Kreative Artikel zum Thema Nähen

Tutorial: Beuteltasche aus Kork mit verschraubbaren Oesen

Ein Taschenbeutel stand schon lange auf meiner Wunschliste an Dingen, die ich gerne einmal nähen wollte. Allerdings bin ich bislang immer an den passenden Ösen gescheitert. Extra eine Spindel- oder Nietenpresse anzuschaffen war mir zu teuer. Das wäre so ein Werkzeug gewesen, das für viel Geld zwei, dreimal im Jahr genutzt worden wäre. Und ein grosser Freund von Plastik- oder Metallnieten mit einfachem Werkzeug in ein mit viel Arbeit genähtes Projekt reinzumurksen bin ich auch nicht. Auf der Suche nach neuem Zubehör für meinen Shop bin ich auf hochwertige Metallösen gestossen, die sich verschrauben lassen. Das ist anwenderfreundlich – und vor allem sind sie wiederverwertbar. Dann stand der Beuteltasche aus Kork nicht mehr im Wege. Auf gehts.

Material für 1 Beuteltasche:

2 Stck Korkstoff/Korkleder ca 50cm x 70cm
8 Metallösen, verschraubbar (im Foto sind es nur 6, es braucht für den Beutel 8 Stck)
1 Magnetdruckknopf
1 Reststück Vliesofix
50 cm Taschenvlies
50cm x 100cm Futterstoff

 

Die verschraubbaren Ösen haben einen Innendurchmesser von ca. 8mm und fassen eine Gewebedicke von 3-4 mm. Sie sind somit bestens für viele Taschenprojekte geeignet.

Aus beiden Korkstoffen schneide ich jeweils 2 Streifen à 47cm x 25cm. Zusätzlich schneide ich 2 Streifen 47cm x 5 cm aus der Korkfarbe, die im oberen Bereich des Taschenbeutels gewählt ist. Das Reststück dunkler Kork (hier dunkelblau) habe ich während des Arbeitsprozesses mit Vliesofix hinterbügelt, es dann aber wieder verworfen. Also diesen Streifen so belassen wie er ist.

Ober- und Unterteile werden rechts auf rechts gelegt und mit Wonderclips fixiert.

Mit 1cm Nahtzugabe werden sie zusammengenäht. Die Nahtenden jeweils gut sichern.

Die Nahtzugabe schlage ich zur Oberseite des Beutels hin und steppe sie knappkantig mit dem Geradstichfuss mit Gleitsohle #53 schmal ab. Stichlänge 3 mm.

Beide Aussenteile sind fertig.

Diese lege ich rechts auf rechts zusammen.

Bitte darauf achten, dass die Kanten der umgeschlagenen Nahtzugaben bündig sitzen.

Auch hier werden die Seiten, sowie der Boden rundherum mit 1 cm Nahtzugabe geschlossen. Über die dickere Lage Nahtzugabe kann 2-3 mal hinweggenäht werden.

Die Bodenecken der Aussentasche müssen schön schmal, ohne viel Nahzugabe für dieses Modell sein. Daher schneide ich vorsichtig einen Teil der Nahtzugabe ab.

 

Die äussere Tasche wird nun gewendet, die Ecken spitz und sauber ausgearbeitet. Dann bügle ich mit einem kleinen Bügeleisen die Nahtzugaben von innen flach. Ggf mit einer Lage Backpapier arbeiten. Temperatureinstellung Bügeleisen: Polyester. Ich gebe hier keine Gewähr für andere Korkstoffe als die aus unserem Shop.

Dann falte ich die Aussentasche zu dieser Form. Beide Spitzen zeigen bündig nach unten. 

Die Spitzen werden nach oben geklappt und mit Wonderclips fixiert.

Die Nahtlinien markiere ich im Abstand von der Spitze mit 2 cm und mit 6 cm. 

Anschiebetisch der Nähmaschine entfernen und die Tasche über den Freiarm ziehen. Dann beide Nähte setzen. Hier wird zweimal vorwärts und rückwärts genäht.

Nun schaut die Aussentasche schon nach Tasche aus.

Für das Innenfutter schneide ich 2 Stck 48cm x 47cm zu. Hier kann nach Belieben mit ein- oder aufgenähten Innentaschen gespielt werden. Dann werden beide Teile auf das leicht stabilisierende Taschenvlies gelegt und mit einigen Linien kreuz – und quer auf das Vlies fixiert. 

Beide Seiten werden zusammengenäht und eine Wendeöffnung im Futterboden von ca 15 cm offen gelassen. Die Bodenecken des Taschenfutters entsprechen der Abmessung der Ecken der Aussentasche. Hier bitte zuvor an der Aussentasche nochmals korrektes Mass nehmen. Überstehende Bodenecken zurückschneiden.

Nun messe ich den Umfang der oberen Kante des Taschenfutters nach und nähe dementsprechend beide 5 cm breiten Korkstreifen zu einem Ring zusammen.

Das Innenfutter wird auf rechts gedreht, der Korkring oben drübergezogen und mit Wonderclips fixiert.

Dann steppe ich diesen Korkstreifen an der Randkante mit max 5 mm Nahtzugabe fest. Anschliessend wähle ich einen Zierstich (in diesem Fall den Leiterstich aus den Quiltstichen der 880) und nähe damit den unteren Rand des Korkstreifens am Innenfutter fest. Dieser Korkstreifen gibt mir für die eingearbeiteten Ösen eine gute Stabilität und schaut einfach profesionell aus.

Im Sortiment finden sich nun auch quadratische Magnetdruckknöpfe. Es geht halt nicht nur rund, sondern manchmal auch eckig. Diesen arbeite ich nun durch den Kork, den Futterstoff, sowie das Vlies ein. Wichtig: setzt den Magnetdruckknopf tief genug in den Korkstreifen, da später die Tasche noch eine Abschlussnaht an der oberen Kante von 1 cm Nahtzugabe erhält.

Das Gegenstück liegt genau paralell auf der anderen Seite. Die Metallflügel der Magnetdruckknöpfe nach aussen biegen. Ggf eine Zange zu Hilfe nehmen. Dabei unbedingt den Magnetdruckknopf mit etwas Stoff oder Vlies schützen, damit er keine Kratzspuren von der Zange bekommt (Erfahrungswert aus Kursen).

Aussen und Innentasche werden rechts auf rechts ineinandergeschoben.

Die obere Randkante schliesse ich rundherum mit 1 cm Nahtzugabe.

Nun kann ich die Beuteltasche durch die Wendeöffnung im Innenfutter verstürzen, anschliessend den Taschenboden am Innenfutter mit der Nähmaschine verschliessen.

Die obere Kante, die mit 2 Lagen Kork, Vlies und Futterstoff etwas starr und komplex erscheint, wird mit den Fingern Stück um Stück schön ausgearbeitet, mit Wonderclips fixiert und mit einem 3 mm Stich und Ledernadel wieder mit 1 cm Nahtzugabe rundherum abgesteppt. Dann markiere ich die Öffnungen für die Ösen. Links und rechts vom Druckknopf wähle ich je 7 cm in 2,5cm Abstand zur Taschenkante. Und an den Seiten des Beutels markiere ich jeweils von der Seitennaht einen Abstand von 3,5cm, wieder mit der Höhe von 2,5 cm.

Wer unsere Loxx Knöpfe kennt und damit arbeitet, kennt auch das beiligende Stanzwerkzeug um ein Loch im Durchmesser von 10mm ins Nähgut zu schlagen. Dieses Tool passt auch perfekt für unsere neuen verschraubbaren Ösen. Ich positioniere es nach und nach auf alle 8 Markierungen und schlage mit dem Hammer die Öffnung in den Rand meines Taschenbeutels hinein. Bitte eine Kunststoffplatte oder alte Schneidematte darunterlegen.

Die verschraubbare Öse drehe ich auseinander. Sie besteht aus zwei Teilen. Das Kopfteil mit Drehgewinde zeigt immer nach aussen, das Unterteil, mit innenliegendem Gewinde zeigt in die Innentasche. 

Ich schiebe das Unterteil der verschraubbaren Öse also zuerst von innen durch eine gestanzte Öffnung.

Dann setze ich das Gegenstück auf und drehe es gut fest. Fertig. Die Öse sitzt perfekt und hält. Ausserdem ist sie aus massivem Material und hochwertig vernickelt.

Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten an Trageriemen. Die einfachste ist sicherlich die Kordel. Ich habe mich entschieden einen schmalen Trageriemen aus Korkleder zu fertigen. Hierzu schneide ich aus dem restlichen dunkelblauen Kork 4 Streifen (ca 50cm) à 2 cm aus. Mit dem Bügeleisen setze ich alle geraden Endstücke mit Vliesofix zusammen und erhalte einen langen Streifen von ungefähr 200cm Länge. 

Die Anstossenden müssen mit der Nähmaschine gut zusammengesetzt werden. Zuerst wähle ich den Geradstich in kurzer Stichlänge und versetzter Nadel.

So vernähe ich die ersten Stiche, entweder rechts oder links der Anstosskanten.

Dann wähle ich den Zickzack, Höhe 0,45mm und Breite 6mm.

Nun fasse ich die zusammengebügelten Anstosskanten mit dem engen Zickzack gut zusammen und vernähe zum Schluss wieder wie zuvor.

Dann lege ich den Korkstreifen mit Hilfe der Wonderclips zusammen und nähe ihn sehr knappkantig ab, Stichlänge 3mm. Beide Endstücke lasse ich ca 10cm weit offen.

Das Korkband ziehe ich nach und nach durch alle 8 Ösen. Beide offenen Enden treffen an einer Taschenseite zusammen.

Die fast fertige Beuteltasche stelle ich nah zur Nähmaschine und ziehe den Korkstreifen so weit durch die Ösen, dass ich nun bequem den Riemen schliessen kann. Zuerst schliesse ich die letzte Anstosskante, wie zuvor gezeigt, dann nähe ich den restlichen Streifen knappkantig fertig.

Das lange Band wird entsprechend nachgezogen, so dass es zugleich auch als Taschenhenkel dient. Und fertig ist die Beuteltasche.

 

 

 

 

Wer Lust und Gefallen daran gefunden hat, findet wie üblich alle Materialien in unserem KorkundKulör Shop. Das neue Zubehör, sowie einiges weitere Spannende wird ab nächsten Montag verfügbar sein.

Herzlichst,

Jutta

Kostenloses Schnittmuster mit Nähanleitung für eine Beuteltasche aus Kork  #schnittmuster #nähen #tasche #beutel #rucksack #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Kostenloses Schnittmuster mit Nähanleitung für eine Beuteltasche aus Kork  #schnittmuster #nähen #tasche #beutel #rucksack #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Kostenloses Schnittmuster mit Nähanleitung für eine Beuteltasche aus Kork  #schnittmuster #nähen #tasche #beutel #rucksack #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Kostenloses Schnittmuster mit Nähanleitung für eine Beuteltasche aus Kork  #schnittmuster #nähen #tasche #beutel #rucksack #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Futterstoff, Korkleder, Korkstoff, Magnetdruckknopf, verschraubbare Oesen, Vliesofix
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Geradstichfuss # 53
Geradstichfuss # 53

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sabine Kaiser

    Hallo Jutta, würden Sie auch verraten, wie  die tollen Ösen genau heißen (Marke)und wo man sie kaufen kann? Vielen Dank

  • Sabine Kaiser

    Ein toller Beutel. Ich habe auch schon einige genäht. Vielen Dank für den Tip mit den schraubbaren Metallösen. Ich hatte mit den anderen Ösen schon oft ein Problem. Weiter so.

     

  • ERIKA BORNEMANN

    Liebe Jutta,

    das ist ja mal ein wunderschöner Beutel und die Metallösen eine prima Entdeckung.

    Danke für de Tipp und die schöne Anleitung.

    Der Beutel sieht mit dem Korkstoff ganz prima aus.

    Liebe Grüße

    Erika

    • Jutta Hellbach

      Hallo Erika,

      vielen Dank, es freut mich, dass dir der Beutel gefällt und die Ösen hast du ja auch gleich bestellt um dir einen eigenen zu nähen. Viel Spaß damit!

      Liebe Grüße,

      Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team