild überhaupt Quilten und wie. Das Bild ist von mir und es soll unbedingt dies sein.Lieben Gruß Annegert

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Annegret!

      Du kannst doch versuchen die Linien nachzuquilten = Nähmalen mit der Maschine. Die Bäume bekommen dann einige Blätter, die Schafe etwas kringelige Wolle  usw.

      Viel Spaß beim Arbeiten mit dieser schönen Vorlage.

      Deine mails kann ich nicht öffnen.

      Liebe Grüße

      Wiebke

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team