Kreative Artikel zum Thema Nähen

DIY-Anleitung: einen Cardigan selber nähen

Cardigans kann Frau bekanntlich ja nicht genug haben. Sie sind nicht nur ein tolles Modeccessoire sondern auch irrsinnig praktisch, weil sie einfach eben mal drüber gezogen werden können. Ich habe inzwischen eine recht stattliche Sammlung, stelle allerdings fest, dass ich am liebsten zu den dünnen, weich fallenden greife, die sich zu vielem gut kombinieren lassen. 

Am liebsten habe ich Cardigans aus weichem Strickstoff und Materialien wie Modal oder Viskose. Dazu zählen auch leichte unifarbene Jerseystoffe, die sich für so ein Projekt wunderbar eignen und sich das ganze Jahr über tragen lassen. Hier im Beispiel habe ich wunderbar weichen Viskosestrick von Hilco vernäht, den ich vor kurzem bei Grelustoffe entdeckt habe.

Ich habe mir irgendwann ein einfaches Schnittmuster zusammengebastelt, das ich immer wieder gerne nähe und weil ich schon so oft auf den Schnitt angesprochen wurde, dachte ich, ich zeige euch in ein paar wenigen Schritten, wie ihr euch selbst so einen Cardigan nähen könnt.

Nähanleitung: Cardigan selber nähen

Ich nehme als Basis einen locker sitzenden T-shirtschnitt. Locker deshalb, weil ich die Cardigan immer über einem anderen Kleidungsstück trage und möchte, dass sie locker sitzt.

Zeichnet als erstes Rückenteil (RT), Vorderteil (VT) und die Ärmel ab.

Ihr könnt nun den Schnitt beim RT und beim VT einkürzen. Ich messe dabei unter dem Ärmelausschnitt in meiner Größe etwa 10cm nach unten. Ihr könnt das bei euch selbst noch anpassen, z.b. wenn ihr eine große Oberweite habt und die Höhe variieren.

Das VT endet bei mir jeweils an der Schulter und ich schneide hier einfach senkrecht ab. Dadurch ist es wohl vorerst sehr schmal, aber ihr werdet sehen, wir nähen am Ende noch einen Kragen an, damit ihr wieder auf die volle Breite an der Vorderseite eurer Cardigan kommt.

Dann schneidet für das untere RT ein Rechteck im Bruch zu, das ca. 20cm länger ist, als euer RT. Ebenso macht ihr es mit euren VT.

Auch bei der Länge könnt ihr den Schnitt an eure Bedürfnisse anpassen. Ich habe für meine Größe etwa 42 cm in der Länge gewählt.

Nun kräuselt ihr das Rechteck für das Rückenteil an einer Seite auf die Länge des RT.

Danach steckt ihr die Teile rechts auf rechts zusammen und näht sie anschließend zusammen. Achtet darauf, dass die Falten regelmäßig verteilt sind.

Ebenso macht ihr es mit den beiden VT.

Nun werden die Schulternähte geschlossen. Legt dafür die VT rechts auf das RT.

Setzt danach die Ärmel ein.

Jetzt könnt ihr die Seitennähte der Ärmel und zwischen RT und Vorderteil in einem Zug schließen.

Das Ganze sieht jetzt schon sehr nach einer Cardigan aus, oder? Was nun noch fehlt ist der Kragen und die Bündchen.

Messt euch nun die Länge für den Kragen aus und schneidet dann in eurer Länge einen 12-15cm breiten Streifen zu. Ich empfehle dafür den Fadenlauf entlang der Längsseite des Streifens zu wählen.

Faltet den Streifen nun in der Mitte und steckt ihn entlang euer Vorderseite der Cardigan fest und näht ihn dann ungedehnt fest.

Jetzt sind wir fast am Ende angekommen. Wir nähen noch jeweils ein Armelbündchen an die Ärmel und auch an der Unterkante der Cardigan wird ein schmales Bündchen genäht.

Messt euch dafür die Länge aus und multipliziert das Ganze mal 0.8. So erhaltet ihr ein leicht gedehntes Bündchen, das am Ende nicht absteht.

Faltet das Bündchen der Länge nach rechts auf rechts und näht es an den beiden kurzen Enden zusammen.

Wendet das Bündchen und näht es einmal entlang eurer Cardigan gedehnt an. Achtet darauf, dass ihr an den Seiten schön bündig abschließt. Ich emfpehle hier die ersten Zentimeter mit der Nähmaschine vorzunähen. Ihr könnt diese Stelle danach noch absteppen oder mit ein paar Stichen fixieren.

Und fertig ist euer gutes Stück!

Selbst genähter Cardigan

Ein schnelles Projekt für Zwischendurch mit großer Wirkung.

Cardigan selber nähen

Ich hoffe, ihr könnt meiner schnellen Anleitung folgen und würde mich freuen, wenn ihr sie einfach mal nachnäht!

Viel Spaß und alles Liebe, 

Andrea

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Cornelia Laube

    DANKE für diese tolle “Konstruktionsanleitung”! Ich habe sie mir gleich ausgedruckt und werde sicher mehrere Exemplare nähen. Dieser Cardigan ist einfach genial, wenn man das Mannequin-Alter längst hinter sich gelassen hat (Ü60) und die Körpermitte unsanft in die Breite gegangen ist. In meinen Jersey-Vorräten werde ich mit Sicherheit fündig…

    Viele Grüße aus dem hohen Norden

    Cornelia

    • liebedinge

      Ach das freut mich ja zu hören! Ja, das ist ja tatsächlich das tolle am Selbernähen, dass man sich Schnitte gut anpassen kann! Viel Spaß beim Nähen!

      Lg Andrea

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team