Kreative Artikel zum Thema Nähen

Adventskalender 2018 – das elfte Türchen

Spitzen-Bolero zum Selbermachen: Das perfekte Finish für euer Weihnachts-Outfit

Habt ihr schon alles vorbereitet für die Weihnachtstage? Das Menü, die Musik, die Deko und (selbstgemachte) Geschenke für alle? Und was werdet ihr tragen? Dieses Jahr werde ich mein Weihnachts-Outfit mit einem hübschen Spitzen-Bolero abrunden. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch zeigen, wie ihr ganz schnell und einfach selbst einen nähen könnt.

Was wir benötigen?

Spitze ist in so vielen Ausführungen und Farben verfügbar. Sie verleiht jedem Outfit eine gewisse Eleganz und Feierlichkeit. Für diesen Bolero habe ich als Grundlage ein existierendes Blusenmuster verwendet. Im Prinzip könnt ihr dafür jedes beliebige Blusenmuster verwenden. Am besten nehmt ihr ein Muster, das ihr schon mal verwendet habt. Auf diese Weise könnt ihr sicher sein, dass der Bolero optimal passt. Zusätzlich zu den Grundmaterialien benötigen wir ausserdem:

  • Blusenmuster
  • Musterpapier
  • Spitze (ca. 1 bis 1,5 Meter)
  • Farblich passender Faden


Anpassen des Musters

Für den Bolero benötigen wir die Vorderseite, die Rückseite und die Ärmel des Blusenmusters. Mein Blusenmuster ist weit geschnitten, ihr könnt natürlich auch einen engeren Schnitt verwenden. Zunächst müssen wir abmessen, wie lang der Bolero ab der Schulternaht werden soll. In meinem Fall habe ich mich für ein Modell bis zur Taille entschieden. Übertragt die Musterteile auf das Musterpapier und passt die Teile wie folgt an:

  • Vorderseite: Schneidet das Muster auf der Mittellinie durch. Falls das Muster einen geschnittenen Saum hat, schneidet diesen ab. Kürzt das Muster im unteren Bereich und lasst dabei einen Saum von ca. 2 cm.
  • Rückseite: Kürzt das Muster im unteren Bereich auf die gleiche Länge wie die Vorderseite. Achtet beim Kürzen der Muster auf etwaige Sichtnähte.
  • Ärmel: Kürzt die Ärmel auf die gewünschte Länge. Ich habe mich für Dreiviertelärmel entschieden.

Beim Kürzen eures Musters könnt ihr die Ärmel auch etwas länger lassen und dann den fertigen Bolero auf die richtige Länge abstecken. Für diesen Bolero habe ich Spitze mit gewelltem Rand ausgewählt, weshalb es vorne und an den Ärmeln keinen Saum gibt. Möchtet ihr lieber Spitze ohne gewellten Rand verwenden? Dann solltet ihr darauf achten, das Muster etwa 2 cm länger zu belassen, um einen sauberen Finish zu gewährleisten.

Ausschneiden des Stoffs

Die Spitze, die ich für diesen Bolero verwendet habe, ist etwas grober. An der Webkante hat sie einen gewellten Rand. Diesen Wellenrand habe ich als Blickfang gewählt, für vorne in der Mitte und an den Ärmeln. Richtet die Musterlinie, von der Mitte (vorne) bis zur Linie des gewellten Rands aus. Bei den Ärmeln arrangiere ich die Spitze im unteren Bereich des Ärmels. Dementsprechend haben wir keinen Saum an den Ärmeln. Dreht das Musterteil von der Position, von der ihr das Muster normalerweise ausschneiden würdet, um eine Vierteldrehung.

Zusammennähen des Boleros

Die meisten Blusenmuster haben einen vorderen Saum, der entsprechend genäht werden muss. Näht nun die Schulter- und Seitennähte von der Vorder- und Rückseite. Benutzt zur Endverarbeitung der Nähte die Overlock oder macht eine französische Naht.

Für den Ausschnitt: Faltet die Spitze 1 bis 1,5 cm nach innen und näht sie mit einem Zickzack-Stich. Möchtet ihr lieber Spitze ohne gewellten Rand verwenden? Faltet die Nähte vorne in der Mitte um 2 cm nach innen und näht sie mit einem Zickzack-Stich. Alternativ könnt ihr auch eine schmale Naht nähen.

Näht zuerst den Saum des Ärmels und dann den Ärmel an. Diese Naht könnt ihr auch mit dem Overlock nähen. Den unteren Teil des Ärmels könnt ihr auch fertig nähen, indem ihr ihn nach innen faltet und in einen Saum einnäht. Näht den Saum am unteren Teil des Boleros.

Fertig zum Strahlen!

Siehe da, euer Bolero ist fertig! Damit wird euer Lieblings-Outfit zu einem echten Hingucker und ihr könnt die Weihnachtszeit so richtig geniessen!

Habt ihr den Bolero genäht? Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mich auf Instagram mit @Lisa_sews markiert.

Frohe Weihnachten!

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Nähgarn, Schnittmuster Bluse, Spitzenstoff
Verwendete Produkte:
bernette 38
bernette 38

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Helga Burkart

    Hallo Lisa,

    das ist ja mal eine supergute Idee –  gefällt mir sehr gut.  Vielen Dank!

    Ich eile ins Stoffgeschäft…!!!

    Nun wünsche ich Dir noch eine schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute und ein kreatives Neues Jahr 2019 mit vielen Ideen.

    Viele Grüße

    Helga

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team