Kreative Artikel zum Thema Nähen

Tutorial: Crossbag aus Korkleder nähen

Vor gut 4 Jahren zeigte ich hier im BERNINA Blog eine Korkhandtasche und gab Euch dazu eine Anleitung an die Hand, mit der Ihr dieses Modell aus Stoff nähen konntet. Auf vielfachen Wunsch komme ich nun zurück auf die Version aus Korkleder in einer etwas abgeänderten Variante und gebe Euch dazu nachfolgend eine detaillierte Anleitung. 

Entstanden ist eine kleine Crossbag, doppellagig und somit zweifarbig aus Korkleder gearbeitet.

 

Materialbedarf für die Crossbag:

Schnittmuster Crossbag und Zuschnitt

Zuerst wird das Schnittmuster für die Crossbag ausgedruckt und anschliessend ausgeschnitten. Für die Vorder- und Rückseite der Tasche, werden 2 Teile an der gepunkteten Linie zusammengefügt. Wichtig: die ausgeschnittenen Ausdrucke sind mit den korrekten Maßen versehen. Beim Ausschneiden des Korkleders müssen die jeweiligen Zentimeter noch hinzugefügt werden. Die Nahtzugabe von 1 cm ist in den Endabmessungen integriert.

Das Schnittmuster kann hier als pdf herunterladen werden.

Die kompletten Zuschnitte liegen nun bereit. Es sind insgesamt: 2 Zuschnitte Taschenvorderseite (Farbe a + b); 2 Zuschnitte Taschenrückseite (Farbe a + b); je 2 Zuschnitte Seitenteil (Farbe a + b); 1 Taschenboden, 2 Streifen à 4 cm Breite für den oberen Rand, 2 Rechtecke 3 cm x 10cm für die Aufhängung der Taschenringe.

Nähanleitung Crossbag

Das Vliesofix wird zweimal in der Grösse der Taschenaussenseiten und der Seitenteile zugeschnitten. Hier ist nun Eure Kreativität gefragt. Wer gut zeichnen kann, zeichnet selbst, ansonsten sind freie Malvorlagen aus dem Netz eine gute Hilfe. Gezeichnet wird mit Bleistift auf die glatte Papierrückseite des Vliesofix. Es ist wichtig, dass ein grösseres Motiv gut zentriert positioniert ist. Der Randabstand vom Motiv beim Seitenteil sollte mindestens 3 cm betragen.

Nun bügelt man das skizzierte Vliesofix auf die Rückseite der obenliegenden Korkfarbe auf. Bügeleiseneinstellung: Polyester. Das Muster kann mit einer spitzen kleinen Schere, oder einem Cutter ausgeschnitten werden. Wer mit dem Plotter arbeiten möchte muss vor dem Plotten ebenfalls eine Schicht Vliesofix hinter den Kork bügeln.

Sobald alles fertig ausgeschnitten ist, wird geschichtet. 

Nun können die beiden Einzelteile zu einem Ganzen zusammengebügelt werden. Von rechts nach links liegen hier: untenliegender Kork (schwarz), obenliegender ausgeschnittener Kork (wasserblau) und die abgezogene Papierrückseite des Vliesofix.

Nun legt man den ausgeschnittenen Kork auf den darunterliegenden, kontrastgebenden und bügelt mit einer Lage Backpapier als Schutz beide Lagen Korkleder zusammen. Bügeleiseneinstellung: Baumwolle.

Das aufgebügelte Motiv sollte noch mit einigen Stick- Quilt- oder Geradstichen zusätzlich auf den druntergebügelten Kork fixiert werden.

Nun wird die Tasche bereits zusammengesetzt. Die Seitenteile werden am oberen Teil mit einem Abnäher versehen. Der obere Abstand von der gefalteten Mitte zur Seite beträgt 1,5 cm, die Abnäherlänge 9cm.

Es wird immer von der oberen Kante aus zur Spitze genäht. Nahtenden jeweils gut sichern.

Dann werden die Abnäher zu 2/3 Länge geöffnet.

Für eine schöne Passform der Tasche, die aus relativ dickem Material genäht wird, braucht es zusätzlichen Halt. Dazu wird in die obere Mitte jedes Seitenteils ein Magnetdruckknopf angebracht.

Damit der Taschenboden eine gute Stabilität bekommt, wird er mit einer Lage Decovil light I stabilisiert. Das Vlies wird abzüglich 1,5cm Nahtzugabe vom Zuschnittmass des Bodens zugeschnitten und mittig aufgebügelt. Zum Schutz wird wieder eine Lage Backpapier zwischen Bügeleisen und Korkleder gelegt. Bügeleiseneinstellung: Baumwolle.

Mit Wonderclips wird der Taschenboden nun kantenbündig an die Unterseite des Taschenvorderteils fixiert. Dann markiert man an beiden Anstossecken einen Abstand von 1cm, so dass ein kleines Quadrat entsteht.

Der Taschenboden wird nun zuerst an die Vorder- und anschliessend an die Rückseite der Tasche genäht. Die Nahtzugabe beträgt 1 cm, ebenfalls der Nahtbeginn und das Nahtende (siehe Markierung).

Die beiden seitlichen Nahtzugaben werden mittig zum Taschenboden umgeschlagen. Mit einem 3 mm Geradstich steppt man schmalkantig beide Längskanten ab. Wichtig ist, dass nicht in die offen gelassene 1cm breite Nahtzugabe am Materialende genäht wird.

Nacheinander näht man die Seitenteile ein. Die Kanten liegen passgenau aufeinander. Die Seitenteile ragen mit je 1 cm Überschuss über die abgesteppte Bodennaht. Die Nadel sticht genau an der Kante der Bodennaht ein. Die Nahtenden jeweils gut sichern.

Das Seitenteil wird mit Hilfe von Wonderclips an Vorder- und Rückenteil der Tasche fixiert. An den Bodenecken werden die drei aufeinandertreffenden Lagen Kork so gedreht, dass im “Idealfall” tatsächlich ein einziger Nahtmittelpunkt entsteht. Hier sollte man sich nicht verrückt machen lassen. Das Material ist etwas sperrig und die ausgearbeiteten Ecken sind nie spitz, sondern immer leicht abgerundet, bei diesem Modell (im Endzustand). Es wird immer von oben nach unten in die Ecken genäht, langsam nähen und die Kanten nach und nach neu zusammenschieben, damit eine schöne gerade Linie entsteht.

Die zusammengenähte Aussentasche kann nun gewendet werden. Zuerst drückt man langsam den Taschenboden und die Ecken durch den Korpus hindurch und stülpt nach und nach das Korkleder mit um. Mit den Fingern arbeitet man anschliessend die Bodenecken gut aus. Wie zuvor schon geschrieben, sind sie eher abgerundet, als spitz. 

Insgesamt ist die Aussentasche nun noch sehr unförmig. Zur besseren Formgebung und Stabilisierung werden nun 2 Teile Decovil light I à 28cm x 17cm zugeschnitten.

Diese zugeschnittenen Vliesstücke werden nun bis zum Taschenboden in die Korktasche geschoben und am besten mit einem kleinen Bügeleisen aufgebügelt. Dann kann die Tasche sogar mit Dampf in Form gebügelt werden. Sie wird, wie im fertigen Zustand auf den Fotos zu sehen, gefaltet. Die Aussenkanten liegen paralell, die Magnetdrucknöpfe sind geschlossen, die Seitenteile nach innen gefaltet. Mit einer Lage Backpapier als Schutz werden alle Seitenkanten gut gedämpft.

Das Tascheninnenfutter wird wie die Aussentasche zugeschnitten und genäht. Natürlich fehlen hier die Drucknöpfe, doch bitte nicht die Abnäher vergessen. In das Innenfutter können nach Belieben Innentäschchen angebracht werden.

Für den oberen Abschlussrand aus Korkleder werden nun beide 4 cm breiten Streifen zusammengesetzt. Dazu wird ein kleines Stück Vliesofix auf der Rückseite über die exakt aneinanderliegenden Streifenenden gebügelt. Mit einem Zickzackstich näht man beide Enden zusammen. Die Nahtenden bitte mit einem engen Geradstich sichern. Dann wird die Papierrückseite des Vliesofix entfernt.

Die Vorderseite des zusammengesetzten Korkstreifen schaut nun so aus. Zickzackstich Einstellung: Breite 6mm, Höhe 0,5mm.

Jetzt steckt man den 4 cm breiten Korkstreifen rechts auf rechts an den oberen Taschenrand. Ich gebe es zu: dieser Arbeitsschritt ist an der Tasche der schwierigste, doch ist es machbar. Alternativ kann auch ein farblich passender Stoffstreifen als Abschlussrand angenäht werden. Doch in Kork schaut es einfach viel besser aus.  Genäht wird mit einer Nahtzugabe von knapp 1cm und immer nur Stück für Stück. In den Ecken schlägt man winzige Falten im Korkstreifen um eine gute Passform zu erhalten. 

Mit Wonderclips wird der nach innen umgeschlagene Abschlussrand fixiert und von Hand ans Taschenfutter angenäht. Keine Sorge, das Korkleder reisst dabei nicht ein. Das Polyestergarn zum Annähen nimmt man dabei doppelt.

Nun kommt der lange Trageriemen mit den passenden Aufhängungen dran. Beide kleinen Aufhängerechtecke aus Korkleder werden mit Vliesofix hinterbügelt.

Das Papier wird entfernt, der Taschenriemen Ring wird durchgezogen, dann werden beide Enden exakt aufeinander gelegt. Mit dem Bügeleisen wird einmal kurz drübergebügelt, damit die Aufhängung gut verklebt ist. Dann wird knappkantig, am besten mit dem Geradstichfuss mit Gleitsohle abgesteppt.

Und nun wird der lange Schulterriemen mit dem Schieber versehen.

Ein Ende des Taschenriemens wird durch den Schieber geführt. 

Das überstehende Riemenende wird nun soweit umgeschlafen, dass der Nähfuss bequem neben dem Schieber geführt werden kann. Das umgeschlagene Ende liegt zuunterst. Jetzt wird erneut knappkantig abgesteppt. Die Nahtenden müssen auch hier gut gesichert werden.

Der zweite Taschenriemen Ring folgt vom anderen Ende aus auf den Korkriemen.

Dieses andere Ende des Taschenriemens wird nun auch durch den Schieber geführt – und zwar über das zuvor angenähte erste Ende des Riemens (seitliche Ansicht).

Der zweite Taschenriemenring ist eingezogen (hier fehlt noch das Gegenstück der Aufhängung Nr.2) und auch das zweite Ende ist korrekt durch den Schieber geführt (Ansicht von oben).

Das “leere” Ende des Taschenriemens wird nun soweit durch den Schieber gezogen, dass der zweite Taschenriemen Ring inkl. der angebrachten Korkaufhängung angenäht werden kann.

Hier ist nun die Gesamtansicht, wie beide Enden inkl. Taschenriemen Ring (Aufhängung) und dem eingenähten Schieber zusammengesetzt sind.

Die Korkaufhängungen werden nun schrägt versetzt an der oberen Taschenkante postioniert.

Im Nahtschatten des Abschlussstreifens werden die Aufhängungen mit farblich passendem Garn und einem 3 mm Geradstich festgenäht.

Mit dem Schieber lässt sich der 100cm lange Korktaschenriemen in der Länge verstellen. So kann die Tasche als Umhängetasche, als auch als kurze Handtasche getragen werden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Spass beim Nacharbeiten,

herzlichst,

Jutta

Kostenloses Schnittmuster mit Nähanleitung für eine Tasche aus Kork #schnittmuster #nähen #handtasche #taschennähen #kork #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Kostenloses Schnittmuster mit Nähanleitung für eine Tasche aus Kork #schnittmuster #nähen #handtasche #taschennähen #kork #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Kostenloses Schnittmuster mit Nähanleitung für eine Tasche aus Kork #schnittmuster #nähen #handtasche #taschennähen #kork #bernina #nähanleitung #diy #tutorial #freebie #freebook #kostenlos

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
Zeitaufwand: ein Wochenende
Verwendete Materialien: Decovil light I, Futterstoff, Korkleder, Nähgarn, Quiltgarn, Schieber für Taschenriemen, Schulterriemen aus Korkleder, Taschenringe, Vliesofix
Verwendete Produkte:
BERNINA 880
BERNINA 880
Rücktransportfuss # 1
Rücktransportfuss # 1
Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52
Zickzack-Nähfuss mit Gleitsohle # 52
Geradstichfuss # 53
Geradstichfuss # 53

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

7 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Jutta Hellbach

      Hallo Marliese,

      dankeschön fürs Lob, freut mich sehr. Vielleicht nähst du dir ja auch eine solche Tasche?

      Liebe Grüße,

      Jutta

  • Christel Vollmer-Meergans

    Guten Tag,

    Danke Jutta für diese schöne Anleitung.

    Das wird mein nächstes Projekt.

    LG Christel

     

    • Jutta Hellbach

      Hallo Christel, es freut mich, dass dir die Tasche gefällt. Hab viel Freude beim Nacharbeiten. Liebe Grüße,

      Jutta

  • Erika Bornemann

    Liebe Jutta,

    vielen Dank für die ausführliche Anleitung der schönen,leichten Frühlingstasche, die noch dazu hübsch aussieht und eine interessante Form hat.

    Da muß ich doch gleich mal einen Blick auf meinen Korkvorrat werfen.

    Herzliche Grüße

    Erika

  • Jutta Hellbach

    Hallo Ruth,

    ich selbst habe noch keinen Kork gecuttet, weiss aber von Kursteilnehmerinnen, dass sie schon erfolgreich in dieser Kombination gearbeitet haben. Nur kann ich Dir nicht sagen, ob das Vliesofix mit geschnitten wird. Am besten testest du es an einem kleinen Muster.

    Liebe Grüße,

    Jutta

  • Ruth Ott

    Liebe Jutta

    Herzlichen Dank für die Anleitung der tollen Korktasche! Könnte man ein Cut-Muster mit der Designsoftware erstellen und dann auf dem Kork cutten oder eignet sich das Cut-Tool nicht für Kork?

    Liebe Grüsse Ruth

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team