Kreative Artikel zum Thema Nähen

Der Overlockfuß für die Nähmaschine – ein oft verkannter Helfer

In der hübschen und praktischen Zubehörbox meiner BERNINA 570 QE reiht sich ein Nähfüßchen an das andere. Die meisten Nähfüße sind abgestimmt auf die 9 mm Stichbreite und auf den BERNINA Dual Transport der Maschine und somit ziemlich groß und markant. Da ist es kein Wunder, dass man ein kleines, schmales Füßchen aus dem Lieferumfang fast schon übersieht.

Overlockfuß 2A

Zubehörbox Bernina

Laut Anleitungsbuch ist der Fuß

„bestens geeignet zum Anfertigen von Overlocknähten und Versäubern von Kanten in elastischem Material. Die Stoffkanten rollen nicht ein, und es entsteht eine flache elastische Naht.“

Nun habe ich aber für elastische Stoffe meine Overlock BERNINA 1300MDC. Wozu braucht es da Overlockstiche an der normalen Nähmaschine?

Nun, nicht jeder hat eine Overlock bzw. nicht immer möchte man die Overlock für eine kleine Naht umfädeln. Und da ist der Nähfuß 2A wirklich praktisch, denn seine Besonderheit ist ein kleiner Metallstift, der dafür sorgt, dass sich spezielle Stiche auch an weichen und dünnen Stoffkanten nicht zusammenziehen.

Die Unterseite des Füßchens

Overlockfuß von unten

Hier kann man die kleine Metallnase gut erkennen. Sie wird an der Stoffkante entlang geführt und hält Nutzstiche aller Art in Form. Besonders eignen sich natürlich Overlockstiche.

Für ein aktuelles Nähprojekt habe ich diesen oft verkannten Fuß nun endlich mal benutzt und ich muss sagen, ich bin sehr angetan. Ich habe einen Hundemantel aus Softshell genäht und damit die Schnittkanten schön weich und dünn bleiben, habe ich entschieden, sie nur offenkantig zu umnähen. Ich wählte im Display der Maschine den Fuß 2A an

Display Wahl Füßchen

und die Maschine passte automatisch die maximale Stichbreite bei meinen gewählten Stich an. Ich entschied mich für Stich Nummer 13, den Stretch Overlock

Automatisch bebrenzte Stichwal Display

Das passende Garn

Zuerst testete ich den Stich mit dem zart glänzenden Stickgarn PolySheen in hellgrau. Doch angesichts der Tatsache, dass es ein Hundemantel werden sollte, entschied ich mich am Ende doch für das etwas robustere Silk-Finish-Cotton von Mettler in dunkelblau. Hübsch und gleichmäßig wurde der Stich in beiden Garnsorten.

Garnauswahl Mettler Amann

Hilfreiche Funktion

Alle Außenkanten des Hundemantels wurden also einfach umnäht. Ich habe dabei die Start/Stopp Funktion der Maschine genutzt. Musterstiche nähen sich am besten in mittlerem Tempo und weil auf lange Strecken das „Gas geben“ via Pedal eher lästig ist, ist es schön, wenn man sich nur aufs Stoff führen konzentrieren braucht. Dazu habe ich den Geschwindigkeitsregler auf Mitte gestellt und die Start /Stopp Taste gedrückt. Die Maschine näht dann wie von Zauberhand. Bei der BERNINA 570 QE braucht man übrigens nicht extra den Fußanlasser abzustöpseln, um die Funktion zu nutzen und so man kann auch jederzeit via Pedal eingreifen und wieder die Kontrolle übernehmen.

Start/Stopp Taste

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Stich bleibt wirklich schön flach und wenn ich in Zukunft kleine Nähte bei elastischen Stoffen machen oder eine Stoffkante hübsch umnähen möchte, dann werde ich auf jeden Fall gerne zu dem kleinsten Füßchen in meiner Zubehörbox greifen

Der Overlockfuß 2A

Ach ja, und auch der Hund ist mit dem Ergebnis zufrieden. Der Mantel ist fertig und heute gab es passenderweise eine kleine Ladung Schnee, um ihn gleich mal auszuführen.

Dackel im Schnee

Und, kanntet Ihr das Overlockfüßchen und seine praktische und hilfreiche Besonderheit schon? Diese kleine Metallnase ist nämlich wirklich toll und damit werden Overlockstiche an der normalen Maschine richtig schön und können durchaus mal die Overlock ersetzen.

Wenn Ihr den Fuß (und seine Kollegen) noch näher kennen lernen möchtet: HIER hat Birgit interessante Videos für Euch zusammengestellt

Euer Schneiderherz Ute

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Verwendete Materialien: Amann Group Mettler Poly Sheen, Amann Mettler Silk-Finish Cotton
Verwendete Produkte:
BERNINA 570 QE (NEW)
BERNINA 570 QE (NEW)
Overlockfuss # 2
Overlockfuss # 2

Themen zu diesem Beitrag , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Silvia Demand

    Hallo,habe ich durch Ihnen ‘entdeckt,wirklich super,wenn es mal für kurze ‘Strecken’sein soll…,sehr schöne Versäuberungskante.

     

  • Dagmar Klaepperle

    Liebe Ute,

    danke für deinen Beitrag. Ich selbst habe den Fuß noch nie benutzt 🙁 das muss ich mal ausprobieren. Der Hundemantel ist toll geworden. Ist das dein Schnittentwurf oder gekauftes Schnittmuster? Habe Jack Russell Hündin und der Mantel gefällt mir sehr gut. Liebe Grüße Dagmar

    • Schneiderherz

      Liebe Dagmar, der “Schnitt” ist selbstgemacht und einfach mit nem Stoffstück und viel pobieren entstanden.
      Im Netz finden sich ja viele Beispiele, an deren Form man sich grob orientieren kann und dann heißt es: Anpassung ist alles (was unser Dackelmädchen übrigens nicht so erheiternd fand)

      Liebe Grüße Ute

      Ach ja- unbedingt das Overlockfüßchen probieren. Wirklich praktisch!

  • Frauke Peimann

    Liebe Ute,

    sehr hübsches Dackelchen 😉 Da geht mein Herz doch gleich auf. Ich hab dem Dackel von meinen Schwiegereltern vor ein paar Jahren mal einen aus Loden genäht, aber Softshell ist doch nen Stück praxistauglicher.

    Viele Grüße, Frauke

    • Schneiderherz

      Liebe Frauke,
      ja, diese kleinen Sturköpfe wissen einen schon zu erobern…

      In Loden ist so ein Mantel bestimmt auch toll und kernig waldtauglich 😉

      Liebe Grüße
      Ute

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team